AST und ALT sind bei einem biochemischen Bluttest erhöht - was bedeutet das?

Guten Tag an alle meine Leser! Heute werden wir über die erhöhten Indikatoren für AST und ALT in den Zahlen eines biochemischen Bluttests sprechen. Die Leute interessieren sich dafür, was dies bedeutet, zumal die Analyse selbst vor nicht allzu langer Zeit neu ist. Dies gilt insbesondere montags, wenn Menschen Analysen erhalten - das habe ich bereits aus meiner eigenen Praxis verstanden.

Was ist ALT und AST?

Die Analyse zu ALT erfolgt in den meisten Fällen mit AST. Für sie ist die Norm dieselbe. Diese Abkürzungen bedeuten das Vorhandensein der Enzyme Alaninaminotransferase (ALT) und Asparaginaminotransferase (AST) im Blutplasma..

Ihre Aktivität wird in willkürlichen Einheiten betrachtet, da es selbst mit modernen Geräten schwierig ist, ihre Konzentration im Blut genau zu bestimmen. Betrachten Sie sie als enzymatische Aktivität. Wie die Berechnung geht, werde ich nicht malen, das ist für uns, normale Leute, nicht notwendig.

Diese Enzyme wirken in den Zellen unseres Körpers. Ihre Aufgabe ist es, Gruppen von Atomen von einer Aminosäure zur anderen zu übertragen. Das heißt, sie führen Transportfunktionen aus. Der zweite Name für diese Enzyme ist Transaminasen. ALT ist eine Alanintransaminase, AST ist eine Aspartattransaminase.

Diese Enzyme sind in allen Zellen vorhanden, in einigen mehr, in anderen weniger. In Leberzellen, der höchsten ALT-Konzentration, und in den Herzzellen gibt es mehr AST-Enzyme. In anderen Geweben sind die Indikatoren ebenfalls unterschiedlich.

Diese Enzyme gelangen nur aus zerstörten Zellen in den Blutkreislauf. Dies bedeutet, dass ein erhöhter Gehalt an AST- und ALT-Enzymen im Blut darauf hinweist, dass sich der Körper im Prozess der Zellzerstörung befindet. Wenn die ALT-Analyse erhöht wird, treten bei der Leber bestimmte Probleme auf. Sie müssen darauf achten und Maßnahmen ergreifen, um diese zu verbessern.

Wenn der AST-Indikator erhöht wird, bedeutet dies, dass es einige Probleme im Herzen gibt. Ich muss auf diesen Körper achten..

AlAT-Normen im Blut

für Frauen unter 31 Einheiten

für Männer bis zu 41 Einheiten

AsAT-Normen im Blut

für Frauen unter 31 Einheiten

für Männer bis zu 41 Einheiten

Dies sind sozusagen Durchschnittswerte für die durchschnittliche Person, die einen normalen Lebensstil führt. Norma ist nicht ideal, aber mit diesen Indikatoren leben und fühlen sich die Menschen mehr oder weniger erträglich..

Und dann gibt es eine Tafel mit idealen Werten, die meisten von uns haben kein solches Bild und werden es leider nicht... Ich weiß überhaupt nicht, warum diese Zahlen gesprochen werden? Vielleicht nur um zu zeigen, dass all die Kranken...

Wie viel kann der Indikator erhöhen

Wenn Sie nach den Ergebnissen der Analyse einen Überschuss haben, ist es wichtig, sich vorzustellen, wie stark er von der Norm abgewichen ist..

Wenn der Indikator zwei- bis fünfmal höher als normal ist, ist dies ein moderater Anstieg. Nach einiger Zeit ist wahrscheinlich eine zusätzliche Analyse erforderlich, um die Dynamik zu verfolgen.

Wenn der Indikator 6- bis 10-mal höher ist, ist dies ein durchschnittlicher Anstieg - es wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Wenn der Indikator mehr als zehnmal höher als die Norm ist, ist dies ein hoher Anstieg - Sie müssen sich an einen Spezialisten wenden.

Gründe für die Erhöhung von AST und ALT

Der Anstieg der Indikatoren wird durch Viren, verschiedene Hepatitis - Drogen und Alkohol, Herzinfarkt, Pankreatitis - beeinflusst. Im Allgemeinen wirken sich gesundheitliche Probleme auf diese Indikatoren aus..

Daher ist eine umfassende Beurteilung des Gesundheitszustands erforderlich, die nur von Ihrem behandelnden Arzt oder einem Spezialisten vorgenommen werden kann, der sich mit Ihnen über das Problem befasst, mit dem Sie sich an ihn gewandt haben.

Ohne Grund erhöhte ALT oder AST

Überprüfen Sie Ihre Medikamente, wahrscheinlich gibt es unter ihnen eine, die der Leber einen Schub geben kann. Dies ist der häufigste Grund für diese Art der Erhöhung. Am häufigsten kann die ALT durch die Einnahme von Statinen - Medikamenten zur Senkung des Cholesterinspiegels - ansteigen.

Experten raten außerdem, einen Hepatologen oder Gastroenterologen zu konsultieren. Ärzte verschreiben Leberschutzmittel (Hepatoprotektoren) und die Behandlung des Magen-Darm-Trakts.

Erhöhte ALT während der Schwangerschaft

Manchmal muss man sich der Tatsache stellen, dass die ALT bei Frauen während der Schwangerschaft erhöht werden kann. Dies ist zulässig, und wenn eine Frau unter der Aufsicht eines Arztes steht, sollte kein Grund zur Besorgnis bestehen. Wenn Sie sich relativ normal fühlen, sollte der Indikator nur als Schwangerschaftssignal betrachtet werden, nicht mehr.

Video - warum die Alt-Analyse verbessert wird?

Freunde, ich veröffentliche dieses Video nur, damit Sie sich mit den Informationen des Spezialisten vertraut machen können. Alle im Video vorhandenen Telefone und Klinikkontakte haben nichts mit mir zu tun.

Schlussfolgerungen

Erhöhte AST- und ALT-Spiegel bei einem biochemischen Bluttest weisen darauf hin, dass eine Zellzerstörung in den Geweben von Herz und Leber auftritt.

Vermeiden Sie die schädlichen Auswirkungen von Drogen, Alkohol, Fett und Frittiertem. Besuchen Sie den Hepatologen und Gastroenterologen, der Ihnen Wiederherstellungsverfahren verschreibt.

Aber ich wiederhole noch einmal, es lohnt sich nicht, einige schreckliche Schlussfolgerungen zu dieser Analyse zu ziehen. Erschrecken Sie sich und Ihre Lieben nicht im Voraus. Es ist notwendig, den Grund für die erhöhten Indikatoren bereits durch zusätzliche Untersuchungen herauszufinden, und selbst dann, wenn sie von Ihrem behandelnden Arzt verschrieben werden. Wenn der Spezialist keinen Grund zur Besorgnis sieht, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.

In den Kommentaren schreiben Sie häufig Ihre Analyseergebnisse, aber ich werde Ihnen keine Empfehlungen geben. Es gibt ein Übermaß an Norm, aber was es verursacht hat, werde ich Ihnen nicht sagen.

So senken Sie die ALT - achten Sie auf Haferflocken. Ich habe hier ausführlich über das Rezept gesprochen http://zoj.org.ru/retsept-molochno-ovsyanogo-kokteylya folge dem Link und koche. Die Anzeigen sollten fallen, wenn sie nicht wieder normal sind. Hafer hat eine gute hepatoprotektive Wirkung.

AST und ALT sind bei einem biochemischen Bluttest erhöht - was bedeutet das: 151 Kommentare

Guten Tag, ich bin 28 Jahre alt
AST 75.3
ALT 85
Kreatinin 19.46
Triglyceride 0,53
Das verbleibende Blutbild ist normal, es liegt eine chronische Nierenerkrankung (Pilonephritis) vor
Basierend auf den Daten von Blutuntersuchungen kann etwas gesagt werden, bevor ich weibliche Vitamine (Zeitfaktor) nahm, sie ablehnte, weil ich mich schlecht fühlte.

Was Vitamine betrifft, bin ich mir nicht sicher, ob sie auf ALT reagieren können. Ich hatte keine Beispiele... Aber eine Art Chronizität kann die Indikatoren erhöhen, es kommt häufig vor. Beobachten Sie in der Dynamik, wie sich die Indikatoren verhalten. Wenn es einen Überschuss gibt, wiederholen Sie diesen normalerweise nach einem Monat und sehen Sie sich an, wie sich die Zahlen verhalten..

Hallo hat die Analyse ALT erhöht 153 bestanden
AST 108 in diesem Jahr im November auf Hepatitis wurde getestet. Alle Ergebnisse waren negativ. Ich bin sehr besorgt

Dana, was waren die Medikamente in dieser Zeit? Könnte es eine Lebensmittelvergiftung sein, Alkohol? Absolut alles wirkt sich aus, da die Leber alle Toxine neutralisiert, die aus dem Darm in den Blutkreislauf gelangen.

Wenn Sie Hepatitis B und C ausschließen möchten, geben Sie Blut per PCR auf Qualität und Quantität. Wenn seit dem Anstieg mindestens 1,5 Monate vergangen sind

Guten Tag. Temperatur 39,4 dritter Tag. Nur ALT 89.90 AST 49.30 bestand Analysen und Abweichungen. Und auch erhöht von reaktivem Protein 15.5. Der Bezirksbeamte schließt den Krankenstand))), da alle anderen Tests normal sind.

Und allgemeine Beschwerden noch, was? Neben Temperatur und Anzeigen.

Bitte sagen Sie meinem Kind 3,5 Monate. Es gab Gelbsucht bis zu 3 Monaten, sie waren 3 Tage im Krankenhaus und an diesen 3 Tagen stiegen ALT und AST, einen Monat später überarbeiteten sie die Analyse. ALT - 66,5, AST - 89, Harnstoff - 1,6, Bilirubin - 29 (143 pro Monat). Ich habe im Internet gelesen, dass ich Baldrian getrunken habe. Wie hoch sind diese? Im Krankenhaus tranken wir Hepel, Glukose und Smecta

Und auch Impfungen durchgeführt..

Guten Tag! Ich habe AST 451 (mehr als 10-mal überschritten) und ALT 146. Ich nehme das Antipsychotikum Ariprizol und das Antidepressivum Anafranil. Das Gewicht wächst, bereits 110 kg mit einer Zunahme von 184 cm. Ich trinke im Urlaub und esse kein Mehl und Fett. Ich habe gelesen, dass dies ein Herzproblem ist, wenn AST stark überschritten wird. Ich bin 32 Jahre alt. Was tun? Medikamente geben eine solche Zunahme oder in einem anderen Problem?

Guten Tag. Ich habe mir gesagt, dass dies Hepatitis C bedeutet, wie der Therapeut mir sagte. Vielen Dank.

Es ist besser, Ihre Fragen an spezialisierte Spezialisten zu stellen.

Sagen Sie mir, was das Problem ist alt 71ast 145 Bilirubin 22. Es gibt keine Probleme mit Ultraschall, alles ist normal, Hepatitis ist negativ

Hallo! Ich habe AST-24.5, ALT-63.2, Bilirubin 19.0 (direkt 3.3, nicht 15.7), Cholesterin 5.3. Aber die Unterbrechung des Herzens stören (Extrasystole). Aus diesem Grund machte er eine Blutuntersuchung. Können diese Indikatoren miteinander verbunden werden? Die restlichen Werte passen in die Norm.
Vielen Dank!

Guten Tag. Analyseergebnisse Bilirubin 14,4 Alt 210,2 Ast97,4 Harnstoff 5,7 Gesamtprotein 79,3 Cholesterin 3,29 Kreatin 88.z Welche Krankheit wird durch die Ergebnisse angezeigt??

Was ist ALT in einer Blutuntersuchung, normale Indikatoren, Ursachen für Zunahme und Abnahme

Aus dem Artikel erfahren Sie, was ALT in einer Blutuntersuchung zeigt, wie Sie die Untersuchung richtig vorbereiten und bestehen. Datenentschlüsselung: ALT erhöht, gesenkt - Gründe.

Enzymfunktionen

ALT (AlAT) oder Alaninaminotransferase ist ein Enzym aus der Gruppe der Transferasen, das normalerweise in der Zelle vorkommt und für die Katalyse verantwortlich ist.

Intrazelluläres ALT ist am Metabolismus der Aminosäure Alanin beteiligt, die eine wichtige Rolle bei der Energieversorgung des Zentralnervensystems, der Stärkung der Immunität und der Synthese von Lymphozyten spielt. Dies sind die Hauptfunktionen des Enzyms..

Alaninaminotransferase ist hauptsächlich in der Leber enthalten, und dann, wenn die Konzentration des biologisch aktiven Stoffes abnimmt: Nieren, Lunge, Bauchspeicheldrüse, Muskeln, Myokard. Dies macht ALT zu einem Marker für Erkrankungen dieser Organe (eine Erhöhung der ALT-Menge im Blut), insbesondere in den frühen Stadien des pathologischen Prozesses, wenn entweder keine klinischen Symptome vorliegen oder sie unbedeutend sind.

Klinische Studien mit ALT-Testsystemen haben gezeigt, dass das Enzym bei Männern am aktivsten ist und die Stoffwechselprozesse des weiblichen Körpers weniger intensiv sind.

ALT im Blut als Marker in Kombination mit AST während der Schwangerschaft

Am häufigsten begegnen Patienten ALT, die Blut für die biochemische Analyse spenden. Dies ist ein endogenes Enzym, das heißt, es kann vom Körper selbst synthetisiert werden. Da Enzyme Biokatalysatoren sind, regulieren sie sie im Rahmen biochemischer Reaktionen: Beschleunigen oder Verlangsamen.

Ein Anstieg der ALT im Blut weist also auf ein Problem hin: Ein Enzym aus zerstörten Zellen beginnt durch den Blutkreislauf zu zirkulieren, wodurch die endogene Menge an Alaninaminotransferase blockiert wird, um die aus verschiedenen Gründen erhaltene Zerstörung wiederherzustellen. Der Schweregrad der resultierenden Pathologie gemäß der Analyse der ALT kann jedoch nicht festgestellt werden. Das Enzym gibt einfach die Tatsache des Problems an. Ebenso mit einer Abnahme der ALT-Spiegel. Nur in diesem Fall reicht endogene ALT immer noch aus, um biochemische Prozesse auszugleichen. Für eine genaue Diagnose sind zusätzliche Tests vorgeschrieben..

ALT-Marker

Der Name Biomarker wird seit 2001 in die biochemische medizinische Praxis eingeführt, um einen messbaren Parameter zu bestimmen. Zum Beispiel als Temperatur während SARS. Jede Analyse ist ein Biomarker, der den Zustand zu einem bestimmten Zeitpunkt mit dem Original oder dem Normalwert vergleicht. Der numerische Wert der Analyse führt Ärzte zum Wesen der Krankheit. Marker können:

  • den allgemeinen Zustand des Körpers beurteilen;
  • Pathologie identifizieren, das individuelle Risiko ihres Fortschreitens vorhersagen;
  • Bewerten Sie die Wirksamkeit der Therapie, wenn Sie ein Ersatzmedikament anbieten müssen.
  • das Ergebnis vorherzusagen;
  • Berücksichtigen Sie die negativen Auswirkungen der äußeren Umgebung auf die Pathologie.

ALT und AST

Alaninaminotransferase ist nicht das einzige Enzym im Körper. In der Regel arbeitet es als Tandem mit AST und ist an der Synthese von Alanin und Aspartat beteiligt, die die Synthese von weißen Blutkörperchen oder Immunzellen aktivieren. Da diese Enzyme in denselben Organen enthalten sind, ist ihre Gelenkdiagnose informativer und wird bevorzugt. Meistens werden sie durch einen einzelnen biochemischen Marker bestimmt. Zusätzlich wird ihr Verhältnis (AST zu ALT) berechnet, das als Ritis-Koeffizient bekannt ist. Die Norm sollte 0,91 nicht überschreiten und unter 0,75 liegen. Eine Zunahme dieses Koeffizienten zeigt einen sich entwickelnden Herzinfarkt an, und eine Abnahme zeigt eine Zirrhose an. Auf die eine oder andere Weise kann der Arzt gemäß den Ergebnissen von AST und ALT die Lokalisation des pathologischen Prozesses und das Risiko tödlicher Komplikationen genau bestimmen.

Schwangerschaft

Die Norm der ALT während der Schwangerschaft im Frühstadium ermöglicht einen leichten Anstieg der Alaninaminotransferase. Dies ist physiologisch und stellt keine Bedrohung dar, sofern keine Beschwerden oder negativen klinischen Symptome vorliegen. Andernfalls ist bei einem fortschreitenden Anstieg der ALT im Blut, einer Verschlechterung des Wohlbefindens der schwangeren Frau und einer Zunahme der pathologischen Symptome eine dringende Untersuchung der schwangeren Frau erforderlich, um die Grundursache zu ermitteln, gegebenenfalls eine angemessene Therapie zu verschreiben oder die Schwangerschaft aus gesundheitlichen Gründen abzubrechen.

Normen ALT

In der Regel geben die Zahlen des Analyseergebnisses die entsprechenden Parameter der einzelnen ALT-Fraktionen an, und die Norm wird separat oder in Klammern angegeben..

Die Norm der ALT im Blut, Einheit / L.
AlterMännerFrauen
Bis zu einem Jahr13 bis 48
Von Jahr bis 6010 - 407 - 35
60 bis 9013 - 4010 - 28
Über 906 -385-24

Manchmal stimmt die Analyse der ALT möglicherweise nicht mit der Norm überein, dies bedeutet jedoch keine Pathologie. Dies kann die Wirkung von Medikamenten sein, die der Patient lebenslang einnimmt: Aspirin, Paracetamol, Warfarin, Baldrian, Echinacea und Derivate dieser Medikamente, orale Kontrazeptiva. Es provoziert das Wachstum des Enzyms und körperliche Aktivität. Dann wird die Analyse wiederholt und nur auf der Grundlage von Vergleichsmerkmalen schließen sie.

Wenn die Analyse geplant ist?

Typischerweise wird die Konzentration der Alaninaminotransferase im Blut in den Ergebnissen der allgemeinen Biochemie während einer Routineuntersuchung des Patienten angegeben, wenn der Arzt dies für notwendig hält. Die obligatorische klinische Mindestuntersuchung umfasst keine Enzymtests, die auf UCK beschränkt sind.

Um die lokale Gewebespezialisierung des Enzyms zu bestimmen, wird eine separate Analyse nur für ALT durchgeführt. Dies ist notwendig für: erhöhte Müdigkeit, Schwäche unbekannten Ursprungs, ständige Übelkeit, Appetitlosigkeit, gelbe Flecken auf der Haut, Sklera, asymptomatische Verfärbung des Kot und dunklen Urin. Dies sind Anzeichen einer Hepatitis, eine detaillierte Untersuchung ist erforderlich, eine angemessene Therapie.

Separat werden sie von Patienten auf Alaninaminotransferase getestet, die aus unklaren Gründen für Lebererkrankungen prädisponiert sind und eine ständige Überwachung und dynamische Überwachung benötigen.

Vorbereitung und Durchführung der Analyse auf ALT

Die Analyse muss morgens auf nüchternen Magen durchgeführt werden. Schließen Sie Alkohol in einer Woche aus. Für 12 Stunden - Essen. Eine halbe Stunde vor der Blutentnahme - Rauchen. Psychoemotionale und physische Überlastung sollten vermieden werden..

Zur Analyse der ALT benötigen Sie Blut aus einer Vene oder Kapillaren (von einem Finger). Die Ergebnisse sind an einem Tag fertig..

Ursachen und Symptome der Zunahme

Eine Erhöhung der Konzentration des ALT-Enzyms im Blut tritt vor dem Hintergrund der Zerstörung von Zellen von Organen und Geweben auf. In der Regel handelt es sich dabei um schwerwiegende Krankheiten, die die Gesundheit des Patienten gefährden:

  • Hepatitis jeglicher Form und Art: asymptomatisch, viral, alkoholisch;
  • Zirrhose mit Leberversagen;
  • Pankreatitis
  • AMI;
  • Myokarditis;
  • Verbrennungen oder Erfrierungen;
  • Tumorwachstum.

Die Symptome sind sehr unterschiedlich:

  • seitens der Leber - Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit oder unbezwingbares Erbrechen (korreliert mit der Schwere der Pathologie), Gelbfärbung der Sklera, Haut, mögliche Hyperthermie, Entwicklung von Zirrhose, Krampfadern mit Blutungen;
  • seitens der Bauchspeicheldrüse - Bauchschmerzen, Blähungen, Erbrechen, Schwäche, verschwommenes Bewusstsein;
  • vom Herzen - Brustschmerzen, Arrhythmien, Schwäche, Hypotonie, Todesangst, Schüttelfrost;
  • Ein charakteristisches Merkmal des onkologischen Prozesses ist ein starker Gewichtsverlust für einen Mindestzeitraum, Schwäche, chronisches Müdigkeitssyndrom.

Auslöser und klinische Manifestationen der Senkung

Eine verringerte Konzentration von Alaninaminotransferase im Blutkreislauf tritt vor dem Hintergrund eines Vitaminmangels, insbesondere Folsäure, mit Zirrhose auf. Im zweiten Fall ist dies ein schlechtes Prognosezeichen. Symptome: Schwäche, Müdigkeit, flüchtige Arthralgie und Kardialgie, skleraler Ikterus.

Diagnose

Die Diagnose der Ursachen für eine erhöhte ALT ist geplant oder dringend, da einige Krankheiten eine Behinderung bedrohen. Der Algorithmus ist Standard:

  • körperliche Untersuchung, Sammlung von Beschwerden;
  • OAC, OAM, Biochemie;
  • Ritis Index.

Bei Bedarf werden in einem Krankenhaus zusätzlich CT, MRT der entsprechenden Organe, Punktionsbiopsie, Angiographie der Blutgefäße des Herzens verschrieben.

Behandlungsmerkmale

Die Essenz einer komplexen Therapie ist die Beseitigung der Grundursache, wonach sich der Alaninaminotransferase-Spiegel unabhängig voneinander normalisiert. Die Behandlung jeder Krankheit ist individuell und spezifisch. Der obligatorische Kurs von Hepatoprotektoren ist üblich: Essential, Karsil, Berlition, Gepabene, Ovesol. Darüber hinaus ist es wichtig, die vom Arzt empfohlene Diät einzuhalten, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und einen gesunden Lebensstil zu führen.

Analysekosten

Alle Tests, die vom örtlichen Arzt eingereicht werden, sind im Rahmen der obligatorischen Krankenversicherung bei jeder staatlichen medizinischen Organisation kostenlos. Der Grad der Komplexität der Analyse spielt keine Rolle. Wenn die Initiative zum Testen auf Transaminasen vom Patienten ausgeht, wird der Test bezahlt. In Moskau kostet die Prüfung durchschnittlich 240 Rubel, in Petersburg 180, in Kasan 150 Rubel.

ALT / AST ist die Norm bei Frauen nach Alter in einer Blutuntersuchung. Bezeichnungstabelle, direkt und indirekt

Die Indikatoren ALT und AST im Bluttest sind Marker für Erkrankungen der inneren Organe. Die Norm dieser Indikatoren bei Frauen variiert je nach Alter und hängt von der Messmethode ab. Die klinische Bedeutung dieser Enzyme wurde bereits in den 50er Jahren entdeckt. Gegenwärtig verlieren sie jedoch aufgrund der geringen Spezifität an Gewicht. Eine Analyse wird normalerweise Patienten mit Lebererkrankungen verschrieben..

Was ist ALT und AST?

ALT (Alaninaminotransferase) und AST (Aspartataminotransferase) sind Enzyme, die im Gewebe vieler Organe vorhanden sind. Sie sind am Proteinstoffwechsel und an der Bildung von Aminosäuren beteiligt, und eine Veränderung ihres Blutspiegels ist ein Marker für die Entwicklung somatischer Erkrankungen. Eine geringe Aktivität von Enzymen wird auch im Blut einer gesunden Person festgestellt.

Die höchste Konzentration dieser Verbindungen wurde im Herzmuskel nachgewiesen. Die AST-Aktivität im Myokard ist also zehntausendmal höher als im Blutserum.

Enzyme finden sich auch in Organen wie (in absteigender Reihenfolge ihres Inhalts):

  • Leber;
  • Skelettmuskulatur;
  • Bauchspeicheldrüse, Milz und Lunge;
  • Gehirn;
  • die Nieren.

ALT wird als Markerenzym der Leber angesehen, und AST ist das Myokard. In Zellen sind sie im Flüssigkeitsinhalt bzw. in den Mitochondrien (zellulären "Energie" -Stationen) konzentriert, und anhand ihres Verhältnisses kann man den Grad der Schädigung des Gewebes dieser Organe beurteilen.

Normalwerte von ALT und AST bei Frauen

ALT, die Norm für Frauen nach Alter, die in der Tabelle weiter unten in diesem Artikel angegeben ist, wird am häufigsten durch die kolorimetrische Methode (kinetische UV-Methode) bestimmt. Die Konzentration des Enzyms wird durch Messen der optischen Dichte eines Gemisches aus Blutserum und einem chemischen Reagenz gemessen. Einige Labors verwenden spektrographische und spektrophotometrische Forschungsmethoden..

Die Normalwerte der Enzyme im Blut für Frauen nach der kinetischen UV-Methode liegen im folgenden Bereich:

Alter JahreDer Maximalwert von ALT, Einheiten / lDer Maximalwert von AST, U / l
Neugeborene bis zu 5 Tagen4997
Neugeborene von 5 Tagen bis 6 Monaten5677
Warum sich die Enzymraten ändern

ALT und AST sind intrazelluläre Enzyme, daher sollte ihr Gehalt im Blut normalerweise gering sein. Wenn Zellen in Geweben, die reich an diesen Substanzen sind, beschädigt und zerstört werden, werden sie freigesetzt und gelangen in den menschlichen Blutkreislauf.

Diese Enzyme weisen jedoch keine enge Spezifität auf (da sie in einer Reihe von Organen vorhanden sind), weshalb eine Erhöhung ihrer Serumaktivität nicht immer der Schwere der Läsion entspricht.

Die ALT / AST-Norm bei Frauen nach Alter hängt vom Lebensstil ab

Bei Frauen ist die Konzentration an Enzymen etwas niedriger als bei Männern. Ein Anstieg des ALT- und AST-Spiegels wird auch bei bestimmten physiologischen Zuständen bei gesunden Menschen beobachtet: bei einer proteinreichen Ernährung unter Verwendung von mit Saccharose gesättigten Produkten sowie bei Spendern, die regelmäßig Blut spenden; mit schwerer körperlicher Anstrengung und Unterernährung.

Erhöhte ALT

Ein Anstieg der ALT (andernfalls kann dieses Enzym in den Analysen als AlAT, SGPT, Alaninaminotransferase bezeichnet werden) wird bei folgenden Krankheiten und pathologischen Zuständen beobachtet:

  • Erkrankungen des hepatobiliären Systems:
  1. Virushepatitis;
  2. toxische Schädigung der Leber durch Vergiftung durch Gifte, Drogen, Pflanzen- und Pilzgifte, Alkohol, nach Strahlenexposition;
  3. Leberzirrhose;
  4. obstruktiver Ikterus aufgrund einer Verstopfung der Gallengänge infolge einer Verstopfung durch Steine ​​oder Krämpfe;
  5. Leberkrebs;
  6. Fetthepatose (Ansammlung von Fett im Lebergewebe), beobachtet bei Alkoholismus, Diabetes mellitus, Schilddrüsenerkrankungen und anderen Stoffwechselstörungen.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen:
  1. Herzinsuffizienz;
  2. Herzinfarkt;
  3. rheumatische, infektiöse oder allergische Entzündung des Herzmuskels;
  4. hämolytische Pathologien (diese Enzyme kommen auch in roten Blutkörperchen vor).
  • Andere Verstöße:
  1. Pankreatitis
  2. Schock;
  3. Hypoxie (Sauerstoffmangel in Geweben);
  4. schwere Verletzungen und ausgedehnte Verbrennungen;
  5. Muskeldystrophie;
  6. Infektiöse Mononukleose;
  7. Alkohol-Delirium;
  8. Filariose (helminthische Invasion);
  9. Präeklampsie (starker Anstieg des Blutdrucks während der Schwangerschaft oder Geburt);
  10. Entzündung der Skelettmuskulatur.

Der stärkste Anstieg der ALT-Konzentration wird bei Lebererkrankungen beobachtet - er kann die Norm bis zu 100-mal oder mehr überschreiten. In diesem Fall ist der Grad des Wachstums der Enzymaktivität proportional zur Schwere der Schädigung dieses Organs. Bei einer Virushepatitis kann diese Veränderung des Blutes im Anfangsstadium festgestellt werden, wenn kein Ikterus vorliegt.

Erhöhte AST

Der Wert von AST im Blut steigt in folgenden Fällen an:

  • Pathologie des hepatobiliären Systems:
  1. akute, maligne Hepatitis, begleitet von massiver Lebernekrose;
  2. Verletzung des Abflusses von Galle mit Gallensteinkrankheit, Opisthorchiasis, Dyskinesie und Zysten der Gallenwege, infektiösen und endokrinen Erkrankungen;
  3. alkoholische Hepatitis;
  4. Tumoren in der Leber.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems:
  1. akuter Myokardinfarkt;
  2. Herzinsuffizienz;
  3. Schlaganfall;
  4. Thalassämie (eine Erbkrankheit, die mit einer beeinträchtigten Hämoglobinproduktion verbunden ist);
  5. hämolytische Anämie.
  • Andere Pathologien:
  1. Infektiöse Mononukleose;
  2. Lungenembolie;
  3. Lungentuberkulose;
  4. entzündliche Erkrankungen des Muskelgewebes;
  5. Hitzschlag und ausgedehnte Verbrennungen;
  6. Muskeldystrophie;
  7. Dünndarminfarkt;
  8. Infektionskrankheiten, Sepsis;
  9. Stoffwechselstörungen - Hypothyreose (verminderte Produktion von Schilddrüsenhormonen), Laktatazidose, Fettleibigkeit, Morbus Wilson-Konovalov, Gaucher.

Beide Marker sind erhöht.

ALT, dessen Norm bei Frauen nach Alter sich nach 17 Jahren nicht ändert, steigt gleichzeitig mit AST bei Leberschäden (Hepatitis, Zirrhose) signifikant an..

Dieses Symptom wird auch bei Krankheiten beobachtet wie:

  • akute Pankreatitis;
  • Gallenblasenentzündung;
  • parasitäre und infektiöse Pathologien (ARVI, Toxoplasmose);
  • umfangreiche Verbrennungen.

Bei Zirrhose ist der AST-Spiegel normalerweise höher als bei ALT. Die Aktivität des ersten Enzymtyps mit der Niederlage dieses Organs wächst schneller als die des zweiten.

Warum sind Lebertransaminasen während der Schwangerschaft erhöht?

Bei schwangeren Frauen kann ein Anstieg der AST- und ALT-Spiegel physiologisch sein, was mit einer erhöhten Belastung der Leber verbunden ist, um Produkte der lebenswichtigen Aktivität des Fötus auszuscheiden. Wenn während des Untersuchungsprozesses keine der oben genannten Diagnosen bestätigt wurde, muss dieser Zustand nicht behandelt werden. Eine Zunahme der Enzymaktivität kann jedoch auch auf die Entwicklung einer Pathologie hinweisen.

Die häufigsten davon bei schwangeren Frauen sind:

  • Die cholestatische Hepatose, bei der pathologische Veränderungen im Lebergewebe auftreten und die Bildung und Ausscheidung von Galle gestört ist. Risikofaktoren sind: die Anwendung oraler Kontrazeptiva vor der Empfängnis, Mehrlingsschwangerschaft, IVF. Oft tritt diese Krankheit auch vor dem Hintergrund von Infektionen auf - Virushepatitis, Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus, Cytomegalievirus.
  • Der Konflikt der Rhesusfaktoren des Blutes der Mutter und des Fötus.
  • Cholezystitis und Stagnation der Galle.
  • Nierenversagen.

Bei einem 10- bis 20-fachen Anstieg von AST und ALT muss auf das Vorhandensein von Virushepatitis und Autoimmunlebererkrankungen untersucht werden.

Ursachen für verminderte Leberenzyme

In den folgenden Fällen kann eine Abnahme der Aktivität von Alaninaminotransferase und Aspartataminotransferase auftreten:

  • mit Nierenversagen;
  • mit Malaria;
  • während der Schwangerschaft;
  • mit einem Mangel an Vitamin B6 im Körper;
  • mit multipler Hämodialyse - Blutreinigung durch einen speziellen Apparat.

Wenn eine Studie geplant ist

In den folgenden Fällen wird eine Analyse zur Ermittlung des ALT- und AST-Spiegels vorgeschrieben:

  • Identifizierung eines Myokardinfarkts, der im EKG nicht bestimmt wird. In diesem Fall steigt der AST in den ersten 4 bis 6 Stunden nach dem Angriff an und normalisiert sich für 3 bis 7 Tage. Der schwere Krankheitsverlauf wird angezeigt durch: ALT 10-mal oder öfter über der Norm, AST 20-mal oder öfter über der Norm.
  • Diagnose von Lebererkrankungen. Das Verhältnis von AST zu ALT beträgt in diesem Fall in der Regel weniger als 1,33.
  • Untersuchung von Personen in Kontakt mit Patienten mit Virushepatitis.
  • Überprüfung des Zustands der Spender vor der Blutspende.
  • Überwachung der Aufnahme bestimmter Medikamente und ihrer Wirkung auf die Leber.

Die Anweisung zur Analyse kann sowohl von einem Therapeuten als auch von eng spezialisierten Spezialisten erteilt werden - einem Kardiologen, Gastroenterologen, Chirurgen, Hämatologen.

Wie bereite ich mich auf das Studium vor?

Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen die folgenden Regeln zur Vorbereitung der Blutspende beachtet werden:

  • Die letzte Mahlzeit ist 8-14 Stunden vor der Einnahme des Biomaterials (nach einer nächtlichen Hungerperiode). Manchmal kann der Arzt am Nachmittag eine Analyse verschreiben, in diesem Fall die letzte Prämisse einer leichten Mahlzeit - für 4 Stunden. Sie können Wasser trinken.
  • Die folgenden Faktoren müssen 1 Tag vor dem Besuch des Labors ausgeschlossen werden:
  1. erhöhte körperliche Aktivität (einschließlich Sporttraining);
  2. Emotionaler Stress;
  3. Alkoholkonsum.

Die Verabreichung bestimmter Arzneimittel (nachstehend aufgeführt) kann sich auch auf die Transferase-Indizes auswirken. Daher ist es erforderlich, den Arzt darüber zu informieren und den vorübergehenden Entzug mit ihm zu koordinieren.

Wie wird das Biomaterial aus einer Vene entnommen?

ALT und AST werden in venösem Blut bestimmt. Die Norm für Frauen nach Alter sollte auf dem medizinischen Formular zusammen mit dem tatsächlich erhaltenen Wert angegeben werden.

Das Verfahren zur Probenahme von Biomaterial ist Standard und umfasst die folgenden Schritte:

  1. Der Prüfling sitzt auf einem Stuhl, die linke Hand liegt auf dem Tisch.
  2. Der Labortechniker bringt ein Tourniquet über dem Ellbogen an, um den Blutfluss zur Vene sicherzustellen. Der Patient wird gebeten, mit seiner Hand zu arbeiten (mehrmals die Faust drücken und lösen)..
  3. Die Einstichstelle (Ellenbogenbeugung) wird mit einem Wattestäbchen mit Alkohol oder einem speziellen Tuch behandelt.
  4. Der Laborassistent führt eine Einwegnadel in eine Vene ein und zieht Blut in ein Reagenzglas. Kabelbaum lockern.
  5. Nach dem Füllen der Röhrchen wird die Nadel entfernt und erneut ein Tupfer oder eine Serviette auf die Einstichstelle aufgetragen. Es muss 5-10 Minuten lang gut gedrückt werden, um die Blutung vollständig zu stoppen.

Wie lange auf die Ergebnisse der Studie warten

Die Testergebnisse sind normalerweise innerhalb eines Werktages fertig. Wenn ein großer Patientenstrom das Labor durchläuft, kann eine Blutuntersuchung länger dauern.

Dekodieren von Analyseantworten

Trotz der Tatsache, dass die Aktivität von ALT und AST nicht spezifisch für Leberpathologien ist, besteht der Hauptzweck der Studie darin, Pathologien dieses bestimmten Organs zu identifizieren.

Eine gemeinsame Beurteilung von AST und ALT hilft bei der Diagnose eines Myokardinfarkts. Die Diagnose kann jedoch nicht nur nach diesen beiden Kriterien gestellt werden. Sie werden in der ersten Stufe der Diagnose eingesetzt. Der Arzt kann eine endgültige Entscheidung nur auf der Grundlage einer Kombination von Instrumenten- und Labordaten treffen.

Bei Leberzirrhose kann der Enzymspiegel von der Obergrenze der Norm bis zu einem 4-5-fachen Anstieg reichen, wobei der AST höher ist. Bei bösartigen Tumoren in diesem Organ übersteigt ihre Konzentration in der Regel das 5-10-fache des Normalwertes.

Um die Pathologie der Leber zu klären, wird eine spezifische Analyse auf das Vorhandensein von Hepatitis-Viren (ELISA, PCR) sowie Ultraschall der Bauchorgane durchgeführt, anhand derer wir den Grad der degenerativen Veränderungen im Organ beurteilen können.

Was kann die Gültigkeit der Studie beeinflussen?

Verstöße gegen die Regeln für die Vorbereitung der Entbindung sowie die Einnahme der folgenden Medikamente können die Ergebnisse der Analyse beeinflussen:

  • antibakterielle Mittel (Sulfonamide, Penicilline, Tetracycline und andere);
  • Barbiturate (Phenobarbital, Barbital, Butisol und andere);
  • Opiate, Betäubungsmittel;
  • Medikamente zur Verringerung der Lipidkonzentration im Blut (Simvastatin, Atorvastatin, Lovastatin und andere);
  • Arzneimittel, die Acetylsalicylsäure, Indomethacin und andere hepatotoxische Komponenten enthalten;
  • orale Kontrazeptiva und andere hormonelle Wirkstoffe - Testosteron, Androgene, Progesteron.

Was kostet das Studium?

Eine Blutuntersuchung auf AST und ALT kann in jedem zertifizierten medizinischen Labor sowohl im Budget als auch im kommerziellen Bereich durchgeführt werden.

Die Durchschnittspreise liegen im folgenden Bereich:

  • Einschätzung des ALT-Spiegels - 90-150 Rubel;
  • Einschätzung des AST-Spiegels - 150-250 Rubel;
  • Entnahme einer Vene aus dem Blut (separat bezahlt) - 150-250 Rubel.

Arzneimittelbehandlung von Krankheiten, abhängig von den Ergebnissen der Analyse

Die Behandlungstaktik mit erhöhten AST- und ALT-Werten hängt von der zugrunde liegenden Ursache dieses Symptoms und der Schwere der Erkrankung ab. Bei einer leichten Virushepatitis werden Choleretika und Multivitamine verschrieben. Wenn Hepatitis in schwerer Form auftritt, ist es notwendig, antivirale Medikamente, Hormone, Entgiftung, antibakterielle Therapie zu verwenden.

Eine der Hauptgruppen von Arzneimitteln, die für alle Leberläsionen verwendet werden, sind Hepatoprotektoren:

  • basierend auf Silibinin (Carsil, Silibor, Siliverin, Hepatofalk und andere Mittel);
  • basierend auf essentiellen Phospholipiden (Essential Forte, Essentials, Phosphogliv und andere).

Galstena

Galstena ist ein homöopathisches Arzneimittel, dessen Hauptbestandteile sind:

  • Mariendistel, die Substanzen enthält, die zur Wiederherstellung von Leberzellen beitragen;
  • medizinischer Löwenzahn, dessen Kraut eine choleretische Wirkung hat;
  • großes Schöllkraut (choleretische und bakterizide Wirkung bei Pathologien der Leber und der Gallenblase);
  • Natriumsulfat, das die Epithelzellen der Gallenwege und der Pankreasgänge stimuliert;
  • Phosphor, der die Entwicklung von Krebszellen hemmt.

Es wird in der komplexen Therapie zur Behandlung von Hepatitis, Cholezystitis und Pankreatitis in der folgenden Einzeldosis (pro Tag - nicht mehr als 4 Dosen) eingesetzt:

  • Erwachsene - 10 Tropfen;
  • Kinder:
  1. 5-12 Jahre - 5-7 Tropfen;
  2. 1-5 Jahre - 2-4 Tropfen;
  3. bis zu 1 g - 1 Tropfen.

Gepabene

Die Hauptwirkstoffe von Hepabene-Kapseln sind die Früchte der Mariendistel und das Kraut des Heilrauchs, das Alkaloide enthält, die zur Normalisierung der Gallenblase und ihrer Kanäle beitragen.

Dieses pflanzliche Medikament wird nur Erwachsenen im Rahmen einer komplexen Therapie gegen chronische Hepatitis und toxische Leberschäden sowie zur Beseitigung von Gallendyskinesien verschrieben. Bei akuten hepatobiliären Erkrankungen ist dies kontraindiziert..

Hepabene wird dreimal täglich dreimal in Kapseln eingenommen. Bei Bedarf kann die maximale Tagesdosis auf 6 Kapseln erhöht werden.

Karsil

Das Medikament Karsil wird auch auf pflanzlicher Basis hergestellt. Der Hauptbestandteil von Dragees und Kapseln ist der Trockenextrakt der Frucht der Mariendistel, der zur schnellen Wiederherstellung der Leberzellen und des Stoffwechsels beiträgt. Ungesättigte Fettsäuren im Extrakt tragen auch dazu bei, das „schlechte“ Cholesterin zu senken.

Dieses Medikament wird zur Behandlung von Leberschäden jeglicher Ätiologie sowie zur Vorbeugung von Arteriosklerose verschrieben..

Dosierungsschema:

  • für Erwachsene - 1-2 Tabletten (Dragees) 3 mal täglich;
  • für Kinder von 5 bis 12 Jahren - 3 mg pro 1 kg Gewicht in 3 aufgeteilten Dosen pro Tag.

Essentiale

Essential ist in Form eines Beutels, Kapseln und einer Lösung zur intravenösen Verabreichung erhältlich. Die Basis dieses Arzneimittels sind essentielle Phospholipide, die zur Wiederherstellung von Zellmembranen in den Geweben der Leber beitragen und die Aktivität von Enzymsystemen stimulieren.

Kapseln werden Patienten über 12 Jahren verschrieben (das Körpergewicht sollte mehr als 43 kg betragen), 2 Stk. 3 mal täglich. Die Hauptkontraindikationen sind eine Unverträglichkeit gegenüber Phosphatidylcholin und Soja.

Diät und Bewegung

ALT, die Norm bei Frauen, deren Alter im Artikel angegeben ist, normalisiert sich nach der Behandlung der Grunderkrankung. Eine der wichtigen Komponenten der komplexen Therapie ist die Ernährung.

Patienten mit Lebererkrankungen müssen die folgenden Ernährungsempfehlungen einhalten:

  • mit einer milden Form der Krankheit - Tabelle Nr. 5 nach Pevzner, mit schwerem Verlauf - Nr. 5a;
  • Es wird reichlich getrunken, was reduziert wird, nachdem der Urin leicht geworden ist.
  • Bei einer Kombination von Leberzirrhose und Aszites wird der Salzverbrauch reduziert.
  • Aufgrund der ansteckenden Natur der Krankheit und nach der Operation sollte die tägliche Ernährung mindestens 1,8 g Protein pro 1 kg Patientengewicht enthalten (Proteindiät)..

Merkmale Tabelle Nummer 5 sind wie folgt:

  • Nahrungsaufnahme - mindestens 5 mal am Tag;
  • Dampf und gekochtes Geschirr sind vorzuziehen;
  • Alkohol, fetthaltige Lebensmittel (tierische Fette), reichhaltige Brühen, würzige, salzige, geräucherte, gebratene, Marinaden, frische Hefe-Backwaren, Gemüse, das die Magen-Darm-Schleimhaut reizt (Radieschen, Radieschen, Zwiebeln, Preiselbeeren und andere), sind vollständig ausgeschlossen.
  • Haferbrei, mageres Fleisch und Fisch, Nudeln, vegetarische Suppen, Gemüse und Obst (außer sauer) sind erlaubt.

In der akuten Phase ist Bettruhe angezeigt, dann - Halbbett, in Remission - mäßige körperliche Aktivität.

Volksheilmittel zur Normalisierung des Enzymspiegels im Blut

In der Volksmedizin werden die folgenden Rezepte verwendet, um die Leber zu normalisieren:

  • Mariendisteltee 1 Teelöffel Pulver von Samen einer Pflanze oder ihres Grases gießen 1 EL. kochendes Wasser, bestehen Sie für 20 Minuten. Tee wird bei ½ EL getrunken. Morgens, vor Mittag- und Abendessen, 2 Wochen auf nüchternen Magen, dann Pause machen.
  • 1 EL. l Reine Haferkörner gießen 0,5 l reines Wasser und lassen über Nacht stehen. Morgens 2 Minuten im gleichen Wasser kochen, Hitze reduzieren und weitere 5 Minuten köcheln lassen, mit einem Deckel abdecken. Mach das Feuer aus und bestehe 10 Minuten. Dieses Mittel abseihen und nach ½ EL trinken. 3 mal vor den Mahlzeiten für 10 Tage.
  • Trennen Sie die Maisnarben von 2 großen Ohren. Gießen Sie sie mit 1,5 Liter kochendem Wasser, bestehen Sie auf 20 Minuten und lassen Sie sie dann abseihen. Die Infusion wird den ganzen Tag wie Tee getrunken. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat, dann eine Pause von 2 Monaten.
  • Nach der Einnahme von Maisstigmen wird empfohlen, die Therapie mit der Infusion von Zitruswermut fortzusetzen, das nach der gleichen Methode hergestellt wird. Es wird für einen Monat bei ½ EL eingenommen. 2 mal am Tag.

Mögliche Auswirkungen erhöhter Enzymspiegel

ALT, dessen Norm für Frauen nach Alter 31 Einheiten für Patienten über 17 Jahre nicht überschreiten sollte, stellt an sich keine Gesundheitsgefährdung dar. Komplikationen und Prognosen hängen von der Art der diagnostizierten Krankheit und der Schwere ihres Verlaufs ab. Wenn dieser Zustand aus physiologischen Gründen verursacht wird, ist keine Behandlung erforderlich und die Aktivität von AST und ALT wird unabhängig voneinander normalisiert.

Eine der schwerwiegendsten Komplikationen beim Myokardinfarkt ist der Herzstillstand und bei Leberzirrhose die Entwicklung von Karzinomen und Leberversagen, die ebenfalls zum Tod führen.

Cholestatische Hepatose bei schwangeren Frauen kann folgende negative Auswirkungen haben:

  • fetale Hypoxie;
  • Frühgeburt und Fehlgeburt;
  • postpartale Blutung.

ALT ist ein Enzym, das als einer der Hauptmarker für Pathologien der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Herzens und anderer Organe dient. Das Überschreiten der Norm bei Frauen nach Alter erfordert zusätzliche instrumentelle und Labordiagnostik, um die Ursache einer solchen Abweichung zu identifizieren.

Eine Änderung der Aktivität des Enzyms kann auch mit physiologischen Gründen und der Einnahme bestimmter Arzneimittel verbunden sein. Daher wird in einigen Fällen ein zweiter Test durchgeführt.

Artikelgestaltung: Wladimir der Große

Alaninaminotransferase (ALT)

Alanin-Aminotransferase (ALT) ist ein Enzym, das in allen Körperzellen vor allem in Leber und Nieren vorkommt, weniger als in Herz und Muskeln. Normalerweise ist die ALT-Aktivität im Blut sehr gering. Bei Leberproblemen wird das Enzym in den Blutkreislauf freigesetzt, normalerweise bevor charakteristische Symptome wie Gelbsucht auftreten. In dieser Hinsicht wird ALT häufig als Indikator für Leberschäden verwendet..

Glutamatpyruvattransaminase, Serumglutamatpyruvattransaminase, GGPT.

Synonyme Englisch

Alanin-Aminotransferase, Serum-Glutam-Pyruvat-Transaminase, SGPT, Alanin-Transaminase, AST / ALT-Verhältnis.

UV-Kinetik-Test.

Einheit / L (Einheit pro Liter).

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Venöses Kapillarblut.

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Vor der Analyse 12 Stunden lang nicht essen.
  • Beseitigen Sie physischen und emotionalen Stress 30 Minuten vor der Studie..
  • Rauchen Sie vor dem Studium 30 Minuten lang nicht..

Studienübersicht

Alaninaminotransferase (ALT) ist ein Enzym, das hauptsächlich in Leber- und Nierenzellen und in deutlich geringeren Mengen in Herz- und Muskelzellen vorhanden ist. Bei gesunden Menschen ist die Blutaktivität gering, die Norm für ALT ist niedrig. Wenn Lebergewebezellen betroffen sind, wird ALT in den Blutkreislauf freigesetzt, normalerweise bevor charakteristische Symptome wie Gelbsucht auftreten. In dieser Hinsicht wird die Aktivität dieses Enzyms als Indikator für Leberschäden verwendet. Zusammen mit anderen Studien, die die gleichen Aufgaben ausführen, ist die ALT-Analyse Teil der sogenannten Leberfunktionstests..

Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ, das sich oben rechts in der Bauchhöhle befindet. Sie ist an der Umsetzung vieler wichtiger Körperfunktionen beteiligt - an der Verarbeitung von Nährstoffen, der Produktion von Galle, der Synthese von Proteinen wie Blutgerinnungsfaktoren und dem Abbau potenziell toxischer Verbindungen zu sicheren Substanzen.

Eine Reihe von Krankheiten führen zu einer Schädigung der Leberzellen, was zu einer Erhöhung der ALT-Aktivität beiträgt..

In den meisten Fällen wird ein ALT-Test verschrieben, um zu überprüfen, ob die Leber während der Hepatitis geschädigt ist, und um Medikamente oder andere Substanzen einzunehmen, die für dieses Organ toxisch sind. ALT spiegelt jedoch nicht immer nur Leberschäden wider, die Aktivität dieses Enzyms kann bei Erkrankungen anderer Organe zunehmen..

AST und ALT gelten als die beiden wichtigsten Indikatoren für Leberschäden, obwohl ALT spezifischer als AST ist. In einigen Fällen wird AST direkt mit ALT verglichen und ihr Verhältnis (AST / ALT) berechnet. Es kann verwendet werden, um Ursachen für Leberschäden zu identifizieren..

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Zur Erkennung von Lebergewebeschäden bei viraler und toxischer Hepatitis, anderen Krankheiten. Typischerweise wird ein ALT-Test zusammen mit einem Aspartat-Aminotransferase (AST) -Test verschrieben..
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Lebererkrankungen.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Mit Symptomen einer Lebererkrankung:
    • Schwäche, Müdigkeit,
    • Appetitverlust,
    • Übelkeit Erbrechen,
    • Bauchschmerzen und Blähungen,
    • Gelbfärbung der Haut- und Augenproteine,
    • dunkler Urin, heller Stuhl,
    • juckend.
  • Wenn es Faktoren gibt, die das Risiko einer Lebererkrankung erhöhen:
    • frühere Hepatitis oder kürzliche Exposition gegenüber einer Hepatitis B-Infektion,
    • übermäßiger Alkoholkonsum,
    • erbliche Veranlagung für Lebererkrankungen,
    • Einnahme von Medikamenten, die die Leber schädigen können,
    • Übergewicht oder Diabetes.
  • Regelmäßig während des gesamten Behandlungsprozesses, um die Wirksamkeit zu bestimmen.

Was bedeuten die Ergebnisse??

Referenzwerte (ALT-Norm für Männer, Frauen und Kinder):

Alter Geschlecht

Referenzwerte

Gründe für eine erhöhte ALT-Aktivität:

  • Virusinfektionen (eine übermäßig hohe ALT-Aktivität - mehr als das Zehnfache der Norm - wird beispielsweise bei akuter Hepatitis beobachtet; bei chronischer Hepatitis übersteigt sie die Norm normalerweise nicht mehr als das Vierfache);
  • Einnahme von Medikamenten oder anderen Substanzen, die für die Leber toxisch sind;
  • Krankheiten, die den Blutfluss zur Leber verlangsamen (Ischämie);
  • Verstopfung der Gallenwege, Zirrhose (meist aufgrund chronischer Hepatitis oder Blockade der Gallenwege) und Lebertumor (mäßiger Anstieg der ALT).

Bei den meisten Lebererkrankungen ist die ALT-Aktivität höher als die AST-Aktivität, sodass das AST / ALT-Verhältnis niedrig ist. Es gibt jedoch einige Ausnahmen: alkoholische Hepatitis, Zirrhose und Muskelschäden.

  • Intramuskuläre Injektionen sowie intensive körperliche Aktivität können die ALT-Aktivität im Körper erhöhen.
  • Bei einigen Patienten können Leberschäden und infolgedessen eine Erhöhung der ALT-Aktivität durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln verursacht werden. Daher ist es notwendig, den behandelnden Arzt nicht nur über alle eingenommenen Medikamente, sondern auch über Nahrungsergänzungsmittel zu informieren. Darüber hinaus kann die häufige Verwendung von Fast Food zu einer leichten Erhöhung der ALT-Aktivität durch Leberschäden führen. Im Falle einer Normalisierung der Ernährung kehrt die ALT-Aktivität zur Normalität zurück.

Wer verschreibt die Studie?

Allgemeinarzt, Allgemeinarzt, Gastroenterologe, Spezialist für Infektionskrankheiten, Hämatologe, Endokrinologe, Chirurg.

Was ist ALT und AST? Was sagt der Spiegel der Leberenzyme aus und was sind die normalen Werte bei Frauen??

Letzte Aktualisierung - 2. Februar 2019 um 16:25 Uhr

AST und ALT sind Markerenzyme, die zur Bestimmung von Leberpathologien erforderlich sind. Ast und Alt befinden sich in den Zellen verschiedener Organe und gelangen erst dann ins Blut, wenn sie zerstört werden. Die Transferase-Indizes steigen während der Schwangerschaft, mit Leberpathologie, nach einer Einnahme bestimmter Medikamente oder nach körperlicher Aktivität an. Transferasen werden durch einen biochemischen Bluttest bestimmt, der als der aussagekräftigste für den Nachweis von Lebererkrankungen im Anfangsstadium angesehen wird..

Ein Merkmal der Entwicklung von Lebererkrankungen ist, dass sie sich schmerzlos entwickeln. Die Leber tut nicht weh, weil sie keine Nervenenden enthält. Schmerzen im rechten Hypochondrium, nach deren Auftreten eine Person normalerweise zum ersten Mal zum Arzt geht, werden durch Pathologien der Gallenblase verursacht. Nur eine regelmäßige Abgabe der Blutbiochemie während der klinischen Untersuchung ermöglicht die Aufdeckung von Lebererkrankungen, bis sie den Punkt der Irreversibilität erreicht haben.

Was ist ALT (Alt)?

ALT wirkt hauptsächlich im Zytoplasma von Hepatozyten, im Epithel der Nierenglomeruli, etwas weniger im Herzen. Während der Entwicklung destruktiver Prozesse auf zellulärer Ebene wird Alt von ihnen freigesetzt und gelangt in den Blutkreislauf, wo sein Anstieg festgestellt wird. Das ALT-Wachstum hängt direkt vom Grad der Organschädigung ab und ist ein wichtiger Indikator für nekrotische Veränderungen im Organgewebe.

Bei der Virushepatitis ist der Grad der Zunahme von Alt proportional zur Dauer der Krankheit. Im akuten Krankheitsverlauf übersteigt die Aktivität des Enzyms die Norm zehnmal oder öfter. Alt-Wachstum in der viralen Form wird sehr früh erkannt - noch vor Gelbfärbung. Seine Aktivität nimmt auch bei Patienten mit anikterischer Form zu. Mit dem effektiven Therapieverlauf wird die ALT schrittweise reduziert. Eine rasche Abnahme von Alt mit zunehmender Hyperbilirubinämie ist jedoch ein Symptom für einen ungünstigen Krankheitsverlauf..

In einigen Fällen kann Alt ohne ersichtlichen Grund steigen. Die ALT-Werte ändern sich auch bei einem gesunden Menschen im Laufe des Tages: Niedrigere Konzentrationen werden früh am Morgen aufgezeichnet, große - am Nachmittag.

Was ist AST??

AST ist in der Leber, im Herzen und etwas weniger in den Nieren vorhanden. Die Bestimmung von Ast ist auch notwendig, um entzündliche Prozesse in den oben genannten Organen zu identifizieren. Ein gleichzeitiger Anstieg der Transferasen signalisiert immer eine Schädigung der Hepatozyten - der Hauptleberzellen. AST ist bei Organpathologien weniger empfindlich als ALT..

Alt- und Ast-Norm bei Frauen (Tabelle nach Alter)

Für Forschungszwecke wird morgens auf nüchternen Magen venöses Blut entnommen. Serum und Plasma werden im Labor getestet..
Norm:

  • ALT bei Frauen beträgt weniger als 35 Einheiten / l;
  • AST bei Frauen beträgt weniger als 31 Einheiten / l.

Nach Alterstabelle:

AlterASTALT
ab 18bis zu 31bis zu 35
bei Neugeborenen25-7548
4-6 Monate15-6055
3 Jahre15-6032
6 Jahre15-6028
11 Jahre15-6038

Mit zunehmendem Alter nimmt der Transferase-Spiegel allmählich ab. Beispielsweise erreicht die Obergrenze der ALT bei gesunden Frauen nach 50 Jahren 28 Einheiten / Liter und variiert je nach senilem Alter zwischen 5 und 24 Einheiten / Liter.

Es gibt einige Faktoren, die die Transferasen einer gesunden Frau beeinflussen können und dazu führen, dass sie innerhalb von 30% schwanken. Was sind diese Faktoren:

  • 1 Schwangerschaftstrimester;
  • überschüssiger Body-Mass-Index;
  • Alkohol- und Drogenkonsum;
  • bestimmte Medikamente einnehmen;
  • körperliche Aktivität, Überlastung, Schlafmangel;
  • Stress, emotionale Erregung.

Der Einfluss all dieser Faktoren (außer natürlich Schwangerschaft und Fettleibigkeit) muss vor dem Bestehen des Tests minimiert werden, damit Sie ihn nicht ein zweites Mal wiederholen müssen. Darüber hinaus muss berücksichtigt werden, dass verschiedene Labors unterschiedliche Tests für Forschungszwecke mit unterschiedlichen Standards verwenden können. In diesem Fall erhält der Patient ein Formular mit den Normen in einem anderen Messsystem.

Isolierte ALT-Änderung

ALT wird auch durch Ausstoß aus destruktiv veränderten Zellen aktiviert. In der Regel führt ALT zu einer Zunahme von:

  • Lebererkrankungen - virale und alkoholische Hepatitis, Fetthepatose, Zirrhose, Krebs;
  • Herzkrankheit - ein Herzinfarkt (leicht), Myokarditis und andere Krankheiten, die bei der Zerstörung von Myokardzellen auftreten;
  • schwere Vergiftungen und ausgedehnte Verbrennungen sowie Verletzungen mit Schädigung des Muskelgewebes;
  • akute Pankreatitis;
  • Autoimmunthyreoiditis;
  • intrahepatische Cholestase:
  • Myositis.

Erhöhte ALT werden bei Fettleibigkeit (2-3 Mal) mit fortschreitender Leukämie und Krebs registriert.

Isolierte ACT-Änderung

AST ist am aktivsten (100-mal höher als normal) bei toxischen Verletzungen (Vergiftung mit Haushaltschemikalien, hellem Haubentaucher usw.). Ast steigt mit Leberkrebs und Metastasierung dieses Organs, Entzündungen viralen und autoimmunen Ursprungs.

AST steigt auch mit:

  • Herzkrankheiten - Herzinfarkt und akute rheumatische Herzkrankheit, Herzchirurgie und Angiographie, Myokarditis, rheumatische Herzkrankheit, Angina pectoris;
  • Lebererkrankungen - Hepatitis, Zirrhose, Onkopathologie;
  • Tela;
  • Cholestase;
  • Verletzungen, Verbrennungen, Muskeldystrophie;
  • Nierenversagen;
  • Pankreatitis.

Im Allgemeinen ist bei Frauen die Aktivität dieses Enzyms geringer als bei Männern. In der Altersgruppe über 40-50 Jahre und in 60 Jahren ist die Entwicklung einer kardiologischen Pathologie eine häufige Ursache für einen Anstieg des AST.

Bei einem Herzinfarkt steigt der AST 2 bis 20 Mal an und sogar noch bevor seine Zeichen im Elektrokardiogramm erscheinen. Wenn der AST am 3. Tag eines Herzinfarkts nicht abnimmt, ist die Prognose schlecht. Das Wachstum von Ast kann auf eine Erweiterung des Fokus des Herzinfarkts und die Beteiligung anderer Organe hinweisen. Bei einem Herzinfarkt steigt die Menge an ALT leicht an.

Gleichzeitige Erhöhung des Pegels

Die gleichzeitige Bestimmung von ALT und AST wird als informativer angesehen. Es gibt ein sogenanntes Ritis-Koeffizient (DRr): AST / ALT-Verhältnis. Normalerweise beträgt dieser Indikator 1,33 (diese Zahl sollte erhalten werden, wenn eine gesunde Person AST geteilt durch ALT hat: Der Indikator nimmt mit Lebererkrankungen ab und mit Herzerkrankungen zu. Der Fehler bei einer gesunden Person sollte nicht mehr als 0,42 betragen. Wenn der Ritis-Index entspricht nicht dem Standard:

  • gleich 1 - chronische und dystrophische Pathologien der Leber;
  • weniger als 1 - Virushepatitis;
  • mehr als 2 - ein Herzinfarkt, wenn Albumin normal ist oder alkoholische Leberschäden, wenn Albumin erhöht ist.

Indikationen für ALT- und AST-Analysen

Der Arzt verschreibt eine Studie zum Transaminase-Spiegel bei Verdacht auf Lebererkrankung. Auf welche Symptome muss eine Frau achten, um einen Arzt aufzusuchen:

  • Schmerzen in der rechten Seite oder ein Gefühl der Schwere in diesem Bereich;
  • Ikterische Haut;
  • Juckreiz (Rücken, Füße, Handflächen);
  • häufige Übelkeit und Erbrechen;
  • Blutgerinnungsstörung;
  • Menstruationsversagen;
  • schlechter Schlaf, Reizbarkeit, häufige allergische Reaktionen.

Einmal im Jahr müssen Sie gefährdeten Personen Blut für AST / ALT spenden: