Tests auf Hepatitis, HIV, Syphilis

Das multidisziplinäre medizinische Zentrum Vera Clinics ist ein Ort, an dem Sie die Möglichkeit haben, sich auf Hepatitis B (b) und C, auf HIV-Infektionen der Typen 1 und 2 und auf Syphilis testen zu lassen. Diese Untersuchungen sind notwendig und obligatorisch für Krankenhausaufenthalte in medizinischen Einrichtungen, für die Diagnose von Krankheiten, für die Erlangung eines hygienischen oder persönlichen medizinischen Buches, für die Registrierung in einer Geburtsklinik während der Schwangerschaft und für die Registrierung bei einem Militärregistrierungs- und Einberufungsbüro usw. Diese Option einer Expressuntersuchung spart Ihnen Zeit und Geld, indem Sie sie bereitstellen Ergebnis in kürzester Zeit und zum niedrigsten Preis.

Sie können im multidisziplinären medizinischen Zentrum Vera Clinics auf HIV, Syphilis und Hepatitis getestet werden.

Informationen zu einer umfassenden Analyse auf HIV, Syphilis, Hepatitis B / C..

Die Analyse auf Hepatitis B (b) zielt darauf ab, eines der Antigene dieses Virus - HBsAg - zu identifizieren. Das Antigen, das die Hülle des Virus bildet, wird zu einem Frühindikator für die untersuchte Infektion. Das Auftreten von HBsAg im Blut tritt 2-8 Wochen nach der Infektion mit dem Virus auf. Unabhängig von den Merkmalen der Krankheit - akute oder chronische Hepatitis B (b) - wird dieses Antigen weiterhin nachgewiesen. Es ist unmöglich, es nach der Einführung des Impfstoffs gegen das Virus, während des "serologischen Fensters" und mit der latenten (verborgenen) Natur der Hepatitis nachzuweisen. Dieses Antigen ist ein empfindlicher Marker, aber beim Nachweis von Hepatitis B nicht absolut (b).

Bei einer Blutuntersuchung auf Hepatitis-C-Virus werden IgG-Antikörper gegen dieses Virus gefunden. Eine Analyse auf Anti-HCV bietet keine Möglichkeit, die Spezifität der Krankheit zu bestimmen - die akute oder chronische Natur von Hepatitis C. Wenn Anti-HCV im Blut nachgewiesen wird, werden daher zusätzliche Tests durchgeführt, um die Definition der Krankheit zu klären.

Ein Bluttest auf HIV-Infektion (AIDS), der hauptsächlich durch das Blut und sexuell übertragen wird, wird durch die Bestimmung von Antikörpern gegen dieses Virus sowie von p24-Antigen durchgeführt. Schnelle HIV-Tests sind hochempfindlich (> 99,5%), es können jedoch falsch positive Ergebnisse beobachtet werden.

Melden Sie sich für Tests an!

Füllen Sie dieses Formular aus und wir rufen Sie zurück, um die Details innerhalb von 10 Minuten zu klären!

Oder melden Sie sich telefonisch an: 8 (812) 987-13-77

Beeilen Sie sich, vielleicht haben wir Rabatte zum geplanten Termin!

Bei einer Blutuntersuchung auf Syphilis werden während des Tests IgG- und IgM-Antikörper gegen blasses Treponem (Treponema pallidum) nachgewiesen. Die Analyse wird durch eine hohe Empfindlichkeit bestimmt, falsch positive Ergebnisse werden jedoch nicht ausgeschlossen..

Da die Analyse (Studie) darauf abzielt, Antikörper gegen die Erreger der oben genannten Krankheiten zu bestimmen und das Ergebnis der Untersuchung zu interpretieren, muss der direkte und tatsächliche Zustand des Immunsystems des Patienten berücksichtigt werden. Die Möglichkeit, bei Tests falsch negative Ergebnisse bei Tests festzustellen, kann sowohl bei Patienten mit Immunsuppression als auch bei älteren Menschen beobachtet werden. Die Anamnese des Patienten spielt eine große Rolle, dh der Prozentsatz des Patienten, der an die Risikogruppe für den Erwerb dieser Krankheiten (Verwendung von Medikamenten durch Injektionen, wiederholte Bluttransfusionsverfahren), das Vorhandensein von Infektionskrankheiten (akut und chronisch) und Autoimmunerkrankungen sowie der Zustand des Körpers (Zeitraum) überwiesen wird Schwangerschaft, Alter).

Wichtige Informationen!

  • Wenn ein positives Ergebnis der Analyse für die obigen Infektionen erhalten wird, werden zusätzliche Tests durchgeführt, um die Diagnose zu klären;
  • Bei der Einholung einer Stellungnahme muss der Zustand des Immunsystems des Patienten berücksichtigt werden.

Die notwendigen Informationen zur Vorbereitung der Studie zum Nachweis von Antikörpern gegen Hepatitis, HIV und Syphilis:

  • Es ist verboten, 30 Minuten vor dem erwarteten Test zu rauchen.

Sie können die Kosten der Analyse in unserem medizinischen Zentrum unter der Telefonnummer +7 (812) 987-13-17, +7 (904) 615-58-77 oder im Abschnitt Unsere Preise überprüfen. Die Kosten für die Probenahme von Biomaterial betragen 150 Rubel.

Das Medical Center Vera Clinics bietet seinen Patienten an, sich den erforderlichen Untersuchungen und Tests unter den komfortablen Bedingungen des Centers zu einem angemessenen Preis zu unterziehen. Wir garantieren unseren Patienten Anonymität, wenn sie das medizinische Zentrum besuchen und Ergebnisse liefern. Wir kümmern uns um Sie und Ihre Gesundheit.!

Analysen in 20-30 Minuten ("schnell")


Jeder weiß, dass es umso einfacher ist, ein Problem zu lösen, je früher es erkannt wird. Diese Regel gilt auch bei verschiedenen sexuellen Infektionskrankheiten, und der Zeitfaktor spielt hier häufig eine führende Rolle. Um die Analysezeit auf 20 oder 30 Minuten zu verkürzen und das Verfahren zu vereinfachen, wurden Schnelltests entwickelt.

Die immunochromatographische Analyse (IHA) ist eine Methode, die auf der Trennung von Partikeln durch die Paired-Ligament-Methode und der Reaktion zwischen dem Antigen und seinem entsprechenden Antikörper in biologischen Materialien (Urin, Speichel, Vollblut, Serum oder Blutplasma usw.) basiert. Diese Art der Labordiagnose wird mit speziellen Express-Blutuntersuchungen durchgeführt. Die beliebtesten dringenden Blutuntersuchungen sind Tests auf HIV, Syphilis, Hepatitis B und C, hCG (Schwangerschaft) sowie auf den Gehalt an wirksamen und narkotischen Substanzen in biologischen Flüssigkeiten.

Jetzt können Sie in Moskau in eine Klinik oder ein Labor gehen und sehr schnell anonyme Schnelltests auf HIV 1/2 (AIDS), hCG, Adenom / Prostatakrebs, Magengeschwüre, Virushepatitis, okkultes Blut im Kot usw. durchführen..

Express Blutuntersuchungen

Dringende Blutuntersuchungen (20-30 Minuten) haben eine Reihe positiver Aspekte:

• Niedrige Kosten (Durchschnitt in Moskau 600-800 Rubel);
• Hohe Zuverlässigkeit (Indikatoren bis zu 99,9%);
• Bequeme Inszenierung;
• Geschwindigkeit der Ergebnisbereitschaft.

HIV-Schnelltest

Infektionen, die zu einer raschen Ausbreitung der Epidemie neigen, sind in allen Ländern ein wichtiges öffentliches Anliegen. Eine HIV-Infektion in der Struktur von Infektionskrankheiten nimmt im Zusammenhang mit dem chronischen Verlauf, der überwiegenden Beteiligung junger, sexuell aktiver Menschen am Epidemieprozess und der über die Randgruppen hinausgehenden Epidemie einen besonderen Platz ein. Über 80% der HIV-Infizierten sind zwischen 20 und 40 Jahre alt. Das Injizieren ist weiterhin der führende Weg der HIV-Übertragung. In den letzten Jahren gab es jedoch eine klare Tendenz, den sexuellen Weg sowohl unter Heterosexuellen als auch unter Befürwortern nicht traditioneller Beziehungen zu verbessern.

Die schnelle Analyse von Antikörpern gegen eine HIV-Infektion ist für eine einstufige schnelle qualitative Bestimmung des Vorhandenseins von Antikörpern gegen das humane Immundefizienzvirus Typ 1 und / oder Typ 2 (HIV-1/2) in Serum (Plasma) oder Vollblut durch immunochromatographische Analyse vorgesehen.

Das Wirkprinzip eines dringenden HIV-Tests: Die Definition basiert auf dem Prinzip der immunochromatographischen Analyse. Die Testprobe wird in den absorbierenden Teil des Streifens absorbiert; In Gegenwart von Antikörpern gegen HIV-1/2 in der Probe reagieren letztere mit rekombinanten HIV-Antigenen, die mit gefärbten Mikropartikeln assoziiert sind, und bilden einen gefärbten Antigen-Antikörper-Komplex. Das Ergebnis der Reaktion wird nach 15 bis 20 Minuten visuell bewertet.

In unserer Klinik können Sie täglich einen Express-Bluttest auf HIV durchführen. Der Preis beträgt 650 Rubel, die Analysebereitschaft beträgt 20 bis 30 Minuten.
Die Blutentnahme wird separat bezahlt, die Kosten betragen 350 Rubel.

Welche anderen Tests (nicht exprimierte Methoden) zur Diagnose einer HIV-Infektion sind:

HIV-Antikörper PCR für HIV
Die Screening-Analyse zeigt nach 2-3 Monaten ab dem Zeitpunkt der Infektion Antikörper gegen das Virus.Frühzeitige Diagnose des Virus nach erhöhtem Risiko (nach 10-14 Tagen).

Hepatitis-Schnelltest

Hepatitis B ist eine akute Infektionskrankheit, die zu ausgedehnten Leberschäden führt. Das Hepatitis-B-Virus ist in der Umwelt äußerst stabil und bleibt im Blutserum bis zu sechs Monate lang infektiös. In Zukunft entwickelt eine kranke Person Immunität gegen Reinfektion. Die Übertragungsmethode erfolgt hauptsächlich durch Kontakt mit dem Blut des Trägers des Hepatitis-Virus, in geringerem Maße wird die Krankheit während des Geschlechts und der Geburt übertragen. Trotz des geringen Risikos einer Übertragung der Infektion in der täglichen Kommunikation müssen bestimmte Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden - verwenden Sie beispielsweise kein Rasiermesser, keine Zahnbürste oder Maniküre-Werkzeuge einer infizierten Person.

Ungefähr 1,5 Millionen Todesfälle pro Jahr sind weltweit mit Hepatitis B und C verbunden. Derzeit bei 500 ml. Bei einer Person wird eine chronische B- oder C-Hepatitis diagnostiziert. Der Höhepunkt der Krankheit tritt in 20-49 Jahren auf, wenn der Impfstoff abläuft. Familienmitglieder des Träger des Virus und Patienten mit Hepatitis C werden ebenfalls gegen Hepatitis B geimpft, um eine Komplikation der Infektion zu vermeiden. Jede dritte Person auf der Welt war dem Risiko ausgesetzt, sich mit einem oder beiden Viren zu infizieren. Millionen Menschen in der Europäischen Region sind mit diesen Viren infiziert..

Die Hepatitis B-Schnellanalyse ist für eine einstufige schnelle qualitative Bestimmung des Vorhandenseins von Hepatitis B-Virusoberflächenantigen (HBsAg) in Humanserum, Plasma und Blut durch immunochromatographische Analyse vorgesehen. Die Blutprobe des Testpatienten wird in den absorbierenden Teil des Teststreifens absorbiert; In Gegenwart von Hepatitis B-Virus-Oberflächenantigen in der Probe reagiert letzteres mit spezifischen polyklonalen Antikörpern gegen HBsAg, die an kolloidale Goldpartikel gebunden sind, und bildet einen gefärbten Antigen-Antikörper-Komplex. Dieser Komplex bewegt sich mit der Vorderseite der Flüssigkeit entlang der Membran des Streifens und bindet an monoklonale Antikörper gegen HBsAg, die als Linie auf der Membran in der Testzone immobilisiert sind. Wenn bestätigt wird, dass HBsAg in der Testblut- oder Serumprobe vorhanden ist, werden bestimmte positive Antwortmarker im Testbereich nachgewiesen..

Im Labor können Sie täglich einen Express-Test für Hepatitis-B-Bluttests durchführen. Der Preis beträgt 650 Rubel, die Frist für die dringende Analyse beträgt nur 20 bis 30 Minuten.
Die Blutentnahme wird separat bezahlt, die Kosten betragen 350 Rubel.

Welche anderen Tests (nicht exprimierte Methoden) zur Diagnose von Hepatitis B sind:

ELISA für Hepatitis PCR für Hepatitis
Screening-Test, Nachweis von Antikörpern nach 2-3 Monaten ab dem Zeitpunkt der Infektion.Früherkennung des Hepatitis B-Virus nach einem Risikoereignis (nach 10 Tagen).

Hepatitis C Schnelltest

Virushepatitis C ist eine Infektionskrankheit der Leber. Dies ist die komplexeste Form der Hepatitis, da sie in 80% der Fälle asymptomatisch ist und dann schnell in das chronische Stadium übergeht. Am häufigsten wird das Hepatitis-C-Virus durch Kontakt mit infiziertem Blut übertragen - durch Transfusion von gespendetem Blut und seinen Präparaten durch nicht sterile Spritzen. Seltener tritt eine Infektion durch ungeschützten Verkehr während der Schwangerschaft und Geburt auf - von Mutter zu Kind. Bereits 1-3 Monate nach der Infektion zeigt eine Blutuntersuchung auf Hepatitis C ein positives Ergebnis. Sie müssen sofort einen Arzt konsultieren, um eine vollständige Untersuchung und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Daher ist Hepatitis C eine gefährliche Virusinfektion, die sich häufig in eine chronische Form verwandelt, die in 4/5 Fällen mit Krebs oder Leberzirrhose behaftet ist. Nur eine qualitativ hochwertige und rechtzeitige Behandlung kann die Krankheit vollständig heilen. Wie können Sie rechtzeitig von ihr erfahren??

Die schnelle Hepatitis-C-Analyse dient zur einstufigen, schnellen und qualitativ hochwertigen Bestimmung des Vorhandenseins von Antikörpern gegen das Hepatitis-C-Virus (HCV) in Humanserum (Plasma) und Blut durch immunochromatographische Analyse.

Ein Express-Test auf Hepatitis C im Notfall ist im medizinischen Zentrum möglich, der Preis beträgt 650 Rubel, die Fertigstellungszeit beträgt 20-30 Minuten. Die Blutentnahme wird separat bezahlt, die Kosten betragen 350 Rubel.

Was testet (nicht ausdrücklich) für die Diagnose von Hepatitis C:

Blut für Hepatitis C. PCR für Hepatitis C.
Screening-Test, Nachweis von Antikörpern nach 2-3 Monaten ab dem Zeitpunkt der Infektion.Früherkennung des Hepatitis B-Virus nach einem Risikoereignis (nach 10 Tagen).

Express-Analyse für Syphilis

Schnelle Analysen dieser Gruppe sind für den dringenden Nachweis von Antikörpern gegen den Erreger des Syphilis-Pale-Treponoms (Treponema pallidum, TP) innerhalb von 15 bis 30 Minuten vorgesehen. Die Zuverlässigkeit dieser Methode zur Diagnose einer Infektion beträgt bis zu 99%. Als Material für die Studie wird ein Blutstropfen von einer Fingerspitze verwendet..

Syphilis ist eine ansteckende sexuell übertragbare Krankheit. Die Hauptübertragungsart ist der ungeschützte sexuelle Kontakt, viel seltener wird der mikrobielle Erreger der Krankheit vertikal übertragen - von der Mutter auf das Kind. Die Krankheit verläuft in 4 Perioden:

• Inkubation - asymptomatisch, dauert durchschnittlich 3-4 Wochen;
• primär - die Bildung eines festen Schankers oder eines primären Syphiloms;
• sekundär - entwickelt sich, wenn die Krankheit ignoriert wird, dauert 9 Wochen bis 5 Jahre. Dieses Stadium ist sehr ansteckend, das häufigste Symptom sind ausgedehnte Hautausschläge auf Haut und Schleimhäuten;
• tertiär - alle Körpersysteme sind bereits betroffen, in 25% der Fälle ist dieses Stadium tödlich.

Ein dringender Syphilis-Test soll das Vorhandensein von Antikörpern (IgG und IgM) gegen den Syphilis-Erreger Treponema pallidum (TP) durch immunochromatographische Analyse in Humanserum (Plasma) und Blut zum Zweck des ersten Screenings schnell nachweisen. Um ein positives Testergebnis zu erhalten, muss sofort ein Dermatovenerologe zur weiteren Untersuchung und spezifischen Therapie hinzugezogen werden. Mit einer korrekten und zeitnahen Diagnose verläuft die Behandlung der Krankheit schnell und erfolgreich und vermeidet schwerwiegende Komplikationen!

Denken Sie daran, Syphilis ist ansteckend, auch wenn seit der Infektion nur wenige Tage vergangen sind. Ein Express-Test auf Syphilis hilft, die Krankheit vom Moment ihres Übergangs zur Primärperiode, d. H. nach der Bildung eines festen Schankers (3-4 Wochen nach der Infektion).

Im Labor der Klinik ist ein Express-Test auf Syphilis möglich, der Preis beträgt 650 Rubel, die Haltbarkeit beträgt 20-25 Minuten. Die Blutentnahme wird separat bezahlt, die Kosten betragen 350 Rubel.

Lieferung von Express-Tests in Moskau

Die Diagnose mithilfe von Schnelltests in der Gynäkologie und anderen Bereichen der Medizin ist für die Überwachung des Gesundheitszustands unverzichtbar, kann jedoch eine umfassende Untersuchung und das Bestehen von Tests in einer medizinischen Einrichtung nicht ersetzen. Nach Erhalt eines positiven Ergebnisses solcher Tests (Antigene, Antikörper oder spezifische Proteine ​​werden nachgewiesen) muss ein Facharzt konsultiert werden!

Servicekosten

Express-AnalyseMaterialPreis, Rubel
Dringender HIV-TestBlut750
Dringende Analyse auf Hepatitis C.Blut750
Hepatitis B-SchnelltestBlut750
Dringender Test auf SyphilisBlut750
Blutentnahme aus einer Vene / einem Finger450

Wo Sie Express-Blutuntersuchungen durchführen können:

Behandlungsraum der Klinik - von 10-00 bis 20-30 Uhr an Wochentagen, von 10-00 bis 17-30 Uhr - an Wochenenden (Samstag und Sonntag) sowie an Feiertagen;
Abstriche, PCR, alle dringenden Blutuntersuchungen werden durchgeführt, einschließlich zur schnellen Diagnose von HIV, Virushepatitis, Syphilis bei Frauen und Männern.

Haltbarkeit von medizinischen Tests

Zulassungsdokumente zu den Ablaufdaten von Tests zur Krankenhauseinweisung und Behandlung verschiedener Krankheiten sind interne Anordnungen von medizinischen Einrichtungen. In den Anordnungen des Gesundheitsministeriums gibt es keine klaren und konkreten Hinweise darauf..

Die Gesundheit muss ständig überwacht werden: Vorsorgeuntersuchungen durch enge Spezialisten, ärztliche Untersuchung und natürlich Tests. Klinische und Labortests helfen dabei, ein vollständiges Bild des Gesundheitszustands des Menschen zu erhalten, auch zur Vorbereitung auf die Operation.

Die Geschwindigkeit, mit der die Ergebnisse erzielt werden, hängt von der Art der medizinischen Forschung ab: Die einfachsten Blutuntersuchungen für Syphilis und Hepatitis sind innerhalb weniger Tage abgeschlossen, und HIV wird innerhalb von 1 Woche bis 1 Monat übertragen. Es gibt normalerweise keine Probleme mit Ultraschall und einem Kardiogramm - ein schriftliches Protokoll mit einem vorläufigen Ergebnis wird unmittelbar nach dem Eingriff ausgestellt.

Im Allgemeinen wird die Verfügbarkeit von Geräten auch von den technischen Geräten der Gesundheitseinrichtung, den verfügbaren Geräten und Reagenzien sowie dem Grad der Komplexität der Studie beeinflusst: Je mehr Parameter Sie berechnen müssen, desto länger arbeitet der Labormitarbeiter mit biologischem Material.

Haltbarkeit von Basistests

Mit den Bedingungen, unter denen die Tests als gültig anerkannt werden, ist jedoch nicht alles so einfach, da für jede Art von Studie eine andere Zeit angenommen wird, in der die Ergebnisse von den Ärzten als geeignet anerkannt werden. Dieser Indikator hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Vielfalt der Forschung;
  • den Zweck der Sammlung von Tests (Prävention, Behandlung, Vorbereitung auf die Operation oder Durchführung einer normalen körperlichen Untersuchung während der Beschäftigung).

Unter den Hauptanalysen sind die folgenden Arten von Studien: eine allgemeine Analyse von Urin und Blut, einschließlich Glukose, Tests auf Hepatitis, Syphilis und HIV, eine biochemische Blutuntersuchung, ein Koagulogramm, Allergietests.

Haltbarkeit für HIV- und Hepatitis-Tests

Solche Studien werden unbedingt vor der Operation durchgeführt, im Falle einer Schwangerschaft oder eines engen Kontakts mit einer infizierten Person. Bei einer HIV-Infektion beträgt die Haltbarkeit 6 Monate, bei einer Hepatitis zweimal weniger, dh 3 Monate.

Syphilis-Test

Ein RW-Test ist ein obligatorischer Test, der in den gleichen Fällen wie die vorherigen aus einer Vene entnommen wird. Die Haltbarkeit des Syphilis-Tests ist jedoch unterschiedlich und liegt je nach Situation zwischen 20 Tagen und 3 Monaten.

Allgemeine Analysen

Dazu gehören Urin- und Blutuntersuchungen am Finger. Diese Tests werden bei fast jedem Arztbesuch viel häufiger durchgeführt. Sie sind innerhalb weniger Stunden fertig und von 10 Tagen bis 2 Wochen gültig..

Biochemische Analyse

Es bestimmt den Gehalt an Protein, Bilirubin, Cholesterin, Kreatinin usw. im Biomaterial. Normalerweise beträgt die Haltbarkeit eines biochemischen Bluttests 10 Tage. Danach muss die Studie wiederholt werden.

Rhesus Faktor

Tests für den Rhesusfaktor und die Blutgruppe unterliegen keiner Verjährungsfrist, für Helminthen gelten die Ergebnisse jedoch für einen Zeitraum von 10 bis 30 Tagen.

Koagulogramm

Um den Zeitpunkt der Blutgerinnung zu bestimmen, meistens vor der Operation oder in den letzten Wochen der Schwangerschaft, wird ein spezieller Bluttest durchgeführt. In den meisten Fällen entspricht das Ablaufdatum des Koagulogramms einem Zeitraum von 10 Tagen bis 2 Wochen.

Darmanalyse

Zur Diagnose bestimmter Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts für Labortests werden Fäkalien entnommen. Die Ergebnisse sind für einen bestimmten Zeitraum gültig: Die Haltbarkeit der Analyse für die Darmgruppe beträgt bis zu 14 Tage.

Ultraschalluntersuchungen

Das Ergebnis des Ultraschalls ist einen Monat gültig. Wenn es präoperativ ist, wird die Zeit auf einige Tage reduziert.

Vor der Operation

Die angegebenen Intervalle gelten nur für Studien, die im Nicht-Notfallmodus durchgeführt wurden. Zum Beispiel wird die Haltbarkeit von Blutuntersuchungen vor der Operation verkürzt, weil sie so frisch und vertrauenswürdig wie möglich sein müssen: Die Haltbarkeit reicht von 10 Tagen bis zwei Wochen und von HIV für 3 Monate. Vor dem geplanten Krankenhausaufenthalt ist es ratsam, die genauen Verfallsdaten beim Arzt zu erfragen. Was das Elektrokardiogramm betrifft, so beträgt die Haltbarkeit des EKG vor der Operation nicht mehr als 10 Tage. Und wenn es als Prophylaxe durchgeführt wird, erhöht es sich auf ein Jahr.

Testergebnisse: Welche Zeit wird in der Klinik gespeichert?

Die Ablaufdaten, einschließlich der Ablaufdaten der Analysen für den Betrieb, sind nicht durch gesetzliche Bestimmungen geregelt. Das Management einer medizinischen Einrichtung kann sie nur mit internen Unterlagen beheben, die nicht den allgemein anerkannten Anforderungen und Normen widersprechen. Trotzdem sind die Ergebnisse von Analysen Dokumente, die Rechtskraft haben und für den Patienten bei der Diagnose, Behandlung von Krankheiten und Operationen von großer Bedeutung sind. Die genaue Definition von Dokumenten ist in Artikel 1 des Gesetzes Nr. 77-FZ vom 24.12.1994 „Über die obligatorische Kopie von Dokumenten“ enthalten..

Die Ergebnisse von Analysen und anderen diagnostischen Tests werden in die Krankenakte des Patienten eingefügt und müssen gemäß der Liste der typischen Dokumente vom 15.08.1988 5 Jahre lang aufbewahrt werden.

Diagnose während der Schwangerschaft: HIV, Syphilis, Hepatitis

Die Diagnose einer HIV-Infektion, Syphilis, Virushepatitis B und C muss während der Schwangerschaft in den Untersuchungsplan aufgenommen werden.

Die Bedeutung dieser Tests beruht auf der Tatsache, dass HIV, Syphilis und Hepatitis einen großen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Fötus haben und von einer schwangeren Frau auf andere Patienten und medizinisches Personal übertragen werden können.

Durch die frühzeitige Diagnose von HIV, Syphilis, Hepatitis B und C können Sie ein ungeborenes Kind vor einer Infektion schützen oder sich im Voraus auf Probleme vorbereiten, wenn eine intrauterine Infektion auftritt. Alle diese Viruserkrankungen sind für die Entwicklung von Pathologien beim Fötus gleichermaßen gefährlich, unterscheiden sich jedoch im Grad der „Infektiosität“ (der Fähigkeit, von der Mutter auf das Baby übertragen zu werden), den Symptomen und den diagnostischen Methoden.

Syphilis während der Schwangerschaft

Diese Krankheit wird sexuell übertragen und durch ein blasses Treponem verursacht. In den frühen Stadien manifestiert sich die Syphilis in schmerzlosen Geschwüren im Genitalbereich, meistens am Gebärmutterhals, so dass eine Frau dies visuell möglicherweise überhaupt nicht bemerkt. Unbehandelt können die Symptome nachlassen und nach einer Weile tritt ein kleiner Ausschlag an den Handflächen und Füßen auf..

Der Zeitraum vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten des Ausschlags beträgt 6 Wochen bis 6 Monate. Dieses Stadium wird als sekundäre Syphilis bezeichnet. Wenn die Therapie nicht durchgeführt wird, tritt der Ausschlag von selbst auf, kann jedoch innerhalb von 2 Jahren in regelmäßigen Abständen erneut auftreten. In einem späteren Stadium der Krankheit - der tertiären Syphilis - sind das Herz-Kreislauf- und das Nervensystem betroffen. Das Risiko einer intrauterinen Infektion ist bei primärer und sekundärer Syphilis sehr hoch, und häufig tritt der Tod des Fötus auf oder ein Kind wird mit einer Schädigung des Nervensystems, der Knochen, des Mundes und der Augen geboren.

Schwangerschaft und HIV

Das humane Immundefizienzvirus schädigt Zellen des Immunsystems. HIV wird sexuell übertragen; durch das Blut - bei Verwendung medizinischer Instrumente; von der Mutter zum Baby während der Schwangerschaft, Geburt oder Stillzeit.

Die Symptome und Anzeichen von HIV sind unterschiedlich, da sich Immunschwäche zunächst als Niederlage von Organen und Systemen manifestieren kann. In der Regel tritt wenige Wochen nach der Infektion ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf, ein Hautausschlag am Körper, Halsschmerzen und Augen. In den nächsten Jahren kommt es zu einer allmählichen Schwächung des Immunsystems, gegen die sich verschiedene Infektionen entwickeln. In Abwesenheit einer Therapie bildet sich nach etwa 10 Jahren AIDS, das durch die Entwicklung schwerwiegender Infektionen gekennzeichnet ist, die das Leben eines Menschen bedrohen, oder durch das Auftreten bösartiger Neoplasien.

Ohne vorbeugende Maßnahmen tritt eine Infektion des Fötus während der Schwangerschaft in 25–40% der Fälle auf, in denen der Fötus in der Regel den natürlichen Geburtskanal der Mutter passiert. Darüber hinaus besteht ein hohes Infektionsrisiko für das Baby während des Stillens. Im Falle einer HIV-Infektion der werdenden Mutter wird ein antivirales Medikament behandelt, um das Risiko für den Fötus in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft zu verringern.

Hepatitis B während der Schwangerschaft

Virushepatitis B ist eine schwere Infektionskrankheit, die letztendlich zur Entwicklung einer schweren Krankheit führen kann - Leberzirrhose. Es wird sexuell übertragen; durch das Blut; Werkzeuge; sowie während der Schwangerschaft von der Mutter bis zum Fötus. Am häufigsten ist eine Infektion mit dem Hepatitis B-Virus asymptomatisch, und nur ein Fünftel der Fälle zeigt Gelbsucht. Die Behandlung erfolgt mit antiviralen Medikamenten, die vom Hepatologen verschrieben werden.

Hepatitis C während der Schwangerschaft

Dies ist die schwerste Art der Virushepatitis, deren chronische Form häufig zu Leberzirrhose und Leberkrebs führt. Akute Hepatitis C ist auch oft asymptomatisch. Das Virus wird am häufigsten über das Blut übertragen, das Infektionsrisiko durch sexuellen Kontakt ist äußerst gering. Hepatitis C wird auch sehr selten von der Mutter auf den Fötus übertragen, obwohl das Übertragungsrisiko bei einer HIV-Infektion höher ist. Darüber hinaus steigt das Infektionsrisiko bei akutem Prozess und aktiver Vermehrung des Virus. In diesem Fall sind ein vorzeitiger Schwangerschaftsabbruch und eine Verzögerung des intrauterinen Wachstums möglich.

Das Screening auf HIV, Hepatitis und Syphilis wird während der Schwangerschaft mehrmals durchgeführt. Bei der Registrierung muss Blut für Syphilis gegeben werden, dann 30 Wochen und 2-3 Wochen vor der Geburt, d.h. bei etwa 37 Wochen. Blut auf HIV und Hepatitis B und C wird zweimal untersucht - bei der Registrierung in der Geburtsklinik und nach 30 Wochen. Mit einer solchen Vielzahl von Tests können Sie Infektionsfälle schwangerer Frauen am besten identifizieren.

Nach der Infektion mit diesen Viren erfolgt der Nachweis spezifischer Proteine, die auf eine Erkrankung im Blut hinweisen, nicht sofort. Für mehrere Wochen oder Monate kann eine Blutuntersuchung einer kranken Person negativ sein. Bei verschiedenen Infektionen variiert dieser Zeitraum in der Dauer von 21 Tagen (bei Syphilis) bis sechs Monaten (bei HIV-Infektionen)..

Diagnose von Infektionen

Die Untersuchung auf HIV, Syphilis, Hepatitis B und C sind absolut alle schwangeren Frauen, die in der Geburtsklinik für eine Schwangerschaft registriert sind.

Diagnose der Syphilis. Die Bestimmung der Syphilis erfolgt mit den sogenannten nicht-treponemalen Tests. Sie basieren auf dem Nachweis von Antikörperproteinen im Blut von Patienten, die der Körper nicht gegen die Erreger der Krankheit entwickelte, sondern gegen die unter dem Einfluss der Syphilis zerstörten Gewebe und Fette, die Teil der Wand des Erregers der Syphilis sind - blasses Treponem. Diese Tests sind bei Vorhandensein von Syphilis immer positiv. Nicht-treponemale Tests können jedoch bei einigen nicht-infektiösen Erkrankungen positiv sein, für die die Entwicklung von Antikörpern gegen körpereigene Zellen charakteristisch ist - dies sind die sogenannten Autoimmunerkrankungen (z. B. systemischer Lupus erythematodes), andere Bindegewebserkrankungen, das Antiphospholipid-Syndrom (eine Krankheit, bei der der Körper Antikörper produziert) gegen die Membranen der Körperzellen).

Nicht-treponemale Tests zur Diagnose von Syphilis umfassen die zuvor weit verbreitete Wasserman-Reaktion, bei der der Blutprobe eine bestimmte Substanz eines Rinderherzens zugesetzt wird und der Grad der Erkrankung anhand der Reaktionsintensität beurteilt wird, sowie modernere immunologische Methoden - der schnelle Plasma-Reaktin-Test (Rapid Plasma Reagins, RPR) und mikroskopischer Test VDRL (Venereal Disease Research Laboratory), bei dem spezifische Proteine, die gegen die durch blasses Treponem geschädigten Körperzellen produziert werden, im Blut bestimmt werden. In einem mikroskopischen Test wird das Ergebnis der Reaktion unter Verwendung eines Lichtmikroskops in einem Plasma-Reagenzientest mit bloßem Auge bewertet.

Wenn die Patientin ein positives Ergebnis eines nicht-reponemalen Tests erhält, wird der Arzt sie notwendigerweise anweisen, die Diagnose dem Venerologen zu klären, der zusätzliche Tests verschreibt, nämlich treponemale Tests auf Syphilis. Treponemale Tests werden durchgeführt, um Antikörper gegen den Erreger des Syphilis-blassen Treponems zu bestimmen, daher sind sie hochempfindlich und spezifisch, d.h. Sie können nur positiv für Syphilis sein.

Die Diagnose einer Syphilis erfordert positive Ergebnisse mit einer nicht-treponemalen und zwei treponemalen Blutuntersuchungsmethoden.

In der Entbindungsklinik werden bei der Aufnahme alle Patienten nach zwei Methoden einer Blutuntersuchung auf Syphilis unterzogen - einer nicht treponemalen und notwendigerweise einer RPHA (passive Agglutinationsreaktion). Da Treponemaltests lebenslang positiv bleiben, müssen Ärzte (sowohl in der Geburtsklinik als auch im Entbindungsheim) über zuvor übertragene Syphilis informiert werden.

HIV-Diagnose. Verwenden Sie für das Screening aller schwangeren Frauen zum Nachweis einer HIV-Infektion die Methode zur Bestimmung spezifischer Proteine, die im Körper gegen das HIV-Virus (Antikörper) produziert werden, unter Verwendung eines enzymgebundenen Immunosorbens-Assays. In diesem Fall werden der Blutprobe bestimmte Substanzen zugesetzt, die mit Antikörpern gegen HIV Komplexe bilden. Diese Komplexe können später nachgewiesen werden. Das Polymerasekettenreaktionsverfahren (PCR) ermöglicht es, vernachlässigbare Mengen eines bestimmten genetischen Materials im klinischen Material zu isolieren. Das Wesentliche dieser Methode ist, dass der Teil des Virus, der die genetische Information trägt, wiederholt durch Zugabe spezieller Reagenzien in ein Reagenzglas kopiert wird und dann seine erhöhte Menge leicht bestimmt werden kann. Das gleiche Verfahren wird für zweifelhafte Ergebnisse eines ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay) verwendet, da eine empfindlichere PCR das Virus im Blut durchschnittlich 11 Tage früher als der ELISA nachweist.

Diagnose von Hepatitis B und C. Ein Screening-Test auf Hepatitis B ist die Bestimmung des Oberflächen-HBsAg-Antigens durch einen enzymgebundenen Immunosorbens-Assay (ELISA). Bei einer Infektion mit dem Hepatitis B-Virus tritt HBsAg einige Wochen vor den ersten Symptomen zuerst im Blut auf und erhöht die Aktivität der Leberenzyme. Antikörper gegen das Hepatitis-Virus (Anti-HBs) werden etwa 6 Wochen nach Ausbruch der Krankheit im Blut beobachtet und bleiben normalerweise bis zum Lebensende bestehen. Eine Blutuntersuchung auf HBsAg ist eine ziemlich empfindliche Testmethode, falsch positive Ergebnisse sind selten. Patienten, deren Bluttest auf HBsAg positiv war, werden einer detaillierteren Untersuchung unterzogen, insbesondere einer qualitativen und quantitativen Bestimmung der Hepatitis B-Virus-DNA durch PCR.

Ein Screening-Test auf Hepatitis C ist die Bestimmung eines Antikörpers gegen das Hepatitis C-Virus - Anti-HCV - unter Verwendung eines enzymgebundenen Immunosorbens-Assays (ELISA). Diese Antikörper werden ungefähr 50-140 Tage nach der Infektion nachgewiesen. Zur Bestätigung des Standardtests wird ein zusätzlicher rekombinanter Immunoblot-Test (RIBA) oder der Nachweis von Virus-RNA durch Polymerasekettenreaktion (PCR) verwendet. Ein positives Ergebnis dieser beiden Tests bestätigt die Diagnose von Hepatitis C, und dann verschreiben Ärzte für Infektionskrankheiten eine zusätzliche quantitative PCR, um die Viruslast (d. H. Die Anzahl der Viren im Blut) zu bestimmen, mit der wir die Aktivität oder die Reproduktionsrate von Viren beurteilen können. Je höher die Viruslast ist, desto aktiver ist die Vermehrung von Viren. Im Fall einer aktiven Hepatitis C kann auch eine HCV-Genotypanalyse erforderlich sein, um ein wirksames Behandlungsschema auszuwählen..

Testblock für HIV, Syphilis, Hepatitis B und C.

Analysekosten

Die Kosten schließen die Kosten für die Aufnahme von biologischem Material aus

Zum Warenkorb hinzufügen

Testblock für Infektionen: HIV, Syphilis, Hepatitis (auch für Krankenhausaufenthalte)

Verfügbarkeit der Analyseergebnisse

Normal: 1 wd.

Analysedatum:
Verfügbarkeitsdatum:

Wo und wann kann ich abgeben?

  • Bunin Alley
  • Voikovskaya
  • Dubrovka
  • Maryino
  • Nowokusnezk
  • Podolsk
  • Wochentags: von 7.45 bis 21.00 Uhr
  • Wochenende: von 8.45 bis 17.00 Uhr

Analysevorbereitung

Nicht früher als 3-4 Stunden nach der letzten Mahlzeit (essen Sie kein Fett). Die Analyse erfolgt nur mit einem Reisepass!

Biomaterial Zaun

Ausführungsmethoden und Tests

Antikörper gegen HIV, Antikörper gegen Treponema Pallidum, gesamt, HBs-Ag, Anti-HCV

Dieser Analyseblock enthält:

Diese Analyse ist in den Blöcken enthalten:

Schnelle Testzeit (Cito)

Zeit ändernBereitschaft
WochentagsWochenende
Klinik im CIR-Labor in Dubrovka
08: 00-12: 00-1 Tag
12: 00-20: 30-Am nächsten Tag, wie um 8:00 Uhr übergeben
Maryino, Novokuznetsk, Voikovskaya
08: 00-12: 0009: 00-12: 00 Uhr1 Tag
12: 00-20: 3012: 00-17: 00 UhrAm nächsten Tag, wie um 8:00 Uhr übergeben
Butovo
08: 00-12: 0009: 00-12: 00 Uhr1 Tag
Podolsk
08: 00-11: 0009: 00-10: 00 Uhr1 Tag

Wofür ist das

  1. Vorbereitung auf die Operation und bestimmte Verfahren (Gastroskopie, Befruchtung)
  2. Vorbereitung auf den Krankenhausaufenthalt
  3. Schwangerschaftsplanung
  4. Zufälliger Sex (ungeschützter Sex)
  5. Spenderumfrage
  6. Untersuchung von Risikogruppen (medizinisches Personal)
  7. Krankheitssymptome (Virushepatitis - Hepatitis B, Hepatitis, Syphilis, HIV-Infektion, AIDS oder erworbenes Immunschwächesyndrom)

Dateien

Auch gefragt:

Mit dieser Analyse bestehen sie:

So führen Sie Tests in den CIR Labs durch?

Um Zeit zu sparen, bestellen Sie eine Analyse im Online-Shop! Wenn Sie eine Bestellung online bezahlen, erhalten Sie 10% Rabatt auf die gesamte Bestellung!

Du hast Fragen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie +7 (495) 514-00-11 an. Zur Analyse können Sie in unserem Forum eine Frage stellen und einen Spezialisten konsultieren.

KI7 HIV, Syphilis, Hepatitis durch ELISA

* ohne Materialsammlung

Dauer der Fertigstellung (Werktage)

Den ganzen Tag nach dem Zeitplan des medizinischen Zentrums

** Der Zeitplan und die Vorbereitungsbedingungen sind nur für diese Analyse relevant. Wenn Sie mehrere Tests bestehen müssen, empfehlen wir Ihnen, den Zeitplan und die Bedingungen durch einen Anruf beim Call Center anzugeben.

*** Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Analysebedingungen aus technischen Gründen im Zusammenhang mit den Eigenschaften des Biomaterials (hämolisierte, chylöse Proben, Vorhandensein von Gerinnseln usw.) erhöht werden können, was Permutationen und in einigen Fällen eine erneute Sammlung von Material erfordert.

Beschreibung

Dieser Komplex dient zur Diagnose von Infektionen mittels ELISA

Der Komplex umfasst Tests:

Forschungsmaterial:

Nüchternvenenblut

Zusätzlich empfohlen:

  • Konsultation des Allgemeinarztes
  • Hepatitis B-Virus (qualitativer Test), PCR
  • Hepatitis C-Virus (qualitativer Test), PCR

Spezialisten

Medizinische Zentren

Täglich: 9 bis 20 Uhr

Für Rückmeldungen zur Arbeit von Mitarbeitern von medizinischen Zentren und Call Centern

© Netzwerk von medizinischen Zentren und Labors MedLab

Es gibt Kontraindikationen. Fachberatung erforderlich.

Arzttermin

Bitte beachten Sie, dass der Eintrag zu Dr. A. Yavorsky findet nur am ersten und dritten Sonntag im Monat in der homöopathischen Klinik (11 Nekrasova St.) telefonisch unter der Nummer 275-90-16 von 09:00 bis 15:00 Uhr statt. Zum Zwecke der Untersuchung durch Tests der Funktionsdiagnostik ist eine Untersuchung am Tag 18-22 wünschenswert.

Aufzeichnung an Kolosova O.V. Es wird nur am zweiten und vierten Sonntag eines jeden Monats im MedLab-Kupchino in der Slavy Ave. 55 telefonisch hergestellt. 8 (921) 370-25-81 von 9 bis 15 Uhr.

Stellen Sie einem Arzt eine Frage

Hier können Sie eine kurze Frage stellen und eine kurze Antwort auf Ihre Frage an einen Facharzt erhalten. Aber um eine Diagnose zu stellen, eine Behandlung zu verschreiben, Empfehlungen zur Einnahme von Medikamenten zu geben usw. Der Arzt kann nur mit Ihrem persönlichen Besuch. Die Entschlüsselung der Forschungsergebnisse erfolgt durch den Arzt zusammen mit anderen klinischen Daten und ist nur nach ärztlicher Ernennung möglich.

Per E-Mail gesendete Antworten sind kein medizinischer Rat und können die persönliche Beratung eines Arztes nicht ersetzen.

Wir behalten uns das Recht vor, unspezifische Fragen, Fragen, die nicht mit dem Inhalt der Website in Zusammenhang stehen, sowie Fragen, die außerhalb der Zuständigkeit eines Facharztes liegen, nicht auf Fragen zu beantworten, die in respektloser Form gestellt werden.

Die Antwort wird auf Ihre E-Mail kommen. Mail innerhalb von 3 Werktagen.

Diagnose von Syphilis, AIDS (HIV-Infektion)

Es gibt viele Arten gefährlicher sexuell übertragbarer Krankheiten. Es ist fast unmöglich, sich von einigen zu erholen, aber Sie können Ihr Leben verlängern, indem Sie verschiedene Symptome der Krankheit unterdrücken. Es ist sehr wichtig zu wissen, ob Sie eine Krankheit haben, um zu verhindern, dass Ihre Sexualpartner und Haushalte die Infektion übertragen. In unserem medizinischen Zentrum können Sie alle notwendigen Studien durchführen, um das Vorhandensein von Syphilis, HIV-Infektionen und AIDS im Körper festzustellen.

Preise für Dienstleistungen Dienstleistungen

  • Mikropräzipitationsreaktion des Cardiolipin-Antigens (RPR) 352 a
  • Gesamtantikörper gegen Syphilis (Treponema pallidum) (RPHA) 550 a
  • Antikörper gegen Syphilis (Treponema pallidum) (ELISA) 660 a
  • RIFabs Ig M 1320 a
  • RIFabs Ig G 1760 a
  • Bestimmung von Antikörpern gegen HIV Typ 1 und 2 und HIV p24 Antigen (ELISA) 550 a
  • Risikogruppen-Panel. 1100 a
  • Screening Panel (Anti-HIV 1/2, Syphilis RPHA). 1210 a

Unsere Kliniken in St. Petersburg

Sie können detaillierte Informationen erhalten und einen Termin vereinbaren, indem Sie +7 (812) 640-55-25 anrufen

Syphilis und ihre Symptome

Syphilis ist eine chronische Infektionskrankheit. Das Virus befällt die Schleimhäute, den Bewegungsapparat, das Immun- und Nervensystem, die Haut und die inneren Organe. Die Infektion erfolgt hauptsächlich durch sexuellen Kontakt. Darüber hinaus können Sie infiziert werden durch:

  1. Speichel (wenn es Hautausschläge auf der Mundschleimhaut gibt);
  2. Sperma des Patienten ohne sichtbare Veränderungen;
  3. mit engem Haushaltskontakt und Haushaltsgegenständen (selten);
  4. Milch einer Frau mit Syphilis;
  5. Der Erreger gelangt direkt in den Blutkreislauf.

Der Krankheitsverlauf hat einen wellenartigen Charakter. Spezialisten unterscheiden mehrere Perioden der Krankheit, die ihre eigenen Symptome haben:

  • Die Inkubationszeit kann länger sein, alles hängt vom Zustand des Immunsystems und dem Einsatz von Antibiotika ab.
  • Primär. Symptome: das Auftreten eines harten Schankers, eine Zunahme der Lymphknoten. Der harte Schanker ist ein roter Fleck an der Stelle, an der die Infektion in den Körper eingedrungen ist. Es kann entweder seropositiv oder seronegativ sein oder ohne klinische Manifestationen..
  • Sekundär. Symptome: Hautausschläge in Form von Pusteln, Papeln, Roseola auf den Schleimhäuten und der Haut.
  • Tertiär. Damit treten Läsionen der inneren Organe und des Nervensystems auf. Syphilitisches Zahnfleisch, Narben, Geschwüre.

Erkältungssymptome, Haarausfall und Gewichtsverlust sind auch bei Syphilis häufig. Die Auswirkungen der Syphilis können zu verschiedenen Krankheiten führen. Die inneren Organe sind betroffen: Lunge, Rückenmark und Gehirn, Nieren, Leber, Herz, Magen. Die Krankheit kann im Laufe von 3-5 Jahren versteckt und nicht behandelt werden..

HIV und seine Symptome

HIV, mit anderen Worten, Human Immunodeficiency Virus. Spezialisten unterscheiden zwei Arten des Virus: HIV-1 und HIV-2.

Eine HIV-Infektion tritt auf:

  • beim Geschlechtsverkehr;
  • durch das Blut;
  • von der Mutter zum Baby (in der Gebärmutter, während der Geburt und des Stillens);
  • wenn nur Spritzen zur Arzneimittelverabreichung verwendet werden.

Die ersten Symptome einer HIV-Infektion treten innerhalb weniger Wochen auf:

  1. schnelle Ermüdbarkeit;
  2. die Schwäche;
  3. Durchfall;
  4. Hautirritationen;
  5. Fieber;
  6. Darmerkrankung;
  7. Appetitlosigkeit;
  8. Lymphknotenentzündung.

Nach einigen Wochen können alle Symptome verschwinden und die Krankheit wird heimlich fortschreiten. Das Virus infiziert das körpereigene Immunsystem und verhindert, dass es sich gegen andere Infektionskrankheiten und Krebs verteidigt. In den fortgeschrittensten Fällen wird eine HIV-infizierte Person anfällig für Mikroorganismen, die für gesunde Menschen absolut keine Bedrohung darstellen. Die asymptomatische Periode kann ungefähr 8-10 Jahre dauern, und die Krankheit kann nur durch Blutspende nachgewiesen werden. Viele HIV-Infizierte wissen nicht, dass sie mit dieser Infektion infiziert sind und für andere gefährlich sind. AIDS bei diesen Patienten entwickelt sich viel später.

AIDS und seine Symptome

Ab einem bestimmten Stadium kann eine HIV-Infektion zu AIDS werden. Das erworbene Immunschwächesyndrom beeinflusst das menschliche Abwehrsystem gegen Infektionen. Die kleinste Krankheit, die ein gesunder Mensch bei AIDS-Patienten leicht loswerden kann, kann sehr schwerwiegende Folgen haben. Der Übergang von HIV zu AIDS ist auf eine Abnahme der CD-4-Lymphozyten im Blut zurückzuführen. Maligne Tumoren und infektiöse Prozesse beginnen sich zu entwickeln. Eine entwickelte Krankheit ist unheilbar und tödlich. AIDS-Symptome wie HIV.

Tests auf Syphilis, HIV, AIDS

Um die Syphilis bei einem Patienten zu identifizieren, werden die folgenden Studien durchgeführt:

  1. Auf blassem Treponema;
  2. Immunfluoreszenzreaktionen;
  3. Blut auf der Wasserman-Reaktion;
  4. Mobilisierungsreaktionen von blassen Treponemen.

Die Primärdiagnose erfolgt in Form einer Analyse des abgetrennten Schankers und der Punktion der Lymphknoten, Hautpapeln und Schleimhäute.

Die Diagnose einer HIV-Infektion erfolgt anhand einer umfassenden Bewertung der Ergebnisse klinischer Studien und Laborstudien. Vor Beginn der Behandlung muss der Arzt die Richtigkeit der Diagnose genau überprüfen. Unter Verwendung eines enzymgebundenen Immunosorbens-Assays werden Antikörper gegen HIV nachgewiesen und dann das Immunblotting bestätigt. In 99% der Fälle liefert diese Forschungsmethode ein genaues Ergebnis. Eine weitere wirksame Methode zum Nachweis einer Infektion ist die PCR..

Behandlung

Bei der Behandlung der Syphilis muss ein Spezialist eine allgemeine Beurteilung des Körperzustands vornehmen, aber zunächst muss die Diagnose genau bestätigt werden. Es werden verschiedene Arten von antibakteriellen Arzneimitteln verwendet. Der Patient muss alle Empfehlungen des Arztes genau befolgen. Nach Abschluss des Kurses muss sich der Patient über einen langen Zeitraum wiederholt einer Blutkontrolle unterziehen.

HIV ist eine unheilbare Krankheit. Alle mit ihm verschriebenen Medikamente zielen darauf ab, den Zustand des Patienten zu normalisieren und die Manifestation von Symptomen zu reduzieren. Es gibt auch keine Heilung für AIDS, und nur einige Medikamente können den Prozess verlangsamen und das Leben erheblich verlängern.

Syphilis, HIV und AIDS bei schwangeren Frauen

Syphilis kann in jedem Stadium der Schwangerschaft und während der Geburt auf den Fötus übertragen werden. Wenn Sie die Krankheit schnell identifizieren, gefährdet nichts die Gesundheit des ungeborenen Kindes und der ungeborenen Mutter. Wenn Sie mit der Krankheit beginnen, tritt in 40% der Fälle eine Fehlgeburt auf, das Risiko einer Frühgeburt und einer Entwicklungsverzögerung steigt. Bei der Geburt haben Kinder möglicherweise keine Symptome einer Syphilis, aber ohne Behandlung können sie schwere Krankheiten verursachen (Blindheit, Taubheit, Knochendeformation usw.). Während der Schwangerschaft ist es sehr wichtig, die notwendige Therapie rechtzeitig durchzuführen.

HIV oder AIDS zu gebären ist gefährlich, aber es gibt Möglichkeiten, das Risiko einer Übertragung der Infektion von der Mutter auf den Fötus zu minimieren. Eine Frau kann auch andere gefährliche Krankheiten wie Hepatitis C entwickeln. Bei einer speziellen Prävention wird HIV in 2% der Fälle auf Kinder übertragen. Bei der Geburt hat das Baby mütterliche Antikörper gegen HIV und daher ist es schwierig, sofort herauszufinden, ob das Baby eine Infektion hat. 4 Wochen nach der Geburt können Sie einen PCR-Test durchführen, der in 90% und nach 6 Monaten - 99% die richtigen Antworten zeigt. Um das Risiko einer Übertragung der Krankheit zu verringern, sollten Sie mit Ihrem Arzt die Möglichkeit eines Kaiserschnitts besprechen. Die strikte Einhaltung aller Empfehlungen und Regeln des Arztes gibt Ihnen die Möglichkeit, ein gesundes Baby zur Welt zu bringen.

Verhütung

Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl von Sexualpartnern und stellen Sie sicher, dass diese gesund sind. Syphilis kann durch Kontakt des Chancre mit geschädigter Haut und Schleimhäuten übertragen werden..

Die HIV- und AIDS-Prävention beginnt in der Regel in der Kindheit. Dem Kind wird der Wunsch nach einem gesunden Lebensstil vermittelt, die Normen des Sozialverhaltens werden festgelegt. Für einen Erwachsenen ist es am besten, eine Beziehung zu einem regulären Partner zu haben und Sex mit zufälligen Bekannten, Prostituierten und Drogenabhängigen zu vermeiden.

Diagnose während der Schwangerschaft: HIV, Syphilis, Hepatitis

Die Diagnose einer HIV-Infektion, Syphilis, Virushepatitis B und C muss während der Schwangerschaft in den Untersuchungsplan aufgenommen werden.

Die Bedeutung dieser Tests beruht auf der Tatsache, dass HIV, Syphilis und Hepatitis einen großen negativen Einfluss auf die Entwicklung des Fötus haben und von einer schwangeren Frau auf andere Patienten und medizinisches Personal übertragen werden können.

Durch die frühzeitige Diagnose von HIV, Syphilis, Hepatitis B und C können Sie ein ungeborenes Kind vor einer Infektion schützen oder sich im Voraus auf Probleme vorbereiten, wenn eine intrauterine Infektion auftritt. Alle diese Viruserkrankungen sind für die Entwicklung von Pathologien beim Fötus gleichermaßen gefährlich, unterscheiden sich jedoch im Grad der „Infektiosität“ (der Fähigkeit, von der Mutter auf das Baby übertragen zu werden), den Symptomen und den diagnostischen Methoden.

Syphilis während der Schwangerschaft

Diese Krankheit wird sexuell übertragen und durch ein blasses Treponem verursacht. In den frühen Stadien manifestiert sich die Syphilis in schmerzlosen Geschwüren im Genitalbereich, meistens am Gebärmutterhals, so dass eine Frau dies visuell möglicherweise überhaupt nicht bemerkt. Unbehandelt können die Symptome nachlassen und nach einer Weile tritt ein kleiner Ausschlag an den Handflächen und Füßen auf..

Der Zeitraum vom Zeitpunkt der Infektion bis zum Auftreten des Ausschlags beträgt 6 Wochen bis 6 Monate. Dieses Stadium wird als sekundäre Syphilis bezeichnet. Wenn die Therapie nicht durchgeführt wird, tritt der Ausschlag von selbst auf, kann jedoch innerhalb von 2 Jahren in regelmäßigen Abständen erneut auftreten. In einem späteren Stadium der Krankheit - der tertiären Syphilis - sind das Herz-Kreislauf- und das Nervensystem betroffen. Das Risiko einer intrauterinen Infektion ist bei primärer und sekundärer Syphilis sehr hoch, und häufig tritt der Tod des Fötus auf oder ein Kind wird mit einer Schädigung des Nervensystems, der Knochen, des Mundes und der Augen geboren.

Schwangerschaft und HIV

Das humane Immundefizienzvirus schädigt Zellen des Immunsystems. HIV wird sexuell übertragen; durch das Blut - bei Verwendung medizinischer Instrumente; von der Mutter zum Baby während der Schwangerschaft, Geburt oder Stillzeit.

Die Symptome und Anzeichen von HIV sind unterschiedlich, da sich Immunschwäche zunächst als Niederlage von Organen und Systemen manifestieren kann. In der Regel tritt wenige Wochen nach der Infektion ein starker Anstieg der Körpertemperatur auf, ein Hautausschlag am Körper, Halsschmerzen und Augen. In den nächsten Jahren kommt es zu einer allmählichen Schwächung des Immunsystems, gegen die sich verschiedene Infektionen entwickeln. In Abwesenheit einer Therapie bildet sich nach etwa 10 Jahren AIDS, das durch die Entwicklung schwerwiegender Infektionen gekennzeichnet ist, die das Leben eines Menschen bedrohen, oder durch das Auftreten bösartiger Neoplasien.

Ohne vorbeugende Maßnahmen tritt eine Infektion des Fötus während der Schwangerschaft in 25–40% der Fälle auf, in denen der Fötus in der Regel den natürlichen Geburtskanal der Mutter passiert. Darüber hinaus besteht ein hohes Infektionsrisiko für das Baby während des Stillens. Im Falle einer HIV-Infektion der werdenden Mutter wird ein antivirales Medikament behandelt, um das Risiko für den Fötus in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft zu verringern.

Hepatitis B während der Schwangerschaft

Virushepatitis B ist eine schwere Infektionskrankheit, die letztendlich zur Entwicklung einer schweren Krankheit führen kann - Leberzirrhose. Es wird sexuell übertragen; durch das Blut; Werkzeuge; sowie während der Schwangerschaft von der Mutter bis zum Fötus. Am häufigsten ist eine Infektion mit dem Hepatitis B-Virus asymptomatisch, und nur ein Fünftel der Fälle zeigt Gelbsucht. Die Behandlung erfolgt mit antiviralen Medikamenten, die vom Hepatologen verschrieben werden.

Hepatitis C während der Schwangerschaft

Dies ist die schwerste Art der Virushepatitis, deren chronische Form häufig zu Leberzirrhose und Leberkrebs führt. Akute Hepatitis C ist auch oft asymptomatisch. Das Virus wird am häufigsten über das Blut übertragen, das Infektionsrisiko durch sexuellen Kontakt ist äußerst gering. Hepatitis C wird auch sehr selten von der Mutter auf den Fötus übertragen, obwohl das Übertragungsrisiko bei einer HIV-Infektion höher ist. Darüber hinaus steigt das Infektionsrisiko bei akutem Prozess und aktiver Vermehrung des Virus. In diesem Fall sind ein vorzeitiger Schwangerschaftsabbruch und eine Verzögerung des intrauterinen Wachstums möglich.

Das Screening auf HIV, Hepatitis und Syphilis wird während der Schwangerschaft mehrmals durchgeführt. Bei der Registrierung muss Blut für Syphilis gegeben werden, dann 30 Wochen und 2-3 Wochen vor der Geburt, d.h. bei etwa 37 Wochen. Blut auf HIV und Hepatitis B und C wird zweimal untersucht - bei der Registrierung in der Geburtsklinik und nach 30 Wochen. Mit einer solchen Vielzahl von Tests können Sie Infektionsfälle schwangerer Frauen am besten identifizieren.

Nach der Infektion mit diesen Viren erfolgt der Nachweis spezifischer Proteine, die auf eine Erkrankung im Blut hinweisen, nicht sofort. Für mehrere Wochen oder Monate kann eine Blutuntersuchung einer kranken Person negativ sein. Bei verschiedenen Infektionen variiert dieser Zeitraum in der Dauer von 21 Tagen (bei Syphilis) bis sechs Monaten (bei HIV-Infektionen)..

Diagnose von Infektionen

Die Untersuchung auf HIV, Syphilis, Hepatitis B und C sind absolut alle schwangeren Frauen, die in der Geburtsklinik für eine Schwangerschaft registriert sind.

Diagnose der Syphilis. Die Bestimmung der Syphilis erfolgt mit den sogenannten nicht-treponemalen Tests. Sie basieren auf dem Nachweis von Antikörperproteinen im Blut von Patienten, die der Körper nicht gegen die Erreger der Krankheit entwickelte, sondern gegen die unter dem Einfluss der Syphilis zerstörten Gewebe und Fette, die Teil der Wand des Erregers der Syphilis sind - blasses Treponem. Diese Tests sind bei Vorhandensein von Syphilis immer positiv. Nicht-treponemale Tests können jedoch bei einigen nicht-infektiösen Erkrankungen positiv sein, für die die Entwicklung von Antikörpern gegen körpereigene Zellen charakteristisch ist - dies sind die sogenannten Autoimmunerkrankungen (z. B. systemischer Lupus erythematodes), andere Bindegewebserkrankungen, das Antiphospholipid-Syndrom (eine Krankheit, bei der der Körper Antikörper produziert) gegen die Membranen der Körperzellen).

Nicht-treponemale Tests zur Diagnose von Syphilis umfassen die zuvor weit verbreitete Wasserman-Reaktion, bei der der Blutprobe eine bestimmte Substanz eines Rinderherzens zugesetzt wird und der Grad der Erkrankung anhand der Reaktionsintensität beurteilt wird, sowie modernere immunologische Methoden - der schnelle Plasma-Reaktin-Test (Rapid Plasma Reagins, RPR) und mikroskopischer Test VDRL (Venereal Disease Research Laboratory), bei dem spezifische Proteine, die gegen die durch blasses Treponem geschädigten Körperzellen produziert werden, im Blut bestimmt werden. In einem mikroskopischen Test wird das Ergebnis der Reaktion unter Verwendung eines Lichtmikroskops in einem Plasma-Reagenzientest mit bloßem Auge bewertet.

Wenn die Patientin ein positives Ergebnis eines nicht-reponemalen Tests erhält, wird der Arzt sie notwendigerweise anweisen, die Diagnose dem Venerologen zu klären, der zusätzliche Tests verschreibt, nämlich treponemale Tests auf Syphilis. Treponemale Tests werden durchgeführt, um Antikörper gegen den Erreger des Syphilis-blassen Treponems zu bestimmen, daher sind sie hochempfindlich und spezifisch, d.h. Sie können nur positiv für Syphilis sein.

Die Diagnose einer Syphilis erfordert positive Ergebnisse mit einer nicht-treponemalen und zwei treponemalen Blutuntersuchungsmethoden.

In der Entbindungsklinik werden bei der Aufnahme alle Patienten nach zwei Methoden einer Blutuntersuchung auf Syphilis unterzogen - einer nicht treponemalen und notwendigerweise einer RPHA (passive Agglutinationsreaktion). Da Treponemaltests lebenslang positiv bleiben, müssen Ärzte (sowohl in der Geburtsklinik als auch im Entbindungsheim) über zuvor übertragene Syphilis informiert werden.

HIV-Diagnose. Verwenden Sie für das Screening aller schwangeren Frauen zum Nachweis einer HIV-Infektion die Methode zur Bestimmung spezifischer Proteine, die im Körper gegen das HIV-Virus (Antikörper) produziert werden, unter Verwendung eines enzymgebundenen Immunosorbens-Assays. In diesem Fall werden der Blutprobe bestimmte Substanzen zugesetzt, die mit Antikörpern gegen HIV Komplexe bilden. Diese Komplexe können später nachgewiesen werden. Das Polymerasekettenreaktionsverfahren (PCR) ermöglicht es, vernachlässigbare Mengen eines bestimmten genetischen Materials im klinischen Material zu isolieren. Das Wesentliche dieser Methode ist, dass der Teil des Virus, der die genetische Information trägt, wiederholt durch Zugabe spezieller Reagenzien in ein Reagenzglas kopiert wird und dann seine erhöhte Menge leicht bestimmt werden kann. Das gleiche Verfahren wird für zweifelhafte Ergebnisse eines ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay) verwendet, da eine empfindlichere PCR das Virus im Blut durchschnittlich 11 Tage früher als der ELISA nachweist.

Diagnose von Hepatitis B und C. Ein Screening-Test auf Hepatitis B ist die Bestimmung des Oberflächen-HBsAg-Antigens durch einen enzymgebundenen Immunosorbens-Assay (ELISA). Bei einer Infektion mit dem Hepatitis B-Virus tritt HBsAg einige Wochen vor den ersten Symptomen zuerst im Blut auf und erhöht die Aktivität der Leberenzyme. Antikörper gegen das Hepatitis-Virus (Anti-HBs) werden etwa 6 Wochen nach Ausbruch der Krankheit im Blut beobachtet und bleiben normalerweise bis zum Lebensende bestehen. Eine Blutuntersuchung auf HBsAg ist eine ziemlich empfindliche Testmethode, falsch positive Ergebnisse sind selten. Patienten, deren Bluttest auf HBsAg positiv war, werden einer detaillierteren Untersuchung unterzogen, insbesondere einer qualitativen und quantitativen Bestimmung der Hepatitis B-Virus-DNA durch PCR.

Ein Screening-Test auf Hepatitis C ist die Bestimmung eines Antikörpers gegen das Hepatitis C-Virus - Anti-HCV - unter Verwendung eines enzymgebundenen Immunosorbens-Assays (ELISA). Diese Antikörper werden ungefähr 50-140 Tage nach der Infektion nachgewiesen. Zur Bestätigung des Standardtests wird ein zusätzlicher rekombinanter Immunoblot-Test (RIBA) oder der Nachweis von Virus-RNA durch Polymerasekettenreaktion (PCR) verwendet. Ein positives Ergebnis dieser beiden Tests bestätigt die Diagnose von Hepatitis C, und dann verschreiben Ärzte für Infektionskrankheiten eine zusätzliche quantitative PCR, um die Viruslast (d. H. Die Anzahl der Viren im Blut) zu bestimmen, mit der wir die Aktivität oder die Reproduktionsrate von Viren beurteilen können. Je höher die Viruslast ist, desto aktiver ist die Vermehrung von Viren. Im Fall einer aktiven Hepatitis C kann auch eine HCV-Genotypanalyse erforderlich sein, um ein wirksames Behandlungsschema auszuwählen..