Leberkolik - Erste Hilfe

Hepatische oder biliäre Kolik - ein Symptomkomplex, der den Verlauf der Cholelithiasis und einiger anderer Erkrankungen des hepatobiliären Systems kompliziert.

Das erste und wichtigste Symptom einer Leberkolik sind Schmerzen. Ein Schmerzanfall tritt normalerweise plötzlich auf. Darüber hinaus vermutet der Patient häufig nicht das Vorhandensein von Problemen in der Leber und in den Gallenwegen, bevor sich das klinische Bild einer Leberkolik entwickelt.

In der Regel weisen die Patienten deutlich auf den Zusammenhang einiger provozierender Faktoren mit dem Auftreten von Schmerzen hin. Diese beinhalten:

  • starker Verzehr von fetthaltigen und würzigen Lebensmitteln;
  • Alkohol;
  • Stress;
  • harte körperliche Arbeit, insbesondere in einer geneigten Position des Körpers;
  • Unterkühlung;
  • bei Frauen - die letzten Monate der Schwangerschaft, die Zeit nach der Geburt, die Zeit der Menstruation.

Leberkoliken treten häufiger abends oder nachts auf. Es kann 30-60 Minuten dauern oder bis zu einem Tag dauern. Der Schmerz ist intensiv, seine Natur ist Schneiden, Nähen, Brennen.

Symptome

Die Schmerzquelle ist im rechten Hypochondrium mit Bestrahlung der Schulter, des Schulterblatts und des Schlüsselbeins lokalisiert. Der Patient befindet sich in einer erzwungenen Position, meistens in der „fetalen Position“ - seitlich, die Beine an den Knien gebeugt und bis zum Kinn gezogen. Aufgeregtes Verhalten, Blässe, kalter Schweiß werden bemerkt..

Andere Symptome gehen oft mit Schmerzen einher:

  • Übelkeit;
  • wiederholtes Erbrechen, danach wird es nicht einfacher;
  • Blähung;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • erhöhter Puls;
  • Temperaturanstieg;
  • Symptome eines obstruktiven Ikterus mit längerem Kolikverlauf (Ikterizität der Haut und der Schleimhäute, Hautjucken, dunkler Urin und Verfärbung des Stuhls).

Hilfe bei Leberkoliken

Der Aktionsalgorithmus umfasst die erste vormedizinische Versorgung, die Angehörige oder Angehörige des Patienten leisten können, sowie eine professionelle medizinische Versorgung.

Erste Hilfe

Eine Leberkolik ist ein Notfall. Der erste Schritt besteht darin, einen Arzt oder ein Notfallteam anzurufen.

Der Patient sollte auf die rechte Seite gelegt werden. Bettruhe muss mit begrenzten scharfen Bewegungen beobachtet werden, da Aktivität zu erhöhten Schmerzen führen kann.

Von einigen Quellen empfohlen, sollte die Anwendung von Wärme oder Kälte auf das rechte Hypochondrium erst angewendet werden, wenn ein Arzt untersucht und eine Diagnose gestellt wurde. So führt beispielsweise bei Vorhandensein von Cholezystitis oder Hepatitis eine Hitzeexposition - ein Heizkissen, ein heißes Bad - zu einer scharfen Aktivierung des Entzündungsprozesses und einer Verschlechterung anstelle der erwarteten Linderung.

Geben Sie dem Patienten kein Essen oder Trinken - jede Aufnahme von Nahrungsmitteln in den Magen-Darm-Trakt kann die Freisetzung von Galle auslösen und infolgedessen eine Verschlechterung bewirken.

Idealerweise ist es vor einer medizinischen Untersuchung besser, keine Medikamente zu verwenden, insbesondere im Fall der ersten solchen Episode eines Anfalls im Leben des Patienten. Die Wirkung von Medikamenten kann die Diagnose erschweren. In einigen Fällen (Alter, Begleiterkrankungen, Schwere der Koliksymptome) können Sie jedoch ein krampflösendes Medikament (No-shpa, Baralgin, Spazmalgon usw.) injizieren. In Tablettenform werden diese Medikamente nicht in der Notfallversorgung eingesetzt..

Wenn sich im Hausmedizinschrank keine krampflösenden Mittel befinden, können Sie Nitroglycerin verwenden - ½ oder 1 Tablette mit 0,5 mg pro Zunge.

Nun, natürlich ist es notwendig, das medizinische Personal, das zu dem Anruf gekommen ist, über ihre Handlungen zu informieren und den Namen und die Dosierung der Medikamente genau anzugeben.

Erste Hilfe

Zunächst sollte das Ambulanzteam oder der örtliche Arzt eine Leberkolik anhand der Symptome des Patienten und der Ergebnisse einer objektiven Untersuchung diagnostizieren. Dann ist es notwendig, eine Differentialdiagnose bei Krankheiten mit ähnlichen Symptomen durchzuführen.

Die medikamentöse Behandlung besteht aus der Verwendung krampflösender Medikamente (Platifillin 0,2%, 2 ml i / m; Atropinsulfat 0,1%, 1 ml i / m; No-Spa oder Drotaverin 2%, 2-4 ml i / m, / in einem Tropfen; Papaverin 2%, 2 ml IM, iv in einer Pipette).

Bei starken Schmerzen wird empfohlen, krampflösende Mittel mit Analgetika (Baralgin 5 ml IM, IV; Analgin 50% 2 ml IM; Ketorolac 1 ml IM bis zu narkotischen Analgetika - Morphin, Tramadol) und Antiemetika zu kombinieren Drogen (cerucal).

Wenn der Anfall gestoppt wurde, muss der Patient in den nächsten Tagen zu einem Termin bei einem Therapeuten geschickt werden, um Empfehlungen zu Ernährung und Behandlung zu erhalten. Oft ist die Ernennung zusätzlicher Untersuchungsmethoden erforderlich, um die Krankheit herauszufinden und zu klären, die den Kolikanfall verursacht hat.

Mit der Fortsetzung des ungebrochenen Angriffs für mehr als 5 Stunden ist das Problem der Notfall-Krankenhauseinweisung in der chirurgischen Abteilung gelöst.

Stationäre Versorgung

Im Krankenhaus wird die Einführung von Schmerzmitteln und krampflösenden Medikamenten fortgesetzt und der Patient sorgfältig überwacht. Eine Reihe diagnostischer Maßnahmen ist vorgeschrieben, um die Diagnose zu klären und den Verlauf des Angriffs zu kontrollieren.

Wenn Schmerzen und andere Symptome längere Zeit nicht behoben sind, ist die Frage des chirurgischen Eingriffs gelöst. Mit positiver Dynamik wird die Behandlung der Ursache von Leberkoliken fortgesetzt..

Gallenkolik - Notfallversorgung

Gallenkolik bezieht sich auf das Auftreten von akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium, die paroxysmaler Natur sind und auf die Dehnung der Gallenblase oder deren Entzündung zurückzuführen sind. Manifestationen von Koliken in der Gallenblase treten bei Frauen häufiger auf, da sie laut Statistik in den meisten Fällen an Cholelithiasis leiden, was die Hauptursache für dieses Symptom ist. Manchmal kann es so ausgeprägt sein, dass eine Person dringend Hilfe benötigt.

Erste Hilfe bei Koliken

Wenn eine Gallenkolik auftritt, sollte die Notfallversorgung für ein solches Symptom wie folgt aussehen:

es ist notwendig, den Patienten von Kleidung zu befreien, die ihn einschränkt;

auf die rechte Seite legen;

Wenn ein Stein in der Gallenblase Koliken verursacht, muss ein Anästhetikum eingeführt werden. Ein Krankenwagenarzt verwendet normalerweise Atropin oder Promedol für diesen Zweck.

Krämpfe können durch die Einführung von Aminophyllin gelindert werden;

Schmerzen mit Cholelithiasis können auch durch Hitze gestoppt werden, die auf die wunde Stelle angewendet wird;

Bei Schmerzen aufgrund einer Cholezystitis sollte die rechte Seite erkältet werden, um eine Bauchfellentzündung zu verhindern.

Wenn die Ursache des Angriffs unbekannt ist oder es trotz aller ergriffenen Maßnahmen nicht möglich war, ihn zu stoppen, muss der Patient dringend ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Behandlung

Wenn ein Patient eine Krankheit hat, die zu einer Gallenkolik führt, hängt die Behandlung dieses Symptoms von der Grunderkrankung ab..

Bei Cholelithiasis ist es notwendig, Steine ​​mit Hilfe einer medikamentösen Therapie oder chirurgisch zu entfernen. Manchmal wird Lipotripsie verwendet, um Steine ​​zu entfernen - Laserzerstörung.

Wenn Koliken infolge einer akuten oder Verschlimmerung einer chronischen Cholezystitis auftreten, kann der Arzt eine antibakterielle Therapie zur Linderung von Entzündungen verschreiben.

Starke Schmerzen während des Anfalls sind ein Indikator für die Ernennung von krampflösenden und analgetischen Mitteln.

Manchmal, wenn die Galle stark stagniert und keine Steine ​​vorhanden sind, müssen Mittel eingesetzt werden, um den Abfluss zu verbessern.

Es ist auch notwendig, eine bestimmte Diät zu befolgen. Das Essen sollte mindestens 5 Mal am Tag sanft sein, das Essen selbst sollte nicht zu kalt oder zu heiß sein. Es wird empfohlen, fettige, würzige und geräucherte Lebensmittel von der üblichen Ernährung auszuschließen. Eine vollständige Ablehnung von Alkohol ist erforderlich.

Während einer Exazerbation sollte ein bestimmtes Regime körperlicher Aktivität eingehalten werden. Was vom behandelnden Arzt individuell beraten werden kann.

Symptome mit Gallenkolik

Anzeichen dafür, dass eine Person einen Anfall von Gallenkoliksymptomen begonnen hat:

Sie beginnen plötzlich, oft nachts, während der provozierende Faktor die Einnahme von Alkohol oder schwerem Essen (fett, gebraten, geräuchert) am Vorabend sowie körperlicher Stress, eine stressige Situation, sein kann. Frauen haben oft Anfälle nach der Geburt oder vor der Menstruation.

Die maximale Schmerzstärke steigt innerhalb einer Stunde.

Dauert nicht länger als sechs Stunden. Längere Schmerzen sind normalerweise ein Zeichen für Cholezystitis..

Die Schmerzen können im rechten Hypochondrium oder im Bereich über dem Nabel beginnen. Stärken Sie sich durch tiefe Atembewegungen oder bei körperlicher Arbeit. Manchmal wird eine Bestrahlung der rechten Schulter oder des Unterarms beobachtet. Bei Vorliegen einer Cholezystitis oder einer Pankreaserkrankung können dem Rücken Schmerzimpulse gegeben werden. Gelegentlich können sich die Schmerzen nach links ausbreiten und einen Anfall von Angina pectoris simulieren, der den Patienten verwirrt und es schwierig macht, eine korrekte Diagnose zu stellen.

Koliken können von anderen Symptomen begleitet sein, die mit einer Verletzung des Ausflusses von Galle verbunden sind - Übelkeit, Erbrechen, Fieber und einem längeren Anfall, der mit einer Gelbfärbung der Haut endet, die sich jedoch nicht intensiv äußert und innerhalb von 3-4 Tagen verschwindet.

Schmerzen mit Gallenkoliken können unterschiedlich sein - stark, pochend oder stumpf, schmerzhaft, jedoch müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, wenn sie auftreten.

Ohne angemessene Behandlung und Diät kann es wiederholt zu Koliken kommen, aber gleichzeitig fühlt sich der Patient in der Zwischenzeit normalerweise gut.

Was tun mit Gallenkoliken? Wenn Sie wiederholt Anfälle haben, müssen Sie sich auf jeden Fall einer Untersuchung in der Klinik unterziehen, um die Diagnose zu bestätigen und weitere Behandlungstaktiken festzulegen. Dies muss getan werden, da solche Anzeichen nicht nur bei Erkrankungen der Gallenblase auftreten können, sondern auch bei Pankreatitis, Magengeschwüren und Koliken im Zusammenhang mit der Pathologie der rechten Niere.

Um die Diagnose in der modernen Medizin zu klären, gibt es eine Reihe von Studien. Ein Arzt kann normalerweise einen Ultraschall, eine Röntgenaufnahme, einen Zwölffingerdarm oder eine Blutuntersuchung verschreiben und erst dann ein Schema, eine Diät und Medikamente verschreiben.

Wenn Sie dennoch plötzlich von einem Anfall von Gallenkolik überholt werden, besteht die erste Hilfe in diesem Fall darin, dringend einen Krankenwagen zu rufen. Sie sollten keine starken Schmerzmittel einnehmen, bevor der Arzt eintrifft, da die Linderung der Schmerzen es schwierig machen kann, eine korrekte Schlussfolgerung über die Ursache ihrer Entstehung zu ziehen. Wenn es absolut keine Möglichkeit gibt zu ertragen, können Sie ein paar Tabletten Drotaverin (no-shp) trinken..

Sie sollten kein Heizkissen auf eine schmerzende Stelle legen, ohne die Ursache der Schmerzen genau zu kennen, da dies bei schweren Entzündungen zu einer Bauchfellentzündung führen kann.

Sie sollten auch auf das Essen verzichten, und wenn ein trockener Mund auftritt, sollten Sie klares Wasser trinken. Gleichzeitig wird nicht empfohlen, Getränke in Form von Tee, Kaffee oder Kräuterkochungen zu trinken. Wenn Koliken von Übelkeit begleitet werden, sollte der Magen gereinigt werden..

Vor der Konsultation eines Arztes wird empfohlen, die Körpertemperatur zu messen. Ihre Zunahme spricht in der Regel von der Verbindung des Entzündungsprozesses.

Auch nach Beendigung des Angriffs wird empfohlen, die Farbe von Urin und Kot zu verfolgen. Seine Änderung kann auf eine Verletzung der Gallenwege hinweisen. Es ist besonders gefährlich, wenn ein Stein übrig bleibt und weiterhin zur Behinderung des Abflusses beiträgt. In diesem Fall ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich, auch wenn keine schweren Symptome vorliegen.

Gallenblasenprobleme - Video

Präventivmaßnahmen

Um Ihren Körper nicht zum Auftreten einer primären oder wiederholten Gallenkolik zu bringen, müssen Sie rechtzeitig und schnell einen Arzt konsultieren, wenn auch nur geringfügige Anzeichen für eine Veränderung der Funktion der inneren Organe - Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse oder Zwölffingerdarm - vorliegen.

Wenn Sie ein Behandlungsschema verschreiben, müssen Sie es genau befolgen und alle Empfehlungen befolgen.

Übergewicht spielt eine große Rolle beim Auftreten von Verstößen im Zusammenhang mit dem Abfluss von Galle, daher sollten Sie eine Fasten-Diät einhalten.

Sie müssen rational essen und dürfen aufgrund der großen Intervalle zwischen den Mahlzeiten keine Stagnation der Galle zulassen.

Verfolgen Sie, welche Lebensmittel einen Schmerzanfall verursachen konnten, und versuchen Sie, sie nicht zu essen..

Bei Frauen mit Gallenblasenproblemen wird die Einnahme von hormonellen Kontrazeptiva in Tablettenform nicht empfohlen.

Autor: Lapushanskaya V.V., Allgemeinarzt

Notfallversorgung bei Leberkoliken

Schmerzhafte und unangenehme Empfindungen im Körper mit verschiedenen Arten von Krankheiten sind Symptome, die täglich bei Millionen von Menschen auftreten. Dies ist auf die Reaktion des Nervensystems nicht sicher Reizung seiner Fasern zurückzuführen. Es ist dieser Prozess, der bei verschiedenen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege auftritt, die eine Leberkolik verursachen. Bei dieser Manifestation der Krankheit sollte eine symptomatische Behandlung korrekt durchgeführt werden, um Schmerzen zu beseitigen. Dazu sollten Sie über die korrektesten und vollständigsten Informationen zu einem solchen Symptom verfügen..

Wie erkennt man Leberkoliken

Ein Symptom wie eine Leberkolik ist eine Folge von Erkrankungen des hepatobiliären Typs, die ihren Verlauf erheblich verkomplizieren. Die Hauptmanifestation dieser Pathologie sind Schmerzen, die im rechten Hypochondrium an der Stelle der Leber und der Gallenblase lokalisiert sind. Das Auftreten unangenehmer Empfindungen tritt in den meisten Fällen recht hell und plötzlich auf.

In den meisten Fällen ist eine Leberkolik das erste Anzeichen für bestimmte Krankheiten oder Probleme sowohl mit der Leber als auch mit der Gallenblase oder den Gallenwegen..

Am häufigsten macht sich eine Leberkolik abends oder nachts bemerkbar. Die Dauer ist nicht vorhersehbar - der Schmerz kann von einer halben Stunde bis zu einem Tag dauern. Es hat einen ziemlich intensiven, schneidenden, nähenden und brennenden Charakter und durchbohrt manchmal die gesamte Bauchhöhle.

An sich tritt eine Leberkolik selten auf. Für seine Manifestation sind bestimmte provozierende Faktoren notwendig, aus denen Folgendes werden kann:

  1. Essen von fettigen, gebratenen, salzigen oder würzigen Lebensmitteln (meistens in großen Mengen).
  2. Alkoholmissbrauch. Alkohol kann bestimmte Funktionsstörungen vieler Systeme verursachen, einschließlich des Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems.
  3. Stress und psycho-emotionaler Stress. Das neurologische System des menschlichen Körpers wird in solchen Situationen sehr verletzlich, weshalb es selbst die kleinsten Probleme, die ihn umgeben, nicht bewältigen kann.
  4. Die Durchführung schwerer körperlicher Aktivität (in den meisten Fällen im Zusammenhang mit Biegen oder Heben von Gewichten). Ein solches Verhalten kann zu einer Verschärfung bestehender Krankheiten führen..
  5. Teilweise und vollständige Unterkühlung des gesamten Körpers. In diesem Fall kann sich der Patient erkälten, wodurch seine Immunität den größten Teil seiner Kraft für eine frühzeitige Rehabilitation lenkt, wodurch sich eine Kolik in der Leber manifestieren kann.
  6. Das letzte Trimenon der Schwangerschaft, die Zeit nach der Geburt oder die Zeit der Menstruation. In diesen Fällen besteht das Hauptproblem der Mutter darin, dass sich ihr hormoneller Hintergrund erheblich ändert, wodurch alle Organismen und Methoden.

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Leberkoliken erkennen und die Ursache in der Leber verstehen..

Erste Hilfe Erste Hilfe

Die Leberkolik ist so intensiv, dass für eine kranke Person eine Notfallversorgung erforderlich ist. Deshalb sollten Sie sofort, als sich dieses Symptom zu manifestieren begann, ein Krankenwagenteam anrufen oder einen Arzt konsultieren. Es lohnt sich nicht, die Behandlung selbst zu beginnen. Es sollten jedoch einige Empfehlungen befolgt werden, um die Situation zu verbessern:

  • Um die Manifestation von Schmerzen zu verringern, sollte eine kranke Person auf der rechten Seite ihres Körpers liegen. In Zukunft ist es notwendig, die Bettruhe vollständig einzuhalten und eine begrenzte Anzahl von Bewegungen auszuführen. Aktivität kann erhöhte Schmerzen auslösen.
  • Einige Menschen empfehlen häufig bei Leberkoliken, warme oder kalte Gegenstände und Dinge an der Stelle aufzutragen, an der sich der Schmerz ausbreitet. In der Tat ist dies ein falscher Rat, da es sich nicht lohnt, die Leber oder nahe gelegene Gewebe mit thermischen oder kalten Faktoren zu beeinflussen, bevor die Diagnose gestellt wird. Dies kann die Entwicklung der Krankheit, eine Verschlechterung der Gesundheit einer Person oder eine Verstärkung der Schmerzen hervorrufen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass bei Cholezystitis oder Hepatitis ein herkömmliches Heizkissen, das am rechten Hypochondrium angebracht ist, Entzündungen verschlimmern und den Allgemeinzustand einer kranken Person verschlechtern kann. In diesem Fall kann das Problem sogar auf nahegelegene Gewebe um die Leber oder die Gallenblase wachsen..

  • Das Trinken oder Essen von Lebensmitteln mit Leberkolik ist strengstens untersagt. Dies liegt an der Tatsache, dass alle Produkte den Gallenfluss in den Magen-Darm-Trakt und die Bildung von Enzymen für die normale Verdauung verursachen können. Bei bestimmten Krankheiten verschlechtert dies die Situation nur..
  • Es lohnt sich nicht, Medikamente einzunehmen, bevor der Krankenwagen eintrifft. Es ist besonders wichtig, diese Empfehlung für Personen einzuhalten, die zum ersten Mal an einer Leberkolik leiden und ihre eigene Diagnose nicht kennen. In einigen Fällen können Sie bei sehr starken Schmerzen oder bei Vorliegen bestimmter Krankheiten ein krampflösendes Mittel injizieren. In solchen Fällen können No-shpa, Baralgin oder Spazmalgon injiziert werden. In Tablettenform sollten diese Medikamente am besten nicht eingenommen werden, da in diesem Fall der Verdauungstrakt gereizt wird.
  • Eine Alternative zu den oben genannten Medikamenten kann eine halbe Tablette (oder das Ganze) Nitroglycerin sein, die unter die Zunge einer kranken Person gelegt wird. Gleichzeitig sollten Ärzte, die am Ort des Anrufs ankommen, auf jeden Fall alle Mittel und Maßnahmen angeben, die als Erste Hilfe ergriffen wurden.

Wie man Koliken in der Leber lindert

Nach dem Eintreffen des Krankenwagens muss der Arzt den Zustand des Patienten beurteilen, eine vorläufige Analyse durchführen und den Patienten zur gründlicheren Diagnose an eine medizinische Einrichtung überweisen. Der Patient sollte zuerst einen Gastroenterologen um Hilfe bitten. Abhängig von den nachfolgenden Ergebnissen von Tests und Untersuchungen müssen möglicherweise Hepatologen, Ultraschalldiagnostiker und in einigen Fällen sogar Chirurgen konsultiert werden..

Medikamente unmittelbar nach der Ankunft eines Krankenwagens sollten darin bestehen, bestimmte krampflösende Medikamente einzunehmen. Ihr Arzt kann Ihnen folgende Arzneimittel empfehlen:

  • Platifillin, 0,2 Prozent - intramuskuläre Injektion von 2 Millilitern des Wirkstoffs;
  • Atropinsulfat 0,1 Prozent - intramuskuläre Injektion von 1 Milliliter Wirkstoff;
  • No-Shpa oder Drotaverin 2% - intravenöse Pipette;
  • Papaverin 2% - eine intravenöse Pipette oder intramuskuläre Injektion mit einer Dosis von 2 Millilitern des Wirkstoffs.

Wenn der Schmerz nach der Einnahme von krampflösenden Mitteln nicht aufhört, können einige Arten von Arzneimitteln mit analgetischer Wirkung zu ihnen beitragen:

  • Baralgin - intramuskuläre oder intravenöse Injektion von 5 Millilitern;
  • Analgin 50 Prozent - intramuskuläre Injektion von 2 Millilitern;
  • Ketorolac - intramuskuläre Injektion in einer Dosis von 1 Milliliter Wirkstoff;
  • Morphin und Tramadol - in den schwierigsten Fällen wird die Dosierung vom Arzt ausgewählt.

In einigen Fällen können Übelkeit und Erbrechen bei Schmerzen auftreten. In solchen Fällen wird den Patienten empfohlen, Cerucal einzunehmen..

Wenn der Angriff in Zukunft nicht vollständig gestoppt wurde, sollten Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden, um die Ernährung anzupassen und zusätzliche Empfehlungen zu erhalten. Wenn es nicht möglich ist, die Symptome innerhalb von 5 Stunden zu beseitigen, sollte der Patient dringend zur Operation an die chirurgische Abteilung überwiesen werden.

Was kann man nicht machen

Leberkolik bezieht sich auf solche Pathologien, bei denen es einer kranken Person strengstens untersagt ist, bestimmte Arten von Handlungen auszuführen. Dies ist in erster Linie auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie die Diagnose erschweren, das Fortschreiten der Krankheit ermöglichen und auch die Gesundheit verschlechtern können.

Ärzte empfehlen den Patienten nicht:

  • alle aktiven körperlichen Bewegungen;
  • Medikamente einnehmen, ohne einen Arzt zu konsultieren;
  • Wasser und Lebensmittel konsumieren, wenn dies nicht von einem Arzt genehmigt wurde;
  • Wenden Sie warme oder kalte Dinge an schmerzhaften Stellen an.
  • Massieren oder palpieren Sie Bereiche, in denen Schmerzen zu spüren sind.

Alle oben genannten Aktionen können eine unvorhergesehene Reaktion des Körpers verursachen. Für eine schnellere Genesung sollten Sie den Rat des behandelnden Arztes voll und ganz vertrauen und ihm zuhören, der aufgrund seiner Erfahrung eine professionelle Schlussfolgerung über die diagnostischen Methoden und Methoden zur Behandlung der Krankheit ziehen kann. Es ist unmöglich, Leberkoliken allein oder mit Hilfe traditioneller Heiler zu heilen. In einigen Fällen können solche Methoden unangenehme Symptome für einige Zeit beseitigen, aber es scheint unmöglich, die Ursache der Krankheit vollständig zu beseitigen.

Leberkolik ist in einigen Fällen ein so unangenehmes Symptom, dass es in keinem Fall ignoriert werden kann. Es ist wichtig, alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu beseitigen oder zumindest die Intensität der Manifestation zu verringern. In diesem Fall sollten Sie Ihrem Zustand keinen Schaden zufügen und qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Selbst bei unerträglichen Schmerzen ist es unmöglich, alle Maßnahmen zur Beseitigung von Leberkoliken rücksichtslos anzuwenden.

Gallenkolik Notfall

Gallenkoliken sind eine der typischen Manifestationen einer Gallensteinerkrankung. Bei Gallenkoliken können Schmerzattacken mehrere Minuten oder mehrere Stunden dauern. Manchmal dauert der Schmerz bis zu zwei Tage, hört dann auf und setzt sich dann fort. Zuerst treten Schmerzen im rechten Hypochondrium auf und breiten sich dann im gesamten Bauch aus. Es kommt vor, dass ein Schmerzanfall mit einer guten Gesundheit beginnt, aber oft geht ihm ein Gefühl der Schwere unter der rechten Rippe oder in der Magengegend und Übelkeit voraus.

Ursachen der Gallenkolik

Eine Gallenkolik kann durch einen Stein verursacht werden, der sich auf dem Weg des Ausflusses von Galle in den Darm befindet, durch einen Krampf der glatten Muskulatur oder durch eine Überdehnung der Gallenblase und ihrer Kanäle.

Ein Anfall von Gallenkolik kann durch Stress, übermäßigen Alkoholkonsum, würzige oder reichlich fetthaltige Lebensmittel, körperliche Aktivität in einer geneigten Position (Gartenarbeit, Waschen usw.), Reiten, Schütteln, Überlastung, Unterkühlung usw. ausgelöst werden..

Symptome einer Gallenkolik

Bei Gallenkoliken sind folgende Symptome charakteristisch:

  • Übelkeit;
  • wiederholtes Erbrechen;
  • Intensiver akuter Schmerz unter der rechten Rippe, der sich bis zu Rücken, Nacken, rechtem Schulterblatt und Schulter erstreckt und sich manchmal über den Bauch ausbreitet.

Ein Schmerzanfall beginnt normalerweise nachts, der Schmerz wird beim Einatmen und wenn eine Person auf der linken Seite liegt, stärker. Der Patient muss mit erhobenen Beinen auf der rechten Seite liegen.

Ein Schmerzanfall geht mit Fieber, Feuchtigkeit und Blässe der Haut einher, manchmal mit Gelbsucht. Gelbsucht tritt aufgrund der Entwicklung eines obstruktiven Ikterus auf. Es wird auch ein Aufblähen beobachtet, der Patient hat einen verfärbten Kot und dunklen Urin.

Ein Anfall von Gallenkolik kann mehrere Minuten dauern, kann jedoch mehrere Tage dauern. Dieser Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe. Wenn also die ersten Symptome einer Gallenkolik auftreten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Notfallversorgung bei Gallenkoliken

Die Notfallversorgung hängt in der Regel von der Ursache der Gallenkolik ab.

Wenn aufgrund einer Gallensteinerkrankung eine Kolik aufgetreten ist, ist es zunächst erforderlich, die Schmerzen zu beseitigen. Zu diesem Zweck werden dem Patienten subkutan ein Milliliter einer 1 bis 2% igen Lösung von Promedol und ein Milliliter einer 0,1% igen Lösung von Atropinsulfat verabreicht. Bei leichten Koliken reicht dies manchmal aus, um Schmerzen zu lindern.

In schweren Fällen wird zusammen mit Atropin ein Milliliter einer 2-prozentigen Omnopollösung subkutan oder ein Milliliter einer 1-prozentigen Salzsäuremorphinlösung verabreicht. Die intramuskuläre Injektion von Aminophyllin wird zur Linderung von Krämpfen eingesetzt. Die Verwendung von Umschlägen, Heizkissen und Wärmflaschen ist auch zur Schmerzlinderung wirksam..

Bei Übelkeit und Erbrechen sollte es zwei- bis dreimal täglich oral mit einem Esslöffel Chloroformwasser oder einem oder zwei Esslöffeln einer 0,5-prozentigen Novocainlösung eingenommen werden.

Wenn während eines Schmerzanfalls einer Gallenkolik ein kollaptoider Zustand auftritt, sollten dem Patienten ein oder zwei Milliliter Cordiamin oder ein Milliliter 10 Prozent Koffein verabreicht werden.

Nach dem Ende eines akuten Schmerzanfalls kann der Patient zur weiteren medizinischen und diätetischen Behandlung zu Hause gelassen werden. Wenn der Anfall nicht vollständig gestoppt wurde, wird der Patient in die therapeutische Abteilung eingeliefert.

Wenn die Ursache für einen Anfall von Gallenkolik eine akute Cholezystitis ist, wird empfohlen, den Magen in der Gallenblase zu erkälten, um das Auftreten einer lokalen Peritonitis zu verhindern.

Bei erhöhten Temperaturen werden Antibiotika beispielsweise zweimal täglich für 250.000 bis 500.000 Einheiten Streptomycin verschrieben. Die beste Wirkung wird in Kombination mit Chloramphenicol oder Syntomycin erzielt.

Wenn eine Gallenkolik auftritt, wird der Schmerzanfall wie bei einer Gallensteinerkrankung durch die Ernennung von Beruhigungsmitteln (Baldrian und Brom) gelindert..

Notfallalgorithmus für Gallenkoliken

Notfallversorgung bei Leberkoliken

Hepatische (Gallen-) Kolik ist das Ergebnis des Fortschreitens der Gallensteinerkrankung. Patienten, bei denen das Vorhandensein von Steinen den natürlichen Gallenfluss in den Zwölffingerdarm stört, benötigen regelmäßig eine Notfallversorgung bei Leberkoliken.

Statistiken zeigen, dass paroxysmale Schmerzen alle 10 Männer und alle 5 Frauen überholen. Jede mit der Leber und der Gallenblase verbundene Pathologie kann zu einer Leberkolik führen, die Erste Hilfe im Notfall erfordert.

Ursachen und Symptome

Leberkoliken treten aufgrund überlappender Gallengänge auf. Das heißt, Galle kann den Körper nicht frei verlassen. Sie versucht, Steinen oder Sand zu widerstehen und wirkt auf das Muskelgewebe der Gallenblase und ihrer Kanäle, was zu Krämpfen führt, die dem Patienten unerträgliche Schmerzen bereiten.

Die folgenden Faktoren lösen Krämpfe aus:

  • Vollständige oder teilweise Blockierung der Gallenwege mit Steinen oder Sand;
  • Cholezystitis und andere chronische Pathologien der Gallenblase und der Leber;
  • Stress;
  • Alkoholabhängigkeit;
  • Essen von fetthaltigen oder geräucherten Lebensmitteln in großen Mengen;
  • Übermäßige körperliche Aktivität, die mit häufigem Kippen des Körpers verbunden ist.

Die Manifestation derartiger Schmerzen bei Frauen ist mit zyklischen Veränderungen im Körper verbunden. Sie treten häufig im letzten Trimenon der Schwangerschaft, in der Zeit nach der Geburt und während der Menstruation auf.

Die Gallensteinkrankheit manifestiert sich in scharfen Schmerzanfällen, deren Dauer zwischen 30 Minuten und 24 Stunden variiert.

Leberkoliken treten am häufigsten abends oder nachts auf und manifestieren sich auf der rechten Seite des Bauches in den Rippen. Manifestationen von Schmerz verstärken sich, wenn eine Person Luft holt.

Wenn die Erste Hilfe für den Angriff nicht rechtzeitig geleistet wurde, können schwerwiegende Komplikationen in Form von Pankreatitis oder Darmverschluss auftreten.

Eine Notfallversorgung bei Gallenkoliken wird angeboten, wenn der Patient die folgenden Symptome aufweist:

  • Starker Schmerz unter den rechten Rippen durchdringender oder schneidender Natur, der sich allmählich auf andere Körperteile ausbreitet;
  • Schwere paroxysmale Übelkeit;
  • Kot nimmt einen hellen, fast weißen Farbton an und der Urin wird dunkler;
  • Während der Palpation des Leberbereichs verspürt der Patient unangenehme Empfindungen, es ist eine offensichtliche Muskelspannung zu spüren;
  • Verletzung des Stuhls, manifestiert in Verstopfung oder Durchfall;
  • Wiederholtes Erbrechen, danach verspürt der Patient keine Erleichterung mehr.

Bei Koliken ist es besser, wenn der Patient auf der rechten Seite liegt und die Beine an den Knien beugt. Diese Haltung wird dazu beitragen, die Manifestationen von Schmerzen zu reduzieren.

Ein sofortiger Anruf beim medizinischen Personal ist erforderlich, wenn die folgenden Symptome eines Anfalls zu den Hauptsymptomen hinzugefügt werden:

  • Erhöhte Körpertemperatur
  • Die Haut wird ikterisch oder blass;
  • Erhöhtes Schwitzen;
  • Aufblähen.

Dringender Handlungsbedarf

Die erste Notfallreaktion bei Leberkoliken besteht darin, einen Krankenwagen zu rufen.

Bevor die Spezialisten eintreffen, erhält der Patient zu Hause Erste Hilfe.

Wirkungsalgorithmus zur Verringerung der Manifestation von Symptomen einer Leberkolik:

  • Beruhigen Sie den Patienten und erklären Sie, dass die Ärzte bereits gerufen wurden und er qualifizierte Hilfe erhalten wird.
  • Geben Sie dem Patienten ein krampfhaftes Analgetikum. Bei schwerer Übelkeit und anhaltendem Erbrechen ist es besser, das Analgetikum intramuskulär zu verabreichen.
  • Legen Sie ein Heizkissen unter die rechte Seite des Patienten, da Hitze Krämpfe wirksam lindert.

Es ist möglich, Wärme zu verwenden, um Krämpfe nur mit der vollen Sicherheit zu lindern, dass der Patient keine Gallenfunktionsstörung hat und auch keine Bewegung von Steinen im Gallensystem vorliegt. In diesen Fällen sind thermische Verfahren verboten. Wenn die vorläufige Diagnose des Patienten nicht durchgeführt wurde, können Sie kein Risiko eingehen: Es ist besser, thermische Eingriffe abzulehnen.

Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die während der Notfallversorgung bei Gallenkoliken strengstens verboten sind:

  • Um den Patienten vor der Ankunft von Spezialisten zu bewegen oder ihm zu ermöglichen, sich unabhängig zu bewegen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie vollkommen beruhigt sind.
  • Jegliches Abtasten, Streicheln und Massieren an der Stelle der Schmerzlokalisation ist verboten.
  • Geben Sie dem Patienten zu essen oder zu trinken, da Essen und Flüssigkeit einen neuen Teil der produzierten Galle verursachen, was die Symptome verstärkt.

Die weitere Behandlung wird von Ärzten festgelegt und zielt darauf ab, die Ursache der schmerzhaften Symptome zu beseitigen..

Diagnose und Behandlung

Nach dem Krankenhausaufenthalt werden dem Patienten die erforderlichen diagnostischen Maßnahmen verschrieben, um die Gründe für eine Leberkolik herauszufinden.

Dazu gehören folgende Umfragen:

  • Eine Blutuntersuchung bestätigt oder leugnet das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses.
  • Eine Urinanalyse kann Gelbsucht signalisieren;
  • Die Röntgenaufnahme zeigt in 15% der Fälle das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase.
  • Die Ultraschalldiagnostik kann nicht nur das Vorhandensein von Steinen erkennen, sondern auch deren Größe und genaue Position bestimmen.

Wenn die Steine ​​gerade erst ihre Entstehung begonnen haben und sehr klein sind, kann ein Ultraschall sie nicht immer erkennen. In diesem Fall werden komplexe oder kombinierte Diagnosemethoden verwendet..

Die Behandlung von Leberkoliken erfolgt nach zwei Methoden: therapeutisch und chirurgisch.

Die Therapie der Krankheit zielt darauf ab, Schmerzen zu beseitigen und Krämpfe zu lindern. Dem Patienten wird eine strenge Diät vorgeschrieben, die eine vollständige Ablehnung von salzigen, fettigen und geräucherten Lebensmitteln beinhaltet. Darüber hinaus zeigt sich am ersten Tag nach dem Krankenhausaufenthalt eine vollständige Ablehnung von Nahrungsmitteln. Ein wichtiger Punkt bei der diätetischen Behandlung ist die Erhöhung des täglichen Flüssigkeitsverbrauchs.

Komplikationen, die im Entzündungsprozess der Gallenblase und der Bewegung von Steinen auftreten, werden nur chirurgisch behandelt.

Helfen Sie Volksheilmitteln

Viele Patienten, die mit Manifestationen von Leberkoliken konfrontiert sind, bevorzugen die Verwendung traditioneller medizinischer Rezepte für Präventionsmethoden. Es ist sofort zu beachten, dass sie nur nach vorheriger Rücksprache mit einem Arzt und einem Test auf das Fehlen einer allergischen Reaktion auf die in der Formulierung enthaltenen Bestandteile verwendet werden können.

Jede selbst die effektivste traditionelle Medizin kann die Ursache der Nierenkolik nicht heilen! Ihre Verwendung ist nur für komplexe Therapie- oder prophylaktische Zwecke angezeigt..

  • Rezept Nummer 1.

Der Saft einer Zwiebel wird in kochendem Wasser im Verhältnis 1 zu 1 verdünnt. Nehmen Sie 1 EL vor den Mahlzeiten ein. l.

50 g Senna und die gleiche Menge Sanddornrinde werden in einer mit Wasser gefüllten Pfanne (500 ml) zum Kochen gebracht. Nachdem sie das Feuer reduziert haben und eine halbe Stunde lang schmachten.

In die resultierende Brühe ein wenig Rosinen geben und weitere 15 Minuten kochen lassen.

Nach dem vollständigen Abkühlen wird der Heilmischung ein Hagebuttenextrakt zugesetzt..

Die Behandlung mit diesem Mittel sollte mindestens zwei Wochen täglich dauern. Einnahme von Medikamenten vor den Mahlzeiten für 1 EL. l.

Präventionsmethoden

Wenn die Leberkolik rechtzeitig und korrekt gestoppt wurde, ist die Prognose für eine erfolgreiche Behandlung positiv.

Unabhängig von der Art der Behandlung ist es jedoch nach erfolgreicher Behandlung wichtig, bestimmte Präventionsregeln einzuhalten, damit der Anfall nicht erneut auftritt.

  1. Gute Ernährung, die die Verwendung von "schädlichen" Lebensmitteln eliminiert. Sie müssen 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen essen. Es ist wichtig, die Salzaufnahme zu minimieren und die tägliche Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen..
  2. Kompensierte, richtig verteilte körperliche Aktivität, einschließlich Schwimmen, tägliches Gehen im Freien und einfache Gymnastikübungen.
  3. Begrenzung von psychischem Stress und Stresssituationen.
  4. Jährliche und indikationsbedingte vorbeugende Untersuchungen.

Manifestationen von Koliken während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft belastet ein schnell wachsender Fötus den Bewegungsapparat und die inneren Organe zusätzlich.

Manifestationen von Leberkoliken während der Schwangerschaft sind eine Folge chronischer Erkrankungen der Leber und der Gallenblase, deren Symptome sich aufgrund zahlreicher Veränderungen im weiblichen Körper verschlimmern.

Unabhängige Versuche zur Behandlung von Leberkoliken und deren Ursachen während der Schwangerschaft sind nicht zulässig!

Angesichts der Schwere der Pathologie sollten schwangere Frauen, bei denen zuvor Leber- und Gallengangsprobleme diagnostiziert wurden, regelmäßig Spezialisten konsultieren, um einen Kolikanfall zu verhindern.

Die beste vorbeugende Maßnahme für werdende Mütter ist eine sparsame Ernährung. Richtig ausgewählte Lebensmittelprodukte lassen nicht nur das Auftreten von Leberkoliken nicht zu, sondern verbessern auch das allgemeine Wohlbefinden einer schwangeren Frau und wirken sich am besten auf die Entwicklung ihres zukünftigen Babys aus.

Gallenkolik

Allgemeine Information

Gallenkolik ist eine pathologische Erkrankung, die von scharfen Schmerzen im rechten Hypochondrium begleitet wird. In der Regel handelt es sich um ein Signal für eine Gallensteinerkrankung, andere Pathologien der Gallenblase und der Gallenwege, die 11% der Gesamtzahl der Erkrankungen des Verdauungssystems ausmachen.

Pathogenese

Der Gallen- oder Leberkolik (Code für mcb-10: K80.5) geht am häufigsten eine Gallensteinerkrankung voraus, bei der der Ausfluss von Galle, die Bildung von Sand, Steinen, Schleimpfropfen - Cholelithiasis und infolgedessen die Blockade des Gallensystems - intrahepatisch und / oder allgemein verletzt wird Kanäle (Choledocholithiasis). Gallenschmerzen treten als Folge einer Verstopfung der Gallenwege (teilweise oder vollständige Blockade) auf, sind mit einem Druckanstieg verbunden und infolgedessen mit einer Expansion und einem Krampf der glatten Muskeln.

Die Struktur der Gallenwege und die Arten der Obstruktion

Wenn sich Gallensteine ​​im Körper oder am unteren Ende der Gallenblase befinden, hat die Pathologie kein klinisches Bild, aber eine Bewegung entlang der zystischen Gänge verursacht einen Anfall von Leberkolik und eine mögliche Infektion. Abhängig von der Stelle, an der der Stein stoppt, können Wassersucht, Empyem, Bauchfellentzündung und Perforation auftreten. Bei vollständiger Verstopfung des Gallengangs kommt es zu einer aufsteigenden Infektion und Cholangitis.

Bei der Choledocholithiasis wird normalerweise die Villar-Triade beobachtet - Gallenkolik, Fieber und Gelbsucht. In Fällen einer plötzlichen Blockade der Gallenwege kann es zu keiner Infektion und folglich zu keinem Temperaturanstieg kommen.

Einstufung

Die Gallenkolik ist verkrampft oder konstant, mit oder ohne infektiösen Prozess. Es dauert 15 Minuten bis mehrere Stunden und tritt hauptsächlich nachts oder abends auf.

Die Gründe

Verschiedene Pathologien der Leber und der Gallenwege können die Entwicklung einer Gallenkolik provozieren, darunter:

Die provozierenden Faktoren der Gallenkolik sind:

  • plötzliche Bewegungen und Gewichtheben;
  • die Verwendung von fettigen, gebratenen, würzigen, geräucherten oder zu würzigen Gerichten sowie andere Fehler in der Ernährung;
  • Alkoholmissbrauch
  • sitzender Lebensstil;
  • Alter über 40;
  • Einnahme hormoneller östrogenhaltiger Medikamente;
  • Fälle von geistigem und körperlichem Stress und Stress;
  • verbogene Arbeit und andere Aktivitäten.

Symptome einer Gallenkolik

Die Hauptsymptome einer Leberkolik sind schwere akute Schmerzen, die plötzlich und scharf unter der rechten Rippe auftreten und sich im gesamten Bauch ausbreiten (ausstrahlen) und den Zwischenraum und die rechte Schulter erreichen können. Gallenkoliken können mehrere Stunden dauern (ca. 2-6) und verändern im Gegensatz zu anderen Arten von Koliken und Schmerzen nicht ihre Intensität. Die Art des Schmerzsyndroms beim Nähen, Schneiden und Reißen kann begleitet sein von:

  • Fieber (Temperatur steigt zu subfebril an);
  • Schüttelfrost;
  • juckende Haut;
  • eine Änderung der Farbe des Urins in Richtung der Verdunkelung aufgrund des Vorhandenseins von Bilirubin und der Verfärbung des Kots - aufgrund des Fehlens von Urobilin;
  • die Entwicklung von ikterischer Haut nach 12-24 Stunden;
  • Übelkeit und Erbrechen sowie Gallenverunreinigungen können im Erbrochenen auftreten;
  • Geschmacksstörungen - Trockenheit und Bitterkeit im Mund;
  • Blähungen;
  • dyspeptische Störungen, Schweregefühl, Blähungen und Instabilität des Stuhls;
  • Angst und aufgeregtes Verhalten mit Schreien, Stöhnen und dem Wunsch, von einer Seite zur anderen zu eilen.

Leberkoliken bei Männern können mit Anzeichen von Herzinsuffizienz kombiniert werden: mit Atemnot, Zyanose, Tachykardie, arterieller Hypotonie, Anzeichen von Mikrozirkulationsstörungen wie "Marmorhautfarbe". Aufgrund spastischer Kontraktionen der Schließmuskeln, erhöhtem intravesikalem Druck und Überdehnung der Wände der Galle können Schmerzen schmerzen und geschwächt werden.

Die Symptome einer Leberkolik bei Frauen unterscheiden sich normalerweise nicht, treten jedoch 2-3 Mal seltener auf, obwohl der weibliche Körper anfälliger für die Bildung von Steinen ist.

Tests und Diagnose

Um eine Diagnose einer Leberkolik zu stellen, muss der behandelnde Arzt das klinische Bild und die individuellen Merkmale des Zustands des Patienten untersuchen. Bei Patienten treten normalerweise Fettleibigkeit, Xanthomatose und Xanthelasma (das Vorhandensein gelblicher Lipidablagerungen auf der Haut), Bereiche mit Hyperese, trockene Schleimhäute von Mund und Zunge, Blähungen, Muskelverspannungen der Bauchdecke, Blase und andere Symptome wie Ortner, Murphy, Kera, Mussi auf. Beim Abtasten des Bereichs in der Projektion der Gallenblase treten Schmerzen auf.

Xanthomatose der Haut

Bei Verdacht auf eine Gallensteinerkrankung sind Ultraschalluntersuchungen der Leber mit der Gallenblase, Zwölffingerdarmgeräusche und Röntgenaufnahmen zum Nachweis von Gallensteinen oder Steinen erforderlich..

Die Liste der zusätzlichen Prüfungen enthält normalerweise:

  • Blutuntersuchungen zum Nachweis von Leukozytose, erhöhter ESR, Hyperbilirubinämie, erhöhter Aktivität von alkalischer Phosphatase, Nucleotidase, γ-Glutamyltranspeptidase, einem Anstieg von Cholesterin, Triglyceriden, β-Lipoproteinen, γ-Globulinen;
  • allgemeine Analyse von Urinproben, die normalerweise eine ausgeprägte Bilirubinurie zeigt;
  • Aussaat von Galle zur Erkennung eines infektiösen Prozesses.

Behandlung von Gallenkoliken

Bei akuten Schmerzen im rechten Hypochondrium muss der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden. In der chirurgischen Abteilung wird der Zustand überwacht und Analgetika und krampflösende Mittel werden verschrieben, um die Schmerzen zu lindern.

Die Notfallversorgung und Linderung eines Anfalls von Gallenkoliken läuft auf die Einführung peripherer M-Anticholinergika, myotroper krampflösender Mittel, hinaus. Bei den ersten Manifestationen hilft Nitroglycerin (0,005 g sublingual) bei der Bewältigung des Syndroms. In Abwesenheit einer Wirkung erfordert die weitere Behandlung von Leberkoliken die Ernennung von nicht narkotischen Analgetika und dann von Betäubungsmitteln. In einigen Fällen hilft eine perirenale Blockade bei der Bewältigung von Koliken..

Wenn der Patient einen entzündlichen Infektionsprozess hat, können ihm Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum (Tetracycline) gezeigt werden. Wenn eine Kokkeninfektion festgestellt wird, wird Furazolidon verschrieben, stäbchenförmig - Biseptol, gemischt - Trichopol.

128. Notfallversorgung bei Gallenkoliken.

Ein Anfall von Gallenkolik geht mit folgenden Symptomen einher:

Akute starke Schmerzen im rechten Hypochondrium, die auf die rechte Schulter, das Schulterblatt, den Nacken und den Rücken ausstrahlen und manchmal den gesamten Bauch bedecken. In der Regel beginnt ein Schmerzanfall. nachts. Der Schmerz verstärkt sich bei Inspiration und in der Position auf der linken Seite. Daher nimmt der Patient eine erzwungene Position auf seiner rechten Seite ein und zieht seine Beine an seinen Bauch.

Übelkeit und wiederholtes Erbrechen ohne Linderung.

Blässe und Feuchtigkeit der Haut, oft kombiniert mit Gelbfärbung der Haut und der Sklera, aufgrund der Entwicklung eines obstruktiven Ikterus.

Blähungen im Bauchraum, scharfe Schmerzen beim Abtasten und Verspannungen der Bauchmuskeln im rechten Hypochondrium werden objektiv bestimmt. Ortners Symptom: Schmerzen beim Auftreffen auf eine Handflächenkante entlang der unteren Rippen rechts sind scharf positiv.

Fieber.

Dunkler Urin, verfärbter Kot.

Die Notfallversorgung während eines Angriffs umfasst Antispastika und Analgetika:

-subkutan 1 ml einer 0,1% igen Atropinsulfatlösung,

-2 ml einer 2% igen Lösung von Papaverinhydrochlorid,

-2 ml einer 2% igen Lösung von no-shpa,

-1 ml 0,1% ige Metacinlösung,

-intramuskuläre oder intravenöse Lösung von Aminophyllin,

-intramuskulär 2 ml einer 50% igen Lösung von Dipyron, Nitroglycerin im Inneren.

In schweren Fällen wird 1 ml einer 1% igen Lösung von Morphingndrochlorid in Kombination mit Atropin verabreicht, um die Wirkung von Morphin auf den Oddi-Schließmuskel zu verringern.

Novocain-Blockaden sind wirksam. Bei Vorliegen einer Gallenwegsinfektion werden Breitbandantibiotika verschrieben, die ohne Erbrechen oral verabreicht werden können. Sulfonamide, Nikodin auftragen.

Zur Entgiftung werden 5% ige Glucoselösung, isotonische Natriumchloridlösung und Hämodese intravenös verabreicht.

Bettmodus. In den ersten Tagen wird dem Patienten Kälte auf den Magen gelegt, einige Patienten vertragen leichte Hitze besser.

129. Notfallversorgung für akute Harnverhaltung, Katheterisierung der Blase.

Das Krankheitsbild. Patienten klagen normalerweise über starke Schmerzen in der Blase, manchmal mit Bestrahlung des Penis. Die Hauptbeschwerde ist jedoch der Mangel an Wasserlassen trotz häufiger qualvoller Triebe. Percussion über dem Schambein bestimmt eine scharf aufgeblähte Blase

Notfallversorgung. Wenn unwirksam, wird eine Blasenkatheterisierung durchgeführt..

Katheterisierung der Blase bei Männern. Der Patient wird auf den Rücken gelegt. Der Kopf des Penis wird mit Alkohol behandelt und mit sterilem Glycerin oder flüssigem Paraffin geschmiert, dann mit der linken Hand gepackt und leicht gezogen. Ein mit sterilem Vaseline vorgeschmierter Katheter wird mit einer Pinzette entnommen, in die Harnröhre eingeführt und schrittweise vorgeschoben. Den Katheter nicht mit Gewalt drücken. Wenn sich der Katheter in der richtigen Position befindet, beginnt der Urin aus der Blase zu fließen..

Blasenkatheterisierung bei Frauen.

6. Führen Sie externe Genitalien durch.

7. Teilen Sie die Schamlippen mit zwei sterilen Tüchern oder Tampons und lokalisieren Sie die äußere Öffnung der Harnröhre.

8. Nehmen Sie mit einer Pinzette ein steriles Wattestäbchen, das mit Furatsilina-Lösung (1: 5000) oder einer anderen nicht reizenden antiseptischen Lösung angefeuchtet ist, und desinfizieren Sie die äußere Öffnung der Harnröhre.

9. Ersetzen Sie gebrauchte Gummihandschuhe durch sterile Gummihandschuhe.

10. Nehmen Sie mit einer sterilen Pinzette einen mit sterilem Glycerin vorgeschmierten sterilen Katheter vom proximalen Ende bis 5 cm in einem Abstand von 4 bis 5 cm vom blinden Ende. Befestigen Sie das distale Ende des Katheters zwischen den IV- und V-Fingern der rechten Hand.

11. I- und II-Finger der linken Hand teilen die kleinen Schamlippen und die kleinen Schamlippen.

12. Führen Sie den Katheter vorsichtig und ohne Anstrengung für 5-7 cm in die Harnröhre ein und senken Sie das äußere Ende des Katheters in die Urinale. Das Auftreten von Urin zeigt an, dass sich der Katheter in der Blase befindet.

13. Nachdem Sie die Selbstausscheidung von Urin aus dem Katheter gestoppt haben, drücken Sie leicht über das Schambein, entfernen Sie den verbleibenden Urin aus der Blase und entfernen Sie den Katheter allmählich, so dass der Urin bündig mit der Harnröhre bleibt.

Gallenkolik

Die Gallensteinkrankheit ist eine schwere Krankheit, von der ein Viertel der Männer und Frauen betroffen ist. Einige werden auf dem Operationstisch etwas über das Auftreten der Krankheit erfahren. Gallenkolik ist eine Komplikation der Gallensteinerkrankung, die schwere Schmerzanfälle verursacht. Während einer Kolik kann eine Person aufgrund starker Schmerzen, Körpertemperatur und Druckanstieg die Kontrolle über sich selbst verlieren. Erbrechen kann beginnen. Die rechtzeitige Unterstützung ist eine Chance für die chirurgische Behandlung und das Leben. Lassen Sie uns versuchen, die Ursachen und Symptome der Krankheit zu verstehen und zu überlegen, wie die Diagnose verläuft..

Ursachen der Gallenkolik

Gallenkoliken sind starke Schmerzen, die von einer Reihe zusätzlicher Symptome begleitet werden. Es gibt eine Krankheit, Koliken oder starke Schmerzen in der Seite, wenn die Steine ​​die Kanäle blockieren oder sich in den Hals der Gallenblase einkeilen. Es ist gefährlich, wenn die Steine ​​den Gang blockieren, Galle sich im Blut ausbreiten und zur Zerstörung der Gallenblase führen kann. Wenn der Abfluss der Galle fehlt, steigt der Druck in der Blase, die Wände dehnen sich allmählich, es treten Schmerzen auf.

Die Hauptursachen für Cholelithiasis:

  • Blasensteine.
  • Dyskinesie - Kontraktionsgangdysfunktion.
  • Dicke Galle.
  • Angeborene Pathologie, abnorme Struktur des Gallensystems und übermäßig verengte Gänge.
  • Das Vorhandensein von Darminfektionen im Körper.

Die Krankheit manifestiert sich bei Erwachsenen und jungen Patienten. Hängt von den inneren Eigenschaften des Körpers, dem Lebensstandard und dem Vorhandensein von Faktoren ab, die zur menschlichen Umwelt beitragen. Entwickelt sich auch durch harte Arbeit..

Gallenkoliken manifestieren sich häufig in der Kategorie der Bürger:

  • Ältere Menschen.
  • Frauen, die Antibabypillen einnehmen.
  • Übergewichtige, fettleibige Menschen.

Das Unwohlsein manifestiert sich bei kleinen Kindern, dies ist auf Pathologien bei der Geburt zurückzuführen. Die Krankheit hat Symptome, die Hauptsache ist, sie richtig und rechtzeitig zu identifizieren.

Symptome einer Gallenkolik - wie man das Vorhandensein der Krankheit rechtzeitig bestimmt

Das Hauptsymptom sind starke Schnittschmerzen an der Seite oder im Bereich der Leber. Die erste Ursache ist Stress, übermäßige Bewegung, fetthaltige Lebensmittel, Alkohol- und Tabakmissbrauch.

Die Symptome einer Gallenkolik werden nach Schmerzintensität klassifiziert:

  • Starke Schnittschmerzen;
  • Nähen;
  • Akuter reißender Schmerz;
  • Schmerzattacken.

Die Position der Schmerzstelle hängt davon ab, wo ihre Gallenblase hervorsteht. Schmerzen werden im rechten Hypochondrium, im unteren Rücken, im Schulterblatt oder im Unterarm festgestellt. Es kommt vor, dass Schmerzen im Bereich des Herzens zu spüren sind. Darüber hinaus ist die Eigenschaft des Schmerzsyndroms ein ziemlicher Herzinfarkt. Manchmal erkennt der Patient die Schmerzsymptome möglicherweise nicht richtig und es wird keine rechtzeitige Unterstützung bereitgestellt. Achten Sie darauf, über die Symptome der Cholelithiasis Bescheid zu wissen.

Die folgenden Symptome sind Übelkeit und Erbrechen. Die Manifestation eines unangenehmen bitteren Nachgeschmacks im Mund. Möglicher Anstieg von Körpertemperatur, Druck und Puls. Normalerweise verhält sich der Patient unbehaglich, eilt herum und versucht, aufgrund zunehmender Schmerzen eine bequeme Position zu finden. Der Bauch ist beim Abtasten aufgebläht, jede Berührung verursacht starke Schmerzen, insbesondere im rechten Hypochondrium. Eine zuverlässige Diagnose wird nur durch eine klinische Methode gestellt. Der Patient muss sich einer Ultraschalluntersuchung unterziehen und Tests durchführen.

Die Grundprinzipien der Diagnose:

  1. Sofortiger Ultraschall der Blase, Leber, Bauchspeicheldrüse, Magenkontrolle. Auf diese Weise können Sie schnell feststellen, ob Steine ​​im Kanal eingeschlossen sind, Verengungen und den allgemeinen Zustand des Gallengangssystems.
  2. Ultraschall mit choleretischem Frühstück - eine Beurteilung der Funktionsfähigkeit und Kontraktilität des Organs.
  3. Sensing - ermöglicht es Ihnen, die Quantität und Qualität der Gallenanalyse zu bestimmen.
  4. Cholezystographie - Röntgenstrahlen bestimmen das Ausmaß der Schädigung des Organs und seinen Allgemeinzustand.
  5. Cholangiographie - die Einführung von Kontrast intravenös.
  6. Gastroduodenoskopie - eine Untersuchung der inneren Oberfläche des Magens und des Zwölffingerdarms.

Notfallversorgung bei Gallenkoliken, welche Behandlung anzuwenden ist

Bei Verdacht auf Gallensteinerkrankung oder Kolikanfall ist eine Notfallversorgung des Patienten erforderlich. Manchmal wird der Prozess irreversibel. Welcher Aktionsalgorithmus hilft dem Patienten bei Gallenkoliken??

Erste Hilfe in Notfällen ist wie folgt:

  • Befreien Sie den Patienten von enger Kleidung..
  • Stellen Sie sicher, dass Sie auf der rechten Seite liegen.
  • Führen Sie Schmerzmittel ein, zum Beispiel Promedol.
  • Stellen Sie sicher, dass das Erbrechen nicht beginnt und der Patient nicht erstickt. Im Falle einer emetischen Wirkung ist die Verwendung eines krampflösenden Mittels in Tabletten nicht akzeptabel.
  • Sie können ein warmes Heizkissen an einer wunden Stelle anbringen, wenn feststeht, dass es sich um eine Gallenkolik handelt.
  • Wenn der Patient eine akute Cholezystitis hat, muss auf der rechten Seite etwas Kaltes aufgetragen werden. Dies verhindert die Entwicklung einer Bauchfellentzündung..

Die Verwendung eines Erkältungs- oder Heizkissens ist möglich, wenn die Diagnose der Krankheit des Patienten bekannt ist. In jedem Fall ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich. Antispasmodika - eine der Möglichkeiten, um Schmerzen zu lindern und einem Patienten mit Cholelithiasis zu helfen.

Der Patient darf nicht zu einer medizinischen Einrichtung gehen. Sie sollten ein Werkzeug eingeben, das die glatten Muskeln der Gallenwege entspannt. Der Stein, der die Kanäle blockiert, bewegt sich und bewegt sich allmählich in den Darm. Kleine Steine ​​kommen jedoch selten ohne Operation heraus. Ärzte sind mit der Verwendung von krampflösenden Mitteln nicht einverstanden. Eine solche Behandlung gilt als konservativ, führt aber zu einer Sackgasse, die Pathologie verschwindet nicht. Die Steine ​​befinden sich im Gallenausfluss und können ihn plötzlich wieder blockieren, was zu schweren Entzündungen oder zur Entwicklung einer Bauchfellentzündung führt.

Die einzig richtige Behandlungsoption ist eine Operation (Cholezystektomie). Während der Operation entfernen Chirurgen die Blase, weitere Galle gelangt in den Darm. Nach der Entfernung des erkrankten Organs lohnt es sich, sorgfältig auf Ernährung und einen angemessenen Lebensstil zu achten. Die Verwendung von fetthaltigen Lebensmitteln, Alkohol und Missbrauch von körperlicher Aktivität führt zur Wiederaufnahme der Krankheit. Die Steine ​​können wieder auftauchen und die Freisetzung von Galle ins Blut provozieren. Es wird für den Patienten zum Tod führen.

Die Operation wird am besten nach einer Gallenkolik verschrieben. Wenn der Anfall ausgelöst wird, hat sich der Zustand des Patienten stabilisiert. In einem anderen Fall wird dies zu tragischen Konsequenzen führen. Bei Leberkoliken ist es vorgeschrieben, eine Antibiotikakur zu trinken, die den Entzündungsprozess lindert. Wenn die Galle dick ist und eine Stagnation beobachtet wird, ohne dass Steine ​​vorhanden sind, verschreiben die Ärzte choleretische Medikamente, die die Galle aus dem Körper entfernen.

Gallenkolik ist eine schwerwiegende Komplikation der Gallensteinerkrankung, die bei Männern und Frauen auftritt. Diese Pathologie ist lebensbedrohlich, Sie sollten sie nicht ausführen. Wenn in regelmäßigen Abständen Koliken auftreten, wenden Sie sich an einen Chirurgen. Möglicherweise ist die Entfernung der Gallenblase die einzige Lösung. Wenn der Patient an einer Gallenkolik leidet, ist auch eine Leberkolik möglich. Die Ernährung muss beachtet werden. Essen Sie keine fettigen und würzigen Speisen, gebraten und geräuchert. Der Haupttisch besteht aus gedämpftem Fleisch und Gemüse nach einer Gemüsediät. Alkohol und Tabak sollten weggeworfen werden..

Essentielle Medikamente gegen Gallenkoliken

Bei den ersten Krämpfen der Muskelwand der Blase lohnt es sich, Drotaverin-, No-shpu- oder Papaverin-Präparate einzunehmen und intramuskulär zu injizieren. Dies beschleunigt die Wirkung der Hauptmedikamente. Wenn die Gallenkolik nach einigen Stunden nicht verschwindet, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Der Patient hat eine akute Cholezystitis, und dies erfordert ein anderes Behandlungsprinzip und andere Medikamente.

Methoden zur Schmerzlinderung zu Hause:

  1. Zwiebelsaft mit Honig mischen, vor den Mahlzeiten essen.
  2. Abkochungen von Senna-Gras und Sanddornrinde. Wenn die Brühe aufgegossen ist, fügen Sie Rosinen hinzu und kochen Sie sie 15 Minuten lang. 2 Wochen vor den Mahlzeiten einnehmen.
  3. Sorbit wird mit Borjomi-Wasser gegossen und auf leeren Magen getrunken. Verbrauchen Sie 1 Mal pro Monat.
  4. Trinken Sie nach dem Essen Saft oder essen Sie eine Zitronenscheibe.

Diese Methoden helfen, Gallenkoliken zu Hause zu lindern und eine Art Prävention ihres Auftretens in der Zukunft zu werden.

Prävention des Auftretens von Cholelithiasis

Vorbeugende Maßnahmen zielen darauf ab, das Auftreten von Steinen in der Blase zu verhindern. Aktivitäten beginnen mit einfachen Schritten:

  • Rechtzeitige Behandlung von Cholelithiasis - Steinentfernung.
  • Stellen Sie eine Diät auf, die Vitamine und eine ausgewogene Ernährung enthält.
  • Vermeiden Sie Stress, führen Sie einen gesunden Lebensstil.
  • Verteilen Sie die Lasten gleichmäßig über den Tag.
  • Schlechte Gewohnheiten loswerden.

Bei den ersten Manifestationen einer Cholelithiasis sollten Sie dem Patienten sofort helfen. Wenn Komplikationen auftreten, machen Sie eine Untersuchung und entfernen Sie das betroffene Organ. Das Ergebnis der Operation hängt vom Zustand des Patienten, seinem Alter und der Komplexität der Krankheit ab.

Laut Ärzten erfolgt die Behandlung der Cholelithiasis sofort bei den ersten Symptomen, manchmal erspart sie die Entfernung der Blase und beschränkt sich nur auf Steine. Diät, Einnahme der notwendigen Medikamente, ein gesunder Lebensstil - eine Garantie, dass Sie nicht auf Cholelithiasis stoßen. Koliken sind ein unangenehmes und schmerzhaftes Phänomen in vernachlässigter Form, es lohnt sich nicht, sie in einen solchen Zustand zu bringen. Richtige Ernährung - gute Gesundheit während des gesamten Lebens.

Symptome und Behandlung von Gallenkoliken

Eine der Komplikationen der Gallensteinerkrankung ist die Gallenkolik. Es wird durch eine Verstopfung der Gallenwege mit einem kleinen Stein oder Steinfragment verursacht. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich, da er zu einer Unzulänglichkeit der Leberfunktion und einer Vergiftung des Körpers führt..

Wie die Gallengänge angeordnet sind

Galle spielt eine wichtige Rolle bei der Verdauung von Nahrungsmitteln. Es besteht aus Wasser und einer Mischung von Pigmenten (Bilirubin, Biliverdin, Cholesterin und Gallensäuren), die ihm eine bestimmte Farbe und einen bestimmten Geruch verleihen. Galle ist notwendig für die Aktivierung von Verdauungsenzymen und den Abbau von Fetten. Darüber hinaus erfüllt die Galle eine Entgiftungsfunktion, dh sie entfernt Giftstoffe aus dem Körper.

Leberzellen produzieren Galle in den intrahepatischen Gängen. Dann sammelt es sich in der Gallenblase an und wird mit der Nahrung aus dieser freigesetzt. Im gemeinsamen Gallengang vermischt es sich mit Pankreassaft und gelangt über die Vater-Papille in den Zwölffingerdarm.

Bei der Cholelithiasis bilden sich Steine ​​in der Höhle der Gallenblase. Wenn sie in die engen Gallenwege gelangen und dort stecken bleiben, wird der Ausfluss der Galle unterbrochen. Sein Volumen nimmt ständig zu, was zu einem Druckanstieg im Gallengangssystem führt. Dieser Zustand wird als hepatische oder biliäre Hypertonie bezeichnet..

Warum kommt es zu einem Angriff?

Gallenkolik ist ein akuter Schmerz im rechten Hypochondrium, der zur rechten Hand und unter dem rechten Schulterblatt führt. Es kommt zu einem Anfall von Gallenkoliken, wenn sich das Lumen des Gallengangs überlappt. Steine ​​in der Blase entstehen durch Stoffwechselstörungen und Entzündungen der Gallenblase, Cholezystitis. Und auch bei unvollständiger Blasenentleerung, zum Beispiel bei Dyskinesie (DZHVP) oder Halsbeugung.

Wenn der Ausfluss der Galle in den Darm gestört ist, wird die Gallenblase gedehnt und es kommt zu einem Krampf der Gallenwege, der Schmerzen verursacht. Die Galle beginnt vom Blut aufgenommen zu werden und verleiht der Haut eine gelbgrüne Farbe. Sobald der Stein weiter rutscht, ist das Schmerzsyndrom vorbei.

Wer hat einen Angriff

Die Gallensteinerkrankung ist oft asymptomatisch. Wenn eine Person nicht regelmäßig untersucht wird, tritt vor dem Hintergrund der vollen Gesundheit eine Gallenkolik auf. Bei welchen Krankheiten besteht ein hohes Risiko für Cholelithiasis:

  • Fettleibigkeit und dysmetabolisches Syndrom;
  • Diabetes mellitus;
  • Verletzung einer Diät mit überwiegendem Anteil an fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Gallendyskinesie;
  • erbliche Veranlagung.

Bei Frauen beginnt während der Schwangerschaft sehr häufig eine Cholelithiasis. Dazu tragen mehrere Faktoren bei..

  1. Ein wachsender Fötus verdrängt innere Organe. Die veränderte Form der Gallenblase und der Gallenwege trägt zur Steinbildung bei.
  2. Der hormonelle Hintergrund wurde geändert. Aufgrund einer Erhöhung der Progesteronkonzentration wird die Galle dichter und die Kontraktilität der Blase nimmt ab.
  3. Unsachgemäße Ernährung. Viele schwangere Frauen hören auf, ihre Ernährung zu überwachen, was durch eine strenge Ernährung nach der Geburt erklärt wird. Aus diesem Grund wächst der Blutfettgehalt schnell..

Was sind die Symptome einer Kolik?

Gallenkoliken beginnen normalerweise nach einem Ernährungsfehler. Übermäßiges Essen, insbesondere fetthaltige Lebensmittel, führt zu einem Krampf der Gallenblase und einer Verschiebung des Steins. Der Zahnstein bleibt im zystischen oder gemeinsamen Gallengang stecken und verursacht Schmerzen. Der Patient sticht stark in die rechte Seite, gibt nach rechts und nach hinten.

Zusätzlich zu den charakteristischen Schmerzen aufgrund eines Anstiegs des Bilirubins im Blut des Patienten wird Folgendes stören:

  1. Gelbe Färbung von Haut, Augen und Mundschleimhaut;
  2. Dunkle Farbe des Urins;
  3. Geklärter Kot.

Die Symptome von Krämpfen der Gallenblase dauern normalerweise 30 Minuten bis mehrere Stunden. In einigen Fällen kann der Schmerz mehrere Tage dauern..

Wenn der Zahnstein den Pankreasgang blockiert hat, tritt eine akute Pankreatitis auf. Der Schmerz wird zu einem Gürtel, der von Natur aus komprimierend ist. Übelkeit und wiederholtes Erbrechen treten auf, danach tritt keine Linderung mehr auf. Der Bauch ist geschwollen, es gibt eine Reflexatonie des Darms. Bei einigen Patienten sinkt der Blutdruck bis zum Kollaps, zu Bewusstseinsverlust und Atemnot.

Wie man von Nierenkoliken unterscheidet?

Die Kombination von Cholelithiasis und Urolithiasis ist nicht so selten. Das Auftreten von Schmerzen erfordert in diesem Fall eine Differentialdiagnose. Gallen- und Nierenkoliken haben sehr ähnliche Symptome. So sehr, dass manchmal erst nach einer vollständigen Untersuchung eine korrekte Diagnose gestellt werden kann.

Die Tabelle zeigt den klassischen Krankheitsverlauf..

GallenkolikNierenkolik
SchmerzmerkmaleTritt nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln auf.Beginnt öfter nachts
Wo gibt sie?Übertragen auf den rechten Arm und die rechte Seite der Brust und des RückensBestrahlt in der Leiste, im inneren Oberschenkel und in den Genitalien
Zusätzliche SymptomeÄndern der Farbe von Urin und Kot, Färben der Haut in einer gelbgrünen FarbeSchmerzen schlimmer mit der Lendenwirbelsäule

So bestätigen Sie die Diagnose

Im Krankenhaus wird der Patient einer umfassenden Untersuchung unterzogen, die Labor- und Instrumentenmethoden umfasst. Der Diagnosealgorithmus umfasst:

  • allgemeine Blutuntersuchung und biochemische Untersuchung;
  • allgemeine Urinanalyse;
  • Röntgenaufnahme von Brust und Bauch;
  • EKG;
  • Ultraschall der Bauchhöhle und des retroperitonealen Raums;
  • endoskopische Untersuchung.

Behandlungsmethoden

Wenn Symptome einer Gallenkolik auftreten, sollte die Behandlung des Patienten in einem Krankenhaus durchgeführt werden, da es schwierig ist, den Krankheitsverlauf und seine Komplikationen vorherzusagen. Das Vorhandensein von Zahnstein in der Gallenwege ist ein Hinweis auf einen Krankenhausaufenthalt im Notfall.

Vor der Ankunft von Notärzten müssen Sie wissen, wie die Notfallversorgung bei Gallenkoliken erfolgt. Dies wird nur den Zustand des Patienten lindern. Wenn Symptome von Gallenblasenkrämpfen auftreten, wird empfohlen, dass Sie auf der rechten Seite liegen..

Beachtung! In keinem Fall sollten Sie ein heißes Heizkissen auf Ihren Bauch legen, da Sie nicht genau wissen, was die Schmerzen verursacht hat. Wenn eine Person eine eitrige Entzündung in der Bauchhöhle hat, führt die Erwärmung dieses Bereichs zu einer Bauchfellentzündung.

Wenn Ihr Hausarztschrank krampflösende Mittel enthält (z. B. No-Shpa, Spazgan oder Buskopan), geben Sie dem Patienten eine Tablette. Dies lindert Krämpfe der Gallenwege und möglicherweise rutscht der Stein von selbst in den Darm. Die Einnahme von Analgetika (Nurofen, Diclofenac) ist strengstens untersagt, da dies das Bild der Krankheit verschmiert und es für Ärzte schwierig sein wird, die richtige Diagnose zu stellen.

Pfefferminztinktur hilft auch, Schmerzen zu lindern. Dieses Kräuterpräparat wirkt entspannend. Zu Hause kann man nichts mehr machen. Einige Patienten nehmen choleretische Medikamente ein. Dies führt dazu, dass die Menge der Galle zunimmt und die Gallenblase stärker gedehnt wird.

Drogen Therapie

Nach dem Krankenhausaufenthalt in der chirurgischen Abteilung wird dem Patienten eine konservative Therapie verschrieben: krampflösende Mittel, entzündungshemmende Medikamente, Schmerzmittel, Antibiotika. Wenn sich aufgrund von Erbrechen eine starke Dehydration entwickelt, werden Tropfer verschrieben.

Das Prinzip der Behandlung besteht aus drei Worten: Kälte, Hunger und Frieden. Der Patient darf nicht essen, nur Wasser trinken. Auf der rechten Seite befindet sich ein Eisbeutel. Somit bereitet der Arzt den Patienten auf die Operation vor.

Chirurgische Methoden

Die chirurgische Behandlung eines Anfalls einer Gallenkolik besteht darin, den Zahnstein zu entfernen und den Ausfluss der Galle wiederherzustellen. Während der ERCP wird der Stein eingefangen und durch die Vater-Papille entfernt. Wenn es sehr groß ist, wird eine mechanische oder Laserzerkleinerung des Steins verwendet, wonach die zerkleinerten Fragmente nach außen extrahiert werden. Wenn es nicht möglich ist, den Zahnstein zu entfernen, wird die Gallenblase entfernt - Cholezystektomie.

Um den Druck im Gallengangssystem zu verringern, wird unter Ultraschallkontrolle eine Gallenblasenpunktion durchgeführt. Die Blasenwand wird mit einer langen Nadel durchbohrt und überschüssige Galle wird ausgeschieden. Nach diesem Eingriff verbessert sich der Zustand des Patienten sofort und Sie können ihn auf invasivere Eingriffe vorbereiten.

Verhütung

Gallenkolik ist eine Erkrankung, die leicht verhindert werden kann. Es ist sehr wichtig, eine richtige Ernährung zu befolgen. Vermeiden Sie fetthaltige und frittierte Lebensmittel, die eine starke Gallensekretion und Verengung der Gallenblase verursachen. Alkohol und Rauchen sollten ebenfalls verboten werden..

Die Einnahme von Medikamenten, die Gallensteine ​​auflösen (wie Ursofalk oder Ursosan), kann die Größe von Steinen verringern. Die Behandlung wird in der Regel für 3 Monate verschrieben. Eine längere Behandlung ist nicht sinnvoll, da sich nur Cholesterinsteine ​​auflösen. Wenn durch Ultraschall keine positive Dynamik vorliegt, wird eine geplante Cholezystektomie empfohlen..

Komplikationen der Cholelithiasis

Häufige Anfälle von Gallenkoliken können mit Cholezystitis - Entzündung der Gallenblase - einhergehen. Diese Krankheit ist bereits schwerwiegender und erfordert nur eine chirurgische Behandlung. Der Patient ist besorgt über die typischen Symptome eines Entzündungsprozesses: Fieber, Übelkeit und Erbrechen.

Eine Verletzung der Gallenwege führt auch zu einer Entzündung - Cholangitis. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich stark. Fieber, Schüttelfrost, Schwitzen. Bewusstsein durch schwere Vergiftung verwirrt. Aufgrund qualvoller Schmerzen sind Episoden von Bewusstlosigkeit möglich. Die schlimmste Komplikation ist die eitrige Form der Cholangitis, die schnell zu Sepsis und Tod führt.

Abschließend

Laut Statistik wird ZhKB in jedem zehnten Einwohner Russlands entdeckt. Wenn Sie wissen, dass Ihre Gallenblase Steine ​​enthält, lassen Sie sich regelmäßig von einem Gastroenterologen untersuchen. Und haben Sie immer ein Mittel in Ihrem Medikamentenschrank, um Schmerzen und Krämpfe zu lindern. Die richtige Erste Hilfe bei Gallenkoliken hilft, schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden..