Echinokokkose: Antikörper gegen Echinokokken im Blut

Eine parasitäre Krankheit mit einem chronischen Verlauf, der in unserem Land selten diagnostiziert wird, wird als Echinokokkose bezeichnet. Die Krankheit tritt aufgrund einer Infektion durch die Larven von Echinococcus granulosus (Bandwurm) auf. Die häufigste Krankheit in südlichen Ländern. In unserem Artikel werden wir die Merkmale dieser Krankheit, den Echinococcus-Zyklus sowie die Nuancen der Diagnose einer Krankheit betrachten.

Was ist Echinokokkose??

Der Erreger der Echinokokkose ist der Bandtyp der Würmer. Geschlechtsreife Individuen, nämlich der Echinococcus-Bandwurm, parasitieren nur im Körper von Vertretern der Hundefamilie (Wölfe, Hunde, Schakale, Füchse). Sie sind die ultimativen Wirte des Parasiten. Echinokokkenzysten kommen in Zwischenwirten vor, bei denen es sich um Huftiere und Menschen handelt.

Wenn wir über Echinococcus sprechen, ist die Struktur dieses Parasiten wie folgt: Ein Wurm mit einer Länge von bis zu 5 mm und einer Breite von bis zu 0,7 mm besteht aus einem birnenförmigen Kopf (Skolex), einem Hals und mehreren Segmenten. Auf dem Kopf befinden sich 4 Saugnäpfe und zwei Hakenreihen. Eines der Segmente ist zwittrig, das andere ist reif und hat einen mit Eiern gefüllten Uterus in Form einer Onkosphäre mit sechs Haken.

Echinokokkenzyste ist eine Blase mit einer komplexen Struktur. Unter der äußeren mehrschichtigen Hülle befindet sich die Keimmembran. Sie produziert Tochtervesikel, Brutkapseln und sorgt für das Wachstum der Schichtmembran. In der in der Kapsel enthaltenen Flüssigkeit befinden sich Brutkapseln und Skolexe, es können auch Tochterblasen vorhanden sein, aber manchmal bilden sie sich außerhalb der Kapsel.

Es sind diese Kapseln, die beim Menschen gebildet werden. Der Mensch als Zwischenwirt fungiert als biologische Sackgasse für den Parasiten. Der endgültige Besitzer von Echinococcus beim Menschen ist ein Haushund. Das Tier wird infiziert, indem es die Kadaver infizierter Tiere frisst.

Die Infektionswege mit menschlichen Echinokokken können unterschiedlich sein:

  1. Am häufigsten tritt eine Infektion von Menschen durch Kontakt mit Haushunden auf, wenn in ihrem Körper Helminthen vorhanden sind. Auf der Zunge und Wolle solcher Tiere befinden sich viele Eier und Echinococcus-Ketten.
  2. Eine Infektion des Menschen kann auch bei einem gesunden Tier auftreten, das Träger von Wurmeiern ist. Die Eier des Parasiten fallen bei Kontakt mit einem kranken Tier auf solche Hunde.
  3. Es ist möglich, dass Menschen durch ungewaschene Beeren, Gemüse, Obst und Gemüse infiziert sind.
  4. Infektionen können auch von wilden Fleischfressern beim Jagen, Schlachten oder Fressen auftreten..
  5. In Regionen mit entwickelter Schafzucht sind Hirten, Hirten, Scherer und ihre Familien einem Infektionsrisiko ausgesetzt..

Lebenszyklus

Echinokokkose entsteht beim Einbringen und Wachstum einer Larve in eines der Organe. In diesem Fall werden mehrere Stadien der Entwicklung des Parasiten unterschieden. Am häufigsten wirken sich die Onkosphären auf die menschliche Leber aus, und die Infektion erfolgt auf oralem Weg. Beim Auftreten mehrerer Zysten ändert sich die Struktur des Organs, seine Funktionen werden verletzt.

Ab dem Moment, in dem der primäre Wirt in den Körper eindringt, werden die folgenden Stadien von Echinococcus unterschieden:

  1. Der im Körper der Hundefamilie lebende Parasit erreicht ein reifes Stadium. In diesem Stadium reifen die Eier in einem reifen Gelenk, wonach sie vom Körper des Helminthen getrennt und zusammen mit dem Kot ausgeschieden werden.
  2. Hier wird das Gelenk zerrissen und das Gras und die gesamte Umwelt mit seinen Eiern besamt. Echinococcus-Eier können sich an Tierhaaren festhalten oder in ihren Körper eindringen, wenn sie Gras essen.
  3. Nachdem die Onkosphären in den Wirtsorganismus eingedrungen sind, löst der Magensaft die Eierschale auf und setzt den Parasitenembryo frei. Das wird mit Hilfe von Haken in die Membran des Magen-Darm-Trakts eingeführt, dringt in den Blutkreislauf oder die Lymphe ein und wird durch den Körper getragen.
  4. Die Embryonen setzen sich in Leber, Lunge, Muskeln oder Nieren ab und verwandeln sich in eine Larve. Am Ende der zweiten Woche ab dem Zeitpunkt der Infektion erhält die Larve eine Blasenstruktur.
  5. Sechs Monate später erreicht die Blase einen Durchmesser von 0,5 cm, die Reproduktion des Parasiten beginnt. Die Bildung wächst allmählich und sehr langsam. Manchmal werden nach 25 Jahren etwa 10 Liter Flüssigkeit in die gewachsene Kapsel gegeben. Die zystische Höhle ist mit gelblichem Flüssigkeitsinhalt gefüllt..

Wichtig! Alle pathologischen Veränderungen im menschlichen Körper sind mit dem Druck einer wachsenden Zyste auf die umgebenden Organe verbunden. Aufgrund der Reizung der lebenswichtigen Produkte des Parasiten beginnt eine chronische Entzündung des umgebenden Gewebes.

Diagnose der Echinokokkose

Um die Krankheit zu diagnostizieren, müssen Tests auf Echinococcus durchgeführt werden. Basierend auf den klinischen Symptomen der Krankheit kann ein Spezialist verschiedene Instrumenten- und Laborstudien verschreiben. Eine vorläufige Befragung des Patienten über seinen Wohnort, die Art der Aktivität und den Zeitpunkt der Manifestation der ersten Symptomatik hilft dem Arzt, vorläufige Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, welcher Wurm die Krankheit hervorrufen könnte.

Vor einer Analyse auf Echinokokken kann ein Spezialist eine instrumentelle Untersuchung verschreiben, mit deren Hilfe die Schwere der volumetrischen Prozesse in den betroffenen Organen des retroperitonealen Raums oder der Bauchhöhle sowie die Lokalisation der Infektion beurteilt werden können. Oft können Zysten in Leber, Lunge, Gehirn und Nieren nachgewiesen werden.

Bei einer Schädigung der Bauchhöhle oder anderer Organe sind folgende Untersuchungen vorgeschrieben:

  • Die CT wird durchgeführt, um Zysten in verschiedenen Organen mit tiefer Lokalisation zu identifizieren.
  • Ultraschall ist angezeigt für Echinokokkose der Leber, Nieren und anderer Organe der Bauchhöhle (zystische Formationen oder eine vergrößerte Leber können nachgewiesen werden);
  • Die MRT wird bei Verdacht auf Hirnschädigung durchgeführt.
  • Röntgen ist für Lungenschäden angezeigt (zystische Formationen im Organ sind auf dem Bild zu sehen);
  • laparoskopische Untersuchung.

Labortests

Bei Verdacht auf helminthische Invasionen wird eine Analyse auf Echinokokkose durchgeführt. Es hilft nicht nur, die Diagnose zu bestätigen, sondern auch die Intensität des Prozesses und den Grad der Schädigung der inneren Organe zu identifizieren.

Zunächst muss Echinococcus Blut gespendet werden. In diesem Fall werden spezifische Antikörper gegen Echinococcus im Blut oder in einer anderen physiologischen Flüssigkeit nachgewiesen. Das Blut kann mit den folgenden Methoden auf Antikörper gegen Echinococcus getestet werden:

Wenn eine Person an Echinokokkose leidet, hilft eine allgemeine Blutuntersuchung auch dabei, eine vorläufige Schlussfolgerung über das Vorhandensein der Krankheit zu ziehen. Wenn der Wert der folgenden Indikatoren von der Norm abweicht, können wir davon ausgehen, dass eine Krankheit vorliegt:

  1. Eosinophilie. Die normale Konzentration an Eosinophilen sollte 5% nicht überschreiten. Wenn Parasiten in den menschlichen Körper eindringen, steigt dieser Indikator stark an.
  2. Mit entzündlichen Prozessen und der Einführung von Infektionen in den Körper steigt die ESR immer an. Die Norm für diesen Indikator ist 2-15 Millimeter pro Stunde..

Die informativste Technik ist der ELISA (Enzyme-Linked Immunosorbent Assay), mit dem Sie Antikörper gegen Echinococcus-Antigene im Blut nachweisen können. Zur Analyse entnimmt der Patient Blut aus der Ulnarvene. Das Verfahren wird ambulant auf nüchternen Magen durchgeführt..

Beachtung! Die Antikörpertiter im menschlichen Körper nehmen nur wenige Monate nach der Infektion als Reaktion auf Wurmantigene zu. Aus diesem Grund wird nicht empfohlen, diese Analyse zu Beginn der Krankheit durchzuführen..

Abhängig von der Konzentration des Antikörpertiters wird die Analyse entschlüsselt:

  • Wenn die Antikörper gegen IgG-Echinokokkose nicht höher als 1/100 sind, deutet dies auf das Fehlen helminthischer Invasionen hin.
  • Das Ergebnis ist positiv, wenn der Titer 1/100 oder höher ist. In diesem Fall sagen sie über Infektion.

Es ist jedoch zu bedenken, dass es ein falsch positives Ergebnis gibt. Häufiger wird dies bei somatischen Erkrankungen beobachtet, begleitet von Pathologien jener Organe, in denen Echinococcus leben kann, beispielsweise Onkologie eines Organs, Zirrhose, Tuberkulose. Ein positives Ergebnis wird bei anderen Helminthiasen (Faszioliasis, Opisthorchiasis, Zystizerkose usw.) beobachtet..

Wenn die Symptome der Krankheit vor dem Hintergrund eines negativen Ergebnisses bestehen bleiben, müssen Sie die Tests nach einer Weile erneut bestehen. Normalerweise geschieht dies zu Beginn der Krankheit oder mit einer mäßigen Intensität des Prozesses. In diesem Fall ist es nicht nur erforderlich, die Analyse erneut durchzuführen, sondern auch andere diagnostische Methoden zu verwenden, um die Art des Pathogens zu identifizieren.

Serologische Studien bestätigen nicht nur die Diagnose, sondern bewerten auch die Wirksamkeit der Behandlung. Wenn während wiederholter Studien festgestellt wird, dass der Immunglobulinindex vom IgG-Typ abnimmt, zeigt dies die korrekte Behandlung und Genesung des Patienten an.

Echinococcus-Bluttest: Antikörpernorm und Dekodierung

Echinokokkose ist eine Infektionskrankheit, die viele Jahre ohne Symptome anhalten kann. Der pathologische Prozess geht immer mit einer Zunahme der Anzahl von Neoplasmen in der Höhle des betroffenen Organs, einem übermäßigen Druck auf die inneren Systeme und benachbarten Organe einher.

Echinokokkenzysten bilden sich in Herz, Gehirn, Leber und Lunge. Ohne rechtzeitige angemessene Behandlung verursachen Parasiten schwerwiegende irreversible Komplikationen und Krankheiten, Behinderungen oder sogar den Tod.

Der Erreger der Echinokokkose ist der gleichnamige Echinokokkenwurm, dessen Aktivität im Körper bis zu 5-7 Monate dauern kann. Die Eier des Parasiten können bei Kontakt mit dem Kot kranker Tiere in die innere Umgebung eindringen.

Helminth bleibt lange lebensfähig, es ist eine ernsthafte Bedrohung für die menschliche Gesundheit. Wenn die Diagnose bestätigt wird, die Analyse positiv ist, muss der Patient operiert werden, um Zysten zu entfernen. Andernfalls wachsen Neoplasien, platzen, provozieren eine allgemeine Vergiftung des Körpers.

Symptome einer Echinokokkose

Echinokokkose ist eine heimtückische Krankheit, da sie lange Zeit keine Symptome hervorruft. Der Patient kann nur wenige Monate oder sogar Jahre nach der Invasion Parasiten in sich vermuten. Diese Funktion erschwert die Diagnose..

Häufige Anzeichen einer Pathologie sollten genannt werden:

  • Schwäche im Körper, übermäßige Müdigkeit;
  • periodische Kopfschmerzen;
  • verminderte Leistung;
  • Hautausschläge in Form kleiner roter Flecken;
  • Körpertemperaturunterschiede.

Symptomatisch a wird durch die Freisetzung von für den menschlichen Körper toxischen Helminthenstoffwechselprodukten verursacht, eine Reaktion auf die Einschleppung von Würmern.

Zusätzlich zu den allgemeinen Symptomen leidet der Patient an spezifischen Anzeichen eines parasitären Befalls. Wenn eine Leberschädigung auftritt, beginnt die Person, Schweregefühl, Engegefühl und Schmerzen unter der rechten Rippe zu spüren. Sie klagt über Übelkeit, eine Zunahme der Organgröße. Es werden auch kurzfristige allergische Reaktionen beobachtet: Hautjuckreiz, Urtikaria.

Mit der Entwicklung von Echinococcus-Zysten in der Brust gibt es Schmerzen hinter dem Brustbein, trockener Husten ohne ersichtlichen Grund, Hämoptyse, Dyspnoe kann auftreten.

Wann wird eine Blutuntersuchung durchgeführt?

Um eine Diagnose zu stellen, müssen nicht nur instrumentelle Untersuchungen zu MRT und Ultraschall durchgeführt werden, sondern es ist auch wichtig, eine Blutuntersuchung durchzuführen, um Antikörper gegen Echinococcus zu bestimmen. Bevor Sie mit der Diagnose fortfahren, muss der Patient einen Arzt konsultieren:

Die Krankheit weist viele Symptome auf, so dass mehrere engstirnige Ärzte gleichzeitig an der Differenzierung beteiligt sind.

Bei Anzeichen ausgedehnter Läsionen der inneren Organe ist ein serologischer Bluttest auf Antikörper gegen Echinococcus erforderlich. Eine solche Analyse ist für die Lokalisierung von zystischen Neoplasien in der Struktur von Gehirn, Lunge und Leber erforderlich, wenn sie während des Ultraschalls offensichtlich sind.

Wenn Zysten in einem frühen Stadium der Krankheit erkannt werden, sind sie klein (auf dem Monitor eines Ultraschallgeräts kaum sichtbar), aber mit dem Fortschreiten einer parasitären Krankheit unterscheiden sich die Zysten deutlich, sie haben eine bestimmte Größe und lokale Form.

Es gibt Kategorien von Menschen, bei denen das Risiko einer Krankheit besteht. Dazu gehören:

Solche Menschen müssen regelmäßig auf Echinokokkose getestet werden, da dies die frühzeitige Identifizierung von Parasiten ermöglicht. Die Analyse erfolgt aus Blut aus der Kubitalvene.

Bluttests

Antikörper gegen Echinococcus werden in einem immunologischen Labor nachgewiesen. Die Materialprobenahme erfolgt zu jeder Tageszeit, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Das Einzige, was Sie wissen sollten, bevor Sie die Studie durchführen, ist, dass Sie eine halbe Stunde vor der Blutspende nicht rauchen und wirksame Medikamente einnehmen sollten.

Biologisches Material wird in einem Volumen von 3 bis 5 ml entnommen und 2-3 Tage lang untersucht. Es muss klargestellt werden, dass die Inkubationszeit der Krankheit normalerweise anderthalb bis zwei Monate beträgt. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich, dass eine vorläufige Analyse zu einem falsch negativen Ergebnis führt.

Wenn die erste Studie ein völliges Fehlen von Antikörpern gegen den Erreger der Echinokokkose zeigte, sollte die nächste Blutentnahme erst nach 30 Tagen erfolgen.

Der allgemeine klinische Bluttest ist bei einer Infektion mit Echinococcus nicht immer informativ und relevant. Es kommt oft vor, dass:

  1. das frühe Stadium der parasitären Invasion wird übersehen;
  2. Eine fortschreitende Krankheit wird mit einer Niederlage durch andere Parasiten verwechselt.

Eine würdige Alternative zu solchen Diagnosetests ist die progressive ELISA-Methode, mit der Antikörper im Blut rechtzeitig nachgewiesen werden können. Die Wirksamkeit dieses Verfahrens hängt vollständig von der Lokalisation der zystischen Neoplasien mit Helminthen ab. Beispielsweise können Leberschäden sofort erkannt werden, und die Immunantwort auf Würmer im Gehirn tritt viel später auf..

ELISA- und RNGA-Reaktionen gelten bei Verdacht auf Krankheit als am wirksamsten und ermöglichen es, in fast 40-98% der Fälle eine Diagnose zu stellen. Die maximale Erkennbarkeit von Helminthen während der Masseninvasion und Schädigung der Bauchhöhle, retroperitonealer Raum - 98%.

Wenn eine ausgedehnte Schädigung der Lunge und der Leber aufgetreten ist, wird die Wirksamkeit einer solchen Diagnose normalerweise in 70-80% aller Fälle beobachtet. Zur rechtzeitigen Erkennung von Würmern und zur Visualisierung des Fokus der Pathologie wird zusätzlich zur ELISA-Methode gezeigt, dass Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und Ultraschall (Ultraschall) des entsprechenden Organs durchgeführt werden.

Um die positive Dynamik der parasitären Pathologie im gesamten Therapiestadium zu bestimmen, sind serologische Studien angezeigt. Bei einem Rückgang des IgG ist es üblich, über Folgendes zu sprechen:

  • die richtige Behandlung;
  • spürbare Verbesserung des Wohlbefindens;
  • hohe Chancen auf vollständige Genesung.

Wenn die Testergebnisse negativ sind, bedeutet dies nicht, dass der Patient keine Antikörper gegen Echinococcus im Blut hat. Es ist möglich, dass die Krankheit gerade erst begonnen hat, mäßige Symptome hervorruft und derzeit keine Anzeichen für eine Veränderung der chemischen Zusammensetzung des Blutes vorliegen.

Es wird gezeigt, dass solche Patienten eine wiederholte Laborstudie durchführen, die normalerweise nach einem Monat durchgeführt wird und klinische Diagnosemethoden einführt. Es tut nicht weh, eine Studie über das Vorhandensein anderer Parasiten durchzuführen. Beispielsweise können Folgendes festgestellt werden: Opisthorchiasis, Toxokariose, Trichinose.

Echinococcus-Zysten

Wenn eine Blutuntersuchung eine positive Antwort gibt, sprechen wir über das aktive Stadium des pathologischen Prozesses. Solche Situationen erfordern die schnellstmögliche chirurgische Behandlung, um zystische Neoplasien zu entfernen. Nach der Operation ist ein Rehabilitationskurs mit Medikamenten angezeigt..

Manchmal kann eine endgültige Diagnose erst nach dem Aufbrechen einer Echinokokkenzyste gestellt werden, wenn die organische Ressource allergisch auf das Vorhandensein von Flüssigkeit in der Höhle eines pathologischen Neoplasmas reagiert. Es stellt sich heraus, dass im biologischen Material nachgewiesen wird:

  1. ein starker Anstieg der Eosinophilen;
  2. erhöhte Aktivität von Vergiftungsprodukten.

Da es sich um kurzfristige und einzelne Fälle handelt, müssen dringend andere Methoden zur informativen Diagnose der Krankheit angewendet werden. Ein enzymgebundener Immunosorbens-Assay kann zu dieser Methode werden, aber manchmal können Schwierigkeiten auftreten, beispielsweise wenn der Körper des Patienten nicht auf eine Zunahme der Parasitenaktivität reagiert. Infolgedessen werden keine Antikörper nachgewiesen und die Krankheit nimmt zu. Ähnliche Schwierigkeiten können in fast 50% der Fälle der Diagnose des Vorhandenseins einer alveolären Echinokokkose beobachtet werden.

Wenn im menschlichen Körper Leberzysten gebildet werden, kann die Bestimmung der Eier von Parasiten in den frühesten Stadien der Infektion mit anschließender Verwendung von Arzneimitteln erfolgen. Andernfalls kommt es aufgrund einer schweren Körpervergiftung zu einem Leistungsabfall und einer Zunahme der krankheitsspezifischen Symptome.

Labortests werden nicht nur zur zuverlässigen Diagnose einer Invasion durchgeführt, sondern auch nach chirurgischer Behandlung und Entfernung von Zysten. Es ist wichtig:

  • den Zustand des Patienten zu überwachen;
  • ihm das richtige Behandlungsschema während der Rehabilitation zuzuweisen;
  • die Prognose für die Zukunft zu bestimmen.

Wenn nach der Operation das Testergebnis positiv ist und ein Anstieg des Antikörperspiegels gegen Echinokokkose festgestellt wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung eines weiteren Rückfalls der Pathologie. Um solche gefährlichen Situationen zu verhindern, ist die Verwendung wirksamer Medikamente sowie die Beobachtung des Blutbildes angezeigt.

Nach solchen Maßnahmen müssen die ergriffenen therapeutischen Maßnahmen unter Verwendung der Labormethode bewertet werden. Wenn eine Person einem Krankheitsrisiko ausgesetzt ist, sollte sie zur Vorbeugung eine Blutuntersuchung durchführen. Normalerweise empfehlen Ärzte, mindestens alle 2-3 Monate nach Echinokokken zu suchen. Dieser Zustand ist obligatorisch, da er dazu beiträgt, eine Infektion und die anschließende Bildung extrem gefährlicher zystischer Neoplasien zu verhindern.

Eine ähnliche Laborstudie ist für diejenigen Menschen im Gange, die in Gebieten der Epidemie leben. Wenn der Verdacht auf Parasiten besteht oder Kontakt mit einem kranken Tier besteht, ignorieren Sie den enzymgebundenen Immunosorbens-Assay nicht. Wenn dies nicht getan wird, können die Folgen für Gesundheit und Leben schwerwiegend sein.

Der einfachste Weg, das Vorhandensein von Parasiten in der Lunge zu diagnostizieren, ist die Radiographie. Die Studie wird bewerten:

  1. die Menge an Flüssigkeit in der Höhle der Zyste;
  2. seine Dichte.

Das Symptom, das bei der Bestimmung der Krankheit hilft, ist das Vorhandensein von Tochterblasen in der Zyste der Mutter. Darüber hinaus ist es notwendig, den Inhalt der Zysten zu untersuchen, was jedoch nicht immer gerechtfertigt ist, da die Punktion einer Echinokokkenzyste die Entwicklung verschiedener Infektionen oder sogar einen anaphylaktischen Schock verursacht.

Prävention von Echinokokken

Vorbeugende Maßnahmen umfassen normalerweise eine Reihe umfassender Maßnahmen, um die Wahrscheinlichkeit einer Echinokokkose zu verhindern. Zunächst müssen Sie die Methoden zur Übertragung von Infektionen kennen, um das Infektionsrisiko auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Norm für Menschen, deren Arbeit mit Hundezucht, Jagd und Tierhaltung zusammenhängt, um Hygieneverfahren, die immer durchgeführt werden müssen, mehr Aufmerksamkeit zu schenken:

  • vor dem Essen;
  • nach Kontakt mit Tieren;
  • nach dem Toilettengang, vor allem die Öffentlichkeit.

Es ist auch notwendig, die rechtzeitige Verarbeitung der Hände zu überwachen. Sie müssen in warmem fließendem Wasser mit Seife gewaschen werden, um das Eindringen von Parasiten zu verhindern.

Ein weiterer wichtiger Punkt: Es ist strengstens verboten, Rohwasser aus Quellen und Brunnen zu trinken, da im Wasser Würmerlarven vorhanden sein können. Zu den Präventionsmaßnahmen gehört die sorgfältige Wärmebehandlung von Fleisch und Fisch.

Wenn das Testergebnis positiv ist, sollte der Patient ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach der Operation ist es wichtig, einige Zeit in der Apotheke zu bleiben, regelmäßig Ärzte aufzusuchen und sich mindestens einmal in 2 Jahren Untersuchungen zu unterziehen. Solche Patienten müssen weitere 10 Jahre bei der ärztlichen Untersuchung bleiben. Elena Malysheva wird in einem Video in diesem Artikel über die Gefahr einer Echinokokkose sprechen.

Der Erreger der Echinokokkose (Echinococcus spp.), IgG

Servicekosten:810 rub. * Bestellung
Ausführungszeitraum:1 - 2 cd.
  • Hausangestellte 9180 reiben. Das Programm soll die Mitarbeiter untersuchen, die in Ihrem Haus arbeiten (Haushälterinnen, Kindermädchen, Krankenschwestern, Fahrer, Trainer, Gärtner usw.). Im Programm enthaltene Tests helfen bei der Identifizierung schwerwiegender Infektionen, die gefährlich sein können. Bestellen
  • Gesundes Kind (erweitertes Programm) 9215 reiben. Das Programm umfasst eine Reihe von Labortests, die zur Beurteilung der Gesundheit des Kindes erforderlich sind. besteht aus allgemeinen klinischen Tests von Blut, Urin, Kot, biochemischen Blutparametern, parasitären Markern (Giardiasis, Ordnung)
  • Serologische Diagnose von parasitären Erkrankungen 3970 Rubel. Bestellen
Bestellen Der Komplex ist billigerDer angegebene Zeitraum beinhaltet nicht den Tag der Entnahme des Biomaterials

Mindestens 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: Enzymgebundener Immunosorbens-Assay (ELISA)

Die Erreger der Echinococcose sind die Helminthen von Echinococcus granulosus und Echinococcus multilocularis. Menschliche Infektionen treten bei Hunden und anderen Tieren auf, auf deren Wolle sich Eier und Helminthensegmente befinden. Die Invasion geht mit der Bildung von Zysten in verschiedenen Organen (Leber, Lunge) einher, die zu einem Bruch führen können.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Klinischer Verdacht auf Echinokokkose,
  • Epidemiologische Indikationen - Leben in endemischen Gebieten.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

ParameterReferenzwerteEinheiten
Antikörper gegen Echinococcus (Anti-Echinococcus), IgG
  • ≤ 0,85 - nicht gefunden;
  • 0,86 - 1,00 - Grauzone (Grenzergebnis);
  • > 1,00 - erkannt
Positivitätskoeffizient (KP)

Das Vorhandensein von Antikörpern der IgG-Klasse weist auf eine Invasion durch Echinococcus hin, aber IgG kann für eine lange Zeit nach der Genesung bestimmt werden. Negative Ergebnisse sind in der frühen Phase der Krankheit möglich..

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen der Gesundheitsversorgung der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollte.

"[" serv_cost "] => string (3)" 810 "[" cito_price "] => NULL [" parent "] => string (2)" 25 "[10] => string (1)" 1 "[ "limit"] => NULL ["bmats"] => array (1) < [0]=>Array (3) < ["cito"]=>Zeichenfolge (1) "N" ["own_bmat"] => Zeichenfolge (2) "12" ["Name"] => Zeichenfolge (31) "Blut (Serum)" >> ["innerhalb"] => Array (3 ) < [0]=>Array (5) < ["url"]=>string (25) "domashnij-personal_300033" ["name"] => string (33) "Home staff" ["serv_cost"] => string (4) "9180" ["opisanie"] => string (2942) "

Das Programm soll die Mitarbeiter untersuchen, die in Ihrem Haus arbeiten (Haushälterinnen, Kindermädchen, Krankenschwestern, Fahrer, Trainer, Gärtner usw.). Die im Programm enthaltenen Tests helfen dabei, die Hauptinfektionen zu identifizieren, die für Sie und Ihre Familienmitglieder bei engem Haushaltskontakt, medizinischen Manipulationen usw. gefährlich sein können. Es ist besonders wichtig, den Gesundheitszustand von Hausangestellten zu beurteilen, die mit Kindern arbeiten.

BEACHTUNG! Forschungsergebnisse sind kein Grund, ein medizinisches Buch zu erhalten. Sie müssen einen Reisepass bei sich haben, da das Programm einen HIV-Test enthält (wenn kein Reisepass vorliegt, wird die Analyse als anonym eingestuft und Sie können ihn nicht für eine Beschäftigung bereitstellen)..

Forschungsergebnisse werden nur bei einem persönlichen Besuch bei CMD veröffentlicht.

Technik zum Sammeln von Urin in einer Vakuumröhre: Mischen Sie den im Behälter gesammelten Urin mit dem dünnen Ende des Halters. Setzen Sie den Deckel der Vakuumröhre in die Nadel des Halters ein, ohne den Halter vom Urin zu entfernen, und lehnen Sie ihn am Boden des Behälters an (entfernen Sie den Deckel nicht vom Schlauch!). Drücken Sie so, dass die Nadel des Halters die Kappe durchstößt, warten Sie, bis sich das Rohr gefüllt hat, und entfernen Sie es dann aus dem Halter. Lieferung ins Labor - innerhalb von 24 Stunden bei einer Temperatur von + 2 + 24.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323 „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ von einem Facharzt durchgeführt werden muss.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300033 "> [1] => array (5) < ["url"]=>string (47) "zdorovyj-rebenok-rasshirennaja-programma_300036" ["name"] => string (75) "Gesundes Kind (erweitertes Programm)" ["serv_cost"] => string (4) "9215" ["opisanie" ] => string (1637) "

Das Programm umfasst eine Reihe von Labortests, die zur Beurteilung der Gesundheit des Kindes erforderlich sind. besteht aus allgemeinen klinischen Tests von Blut, Urin, Kot, biochemischen Blutparametern, parasitären Markern (Giardiasis, Enterobiose) und helminthischen Invasionen (Helminthiasen). Eine umfassende Untersuchung von Kindern wird durchgeführt, um den Gesundheitszustand von Kindern, die frühzeitige (rechtzeitige) Erkennung von Funktionsstörungen und (oder) chronischen Krankheiten (Zuständen), die Phase des pathologischen Prozesses sowie Risikofaktoren für die Entwicklung von Krankheiten dynamisch zu überwachen.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose und die Ernennung der Behandlung gemäß dem Bundesgesetz Nr. 323 „Über die Grundlagen des Schutzes der Gesundheit der Bürger in der Russischen Föderation“ von einem Facharzt durchgeführt werden muss.

"[" catalog_code "] => string (6)" 300036 "> [2] => array (5) < ["url"]=>string (60) "serologicheskaja-diagnostika-parazitarnyh-zabolevanij_300069" ["name"] => string (99) "Serologische Diagnose parasitärer Krankheiten" ["serv_cost"] => string (4) "3970" ["opisanie"] = > string (0) " ["catalog_code"] => string (6) "300069" >>>

Biomaterial und verfügbare Fangmethoden:
Eine ArtIm Büro
Blut (Serum)
Vorbereitung auf die Studie:

Mindestens 3 Stunden nach der letzten Mahlzeit. Sie können Wasser ohne Gas trinken.

Forschungsmethode: Enzymgebundener Immunosorbens-Assay (ELISA)

Die Erreger der Echinococcose sind die Helminthen von Echinococcus granulosus und Echinococcus multilocularis. Menschliche Infektionen treten bei Hunden und anderen Tieren auf, auf deren Wolle sich Eier und Helminthensegmente befinden. Die Invasion geht mit der Bildung von Zysten in verschiedenen Organen (Leber, Lunge) einher, die zu einem Bruch führen können.

INDIKATIONEN FÜR DIE FORSCHUNG:

  • Klinischer Verdacht auf Echinokokkose,
  • Epidemiologische Indikationen - Leben in endemischen Gebieten.

INTERPRETATION DER ERGEBNISSE:

Referenzwerte (Normoption):

ParameterReferenzwerteEinheiten
Antikörper gegen Echinococcus (Anti-Echinococcus), IgG
  • ≤ 0,85 - nicht gefunden;
  • 0,86 - 1,00 - Grauzone (Grenzergebnis);
  • > 1,00 - erkannt
Positivitätskoeffizient (KP)

Das Vorhandensein von Antikörpern der IgG-Klasse weist auf eine Invasion durch Echinococcus hin, aber IgG kann für eine lange Zeit nach der Genesung bestimmt werden. Negative Ergebnisse sind in der frühen Phase der Krankheit möglich..

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Interpretation der Forschungsergebnisse, die Diagnose sowie die Ernennung der Behandlung gemäß Bundesgesetz Nr. 323-ФЗ „Über die Grundlagen der Gesundheitsversorgung der Bürger in der Russischen Föderation“ vom 21. November 2011 von einem Arzt der entsprechenden Fachrichtung durchgeführt werden sollte.

Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Copyright FBUN Zentrales Forschungsinstitut für Epidemiologie des Bundesdienstes zur Überwachung des Schutzes der Verbraucherrechte und des menschlichen Wohlergehens, 1998 - 2020

Hauptsitz: 111123, Russland, Moskau, Ul. Novogireevskaya, d.3a, U-Bahn "Highway Enthusiasts", "Perovo"
+7 (495) 788-000-1, [email protected]

! Wenn Sie unsere Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verarbeitung von Cookies und Benutzerdaten (Standortinformationen; Typ und Version des Betriebssystems; Typ und Version des Browsers; Art des Geräts und Bildschirmauflösung; Quelle, von der der Benutzer auf die Website gekommen ist; von welcher Website oder von welcher Werbung, die Sprache des Betriebssystems und des Browsers, welche Seiten der Benutzer klickt und welche Schaltflächen, die IP-Adresse, um die Website zu betreiben, Retargeting durchzuführen und statistische Untersuchungen und Überprüfungen durchzuführen. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten verarbeitet werden, verlassen Sie die Site.

Entschlüsselung der Ergebnisse der Analyse auf Echinococcus

Echinokokkose gehört zur Klasse der seltenen Infektionskrankheiten. Unter allen Arten von Würmern, die im menschlichen Körper parasitieren, ist Echinococcus die größte Bedrohung. Helminthen können sich lange Zeit in verschiedenen Organen befinden, ohne sich zu manifestieren.

Wenn auch nur ein geringer Verdacht auf eine Helmintheninvasion besteht, sollte eine Analyse auf Echinococcus durchgeführt werden. Die Behandlung der Krankheit und die Genesungsrate einer Person hängen vollständig von der Aktualität der Untersuchung und der Identifizierung des Ortes des Helminthen ab.

Merkmale der Krankheit und Infektionsursachen

Echinococcus ist eine der Arten von Würmern, deren Infektion durch kontaminierte Nahrung, Wasser und von Tieren erfolgt. Parasiten stellen eine Bedrohung für das menschliche Leben dar, da sie lebenswichtige Organe befallen - Leber und Lunge, Herz und Gehirn leiden viel seltener..

Die Hauptwirkung des Wurms ist mit der Bildung charakteristischer Echinokokkenzysten mit einem mit Flüssigkeit gefüllten Hohlraum verbunden. Nach einiger Zeit beginnt die Versiegelung mit Bindegewebe bedeckt zu werden und wächst langsam und wird schwer. Eine unzureichende Behandlung führt zu Komplikationen und Behinderungen..

Echinococcus bleibt 5-7 Monate aktiv. Es ist in tierischen Fäkalien vorhanden und resistent gegen die Umwelt. Der Nachweis dieser Art von Helminthen erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff. Da zystische Formationen wachsen und wenn sie aufgebrochen werden, fließt ihr Inhalt heraus und infiziert andere Organe.

Die Hauptursache für eine Infektion mit Echinococcus ist die Nichtbeachtung der Hygienevorschriften. Die Eier des Parasiten gelangen nach engem Kontakt mit Haustieren oder Kontakt mit kontaminiertem Boden in den Körper. Die Verwendung von Fleisch tierischen Ursprungs, das einer unzureichenden Wärmebehandlung unterzogen wird, ist auch die Ursache für die Entwicklung der Krankheit. Die Risikogruppe für eine Infektion mit Echinokokkose umfasst Menschen, deren Arbeit mit häufigem Kontakt mit Tieren verbunden ist.

Umfrageeigenschaften

Anhand des Ortes und der Anzahl der Zysten wird die Schwere der Erkrankung bestimmt. Die empfangene Krankheit ist asymptomatisch und die ersten Manifestationen der Krankheit werden nur ein Jahr nach der Infektion beobachtet. In der Zwischenzeit vergiftet der Parasit den Organismus seines Trägers mit Abfallprodukten.

Nach einer gewissen Zeit erscheinen Antikörper gegen Echinococcus (AT) im Blut des Patienten. Nach 3 Monaten erreicht ihre Konzentration ein Maximum und bleibt über einen langen Zeitraum auf diesem Niveau.

Wenn die Größe der Zysten signifikant wird, können sie in einem Bild erkannt werden, das nach einer Fluorographie oder Röntgenuntersuchung aufgenommen wurde.

Die effektivste und zuverlässigste Diagnosemethode ist heute ein enzymgebundener Immunosorbens-Assay, mit dem Sie das Vorhandensein von Antikörpern gegen den Erreger im Blutserum bestimmen können. Die Konzentration an Immunglobulin, die als Reaktion auf den Kontakt mit Echinococcus produziert wird, nimmt 3 Monate nach Beginn der Behandlung ab, was auf den Erfolg hinweist.

Testprinzipien

Echinococcus-Analyse angezeigt bei Verdacht auf Parasiteninfektion.

Das Material für die Studie ist Blut, dessen Probenahme aus der Ulnarvene mit einem Volumen von 3 ml erfolgt. Die Manifestationsperiode von Antikörpern gegen Echinococcus dauert ungefähr einen Monat, so dass der Positivitätskoeffizient nicht immer in allen Fällen genau ist. Nach der angegebenen Zeit wird ein zweiter Bluttest auf Echinococcus verschrieben.

Vor der Untersuchung des Materials auf Helminthenbefall wird empfohlen, einige Regeln einzuhalten:

  • Rauchen Sie eine halbe Stunde vor der Analyse nicht.
  • Lieferung auf nüchternen Magen;
  • sich einige Tage vor der Lieferung weigern, Alkohol zu trinken;
  • Nehmen Sie keine starken Drogen.

Sie können das Vorhandensein eines Krankheitserregers anhand der folgenden Anzeichen vermuten:

  • Symptomatik, die auf eine Schädigung der inneren Organe hinweist, während die spezifische Ursache ihres Auftretens nicht bekannt ist;
  • Schwäche im Körper und übermäßige Müdigkeit;
  • Hautausschläge an der Epidermis in Form kleiner roter Flecken;
  • Zysten in Lunge, Leber oder Nieren;
  • Körpertemperaturunterschiede;
  • regelmäsige Kopfschmerzen.

Wenn bei einer Person das Risiko einer Echinokokkose besteht, spenden Sie mindestens alle 2 Monate Blut zur Untersuchung.

Entschlüsselung der Testdaten: normal oder Abweichung

Bei einem absolut gesunden Menschen wird das Fehlen von Antikörpern gegen den Erreger als Norm angesehen. Eine Abweichung von der Norm trägt zum Vorliegen einer Infektion bei. Eine Blutuntersuchung auf Echinokokkose gibt folgende Antworten:

  • Wenn das Ergebnis Titer 1: 100 ist, ist die Analyse negativ und wird als normal angesehen. Das Vorhandensein von Helminthiasen wurde nicht nachgewiesen. Diese Indikatoren geben jedoch keine 100% ige Garantie für die Abwesenheit des Pathogens.
  • Ein Titer von mehr als 1: 100 wird als positive Reaktion bewertet, wenn eine Infektion mit Echinokokkose vorliegt.

Nicht in allen Fällen weist ein negatives Ergebnis darauf hin, dass die Person nicht mit Echinococcus infiziert wurde. Eine geringe Konzentration an Antikörpern wird beobachtet, wenn die Größe der Zysten 2 cm nicht überschreitet oder sich die Krankheit im letzten Stadium befindet, in dem der Tumor nicht mehr operierbar ist. Dem Patienten wird empfohlen, die Laboranalyse nach einem Monat zu wiederholen. Darüber hinaus wird die Infektion mit anderen Arten von Parasiten bewertet..

Wenn die Analyse auf Echinokokkose ein positives Ergebnis liefert, bedeutet dies, dass sich die Krankheit in einem aktiven Stadium befindet und einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Nach der Entfernung von zystischen Formationen beginnt eine Rehabilitationsphase mit Hilfe von Medikamenten.

Faktoren, die die Testergebnisse beeinflussen

Das Vorhandensein einiger Krankheiten beeinflusst die Testergebnisse, sodass die während der Studie erhaltenen Daten möglicherweise falsch positiv sind. Diese Pathologien umfassen:

  • Lungentuberkulose und andere Organe;
  • bösartige Tumore;
  • Leberzirrhose;
  • Helminthiasis.

Zusätzlich zu den oben genannten Pathologien können die folgenden Faktoren das Ergebnis der Studie beeinflussen:

  • Einnahme von Immunsuppressiva;
  • die Verwendung von Zytostatika;
  • Durchführung einer Strahlentherapie;
  • Bluttest auf Hämolyse;
  • Chilis.

Da es viele Faktoren gibt, die die Ergebnisse verfälschen, hat diese Methode zum Nachweis von Echinococcus ihre Nachteile. Dazu gehören eine Änderung der Empfindlichkeit gegenüber durch Würmer gebildeten Zysten sowie Merkmale der Immunität des Patienten.

Um die richtige Diagnose zu stellen, müssen nicht nur die Testergebnisse, sondern auch epidemiologische Faktoren berücksichtigt werden. Diese Gruppe umfasst:

  • in einer ungünstigen Gegend leben;
  • Kontakt mit streunenden Tieren;
  • Lebensmittel von schlechter Qualität.

Der Spezialist berücksichtigt die Möglichkeit einer milden Immunantwort, wenn kein Antikörperniveau nachweisbar ist. In dieser Situation bleibt der Parasit länger als ein Jahr unbemerkt.

Behandlungstechnik

Der Hauptweg zur Bekämpfung von Echinokokken ist eine Operation zur Entfernung von zystischen Formationen. Darüber hinaus wird dem Patienten vor und nach der Operation die Einnahme von Anthelminthika mit starker Wirkung verschrieben.

Während der Operation werden entweder die Dichtungen vollständig entfernt oder sie werden mit der anschließenden Extraktion des Zysteninhalts geöffnet. Bei instrumentellen Eingriffen muss der Hohlraum mit einer speziellen Desinfektionslösung behandelt werden. Wenn die Autopsie nachlässig durchgeführt wird, ist eine erneute Infektion mit dem Parasiten möglich.

Wenn es nicht möglich ist, die Zyste zu extrahieren, führt der Spezialist eine antiparasitäre Behandlung durch. Nach der Therapie muss Blut zur Analyse gespendet werden, um das Vorhandensein von Antikörpern gegen Echinococcus festzustellen. Wenn ihre Konzentration abnimmt, ist die durchgeführte Behandlung wirksam. Ansonsten sprechen sie vom Rückfall der Zyste. Um eine erneute Infektion zu vermeiden, müssen antibakterielle Mittel eingenommen werden, die nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

Die Krankheit ist leichter zu verhindern als zu heilen, daher sollten Sie einige einfache Regeln befolgen:

  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit streunenden Tieren.
  • Händehygiene genauer überwachen;
  • Essen Sie ausschließlich reine Lebensmittel.

Wenn die Infektion aufgetreten ist, lohnt es sich nicht, einen Arztbesuch zu verzögern, insbesondere bei den ersten Manifestationen der Krankheit.