Antikörper im Blut gegen Hepatitis B-Virus-Oberflächenantigen

Trotz Massenimpfung bleibt Hepatitis B ein ernstes Problem. Nach der Infektion, vor dem Auftreten der ersten Symptome, können 2 Wochen bis 6 Monate vergehen. Nach 14 bis 40 Tagen wird das Oberflächenantigen HBsAg jedoch im Körper des Patienten bestimmt. Es bleibt im akuten Stadium der Krankheit bestehen und verschwindet in 90% der Fälle 12 bis 20 Wochen nach Auftreten von Anzeichen einer Infektion. Darüber hinaus beginnen Antikörper gegen das (australische) Oberflächen-Hepatitis-B-Virus-Antigen im Blut zu zirkulieren. Ohne den Gehalt an HBsAg selbst weisen sie darauf hin, dass eine Person früher Hepatitis hatte. Anti-HBs können auch innerhalb von 6 bis 8 Monaten nach der Impfung nachgewiesen werden..

In der Welt gibt es 2 Milliarden Patienten mit dieser Krankheit, in 350 Millionen ging er in eine chronische Form. Sie können Hepatitis durch Kontakt mit infizierter Körperflüssigkeit durch beschädigte Schleimhäute oder Haut bekommen. Es ist mehr als 50 Mal ansteckender als HIV.

Was ist Oberflächenantigen?

HBsAg ist ein virales Protein (Lipoprotein), das sich auf der Oberfläche eines Kapsids oder einer Hülle eines Virus befindet. Er ist für die Adsorption des Virus an der Oberfläche der Leberzellen verantwortlich. Nach dem Einbau in das Genom wird ein kleiner Prozentsatz von HBsAg verwendet, um neue Fremdstoffe zusammenzusetzen, und der größte Teil davon wird ins Blut freigesetzt.

Bei akuter Hepatitis zirkuliert das Antigen im Durchschnitt 70 bis 80 Tage lang weiter. Wenn die Krankheit chronisch wird, verschwindet HBsAg nicht und kann über viele Jahre im Blut nachgewiesen werden. Das Vorhandensein von Antigen für 6 Monate weist auf eine chronische Hepatitis B hin. Eine solche Person ist möglicherweise ansteckend.

Beachtung! Eine langfristige Zirkulation von HBsAg über einen längeren Zeitraum (10 Jahre oder länger) kann zur Entwicklung einer Leberzirrhose, eines Hepatokarzinoms, führen. Bei chronischer Hepatitis steigt das Risiko für bösartige Tumoren (10%).

Antikörper gegen das Hepatitis B-Virus-HBs-Antigen

Das Vorhandensein von Antikörpern gegen HBsAg ist charakteristisch für das Stadium der Genesung nach akuter Hepatitis B. Dies bedeutet, dass eine Person eine Immunität gegen die Krankheit entwickelt hat. Hepatitis B-Antikörper beginnen ungefähr 1-3 Monate nach der Infektion im Blut zu zirkulieren.

Sie binden zunächst an ein Oberflächenantigen und können daher erst mit dessen Verschwinden (nach 1–4 Monaten) nachgewiesen werden. Diese Periode wird als „serologisches Fenster“ (Rekonvaleszenz) bezeichnet. Die Tatsache, dass eine Person eine Infektion erlitten hat, wird auch durch die Gesamtantikörper gegen das Kernantigen (Anti-HBcorAg) belegt. Anti-HBc bleibt lebenslang bestehen. Wenn keine Impfung festgestellt wird.

Diagnose

Bei Verdacht auf Hepatitis B wird dem Patienten eine Reihe von Tests verschrieben. Herkömmlicherweise können sie in Methoden zum direkten und indirekten Nachweis des Virus, der Untersuchung der Leber, unterteilt werden. Mit den ersten beiden können Sie bestimmen, in welchem ​​Stadium sich die Krankheit befindet und wie das Immunsystem auf die Infektion reagiert. Betrachten Sie jeden Punkt im Detail:

  1. Das Verfahren zum direkten Nachweis des Virus ist PCR oder Polymerasekettenreaktion. Es wird verwendet, um Virusantigene im Serum nachzuweisen sowie deren Menge und Genotyp zu bestimmen..
  2. Die Methode zum indirekten Nachweis des Virus ist ein serologischer Bluttest (Enzymimmunosorbens-Assay oder ELISA). Sie identifizieren Antikörper gegen virale Hepatitis B-Antigene. Basierend auf den Ergebnissen der Tests ist es möglich, die Tatsache einer Infektion festzustellen, die Immunantwort (auch nach der Impfung) zu bewerten und das Ende der Virusreplikation zu identifizieren.
  3. Das Studium der Leber. Zur Beurteilung der Körperfunktionen wird ein biochemischer Bluttest verschrieben. Um die Struktur zu untersuchen, erlauben Sie Methoden wie Ultraschall, Fibroscan (Elastometrie) und Biopsie.

Entschlüsselung von Analysen

Um das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Oberflächenantigen des Hepatitis B-Virus zu bestimmen, wird eine Blutuntersuchung verschrieben. Der Zaun wird morgens auf nüchternen Magen aus der Kubitalvene hergestellt. Vor der Lieferung ist es ratsam, mindestens 30 Minuten nicht zu rauchen. ELISA kann Antikörper gegen HBsAg, HBeAg, Anti-HBc, Anti-HBc-IgM, Anti-HBe, Anti-HBs nachweisen. Maßeinheit ist mIU / ml. Was sagen die Testergebnisse aus:

  1. Ein Titer von weniger als 10 mIU / ml. Es zeigt das Fehlen einer Immunantwort auf den Hepatitis B-Impfstoff an (die Impfung muss nach einer Weile wiederholt werden). Wenn die Ergebnisse anderer Tests negativ sind, bedeutet dies, dass die Person keine Infektion festgestellt hat. Schließt virale Hepatitis B während der Inkubation, chronischen oder akuten Periode nicht aus (zusätzliche Tests sind erforderlich).
  2. Titel 10–100 und höher. Zeigt eine Erholung nach akuter Hepatitis B, chronischer Hepatitis mit geringer Infektiosität, erfolgreicher Impfung und Beförderung an. Darüber hinaus können erhöhte Spiegel an Anti-HBsAg-Antikörpern bei Personen beobachtet werden, die Blut oder Bluttransfusionen von einem Trägerspender erhalten haben..

Um die Diagnose genau zu stellen, muss das Vorhandensein oder Fehlen anderer Antigene und Antikörper im Blut beurteilt werden. Zur Interpretation der Analyseergebnisse können Sie die folgende Tabelle verwenden:

Antikörper nach der Impfung

Bei der Hepatitis B-Impfung spielen Antikörper gegen das HBsAg-Oberflächenantigen eine wichtige Rolle. Die Analyse ist zugeordnet:

  • für Screening-Medien (Impfung wird in diesem Fall nicht gegeben);
  • die Wirksamkeit der Impfung nach einigen Monaten zu beurteilen;
  • wenn es nach 5–7 Jahren zu einer erneuten Impfung kommt.

Nach der Impfung entwickelt sich nicht immer eine Immunität. Dies tritt bei unsachgemäßer subkutaner Injektion auf, was durch Verdichtung nachgewiesen wird, sowie bei einem unvollständigen Impfverlauf. Darüber hinaus nimmt bei den meisten Menschen der Antikörpertiter mit der Zeit ab und nach 5-7 Jahren werden sie überhaupt nicht mehr nachgewiesen.

Beachtung! Bisher werden ausschließlich rekombinante gentechnische Impfstoffe eingesetzt..

Selbst bei Trägern und immungeschwächten Personen verursachen sie keine impfstoffbedingte Hepatitis b. Die Kontraindikation für eine Impfung ist nur eine Allergie gegen Hefe, der schwerwiegende Zustand des Patienten, die Erholungsphase nach einer Krankheit, das Gewicht des Kindes beträgt weniger als 2 kg.

Studien zu Markern werden häufig für Patientenbeschwerden über Schmerzen auf der rechten Seite, gelbe Hautfarbe und dunklen Urin verschrieben. Darüber hinaus führen schwangere Frauen und Angehörige der Gesundheitsberufe eine solche Analyse durch, um Hepatitis B rechtzeitig zu erkennen..

Es ist wichtig zu verstehen, dass das Vorhandensein oder Fehlen von Antikörpern gegen ein Oberflächenantigen nichts bedeutet. Um eine Diagnose zu stellen, müssen Sie sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Pass auf deine Gesundheit auf!

Virushepatitis B. Bestimmung der Form und des Stadiums der Krankheit

Umfassende Studie zur bestätigten Virushepatitis B (HBV). Die Analyse von Infektionsmarkern ermöglicht es Ihnen, das klinische Stadium der Krankheit, den immunologischen Status des Patienten zu bestimmen und die Wirksamkeit der Behandlung zu bewerten. Es umfasst die Bestimmung von Virusproteinen (Antigenen), den Hauptklassen spezifischer Antikörper sowie den Nachweis von Virus-DNA im Blut.

Welches Biomaterial kann für die Forschung verwendet werden??

Wie bereite ich mich auf das Studium vor??

  • Schließen Sie fetthaltige Lebensmittel vor der Studie 24 Stunden lang von der Ernährung aus.
  • Rauchen Sie 30 Minuten vor dem Test nicht..

Studienübersicht

Virushepatitis B (HBV) ist eine Infektionskrankheit, die schwere Leberschäden verursacht. Oft wird Hepatitis B chronisch, ihr Verlauf wird langwierig und es kommt zu Leberzirrhose und Leberkrebs.

Das Hepatitis B-Virus (Hepadnaviridae) enthält doppelsträngige DNA, die von einem 27-nm-Nukleokapsid, das das HBcAg-Antigen enthält, und einer Außenhülle, die das HBsAg-Antigen enthält, umgeben ist. Dieses Antigen befindet sich 6 Wochen vor dem Auftreten der Krankheitssymptome im Blut und kann sowohl in Gegenwart als auch in Abwesenheit (bei chronischer Hepatitis und Beförderung) über einen langen Zeitraum nachgewiesen werden. In den frühen Stadien der Krankheit ist bei 90-95% der Patienten vorhanden.

Ein Merkmal des Hepatitis-B-Virus ist, dass es direkt in den Blutkreislauf gelangt und dort während des gesamten Krankheitszeitraums zirkuliert. Bei einigen Patienten hält das Virus im Blut ein Leben lang an. Aus diesem Grund kann die Infektionsquelle nicht nur diejenigen sein, die an Hepatitis in ihrer akuten Form leiden, sondern auch diejenigen, die diese Krankheit bereits erlitten haben, sowie Menschen, die die Krankheit nicht zeigen, sondern Träger des Virus sind.

Eine vollständige Genesung wird bei 92-95% der Patienten mit akuter Hepatitis B verzeichnet, und nur 5-8% von ihnen haben einen Übergang zu einer chronischen Form der Krankheit.

Hepatitis B wird ausschließlich in einem Krankenhaus behandelt. Diese Krankheit bei längerem Verlauf ist ein Risikofaktor für die Entwicklung eines primären hepatozellulären Karzinoms (Leberkrebs).

Im Leben des Hepatitis B-Virus werden zwei Phasen unterschieden: die Replikationsphase und die Integrationsphase. In der Replikationsphase vermehrt sich das Virus (multipliziert). Virus-DNA tritt in den Hepatozytenkern ein, wo ein Nukleokapsid, das die Virus-DNA, HBcAg, HBeAg-Antigene enthält, die das Hauptziel des Immunsystems sind, unter Verwendung von DNA-Polymerase synthetisiert wird. Das Nucleocapsid wandert dann vom Nucleus zum Cytoplasma, wo die Proteine ​​der äußeren Hülle (HBsAg) repliziert werden und somit das vollständige Virion zusammengesetzt wird. In diesem Fall gelangt ein Überschuss an HBsAg, der nicht zum Aufbau des Virus verwendet wird, durch den Interzellularraum in den Blutkreislauf. Die vollständige Assemblierung (Replikation) des Virus endet mit der Präsentation seines löslichen Nucleocapsid-Antigens - HBeAg auf der Hepatozytenmembran, wo es von Immunozyten "erkannt" wird. Das HBcAg-Antigen wird nicht durch serologische Methoden bestimmt, da es in freier Form im Blut fehlt. Das Vorhandensein von Antikörpern im Blut (Anti-HBc) gegen dieses Antigen, die aufgrund seiner hohen Immunogenität erzeugt werden.

Marker der Hepatitis-B-Virus-Replikationsphase sind:

  • Nachweis der Blutantigene HBeAg und Anti-HBc (Ig M).

Bei 7-12% der Patienten mit chronischer Virushepatitis B ist ein spontaner Übergang der Replikationsphase in die nichtreplikative Phase möglich (in diesem Fall verschwindet HBeAg aus dem Blut und es tritt Anti-HBe auf). Es ist die Replikationsphase, die den Schweregrad der Leberschädigung und die Ansteckungsgefahr des Patienten bestimmt.

In der Integrationsphase wird das Hepatitis B-Virusfragment, das das HBsAg-Gen trägt, in das Hepatozytengenom (DNA) integriert (eingebettet), wobei anschließend hauptsächlich HBsAg gebildet wird. Gleichzeitig hört die Virusreplikation auf, aber der genetische Hepatozytenapparat synthetisiert weiterhin große Mengen an HBsAg.

Virale DNA kann nicht nur in Hepatozyten, sondern auch in Zellen der Bauchspeicheldrüse, Speicheldrüsen, Leukozyten, Spermatozoen und Nierenzellen integriert werden.

Die Integrationsphase geht mit der Bildung einer klinischen und morphologischen Remission einher. In dieser Phase wird in den meisten Fällen ein Zustand immunologischer Toleranz gegenüber dem Virus gebildet, der dazu führt, dass die Aktivität des Prozesses und die Beförderung von HBsAg gestoppt werden. Die Integration macht das Virus für die Immunkontrolle unerreichbar.

Serologische Marker der Integrationsphase:

  • das Vorhandensein von nur HBsAg oder in Kombination mit Anti-HBc (IgG) im Blut;
  • das Fehlen eines DNA-Virus im Blut;
  • HBeAg-Serokonversion zu Anti-HBe (d. H. Das Verschwinden von HBeAg aus dem Blut und das Auftreten von Anti-HBe).

Patienten, die eine Infektion hatten und Antikörper gegen das Virus haben, können nicht erneut mit Hepatitis B infiziert werden. In einigen Fällen findet keine vollständige Genesung statt und die Person wird zu einem chronischen Virusträger. Der Virusträger kann asymptomatisch sein, in einigen Fällen entwickelt sich jedoch eine chronisch aktive Hepatitis B. Ein Hauptrisikofaktor für den aktiven Virusträger ist das Alter, in dem die Person infiziert wurde: Bei Säuglingen liegt das Risiko bei über 50%, bei Erwachsenen bei 5 bis 10%.. Studien zeigen, dass Männer eher Träger werden als Frauen.

HBsAg - Oberflächenantigen des Hepatitis B-Virus

Das Hepatitis B-Virusoberflächenantigen (HBsAg) ist ein Protein, das auf der Oberfläche des Virus vorhanden ist. Es wird im Blut mit akuter und chronischer Hepatitis B gefunden. Der früheste Marker. Es erreicht ein Maximum in der 4-6. Woche der Krankheit. Es dauert bis zu 6 Monate bei akuter Hepatitis, mehr als 6 Monate - mit dem Übergang der Krankheit in eine chronische Form.

HBeAg - Hepatitis B-Virus Nuclear E.

Antigen im Kern des Virus. Erscheint gleichzeitig mit HBsAg im Blut und bleibt 3-6 Wochen bestehen. HBeAg erscheint gleichzeitig mit oder nach HBsAg im Blut eines Patienten mit akuter Hepatitis B und bleibt 3-6 Wochen im Blut. Zeigt eine aktive Fortpflanzung und ein hohes Risiko der Übertragung des Virus während des sexuellen Kontakts sowie perinatal an. Die Infektiosität von HBeAg-positivem Serum ist 3-5 mal höher als die von HBsAg-positivem. Der Nachweis von HBeAg im Blut über einen Zeitraum von mehr als 8 bis 10 Wochen weist auf den Übergang der Krankheit in eine chronische Form hin. In Abwesenheit einer replikativen Aktivität des Virus während einer chronischen Infektion wird HBeAg nicht nachgewiesen. Sein Auftreten zeigt auch eine Reaktivierung des Virus an, die häufiger vor dem Hintergrund einer Immunsuppression auftritt.

Bei der Behandlung der Virushepatitis B zeigen das Verschwinden von HBeAg und das Auftreten von Antikörpern gegen das HBe-Antigen die Wirksamkeit der Therapie.

Anti-HBc (Ig M) - spezifische Antikörper der IgM-Klasse gegen das nukleare "Kern" -Antigen des Virus

Beginnen Sie bereits vor klinischen Manifestationen mit der Produktion und weisen Sie auf eine aktive Virusreplikation hin.

Erscheint nach 3-5 Wochen im Blut, bleibt 2-5 Monate bestehen und verschwindet während der Erholungsphase.

Anti-HBc - Gesamtantikörper (IgM + IgG) gegen das Hepatitis B-Virus-Kernantigen

Ein wichtiger diagnostischer Marker, insbesondere bei einem negativen HBsAg-Wert. IgM-Antikörper werden nach 3-5 Wochen produziert. IgG-Antikörper werden ab dem 4. bis 6. Monat produziert und können lebenslang bestehen bleiben. Bestätigen Sie den Körperkontakt mit dem Virus.

Anti-HBs - Gesamtantikörper gegen das Hepatitis B-Virus-Oberflächenantigen

Sie erscheinen langsam und erreichen nach 6-12 Monaten ein Maximum. Zeigen Sie eine frühere Infektion oder das Vorhandensein von Antikörpern nach der Impfung an. Der Nachweis dieser Antikörper zeigt die Wiederherstellung und Entwicklung der Immunität an. Der Nachweis von Antikörpern mit hohem Titer in den ersten Wochen der Krankheit kann mit der Entwicklung der hyperimmunen Variante der fulminanten Hepatitis B verbunden sein.

Anti-HBe - Antikörper gegen das Hepatitis B-Virus 'e' Antigen

Erscheint in der 8-16. Woche nach der Infektion bei 90% der Patienten. Sie zeigen das Ende der akuten Periode der Krankheit und den Beginn der Periode der Genesung an. Kann bis zu 5 Jahre nach einer Krankheit bestehen bleiben.

HBV (DNA) - Hepatitis B-Virus-DNA

Marker für das Vorhandensein und die Replikation des Virus. Durch PCR kann Virus-DNA qualitativ oder quantitativ bestimmt werden. Dank der hochwertigen Methode wird das Vorhandensein des Hepatitis B-Virus im Körper und seine aktive Reproduktion bestätigt. Dies ist besonders wichtig in komplexen diagnostischen Fällen. Bei Infektion mit mutierten Virusstämmen können die Testergebnisse für spezifische HBsAg- und HBeAg-Antigene negativ sein, das Risiko der Ausbreitung des Virus und der Entwicklung der Krankheit bei der infizierten Person bleibt jedoch bestehen.

Die qualitative Bestimmung der viralen DNA spielt eine wichtige Rolle bei der Früherkennung von Hepatitis B bei Menschen mit hohem Infektionsrisiko. Das genetische Material des Virus wird einige Wochen früher als HBsAg im Blut nachgewiesen. Ein positives PCR-Ergebnis von mehr als 6 Monaten weist auf eine chronische Infektion hin. Durch die Bestimmung der Viruslast (der DNA-Menge des Virus im Blut) können Sie die Wahrscheinlichkeit einer chronischen Erkrankung beurteilen.

Erhöhte Lebertransaminasespiegel mit positivem PCR-Ergebnis sind Indikatoren für die Notwendigkeit einer Therapie. Während der Behandlung der Virushepatitis B zeigt das Verschwinden der Virus-DNA die Wirksamkeit der Behandlung an.

Wofür wird die Studie verwendet??

  • Beurteilung des serologischen Profils;
  • das Stadium der Krankheit und den Grad der Ansteckung zu klären;
  • die Krankheit zu bestätigen und ihre Form zu klären (akut, chronisch, Beförderung);
  • den Verlauf der chronischen Hepatitis B zu überwachen;
  • die Wirksamkeit der antiviralen Therapie zu bewerten.

Wenn eine Studie geplant ist?

  • Wenn der Patient ein Oberflächenantigen des Hepatitis B-Virus (HBsAg) zeigt;
  • bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Hepatitis-B-Virus und zweifelhaften Ergebnissen serologischer Tests;
  • mit gemischter Hepatitis (kombinierte Virushepatitis B und C);
  • mit dynamischer Überwachung von Hepatitis-B-Patienten (Bestimmung des Stadiums des Prozesses in einer gemeinsamen Studie mit anderen spezifischen Infektionsmarkern).

Was bedeuten die Ergebnisse??

Für jeden im Komplex enthaltenen Indikator:

Akute Hepatitis B. Es gibt einen "wilden" Stamm (natürlich) und einen "mutierten" Stamm (Typ) des Virus. Die Bestimmung des Virusstamms ist bei der Wahl einer antiviralen Behandlung von besonderer Bedeutung. Mutante Virusstämme sind etwas weniger behandelbar als wilde.

Chronische Hepatitis B (HVGV). Es gibt drei serologische Optionen:

  1. HVGV mit minimaler Aktivität (früher verwendet der Begriff "HBsAg-Beförderung");
  2. HBe-negatives HVHV;
  3. HBV-positives HVHV.

Interpretation von Kombinationen serologischer Marker für Hepatitis B.

Hepatitis-B-Virus-Antikörper

Der Erreger der Hepatitis "B" ist ein 42-nm-DNA-Virus, das am häufigsten über das Blut von einer kranken Person auf eine gesunde Person übertragen wird.

Die Studie ergab, dass es nicht reproduzierbar ist, nachdem es in eine speziell hergestellte Zellkultur gebracht wurde. Es wurde jedoch eine Methode untersucht, um ein Virus auf Bakterien und Hefen zu klonen. Er war es, der es erlaubte, Antikörper im Körper gegen Hepatitis B, die nach einer Infektion auftreten, zu isolieren und zu untersuchen. Zur Analyse von Antikörpern wird venöses Blut einer Person entnommen. Dem Prüfling wird empfohlen, mindestens 30 Minuten vor der Einnahme des Materials nicht zu rauchen.

HBsAg - Antigen- und Anti-HBs-Antikörper dagegen

Es wurde festgestellt, dass die äußere Hülle des Virus ein Protein enthält, das als HBsAg-Antigen (australisches Antigen) bezeichnet wird. Das Antigen stellt die Lebensfähigkeit des Virus sicher und ermöglicht es ihm, lange im menschlichen Körper zu bleiben. Es bietet auch Enzymstabilität, erhöhte Temperatur und synthetische Tenside..

HBsAg werden ausgeschieden, wenn sich die Krankheit akut entwickelt. Normalerweise beginnt es sich in den letzten zwei Wochen der Inkubationszeit anzusammeln und bleibt dort einen Monat bis sechs Monate nach Ausbruch der Krankheit. Dann, in ungefähr drei Monaten, wird seine Konzentration auf Null reduziert.

Wenn es länger anhält, deutet dies auf den Übergang der Krankheit in eine chronische Form hin.

Der Nachweis von HBsAg bei einer gesunden Person während einer Routineuntersuchung weist jedoch nicht auf ein 100% iges Vorhandensein der Krankheit hin. In diesem Fall sollte diese Analyse durch andere Studien für Hepatitis B bestätigt werden.

Das Vorhandensein von HBsAg im Blut für mehr als drei Monate ermöglicht es, eine Person der Gruppe von Trägern dieses Antigens zuzuordnen. Nach der Krankheit bleiben etwa 5% der Patienten Träger der Infektion. Einige von ihnen bleiben ihr ganzes Leben lang ansteckend.

Die Dynamik serologischer Marker

Es gibt eine Version, dass dieses Antigen nach einem langen Aufenthalt im Körper die Entwicklung von Krebs auslösen kann.

Anti-HBs - Gesamtantikörper gegen Hepatitis B, die der wichtigste Marker für die Immunantwort auf die Einschleppung des Virus sind. Wenn sein Wert als Ergebnis der Analyse positiv ist, bestätigt dies das Vorhandensein der Krankheit. Gesamtantikörper im Körper gegen Hepatitis B werden erst gebildet, wenn der Heilungsprozess beginnt, etwa 3-4 Monate nachdem die Nieren das HBsAg-Antigen entfernt haben. Anti-HBs - Antikörper, die den Körper vor Hepatitis B schützen.

Es ist der quantitative Gesamtwert von Antikörpern gegen Hepatitis B, der nach der Infektion auftritt und zur Bestimmung des Vorhandenseins einer Immunität nach der Impfung verwendet wird. Es ist die Norm ihres Gehalts im Blut, die die Notwendigkeit der nächsten Impfung bestimmt.

Allmählich nimmt die Gesamtzahl der Antikörper dieses Typs ab, aber es gibt auch Fälle ihrer lebenslangen Existenz bei einer bereits gesunden Person.

Das Auftreten von Anti-HBs bei einer kranken Person (wenn die Antigenkonzentration gegen Null geht) wird positiv bewertet und bedeutet den Beginn der Genesung und die Entwicklung einer Immunität nach der Infektion. Wenn im akuten Verlauf der Hepatitis Antikörper und Antigene nachgewiesen werden, ist dies ein ungünstiges diagnostisches Zeichen, das auf eine Verschlechterung hinweist.

Eine Studie über Antikörper im Körper gegen Hepatitis B wird verschrieben:

  1. Bei der Kontrolle der chronischen Form der Krankheit (alle sechs Monate).
  2. Bei der Untersuchung einer gefährdeten Person.
  3. Über die Impfung entscheiden.
  4. Überwachung der Impfergebnisse.

Normalerweise ist die Analyse negativ. Sein Wert ist positiv:

  1. Ein sich erholender Patient.
  2. Mit einer wirksamen Impfung.
  3. Wenn die Möglichkeit einer Infektion mit einer anderen Art von Hepatitis besteht.

HBc-IgM-Antigen und Anti-HBc-IgM-Antikörper (Gesamtantikörper)

Es ist möglich, hbcoreag (Gesamtantikörper, die bei Kontakt mit dem Hepatitis B-Virus auftreten) aus in der Leber entnommenem Biomaterial zu isolieren. In freier Form im Blut existieren sie nicht. Aufgrund seiner hohen Immunogenität treten Antikörper gegen dieses Antigen bereits in der Inkubationszeit auf, noch bevor hohe ALT-Werte auftreten.

HBc IgM (Immunglobulin) ist der Hauptmarker für akute Hepatitis, es ist bis zu einem Jahr im Körper vorhanden und verschwindet nach Beginn der Genesung vollständig. In der chronischen Form der Krankheit kann sie nur im akuten Stadium nachgewiesen werden.

HBc-IgG erscheint im gleichen Zeitraum wie Immunglobuline der Klasse M und verbleibt lebenslang im Körper.

Gesamtantikörper relativ zur Zeit nach der Infektion

Ärzte vieler Länder sind der Meinung, dass nicht nur HBsAg (Antigen wird positiv oder negativ nachgewiesen), sondern auch die Gesamtwerte von Anti-HBc bestimmt werden müssen.

Diese Gesamtindikatoren charakterisieren den akuten Krankheitsverlauf. Normalerweise fehlt diese Art von Antikörper immer..

HBc-IgM-Antigene werden zu Beginn der akuten und manchmal am Ende der Inkubationszeit im Blut nachgewiesen. Ihre Anwesenheit bedeutet die schnelle Vermehrung und Ausbreitung des Virus. Nach einigen Monaten werden sie durch IgG-Antikörper ersetzt.

Eine Analyse zur Bestimmung der gesamten Immunglobuline wird verschrieben:

  1. Bei Verdacht auf Hepatitis (auch wenn der HBsAg-Test negativ ist).
  2. Wenn der Verdacht besteht, dass der Patient eine Hepatitis unbekannter Form hatte.
  3. Während der Überwachung des Zustands des Patienten.

Das Ergebnis einer positiven Analyse zur Bestimmung der gesamten Immunglobuline bedeutet:

  1. Akuter Krankheitsverlauf.
  2. Chronische Hepatitis.
  3. Vorherige Krankheit.
  4. Das Vorhandensein von mütterlichen Antikörpern.
Inhalt ↑

HBeAg-Antigen und Anti-HBeAg-Antikörper

Dies ist ein Protein des Hepatitis-B-Virus. Das Antigen entwickelt sich in der akuten Phase der Krankheit und ist ein Indikator für die Infektiosität des Patienten. Beispielsweise weist das Vorhandensein einer schwangeren Frau im Blut auf eine hohe Wahrscheinlichkeit einer fetalen Infektion hin..

HBeAg erscheint einige Tage später als HBsAg, verschwindet jedoch etwas früher.

HBeAg-Antigen ist ein Polypeptidprotein mit niedrigem Molekulargewicht. Es ist Teil des Kerns des Hepatitis-B-Virus. Hohe HBeAg-Werte im menschlichen Blut zu Beginn der Krankheit, während das Vorhandensein länger als zwei Monate erhalten bleibt, sind ein Symptom für die Entwicklung der chronischen Form der Krankheit.

Das Vorhandensein von Anti-HBeAg zeigt den Abschluss der akuten Phase der Krankheit und eine Abnahme der Ansteckungsgefahr des Patienten an. Sie können durch Analyse einige Jahre nach der Krankheit nachgewiesen werden. In chronischer Form grenzen diese Antikörper an das australische Antigen an.

Die Analyse dieses Antigens ist in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  1. Beim Nachweis von HBsAg.
  2. Bei der Überwachung des Verlaufs der Hepatitis.

Normalerweise sollten die Ergebnisse negativ sein..

Die Analyse zeigt den Wert "positiv" aus folgenden Gründen:

  1. Ende der akuten Krankheit.
  2. Chronische Form der Krankheit mit geringer Virulenz (Mangel an geeignetem Antigen im Blut).
  3. Der Heilungsprozess unterliegt dem Vorhandensein von Anti-HBs und Anti-HBc.

Die Gründe für das Fehlen dieser Antikörper im Blut:

  1. Ein Mensch ist gesund und es gibt kein Hepatitis-B-Virus in seinem Körper.
  2. Der Beginn des akuten Stadiums der Krankheit oder der Inkubationszeit.
  3. Chronische Form in der Phase der aktiven Reproduktion (Analyse auf HBeAg - positiv).

Diese Analyse separat bei der Diagnose von Hepatitis B ist nicht anwendbar. Es ist zusätzlich zu anderen Markern..

Impfung

Hepatitis B-Impfstoffe sind Lösungen, die das auf Aluminiumhydroxid beschichtete HBsAg-Antigenprotein unter Zusatz eines speziellen Konservierungsmittels enthalten. Jede Impfstoffdosis enthält normalerweise zwischen 10 und 20 Mikrogramm Antigen..

Nachdem Aluminiumhydroxid in den Körper gelangt ist, beginnt eine allmähliche Freisetzung von Antigen im Blut, wodurch sich der Körper an fremde Zellen anpassen und eine Immunantwort entwickeln kann. Antikörper im Blut gegen Hepatitis B beginnen sich etwa 2 Wochen nach der Impfung zu bilden. Die Injektion erfolgt intramuskulär, da die subkutane Verabreichung keine ausreichende Immunität zulässt und mit der Entwicklung subkutaner Abszesse behaftet ist.

Derzeit werden Medikamente wie Infanrix und Angerix am häufigsten zur Impfung eingesetzt. Es gibt jedoch andere Medikamente und Hersteller..

Wenn nach der Impfung beim Menschen die Antikörper im Blut isoliert werden, kann ihr Spiegel den Grad der körpereigenen Immunantwort bestimmen. Wenn ihre Konzentration 100 mMU / ml überschreitet, wird angenommen, dass das Ziel der Impfung erreicht wurde. Dieses Ergebnis wird bei 90% der Bevölkerung erzielt.

Ein Ergebnis unterhalb der normalen oder einer schwachen Immunantwort ist ein Gehalt von 10 mMU / ml. Dies bedeutet, dass das Ergebnis der Impfung unbefriedigend ist und eine Wiedereinführung erforderlich ist.

Ein Wert unter 10 mMU / ml wird als Fehlen einer Immunantwort bezeichnet. Wenn die Analyse ein solches Ergebnis liefert, ist eine vollständige Untersuchung des Körpers auf das Vorhandensein des Virus im Blut erforderlich. Wenn eine Person gesund ist, wird eine neue Impfung empfohlen..

Hepatitis B-Antigene und -Antikörper: Was es ist, Transkriptanalyse

Hepatitis B ist eine der häufigsten und schwerwiegendsten Erkrankungen. Laut Statistik nähert sich die Zahl der Träger des Virus, das die Krankheit verursacht, weltweit 240 Millionen Menschen. Die Hauptgefahr der Krankheit liegt in der asymptomatischen Natur ihres Anfangsstadiums. Identifizieren Sie das Vorhandensein eines Krankheitserregers im Körper mithilfe von Labortests. Einer der informativsten anerkannten Tests für Hepatitis B-Antigen.

Hepatitis B-Antikörper und Antigene

Unter dem Namen "Hepatitis" kombinieren sich eine Reihe von entzündlichen Erkrankungen der Leber, virale Ätiologie. Einer der gefährlichsten Mikroorganismen ist der Erreger der Hepatitis B. Die WHO wird als globales Problem der Menschheit anerkannt.

Das Virus ist eine DNA, die durch ein Kapsid (Proteinkapsel) geschützt ist, durch das der Erreger in den Körper eingeschleust wird und die Leber erreicht.

Sie können das Virus anhand eines besonderen Infektionsmarkers identifizieren - Antigene. Dies sind Substanzen, die der Körper als fremd wahrnimmt.

Es wurden drei Arten von Kapsidproteinen unterschieden:

  • HbsAg - Oberflächenantigen des Hepatitis B-Virus;
  • HbcAg - Hepatitis B-Kernantigen;
  • HbeAg - Hepatitis B-Kapselantigen.

Achtung: Das Antigen wird bereits 4 Wochen nach dem Zeitpunkt der Infektion im Blut bestimmt, während die Inkubationszeit (asymptomatisch) der Krankheit bis zu sechs Monate dauert.

Die Standarddiagnosemethode besteht darin, das Vorhandensein von HBsAg (Hepatitis B-Oberflächenantigen) zu testen, das auch als australisches Antigen bezeichnet wird, da es erstmals im Blut der Ureinwohner dieses Kontinents gefunden wurde. Als Reaktion auf das Auftreten dieser Verbindung werden Antikörper produziert - spezifische Proteine, die das menschliche Immunsystem synthetisiert, um den Erreger zu zerstören.

Anti-HBc - Antikörper gegen das Oberflächenantigen des Hepatitis B-Virus, die unmittelbar nach HBsAg im Blut auftreten, verbleiben nach dessen Verschwinden. Manche Menschen werden durch die Ergebnisse von Analysen fürs Leben bestimmt..

Anti-HBs-Antikörper werden während der Erholungsphase des Patienten nachgewiesen. Die Bestimmung ihrer Anzahl ist informativ, um die Wirksamkeit der Impfung zu beurteilen und eine positive klinische Prognose zu bestätigen.

Bluttest auf Antigen

Um eine Studie durchzuführen, nimmt ein Patient venöses Blut. Sie können es in einem kommerziellen Labor oder auf der Grundlage einer Bezirksklinik oder eines Krankenhauses durchlaufen. In staatlichen Einrichtungen wird die Analyse kostenlos durchgeführt, wenn eine obligatorische Krankenversicherung besteht.

Achtung: Die russische Gesetzgebung verpflichtet die Laboratorien, die Sanitärinspektion über alle positiven Ergebnisse von Hepatitis-B-Tests zu informieren und anschließend Daten an die medizinische Einrichtung am Wohnort des Patienten zu übermitteln.

In privaten Forschungszentren kann die Diagnose schneller und unter der Bedingung der Anonymität durchgeführt werden. Die Ergebnisse anonymer Tests können jedoch nicht für die weitere Behandlung verwendet werden.

Indikationen für Blutuntersuchungen

Es gibt eine Reihe von Kategorien von Personen, die auf das Hepatitis-B-Virus getestet werden müssen.

  • medizinisches Personal;
  • Angehörige von Patienten;
  • schwangere Frau;
  • Rückkehr aus dem Gefängnis;
  • Patienten vor Überweisung zur stationären Behandlung oder Operation;
  • Babys, die von Trägern des Virus geboren wurden;
  • bei chronischen Pathologien, deren Behandlung mit der Verwendung von Instrumenten in Kontakt mit Blut verbunden ist;
  • Drogenkonsumenten
  • Diejenigen, die gegen Hepatitis B geimpft werden möchten
  • Spender.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine Studie mit der Manifestation von Symptomen von Lebererkrankungen durchführen. Die häufigsten sind:

  • Schlafstörungen;
  • Ausschlag;
  • Übelkeit;
  • verlängerte Verdauung;
  • Gelbfärbung der Haut, Schleimhäute;
  • Gelenkschmerzen
  • Appetitlosigkeit;
  • ein Gefühl der Schwere unter den Rippen auf der rechten Seite;
  • Juckreiz
  • ursachenloser Anstieg der Körpertemperatur.

Eine regelmäßige Blutspende an das HBsAg-Antigen ist für alle nicht geimpften Personen wünschenswert. Jeder kann sich anstecken. Dies ist auf die hohe Beständigkeit des Erregers gegenüber der Umwelt zurückzuführen. Es ist immun gegen hohe und niedrige Temperaturen. In einem ausgetrockneten Blutstropfen (z. B. auf einer Rasierklinge) bleibt es mehrere Wochen lebensfähig.

Wenn die geringste Wahrscheinlichkeit einer Infektion besteht, ist es ratsam, ab dem Zeitpunkt, an dem das Virus in den Körper eindringt, 21 Tage lang Blut zu spenden.

Arten von Tests auf Hepatitis B-Antigen

Hepatitis-Tests basieren auf dem Prinzip der Wechselwirkung von Antigen mit Antikörpern. Sie sind qualitativ und quantitativ. Mit dem ersten wird die Tatsache des Vorhandenseins von HbsAg bestimmt

Die quantitative Analyse ist komplexer und berechnet die Konzentration einer Substanz im Körper des Patienten. Es wird bei positivem Ergebnis einer Qualitätsprüfung durchgeführt. Die Studie hilft, den Entwicklungsstand der Pathologie zu bestimmen und die Wirksamkeit der Therapie bei Menschen mit Hepatitis B zu bewerten.

Tests werden auf viele Arten durchgeführt:

  • Der enzymgebundene Immunosorbens-Assay (ELISA) wird wie folgt durchgeführt: Ein Reagenz mit einem Farbstoff und Antikörpern gegen HbsAg wird dem Testblut zugesetzt. Wenn eine Bioliquie Antigen enthält, ändert die Lösung ihre Farbe.
  • In einem radiologischen Immunoassay (RIA) werden Antikörper mit einem Radionuklid markiert. Sie kontaktieren das Antigen und senden Beta- oder Gammastrahlen aus. Die Intensität der Strahlung bestimmt die Konzentration von HBsAg.

Verwenden Sie gegebenenfalls die Methode der Polymerasekettenreaktion (PRC). Die Studie ist klarstellend und ermöglicht es Ihnen, fremde DNA und ihre Menge zuverlässig zu identifizieren.

Eine gute Studie reicht normalerweise aus, um sicherzustellen, dass kein Virus vorhanden ist..

Entschlüsselung der Analyse

Eine Analyse zeigt das Fehlen einer Infektion an, deren Ergebnis einen Wert unter 0,05 IE / ml zeigt.

Wenn es überschritten wird, wird das Ergebnis einer Studie zum Hepatitis B-Antigen als positiv erkannt. In diesem Fall wird ein zweiter Test durchgeführt, um die Daten zu bestätigen..

Hier ist die wahrscheinliche Entschlüsselung der Ergebnisse..

Was bedeutet es, wenn Antikörper gegen Hepatitis C nachgewiesen werden??

Hepatitis C (HCV, HCV) ist eine schwerwiegende virale Erkrankung, die durch eine Schädigung von Leberzellen und -geweben gekennzeichnet ist. Es ist unmöglich, eine Diagnose anhand des Krankheitsbildes zu stellen, da die Klinik selten gesehen wird. Um das Virus zu erkennen und zu identifizieren, muss der Patient eine Blutuntersuchung durchführen.

Im Labor werden hochspezifische Studien durchgeführt, anhand derer Antikörper gegen Hepatitis C bestimmt werden. Sie werden vom Immunsystem produziert und reagieren auf die Einschleppung eines Krankheitserregers in den Körper..

Wenn Antikörper gegen Hepatitis C nachgewiesen wurden, bedeutet dies, dass das Immunsystem selbst versucht hat, den Erreger zu bekämpfen. Mithilfe der Studie können Sie das Vorhandensein / Fehlen einer Pathologie bestimmen und das Stadium des pathologischen Prozesses vorschlagen.

Wenn Antikörper nachgewiesen werden, ist es keine Panik wert, da falsch positive Ergebnisse erzielt werden können. Ärzte empfehlen immer zusätzliche Methoden, um die Diagnose zu klären. Betrachten wir im Detail, welche Analysen Antikörper bestimmen, welche Vor- und Nachteile sie in Bezug auf die Zuverlässigkeit haben, und entschlüsseln wir auch die bereits erzielten Ergebnisse..

Was sind Antikörper??

Antikörper sind Proteinmikronährstoffe, die zur Klasse der vom Immunsystem synthetisierten Globuline gehören. Jedes Immunglobulinmolekül hat seine eigene Aminosäuresequenz..

Aufgrund dessen können Antikörper nur mit den Antigenen interagieren, die ihre Bildung provoziert haben. Andere Moleküle des Immunsystems zerstören nicht.

Die Funktionalität von Antikörpern besteht darin, Antigene zu erkennen, nachdem sie an sie gebunden haben, zu zerstören. Die Inkubationszeit beeinflusst die Synthese..

Sorten von Antikörpern

Was bedeutet es, wenn Hepatitis-C-Antikörper nachgewiesen werden? Diese Tatsache weist auf den Kampf der Immunität mit einem Krankheitserreger hin. Es ist möglich, seine Anwesenheit / Abwesenheit durch hochspezifische Studien nachzuweisen..

Solche Antikörper können im Blut des Patienten nachweisen:

  1. Sie können 1 Monat nach der Infektion in der biologischen Flüssigkeit von Erwachsenen und Kindern diagnostiziert werden. Sie bleiben lange bestehen - 6 Monate. Wenn sie gefunden wurden, deutet dies auf einen akuten Verlauf der Pathologie oder eine Verschlechterung des Immunstatus in Kombination mit einer trägen Form der Hepatitis hin. Wenn IgM seinen Maximalwert erreicht, nimmt die Konzentration ab.
  2. Sie können 3 Monate nach der Infektion im Blut gefunden werden. Diese Marker sind sekundär und werden benötigt, um die Proteinkomponenten des pathogenen Virus zu zerstören. Die Bildung von IgG zeigt die Umwandlung der Krankheit in eine chronische Form an. Die Antikörper bleiben während des gesamten Krankheitszeitraums und sogar einige Zeit nach der Genesung auf einem bestimmten Niveau.
  3. Der Nachweis von Gesamtantikörpern gegen das Hepatitis-C-Virus (IgG + IgM) - eine Reihe von Globulinen, die in zwei Klassen dargestellt werden - weist auf die angebliche Infektion hin. Diese Population wird 2,5 Monate nach dem Eindringen des Virus nachgewiesen. Die Analyse wird als universell angesehen..

Diese Antikörper scheinen strukturiert zu sein. Zusätzlich zu ihnen wird eine Studie durchgeführt, um Globuline zu identifizieren, jedoch nicht für das Virus, sondern für Proteinelemente. Und diese Antikörper sind unstrukturiert:

  • Anti-NS3. Früh diagnostiziert, sprechen sie von einer hohen Viruslast..
  • Anti-NS4. Erkennen Sie mit einem langwierigen Entzündungsprozess chronische Leberschäden.
  • Anti-NS5 sagt, dass es eine RNA des Pathogens im Blut gibt, das heißt, es gibt ein Exazerbationsstadium oder die Krankheit geht von akut zu chronisch über.

Antikörperwerte ermöglichen eine korrekte Diagnose. Mithilfe von Studien können Sie den Erreger vor dem Auftreten von Symptomen und Komplikationen identifizieren.

Unterschiede zwischen Antikörpern und Antigenen

Antigene werden als Fremdpartikel bezeichnet, die eine Immunantwort hervorrufen. Dies sind Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger. Antikörper sind Proteinverbindungen, die vom Immunsystem produziert werden. Die Synthese dieser erfolgt unter Einführung eines fremden Bakteriums oder Virus.

Unter Laborbedingungen können Sie das Antigen von Virus B bestimmen. Die Identifizierung des gleichen HCV-Antigens ist nicht möglich. Der Erreger selbst wurde nicht nachgewiesen, sondern nur die kleinsten RNA-Fragmente und in einer minimalen Konzentration. Daher ist HCV so schwer zu diagnostizieren..

Der Hauptunterschied zwischen Antigenen und Antikörpern besteht darin, dass letztere vom Immunsystem als Reaktion auf das Auftreten der ersteren produziert werden. Und es hat keinen Einfluss auf die Art und Weise der Infektion.

Das Virus kann parenteral (durch Blut), durch sexuellen Kontakt und vertikal (von Mutter zu Kind) übertragen werden..

Der Mechanismus der Antikörperbildung im Blut

In einem gesunden Körper fehlen Antikörper gegen das Hepatitis-C-Virus. Der Prozess beginnt nur als Reaktion auf das Eindringen des Virus. Antikörper werden in Plasmozyten gebildet, sind Derivate von B-Lymphozyten.

Antikörper treten in mehreren Stadien auf. Zunächst wird der Erreger in den Körper eingeführt, Makrophagen bestimmen Antigene. Makrophagen sind „Polizisten“, die nach einem Außerirdischen suchen und ihn zerstören. Makrophagen fangen Antigene ein, isolieren sie und entfernen sie dann aus dem menschlichen Körper. Ferner wird Antigeninformation an Lymphozyten übertragen. Sie erhalten Informationen von Makrophagen..

Danach erfolgt eine Synthese verschiedener Körper durch Plasmozyten. Sie synthetisieren Moleküle und trainieren, um mit ihnen umzugehen. Universelle Antikörper zur Bekämpfung verschiedener Pathologien existieren nicht. Antikörper - eine gezielte Wirkung auf fremde "Objekte".

Antikörper sind nicht immer eine Bestätigung der Krankheit, da ein gutes Immunsystem die Aktivität des Virus unterdrücken kann. Dann zeigen die Marker, dass sich das Virus im Körper befand, dieser jedoch alleine damit fertig wurde.

Der Patient kann ein Träger von Antikörpern sein, wenn keine klinischen Manifestationen vorliegen. Dies geschieht während der Remission oder nach der Genesung..

Die Bedeutung von Antikörpern bei der Diagnose von Hepatitis C.

Untersuchen Sie das venöse Blut des Patienten, um Marker zu bestimmen. Die resultierende biologische Flüssigkeit wird von geformten Verbindungen gereinigt, um den diagnostischen Prozess zu erleichtern und das negative Ergebnis zu eliminieren, das falsch ist.

Bei Verwendung der ELISA-Methode wurde ein positives Ergebnis erhalten. Das ist eine zusätzliche Studie. Nur eine Analyse kann das Vorhandensein des Erregers nicht bestätigen, mehrere Studien sind erforderlich. Nach einem positiven ELISA, PCR.

Das Hauptproblem besteht darin, dass der ELISA den Erreger nicht finden kann, sondern nur die Reaktion des Immunsystems bestimmt. Und das bedeutet, dass ein positives Ergebnis nicht ausreicht, um eine Behandlung zu verschreiben. Sie können die Analyse in der Klinik durchführen, wie von Ihrem Arzt verschrieben, oder in einem kostenpflichtigen Labor, z. B. Hemotest.

Mittels PCR wird die RNA des Erregers nachgewiesen. Ein zweifelhaftes Ergebnis ist nur möglich, wenn die Studie gestört ist. Wenn die PCR-Methode ein positives Ergebnis liefert, muss der Patient behandelt werden.

  1. Qualitative Methode - Sie bestimmen das Vorhandensein des Erregermaterials, bestimmen dessen Konzentration oder erfassen die Viruslast. Sie können die Infektion vor der Bildung von Antikörpern bestimmen, wenn die Inkubationszeit gerade erst begonnen hat.
  2. Eine quantitative Methode wird bereits während des therapeutischen Kurses angewendet. Ziel ist es, die laufende Therapie und die Wirksamkeit der verwendeten Medikamente zu bewerten.

Es gibt keine Korrelation zwischen der Konzentration des Virus im Blut und der Schwere der Pathologie. Die Anzahl der Kopien beeinflusst nur die Wahrscheinlichkeit der Übertragung von HCV und die Wirksamkeit der Behandlung.

Erkennungsdaten

Eine gefährliche Krankheit - Hepatitis C ist mit der Tatsache behaftet, dass sie lange Zeit ohne Symptome verläuft und in 80% der Fälle in einen chronischen Verlauf übergeht, der mit funktionellen Lebererkrankungen, diffusen Veränderungen, Zirrhose und Koma behaftet ist.

Autoimmunantikörper verschiedener Typen treten nicht gleichzeitig auf. Dank dessen können wir den Zeitpunkt der Infektion, das Stadium und die Risiken übernehmen. All diese Informationen werden benötigt, um ein Therapieprogramm zu erstellen. IgM (einen Monat nach der Infektion), IgG (3 Monate), IgG + IgM (2,53 Monate)

Zeitplan und Regeln für das Bestehen der Analyse

Bei Verdacht auf Hepatitis sowie bei allen gefährdeten Personen wird eine Analyse empfohlen. Dies sind medizinische Mitarbeiter, schwangere Frauen, Menschen mit Drogenabhängigkeit, Menschen, die promiskuitiven Sex haben.

Zum Nachweis von Antikörpern im Körper wird die ELISA-Methode verwendet. Um dies durchzuführen, wird dem Patienten morgens auf nüchternen Magen Blut abgenommen. 48 Stunden vor der Studie müssen Sie die Ernährung anpassen - fetthaltige, gebratene, würzige, konservierte, geräucherte Lebensmittel ablehnen. Trinken Sie keinen Alkohol, rauchen Sie nicht.

24 Stunden vor dem Studium sollten Sie nur leichte Lebensmittel wählen. Die letzte Mahlzeit sollte acht Stunden vor der Aufnahme von Körperflüssigkeit sein. Um genaue Ergebnisse zu erhalten, wird empfohlen, Stress, übermäßigen mentalen und physischen Stress auszuschließen. Beenden Sie die Einnahme des Arzneimittels für 24 Jahre. Wenn dies nicht möglich ist, informieren Sie den Arzt.

Ergebnisse entschlüsseln

Normalerweise wird der Gesamtwert im Blut nicht aufgezeichnet. Für eine quantitative Bewertung wird ein Positivitätsindikator R..

Seine Referenzindikatoren sind bis zu 0,8. Schwankungen von 0,8 bis 1 weisen auf ein fragwürdiges diagnostisches Ergebnis hin, eine weitere Untersuchung ist erforderlich. Ein positives Ergebnis, wenn R mehr als eins ist.

Anti-HCV insgesamt (Gesamtantikörper)RNAEntschlüsselung
Sind abwesendNegativDer Patient ist gesund, bei Bedarf kann die Analyse nach 30 Tagen wiederholt werden
Sind anwesendNeinAntikörper gegen Hepatitis C sind vorhanden, aber es gibt kein Virus, das auf eine Krankheit oder eine wirksame Behandlung hinweist.
++Akutes Stadium der Pathologie

Wenn die Ergebnisse auf eine frühere Pathologie hinweisen, bedeutet dies, dass in einigen Situationen das Virus selbst unter dem Druck des Immunsystems verschwinden kann. Eine Sekundärinfektion ist jedoch nicht ausgeschlossen, es wird keine Immunität erzeugt.

Bei einer detaillierten Studie können die Ergebnisse wie folgt aussehen:

Anti-HCVIgMAnti-HCVcoreIgGAnti-HCVNSIgGRNAWas heißt
++- -+Akute Form
++++Verschlimmerung einer chronischen Form
- -++- -Remissionszeitraum
- -++/.-- -Genesung oder chronische Form

Nur der Facharzt kann die Ergebnisse der Studie korrekt entschlüsseln. Bei der Diagnose werden auch das klinische Bild, die instrumentellen Diagnosedaten und die Ergebnisse von Studien mit ELISA und PCR berücksichtigt..

Wenn falsch positive oder falsch negative Ergebnisse festgestellt wurden, ist eine zweite Untersuchung erforderlich. Die letzte Analyse wird am Ende der Therapie durchgeführt, was die Tatsache der Genesung bestätigt.

Hepatitis B-Virus (Hepatitis B-Virus), Quantifizierung von Antikörpern gegen Oberflächenantigen

Servicekosten:690 rub. * 1380 rub. Dringend bestellen
Ausführungszeitraum:1 - 2 cd 3-5 Stunden **
  • Screening vor der Impfung gegen Hepatitis A und B 1665 Rubel. Virushepatitis ist eine schwere Infektionskrankheit der Leber, die durch Impfung verhindert werden kann. Derzeit werden in der klinischen Praxis nur Hepatitis A- und B-Impfstoffe eingesetzt. Bestellen
  • Hausangestellte 9180 reiben. Das Programm soll die Mitarbeiter untersuchen, die in Ihrem Haus arbeiten (Haushälterinnen, Kindermädchen, Krankenschwestern, Fahrer, Trainer, Gärtner usw.). Im Programm enthaltene Tests helfen bei der Identifizierung schwerwiegender Infektionen, die gefährlich sein können. Bestellen
  • Die Wirksamkeit der Impfung (Kinder von 1 bis 14 Jahren) 4680 Rubel. Das Programm umfasst Labortests zur Bewertung der Wirksamkeit der Impfung: Hepatitis B, Masern, Röteln, Pertussis, Diphtherie, Tetanus, Epiparotitis (Mumps); um das Vorhandensein einer Immunität zu klären (sowohl nach der Impfung als auch nach der Krankheit). Bestellen
  • Teenager (verlängert, 15-18 Jahre) 8210 Rubel. Das erweiterte Untersuchungsprogramm für Jugendliche umfasst sowohl allgemeine klinische Forschung als auch biochemische Tests und die Bestimmung der Immunität nach der Impfung gegen Krankheiten. Ein allgemeiner Bluttest und ein allgemeiner Urintest werden bei der Diagnose der meisten verwendet. Bestellen
Dringend bestellen Der Komplex ist billigerDer angegebene Zeitraum beinhaltet nicht den Tag der Entnahme des Biomaterials

Mindestens 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: IHLA

Die Virushepatitis B ist eine Infektionskrankheit mit einem parenteralen Übertragungsmechanismus des Erregers - einem DNA-haltigen Hepatitis B-Virus aus der Familie der Hepadnaviridae. Die Infektionsquelle ist ein Patient mit viraler Hepatitis B oder ein Träger. Die Inkubationszeit beträgt 30-90 Tage. Akute Hepatitis B ist gekennzeichnet durch die Entwicklung einer Hepatitis mit oder ohne Gelbsucht, die in den meisten Fällen zur Genesung führt oder zu einer chronischen Hepatitis B wird. Chronische Hepatitis B - Leberschaden mit Hepatitis B-Virus, der länger als 6 Monate anhält.

Antikörper gegen das Oberflächen-HBV-Antigen (Anti-HBs) - ein Marker für übertragene Hepatitis B oder Immunität nach der Impfung.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Personen, die den vollständigen Verlauf der Hepatitis-B-Impfstoffprophylaxe abgeschlossen haben, um die Ergebnisse der Immunisierung zu bewerten und die Taktik der Wiederholungsimpfung zu wählen;
  • Personen, die vor der HB-Impfstoffprophylaxe auf Anti-HBs untersucht wurden, um die Immunität zu beurteilen.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

Anti-HBs-KonzentrationDeutungEmpfehlungen
weniger als 10 mIU / mlKein AT erkanntImpfung / Nachimpfung empfohlen
10-100 mIU / mlgeringe Konzentration an AntikörpernEine dynamische Überwachung wird alle 3-6 Monate empfohlen
mehr als 100 mIU / mlAT erkanntEine erneute Impfung wird frühestens nach 10 Jahren empfohlen
Laborergebnisse für verschiedene HBV-Infektionen *
MarkerÜBER
G
IM
Perene-
Heu
Immunität nach
Impfstoff-
Nation
ImmuntoleranzphaseHBV, HBeAg positivHBV, HBeAg negativHBV-TrägerLatente HBV-Infektion
HBsAg+--++++-
Anti-Bs-++-----
Anti-Bc-IgG-/.++-+++++/.-
Anti-Bc-IgM+-------
HBeAg+/.---++---
Anti-Sein-/.++---++-
HBV-DNA+--+++++++/.-+/.-

* Klinische Empfehlungen der Russischen Gastroenterologischen Vereinigung und der Russischen Gesellschaft zur Untersuchung der Leber zur Diagnose und Behandlung von erwachsenen Patienten mit Hepatitis B, 2014.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen der Gesundheitsversorgung der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollte.

"[" serv_cost "] => string (3)" 690 "[" cito_price "] => string (4)" 1380 "[" parent "] => string (2)" 25 "[10] => string ( 1) "1" ["limit"] => NULL ["bmats"] => array (1) < [0]=>Array (3) < ["cito"]=>Zeichenfolge (1) "Y" ["own_bmat"] => Zeichenfolge (2) "12" ["Name"] => Zeichenfolge (31) "Blut (Serum)" >> ["innerhalb"] => Array (4 ) < [0]=>Array (5) < ["url"]=>string (41) "vakcinacija-protiv-gepatitov-ai-v_300009" ["name"] => string (99) "Screening vor der Hepatitis A- und B-Impfung" ["serv_cost"] => string (4) "1665" ["opisanie"] => string (1206) "

Virushepatitis ist eine schwere Infektionskrankheit der Leber, die durch Impfung verhindert werden kann. Derzeit werden in der klinischen Praxis nur Hepatitis-A- und -B-Impfstoffe verwendet. Derzeit gibt es keine wirksamen Impfstoffe gegen andere Arten von Virushepatitis..

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323 „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ von einem Facharzt durchgeführt werden muss.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300009 "> [1] => array (5) < ["url"]=>string (25) "domashnij-personal_300033" ["name"] => string (33) "Home staff" ["serv_cost"] => string (4) "9180" ["opisanie"] => string (2942) "

Das Programm soll die Mitarbeiter untersuchen, die in Ihrem Haus arbeiten (Haushälterinnen, Kindermädchen, Krankenschwestern, Fahrer, Trainer, Gärtner usw.). Die im Programm enthaltenen Tests helfen dabei, die Hauptinfektionen zu identifizieren, die für Sie und Ihre Familienmitglieder bei engem Haushaltskontakt, medizinischen Manipulationen usw. gefährlich sein können. Es ist besonders wichtig, den Gesundheitszustand von Hausangestellten zu beurteilen, die mit Kindern arbeiten.

BEACHTUNG! Forschungsergebnisse sind kein Grund, ein medizinisches Buch zu erhalten. Sie müssen einen Reisepass bei sich haben, da das Programm einen HIV-Test enthält (wenn kein Reisepass vorliegt, wird die Analyse als anonym eingestuft und Sie können ihn nicht für eine Beschäftigung bereitstellen)..

Forschungsergebnisse werden nur bei einem persönlichen Besuch bei CMD veröffentlicht.

Technik zum Sammeln von Urin in einer Vakuumröhre: Mischen Sie den im Behälter gesammelten Urin mit dem dünnen Ende des Halters. Setzen Sie den Deckel der Vakuumröhre in die Nadel des Halters ein, ohne den Halter vom Urin zu entfernen, und lehnen Sie ihn am Boden des Behälters an (entfernen Sie den Deckel nicht vom Schlauch!). Drücken Sie so, dass die Nadel des Halters die Kappe durchstößt, warten Sie, bis sich das Rohr gefüllt hat, und entfernen Sie es dann aus dem Halter. Lieferung ins Labor - innerhalb von 24 Stunden bei einer Temperatur von + 2 + 24.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323 „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ von einem Facharzt durchgeführt werden muss.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300033 "> [2] => array (5) < ["url"]=>string (44) "wirksnost-vakcinacii-deti-1-14-let-300117" ["name"] => string (70) "Impfwirksamkeit (Kinder von 1 bis 14 Jahren)" ["serv_cost"] => string ( 4) 4680 [opisanie] => string (1417)

Das Programm umfasst Labortests zur Bewertung der Wirksamkeit der Impfung: Hepatitis B, Masern, Röteln, Pertussis, Diphtherie, Tetanus, Epiparotitis (Mumps); das Vorhandensein einer Immunität (sowohl nach der Impfung als auch nach der Krankheit) gegen diese Krankheiten zu klären und über die Zweckmäßigkeit einer erneuten Impfung zu entscheiden.

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • Einschätzung der Wirksamkeit der Impfung.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen der Gesundheitsversorgung der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollte.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300117 "> [3] => array (5) < ["url"]=>string (54) "podrostok-rasshirennoje-obsledovanije-15-18-let-300121" ["name"] => string (57) "Teenager (erweitert, 15-18 Jahre alt)" ["serv_cost"] => string ( 4) 8210 [opisanie] => string (4872)

Das erweiterte Untersuchungsprogramm für Jugendliche umfasst sowohl allgemeine klinische Forschung als auch biochemische Tests und die Bestimmung der Immunität nach der Impfung gegen Krankheiten.

Ein allgemeiner Bluttest und ein allgemeiner Urintest werden bei der Diagnose einer Vielzahl von Krankheiten als primäre Screening-Studien verwendet.

Die klinische Bedeutung der ESR hat nun ihre Bedeutung als primäre Screening-Studie verloren, insbesondere wenn keine Symptome vorliegen Es ist ein unspezifischer Indikator für eine Entzündung, deren Ergebnisse von vielen Faktoren (sowohl pathologischen als auch physiologischen) beeinflusst werden. Wertschwankungen während des Tages sind möglich. Für das Screening wird ein zuverlässigerer Indikator verwendet - C-reaktives Protein, ein klassisches Protein für die akute Phase von Entzündungen und Gewebeschäden..

Stoffwechselprozesse im Körper eines Teenagers treten intensiver auf. Während dieser Lebensperiode überwiegen plastische Prozesse signifikant gegenüber den Zerstörungsprozessen, während bei Erwachsenen ihr dynamisches Gleichgewicht hergestellt wird. Daher ist es besonders wichtig, ihren Zustand in dieser Lebensphase zu beurteilen. Glukose ist eine der wichtigsten Substanzen, die an Stoffwechselprozessen beteiligt sind. Sie spielt eine entscheidende Rolle bei der Energieversorgung des Körpergewebes und der Zellatmung. Eisen ist an der Hämatopoese (Teil von Hämoglobin und Myoglobin) beteiligt, ist in der Zusammensetzung der für Stoffwechselprozesse erforderlichen Enzyme enthalten und beeinflusst den Zustand der Immunität. Eisenmangel im Jugendalter wird bei Mädchen aufgrund der Bildung der Menstruationsfunktion viel häufiger beobachtet.

Biochemische und allgemeine klinische Indikatoren ermöglichen die Beurteilung des Funktionszustands innerer Organe und Körpersysteme: Herz-Kreislauf-System, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse.

Das Programm umfasst Labortests zur Bewertung der Wirksamkeit der Impfung: Hepatitis B, Masern, Röteln, Diphtherie, Tetanus, um das Vorhandensein einer Immunität (sowohl nach der Impfung als auch nach der Krankheit) gegen diese Krankheiten festzustellen und über die Durchführbarkeit einer erneuten Impfung zu entscheiden. Es umfasst auch Screening-Tests auf Virushepatitis B und C..

Indikationen für den Zweck der Studie:

  • eingehende Untersuchung von Jugendlichen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen der Gesundheitsversorgung der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollte.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300121 ">>>

Biomaterial und verfügbare Fangmethoden:
Eine ArtIm Büro
Blut (Serum)
Vorbereitung auf die Studie:

Mindestens 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: IHLA

Die Virushepatitis B ist eine Infektionskrankheit mit einem parenteralen Übertragungsmechanismus des Erregers - einem DNA-haltigen Hepatitis B-Virus aus der Familie der Hepadnaviridae. Die Infektionsquelle ist ein Patient mit viraler Hepatitis B oder ein Träger. Die Inkubationszeit beträgt 30-90 Tage. Akute Hepatitis B ist gekennzeichnet durch die Entwicklung einer Hepatitis mit oder ohne Gelbsucht, die in den meisten Fällen zur Genesung führt oder zu einer chronischen Hepatitis B wird. Chronische Hepatitis B - Leberschaden mit Hepatitis B-Virus, der länger als 6 Monate anhält.

Antikörper gegen das Oberflächen-HBV-Antigen (Anti-HBs) - ein Marker für übertragene Hepatitis B oder Immunität nach der Impfung.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Personen, die den vollständigen Verlauf der Hepatitis-B-Impfstoffprophylaxe abgeschlossen haben, um die Ergebnisse der Immunisierung zu bewerten und die Taktik der Wiederholungsimpfung zu wählen;
  • Personen, die vor der HB-Impfstoffprophylaxe auf Anti-HBs untersucht wurden, um die Immunität zu beurteilen.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

Anti-HBs-KonzentrationDeutungEmpfehlungen
weniger als 10 mIU / mlKein AT erkanntImpfung / Nachimpfung empfohlen
10-100 mIU / mlgeringe Konzentration an AntikörpernEine dynamische Überwachung wird alle 3-6 Monate empfohlen
mehr als 100 mIU / mlAT erkanntEine erneute Impfung wird frühestens nach 10 Jahren empfohlen
Laborergebnisse für verschiedene HBV-Infektionen *
MarkerÜBER
G
IM
Perene-
Heu
Immunität nach
Impfstoff-
Nation
ImmuntoleranzphaseHBV, HBeAg positivHBV, HBeAg negativHBV-TrägerLatente HBV-Infektion
HBsAg+--++++-
Anti-Bs-++-----
Anti-Bc-IgG-/.++-+++++/.-
Anti-Bc-IgM+-------
HBeAg+/.---++---
Anti-Sein-/.++---++-
HBV-DNA+--+++++++/.-+/.-

* Klinische Empfehlungen der Russischen Gastroenterologischen Vereinigung und der Russischen Gesellschaft zur Untersuchung der Leber zur Diagnose und Behandlung von erwachsenen Patienten mit Hepatitis B, 2014.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen der Gesundheitsversorgung der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollte.

Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Copyright FBUN Zentrales Forschungsinstitut für Epidemiologie des Bundesdienstes zur Überwachung des Schutzes der Verbraucherrechte und des menschlichen Wohlergehens, 1998 - 2020

Hauptsitz: 111123, Russland, Moskau, Ul. Novogireevskaya, d.3a, U-Bahn "Highway Enthusiasts", "Perovo"
+7 (495) 788-000-1, [email protected]

! Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.