Aszites der Bauchhöhlenbehandlung mit Volksheilmitteln

Aszitis wird als pathologische Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle bezeichnet. Die Ursachen dieser Krankheit können vielfältig sein. Die wichtigsten sind Erkrankungen der Nieren, der Leber, des Herzens und vieler anderer. Es sollte beachtet werden, dass Volksheilmittel gegen Magenaszites sehr wirksam sind, jedoch nur, wenn die Haupttherapie parallel empfohlen wird, was vom behandelnden Arzt empfohlen wird.

Symptome und Stadien der Krankheit

Die Symptome der Krankheit sind nicht so viele. Die wichtigsten sind Schwellungen der unteren Extremitäten, eine vergrößerte Brust, ein Oberschenkel- und ein Nabelbruch. Der Patient wird oft von Sodbrennen und Atemnot gequält. Auch begleitet von Schwere im Bauch und beeinträchtigtem Stuhl. Diese Symptome treten jedoch nur unter der Bedingung auf, dass sich die Krankheit nicht schnell, sondern allmählich entwickelt. Es sollte auch beachtet werden, dass sich bei einer Krankheit der Bauch immer vergrößert und erweiterte blaue Venen darauf sichtbar sind.

Je nach Stadium kann der Magen eine andere Form haben. Es gibt drei Stufen von Aszites:

  • Erste Stufe. Es wird auch als vorübergehend bezeichnet. In diesem Stadium erreicht die Flüssigkeit im Körper 400 ml. In diesem Stadium kann die Krankheit schnell und effektiv behandelt werden..
  • Zweite Etage. In der Medizin wird es als moderat bezeichnet. In diesem Stadium der Krankheit ist der Magen weich. Die Behandlung von Aszites mit Volksheilmitteln in diesem Stadium ist zusammen mit der Verwendung von Albumin und Diuretika-Infusionen wirksam.
  • Dritter Abschnitt. In der Medizin wird es als stressig bezeichnet. Mit der Entwicklung der Krankheit in diesem Stadium sind bis zu 20 Liter Flüssigkeit im Körper vorhanden. Jeden Tag verliert der Patient weniger als 200 ml Flüssigkeit. Laparocentesis wird fast immer verwendet, um dieses Stadium zu behandeln..

Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass die Entwicklungsrate der Krankheit unterschiedlich sein kann. Daher ist es sehr wichtig, sich nicht selbst zu behandeln, sondern die Behandlung unter Aufsicht eines Arztes durchzuführen.

Wir behandeln Aszites mit Volksheilmitteln

Wie oben erwähnt, ist die Behandlung von Bauchaszites mit Volksheilmitteln sehr effektiv. Es sollte jedoch nur unter strenger Aufsicht eines Arztes und als zusätzliche Therapie angewendet werden. Sie müssen auch wissen, dass alternative Behandlungsmethoden normalerweise nicht darauf abzielen, die Ursache selbst zu beseitigen, die das Auftreten der Krankheit hervorrief, sondern schnell überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen. Zu diesem Zweck empfehlen traditionelle Heiler die Verwendung der folgenden Rezepte.

Bohnenkapseln

Dieses Produkt ist ein ausgezeichnetes Diuretikum. Darauf aufbauend wird ein Sud vorbereitet. Für die Zubereitung ist es notwendig, die Schale von zwölf Bohnenkapseln zu nehmen und mit einem Liter Wasser zu gießen. Die Mischung auf ein kleines Feuer legen und 10 Minuten kochen lassen. Schalten Sie dann die Brühe aus und lassen Sie sie 20 Minuten ziehen. Filtern Sie das fertige Produkt und nehmen Sie 200 ml vor den Mahlzeiten ein.

Vitamin Tee

Ein solches Getränk hat eine leichte harntreibende Wirkung. Für die Zubereitung müssen Blätter von Preiselbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren und Hagebutten zu gleichen Teilen genommen werden. Gießen Sie die Mischung mit einem Glas kochendem Wasser. Die Mischung auf ein kleines Feuer legen und 10 Minuten kochen lassen. Nachdem Sie den Tee ausgeschaltet haben, lassen Sie ihn weitere 20 Minuten ziehen. Danach sollte das Produkt gefiltert und zweimal täglich anstelle von Tee eingenommen werden.

Diuretischer Tee

Diuretischer Tee als Volksmethode für Aszites bekämpft wirksam die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Um es zuzubereiten, müssen Sie die Blätter von Bärentraube und Hernie zu gleichen Anteilen nehmen und mit einem Glas Wasser füllen. Kochen Sie die Mischung für 15 Minuten. Fertigtee sollte täglich morgens bis zur vollständigen Genesung auf leeren Magen eingenommen werden.

Kräuter-Diuretikum Abkochung

Um eine medizinische Abkochung vorzubereiten, müssen Sie Schachtelhalmgras und Birkenblätter zu gleichen Anteilen nehmen und ein Glas Wasser einschenken. Kochen Sie die resultierende Mischung für 15 Minuten, danach sollte sie abgekühlt und ein halbes Glas auf leeren Magen genommen werden.

Aprikosensud

Dieser therapeutische Sud kann sowohl aus trockenen als auch aus frischen Früchten hergestellt werden. Nehmen Sie dazu ein Glas Obst und füllen Sie es mit einem Liter Wasser. Kochen Sie das Medikament für 40 Minuten. Fertige Brühe sollte 400 ml pro Tag eingenommen werden.

Petersilienbrühe

Diese Abkochung hilft, überschüssige Flüssigkeit schnell aus dem Körper zu entfernen. Um ein gesundes Getränk zuzubereiten, müssen Sie 300 Gramm frische Petersilie nehmen und einen Liter kochendes Wasser einschenken. Kochen Sie die Mischung für eine halbe Stunde. Das fertige Arzneimittel sollte morgens jede Stunde eine halbe Tasse eingenommen werden. Es sollte beachtet werden, dass dies nicht alle Volksdiuretika für Aszites sind. In der Tat gibt es noch viel mehr. Unabhängig davon, welches Rezept Sie für die Behandlung wählen, achten Sie auf jeden Fall darauf, die Menge der verwendeten Flüssigkeit zu kontrollieren. Bei einer solchen Krankheit sollte ihre Menge einen Liter pro Tag nicht überschreiten.

Aszites - Symptome und Behandlung

Wahrscheinlich haben viele von Ihnen, liebe Leser, unangenehmes Filmmaterial aus Videomaterial gesehen, das in afrikanischen Ländern aufgenommen wurde, in denen Kinder mit abgerundeten Bäuchen gezeigt werden. Darüber hinaus sehen kleine Kinderorganismen oft dünn aus, dünne Arme, Beine, dünner Hals und hervorstehender Bauch. In den meisten Fällen zeigt dieser Magen an, worüber wir heute sprechen werden - Aszites. Wir werden die Symptome, Ursachen, Behandlungsmethoden und andere nützliche Informationen über diesen Zustand analysieren. So…

Was ist Aszites??

Aszites (Aszites) ist ein pathologischer Zustand oder ein Symptom verschiedener Krankheiten, der durch die Ansammlung einer übermäßigen Menge an freier Flüssigkeit (Transsudat, Exsudat) in der Bauchhöhle gekennzeichnet ist. Es ist diese Flüssigkeit, die zu einer Vergrößerung des Bauches und seiner Spannung führt. Laut BME kann das Volumen einer solchen Flüssigkeit in seltenen Fällen bis zu 30 Liter betragen 1 !

Aufgrund seiner charakteristischen Merkmale sind andere Namen für Aszites Wassersucht, Wassersucht des Abdomens, Wassersucht des Abdomens.

Der Name "Aszites" stammt aus dem antiken griechischen Wort "ἀσκίτης"..

Die häufigsten mit Aszites verbundenen Krankheiten sind Zirrhose (beobachtet bei etwa 75% der Patienten), Onkologie (etwa 10% der Fälle), Herzinsuffizienz und andere Krankheiten / Störungen (etwa 15%). Aszites wird als eigenständige Krankheit nicht diagnostiziert. Bei Kindern entwickelt sich häufig eine abdominale Wassersucht mit Nierenerkrankungen.

Neben einer Vergrößerung der Bauchhöhle und einem Vorsprung des Abdomens sind die Hauptsymptome des pathologischen Zustands Schmerzsyndrom, Gewichtszunahme, Atemnot, Schweregefühl, Störungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Die Dauer des Aszites kann aufgrund der Chronizität der Hauptkrankheiten, gegen die Wassersucht auftritt, mehrere Monate oder sogar Jahre betragen.

Wenn wir über die Art der angesammelten Flüssigkeit sprechen, dann - das Exsudat füllt die Bauchhöhle mit den Hauptkrankheiten entzündlicher Natur, sammelt sich das Transsudat bei für Herz- und Gefäßerkrankungen typischen lymphatischen Durchblutungsstörungen an.

Daher sollte die Behandlung von Aszites in erster Linie auf die Behandlung der Grunderkrankung mit Wassersucht ausgerichtet sein. Eine nur Wassersucht, bei der die Ätiologie nicht beachtet wird, kann nur eine symptomatische Kurzzeitwirkung haben.

Aszites - ICD-Code

ICD-10: R18
ICD-9: 789,5

Symptome einer Wassersucht des Bauches

Die klinischen Manifestationen von Aszites hängen von der Lokalisation und Ätiologie der Flüssigkeitsansammlung sowie vom Grad des pathologischen Zustands ab.

Die Dauer der Entwicklung einer abdominalen Wassersucht kann zwischen mehreren Wochen und mehreren Monaten liegen.

Erste Anzeichen von Aszites

  • Eine abnormale Zunahme des Bauches bei einer Person aufgrund von Blähungen wird in der Regel durch die Enge ihrer üblichen Kleidung angezeigt.
  • Häufiges Aufstoßen nach dem Essen sowie Blähungen.

Die Hauptsymptome von Aszites

  • Beschwerden, ein Gefühl von Schwere und Anspannung / Platzen im Bauch, Dehnungsstreifen auf der Haut;
  • Das Volumen des Abdomens ist vergrößert, und dies ist sowohl in der horizontalen Position des Körpers sichtbar, wenn es sich zu den Seiten ausbreitet („Froschmagen“), als auch in der Vertikalen, wenn der Magen durchhängt.
  • Bei aktivem Zeitvertreib sind Schwankungen (Schwankungen) am Bauch vorhanden;
  • Bauchschmerzen (periodische Schmerzen im Bauch- und manchmal im Beckenbereich);
  • Periodisches Aufstoßen, Sodbrennen, Übelkeit, Blähungen (Blähungen), Verstopfung und andere Anzeichen von Verdauungsstörungen;
  • Bluthochdruck;
  • Während des Prozesses kann die Spannungskraft der Bauchregion zum Vorstehen des Nabels, der Nabel- oder Oberschenkelhernie, zur Bildung von Varikozele, Hämorrhoiden und sogar zum Vorfall des Rektums führen.
  • Auf der Seite des Herz-Kreislauf-Systems treten Symptome wie Atemnot, Schwellung der Beine und Arrhythmien auf.
  • Ein vergrößerter Bauch und seine Spannung beeinträchtigen auch die natürliche Beweglichkeit einer Person, z. B. das Vorbeugen, was den Patienten etwas unbeholfen macht.

Essen führt zu erhöhter Schwere und Schmerzen im Bauch.

Symptome von Aszites, abhängig von seiner Ätiologie:

Aszites bei Leberzirrhose - ist gekennzeichnet durch Bauchschmerzen und deren Zunahme, die sich im Verlauf der Krankheit ständig verstärken, einen schnellen Gewichtsverlust (insbesondere Gliedmaßen verlieren an Gewicht), das Vorhandensein von Gefäßsternchen am Oberkörper, einen erhöhten Haarausfall in den Achselhöhlen und anderen Teilen des Haaransatzes Körpertemperatur, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Schlafstörungen, Rötung der Handflächen, Füße, des Gesichts, vergrößerte Brustdrüsen (bei Männern), Gelbfärbung der Haut und Sklera der Augen (Gelbsucht).

Aszites bei portaler Hypertonie - gekennzeichnet durch eine Abnahme des Körpergewichts, Übelkeit, Erbrechen, Gelbfärbung der Haut, Krampfadern des Magens, der Speiseröhre und der vorderen Bauchdecke (venöses Muster am Bauch) sowie eine Zunahme der Milz (Splenomegalie) und das Auftreten von Blutungen in den Magenwänden und / oder andere Organe des Magen-Darm-Trakts.

Aszites bei tuberkulöser Peritonitis - gekennzeichnet durch schnellen Gewichtsverlust, Fieber, geschwollene Lymphknoten im Bauchraum (Lymphadenopathie), Anzeichen einer Vergiftung (Schwäche, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Blanchieren der Haut).

Aszites bei Herzinsuffizienz - gekennzeichnet durch eine bläuliche Färbung der Haut, Schwellung der Beine (insbesondere der Beine und Füße), vergrößerte Leber (Hepatomegalie), Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium und manchmal die Bildung von Transsudat in den Pleurahöhlen.

Aszites in einem Tumor der Bauchhöhle (Peritonealkarzinose) - ist gekennzeichnet durch eine Zunahme der Lymphknoten, Schmerzen im Bereich des betroffenen Organs, das Vorhandensein atypischer Zellen im Sediment des Ergusses und andere Anzeichen in Abhängigkeit vom jeweiligen erkrankten Organ.

Die Entwicklung von Aszites (Pathogenese)

Bevor wir die Pathogenese des Aszites betrachten, lassen Sie uns ein paar Worte über die Struktur des Unterbauchs in einer zugänglichen Sprache sagen.

Die Bauchhöhle ist ein Raum:

  • am oberen Teil, der an das Zwerchfell grenzt (Atemmuskel, bedingt mit Rippen auf dem Boden gelegen);
  • Der Rücken wird durch die Wirbelsäule und die Rückenmuskulatur begrenzt.
  • vorne grenzt es an die seitlichen und vorderen Muskeln der Bauchwände;
  • untere Ränder mit dem Beckenabschnitt.

In der Bauchhöhle befinden sich Magen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Milz, Gallenblase, Darm, Nieren, Nebennieren sowie Arterien und Venen, die Blut liefern und dementsprechend alle diese Organe ernähren.

Das Peritoneum ist eine dünne seröse Membran, die zwei Arten von Beschichtungen (Blatt) aufweist - viszeral, die die inneren Organe bedeckend und parietal, die Innenwände der Bauchhöhle auskleidend. Alles ist so aufgebaut, dass sich die inneren Organe sozusagen in einem Beutel befinden, der von allen Seiten durch Peritoneumblätter getrennt ist.

Normalerweise befindet sich in der Bauchhöhle tatsächlich eine Flüssigkeit, die vom Peritoneum selbst abgesondert wird. Diese schmiert die Organe, verhindert ihre Reibung und Verklumpung und trägt dementsprechend zu ihrer normalen Funktion bei.

Darüber hinaus ist das Peritoneum:

  • schützt innere Organe vor fremden Elementen, wie enthält Immunzellen;
  • absorbiert überschüssige Flüssigkeit (bis zu 70 Liter Flüssigkeit) aus den abdominalen Lymphkapillaren, die durch die Abbauprodukte von Protein, Blut, Toxinen und anderen gebildet werden, mit weiterem Transport zum Urogenitalsystem und Ausscheidung aus dem Körper;
  • "Schließt" die Entzündungsherde mit Fibrinablagerungen.

Die Pathogenese von Aszites hängt von der Art der Störungen ab.

Am häufigsten werden folgende Mechanismen von Verstößen unterschieden:

Protein. Der Lymphkreislauf in den Gefäßen wird durch onkotischen Druck unterstützt, der ohne ausreichende Proteinmenge nicht möglich ist. Daher kommt es bei Krankheiten, die mit einem raschen Proteinverlust (Nierenerkrankung) oder einer unzureichenden Produktion (Lebererkrankung) einhergehen, zu einer Verletzung des onkotischen Drucks in den Gefäßen und zur Entwicklung von Ödemen in verschiedenen Körperteilen, einschließlich und in der Bauchhöhle.

Hypertonie Der erhöhte Druck in den Blutgefäßen, beispielsweise der Pfortader, der durch Leberzirrhose und anschließende portale Hypertonie vor dem Hintergrund anderer nachteiliger Faktoren verursacht wird, führt zum Austreten (Schwitzen) von Blutplasma durch die Wand des Blutstroms in die Bauchhöhle.

Natrium-Kalium-Pumpe (Wasser-Salz-Austausch). Es ist ein Mechanismus des Energieaustauschs zwischen Zellen, bei dem der Transport von Wasser und anderen Substanzen durch die zytoplasmatische Membran gestört wird. Typischerweise werden solche Störungen durch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems (Herzinsuffizienz, Vaskulitis usw.), des endokrinen Systems (erhöhte Renin-, Noradrenalin-, Aldosteronspiegel usw.), Onkologie, Nierenerkrankungen (Nephritis), Hypo- oder Hypernatriämie, Kalium, verursacht sowie rheumatoide Arthritis und andere.

Was auch immer es war, alle drei Mechanismen und eine Zunahme der pathologischen Flüssigkeitsmenge führen zu Durchblutungsstörungen (aufgrund einer Abnahme des Blutkreislaufs des Plasmas), der Funktion des Verdauungssystems und der Kompression des Zwerchfells (aufgrund einer Zunahme des Volumens der Bauchhöhle), Stoffwechselstörungen und einer verlangsamten Urinbildung und Geschwindigkeit seiner Entfernung.

Stadien der Aszitesentwicklung

Vorübergehender Aszites (1 Grad / Stadium) - ist gekennzeichnet durch eine pathologische Ansammlung von Flüssigkeit bis zu 400 ml, das Fehlen einer Funktionsstörung der inneren Organe und einen verborgenen Verlauf des Prozesses. Es ist möglich, das Problem nur durch eine Routineuntersuchung oder diagnostische Maßnahmen zur Untersuchung der Grunderkrankung des Patienten zu identifizieren.

Mäßiger Aszites (2 Grad / Stadium) - ist gekennzeichnet durch pathologische Ansammlung von Flüssigkeit bis zu 4 l, eine Zunahme des Abdomens, das Vorhandensein von Atemnot in horizontaler Position und eine Schwankung des Abdomens beim Klopfen.

Intensiver Aszites (Grad 3 / Stadium) - gekennzeichnet durch pathologische Ansammlung von Flüssigkeit bis zu 10-15 Litern oder mehr, angespannten Magen und Schmerzen, Funktionsstörungen der inneren Organe, Atemnot und schlechter Gesundheit, weshalb der Patient dringend in eine medizinische Einrichtung gebracht werden muss.

Komplikationen

Am häufigsten führt eine abdominale Wassersucht zu folgenden Komplikationen:

  • Beitritt von Infektionskrankheiten - bakterielle Peritonitis;
  • Nierenversagen;
  • Hepatorenales Syndrom;
  • Austauschstörungen, insbesondere eine Fehlfunktion im Elektrolytstoffwechsel;
  • Quetschen von Blutgefäßen, was zu einer Störung der Blutversorgung und Ernährung verschiedener Organe und Systeme führt;
  • Verschiebung der Position von Organen im Bauchraum;
  • Hydrothorax;
  • Hirnödem;
  • Schweres Atemversagen;
  • Die Bildung von Hernien im Nabel und anderen Teilen des Bauches.

Ursachen von Aszites

Wie bereits erwähnt, sind die Hauptursachen für Aszites verschiedene Krankheiten und Zustände, aufgrund derer entweder die Funktion der Ausscheidung von Aszitesflüssigkeit aus der Bauchhöhle verletzt wird oder deren Akkumulation so schnell erfolgt, dass die Lymphkapillaren einfach keine Zeit haben, sie rechtzeitig zu entfernen.

Betrachten Sie die Hauptkrankheiten, die zu Aszites führen:

Lebererkrankungen - Leberzirrhose, Leberkrebs, Budd-Chiari-Syndrom (Blutgerinnsel in den Lebervenen), Leberversagen. Diese Krankheiten werden am häufigsten durch eine Vergiftung des Körpers mit Drogen, Alkohol und verschiedenen toxischen Substanzen, Hepatitis und Steatose verursacht..

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems - Endokarditis, Myokarditis, Perikarditis, Herzinsuffizienz, portale Hypertonie, Atherosklerose. Diese Erkrankungen gehen mit einer Verletzung der kontraktilen Funktion des Herzens einher, wodurch eine Verletzung des Blutpumpens auf dem erforderlichen Niveau und dementsprechend ein Anstieg des Blutdrucks und ein übermäßiger Plasmaausstoß in die Bauchhöhle vorliegt.

Erkrankungen des Harnsystems - Pyelonephritis, Glomerulonephritis, Nierenversagen, Urolithiasis, Nierensteine, nephrotisches Syndrom, Urämie. Eine schlechte Nierenfunktion führt zu einer vorzeitigen Produktion und Ausscheidung von Urin sowie zu einem Anstieg des Blutdrucks, d.h. Flüssigkeit sammelt sich an und wird schlecht ausgeschieden.

Verdauungskrankheiten - Pankreatitis, Morbus Crohn, Durchfall und andere.

Onkologische Erkrankungen - Magenkrebs, Darmkrebs, Brustkrebs, Eierstockkrebs und andere Organe, Mesotheliom, abdominales Pseudomyxom, Lymphom, Demon-Meigs-Syndrom. Eine Schädigung der Organe durch bösartige Tumoren führt zu einer Funktionsstörung, einer Beeinträchtigung der Lymphzirkulation und anderen Prozessen, die zur Wassersucht des Abdomens beitragen.

Erkrankungen des Lymphsystems - Das Vorhandensein von Helmintheninvasionen im Körper (Filariose) kann dazu führen, dass ihre Eier in die Lymphgefäße gelegt werden, was zu einer Überlappung und Störung des normalen Lymphflusses führt und dementsprechend freie Flüssigkeit aus der Bauchhöhle abpumpt.

Andere Krankheiten, Syndrome und Zustände, die Aszites verursachen können, sind Peritonitis, Pleuritis, Rheuma, rheumatoide Arthritis, systemischer Lupus erythematodes, Hypothyreose, Myxödem, Typ-2-Diabetes mellitus, Proteinmangel, Hunger, strenge Diäten.

Unerwünschte Faktoren, die das Aszitesrisiko erhöhen:

  • Schlechte Gewohnheiten - Alkoholmissbrauch (35 g oder mehr pro Tag, übersetzt in Alkohol), Rauchen;
  • Verletzung der Unversehrtheit der Haut mit einer möglichen Infektion - Tätowieren, Injizieren von Medikamenten;
  • Fettleibigkeit;
  • Erhöhte Spiegel an „schlechtem“ Cholesterin im Körper, die auftreten, wenn hauptsächlich wenig nützliche und schädliche Lebensmittel gegessen werden;
  • Bluttransfusion;
  • Ungünstige Umweltbedingungen am Wohnort.

Arten von Aszites

Die Klassifizierung von Aszites ist wie folgt:

Abhängig von der Menge der freien Flüssigkeit:

  • Eine kleine Menge - Sie können nur mit Ultraschall bestimmen;
  • Mäßig - Bauch symmetrisch gestreckt;
  • Eine bedeutende Menge - der Magen ist groß und straff.

Durch die Natur der Aszitesflüssigkeit:

  • Transsudat ist eine nicht entzündliche Flüssigkeit;
  • Exsudat - eine entzündliche Flüssigkeit (hämorrhagisch, chylös usw.);

Durch Infektion des Inhalts:

  • Steril;
  • Infiziert (z. B. mit spontaner bakterieller Peritonitis).

Abhängig vom Ansprechen auf die medikamentöse Therapie:

  • Behandelbar;
  • Refraktärer Aszites ist eine spezielle Form eines pathologischen Prozesses, der nicht medizinisch behandelt werden kann..

Diagnose von Aszites

Die Diagnose von Aszites umfasst die folgenden Untersuchungsmethoden:

  • Sammlung von Beschwerden, Krankengeschichte, visuelle Untersuchung des Patienten, Palpation und Perkussion des Abdomens, Auskultation;
  • Allgemeiner Bluttest, bei dem in Abhängigkeit von der Ätiologie der abdominalen Wassersucht eine Beschleunigung der ESR, eine Zunahme der Anzahl von Blutplättchen und weißen Blutkörperchen und eine Abnahme der Konzentration von roten Blutkörperchen festgestellt werden kann;
  • Allgemeine Urinanalyse, bei der beim nephrotischen Syndrom eine ausgeprägte Proteinurie festgestellt wird (mehr als 3,5 g / Tag);
  • Biochemische Blutuntersuchung - Indikatoren hängen auch von der Ätiologie der Erkrankung ab. Bei Leberzirrhose wird also eine erhöhte Aktivität von AST, ALT, LDH festgestellt, bei Herzinsuffizienz - einem erhöhten Spiegel an Harnstoff, Bilirubin, Kreatinin und bei koronarer Herzkrankheit - einem erhöhten Spiegel an "schlechtem" Cholesterin (LDL), Triglyceriden und einem niedrigen Spiegel an HDL. Das nephrotische Syndrom kann durch Indikatoren angezeigt werden - schwere Proteinurie, Hyperlipidämie, Hypoproteinämie (weniger als 30 g / l Albumin).
  • Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) der Bauchhöhle, des Herzens und der Schilddrüse;
  • Magnetresonanztomographie (MRT) oder Computertomographie (CT);
  • Brust Röntgen;
  • Angiographie - hilft bei der Bestimmung der Gesundheit von Blutgefäßen;
  • Koagulogramm;
  • Bestimmung des Immunglobulinspiegels - bei Autoimmunhepatitis erhöhtem IgG, bei alkoholischer Lebererkrankung erhöhtem IgA, bei primärer biliärer Zirrhose erhöhtem IgM;
  • Elektrokardiogramm (EKG) - ermöglicht die Identifizierung von Herzproblemen;
  • Echokardiographie (EKG-Echo) - ermöglicht die Bestätigung der Diagnose einer Herzinsuffizienz;
  • Ösophagogastroduodenoskopie (EGDS) - hilft bei der Bestimmung von Krampfadern der Speiseröhre als eines der Anzeichen für portale Hypertonie.

Aszites-Behandlung

Wie behandelt man Aszites? Die Behandlung von Aszites zielt in erster Linie darauf ab, die Grundursache für eine übermäßige Ansammlung von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle zu beseitigen. Aufgrund der Tatsache, dass einige der Hauptkrankheiten chronisch sind (HF, PN, Zirrhose, Onkologie und andere), kann die Behandlung von abdominaler Wassersucht auch viel Zeit in Anspruch nehmen..

Die Wahl des Behandlungsschemas und der Medikamente hängt auch stark von der Ätiologie des pathologischen Prozesses ab.

Das Aszites-Behandlungsschema umfasst:

1. Arzneimittelbehandlung.
2. Diät.
3. Chirurgische Behandlung.

Wie die medizinische Praxis zeigt, ist die Prognose für eine Genesung umso besser, je schneller eine Person medizinische Hilfe sucht.

1. Medikamente gegen Aszites

Bettruhe wird nicht empfohlen, weil Ein deutlicher Effekt sowie eine schnellere Genesung bei konservativer Behandlung und Bettruhe werden nicht beobachtet. Es kann sich jedoch eine Muskelgewebeatrophie entwickeln..

1.1. Symptomatische Behandlung

Eines der Hauptmittel gegen Wassersucht des Abdomens, die dazu beitragen, freie Flüssigkeit aus der Bauchhöhle zu entfernen, sind Diuretika, die sogenannten Diuretika. Diese Gruppe von Arzneimitteln wird bei fast allen Arten und Formen von Aszites eingesetzt..

Die einzige Bedingung ist, dass das Medikament anfänglich in kleinen Dosen unter strenger Kontrolle der Diurese verschrieben wird (die Menge an Urin, die für eine bestimmte Zeit, meistens pro Tag, ausgeschieden wird). Sie stellen sicher, dass der Urin nicht schnell Kalium (K) und andere wichtige Metaboliten (Magnesium) verliert, die, wie gesagt, eine wichtige Rolle bei der Erhaltung gesunder Zellen spielen. In vielen Fällen ist eine zusätzliche Aufnahme von Kaliumpräparaten im Behandlungsschema vorgeschrieben.

Diuretika wirken so, dass die freie Flüssigkeit von den Blutgefäßen mit weiterem Transport zu den Nieren und Ausscheidung aus dem Körper mit Urin aufgenommen wird.

Die bei der Behandlung von Aszites am häufigsten verwendeten Diuretika sind Spironolacton (Veroshpiron, Aldacton), Furosemid, Mannit, Amilorid, Triamteren, Hydrochlorothiazid.

Die Anfangsdosis von Veroshpiron beträgt 100 mg. Erhöhen Sie gegebenenfalls die Dosis auf 200 und im Extremfall auf 400 mg. Bei einer Kombination von Spironolacton mit Furosemid sollte ihr Anteil beispielsweise 2 (F) bis 5 © betragen - 80 mg Furosemid + 200 mg Spironolacton. Die maximale Furosemid-Dosis beträgt 160 mg pro Tag. 2

Bei längerer Diuretikatherapie kann „Furosemid“ durch das bevorzugtere Medikament „Torasemid“ ersetzt werden..

In Abwesenheit der Wirksamkeit der obigen Diuretika wird ihre Dosis erhöht oder durch andere Diuretika ersetzt, beispielsweise Triampur, Dichlothiazid.

Das Ziel der Diuretikatherapie ist die Natriumausscheidung im Urin in einer Menge von 78 mmol pro Tag oder mehr.

Wir haben auch erwähnt, dass die meisten Krankheiten, die eine abdominale Wassersucht verursachen (Zirrhose, Herzinsuffizienz, portale Hypertonie, nephrotisches Syndrom usw.), von einem erhöhten Druck in den Blutgefäßen begleitet werden, von denen Blutplasma in die Bauchhöhle fließt, wo es als frei gesammelt wird Aszites Flüssigkeit. Um diesen Prozess zu verhindern, werden Medikamente verschrieben, die die Blutwände stärken und solche „Lecks“ verhindern - Diosmin, Vitamin P (Rutin), Vitamin C (Ascorbinsäure), Reopoliglyukin.

Antiemetika werden verschrieben, um das Erbrechen zu stoppen - Metoclopramid, Motilium, Tserukal und bei schwerem Erbrechen, das nicht gestoppt werden kann, Aminazin (Antipsychotikum).

Als nächstes betrachten wir verschiedene Behandlungsschemata für Wassersucht des Abdomens, abhängig von der Grunderkrankung.

1.2. Behandlungsschema für Aszites bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße

Bei Herzinsuffizienz werden folgende Arzneimittelgruppen verschrieben:

  • ACE-Hemmer (Angiotensin-Converting-Enzym) - Medikamente, die helfen, den Blutdruck zu senken und dementsprechend die Belastung des Herzmuskels zu verringern. Auch zur Anwendung bei Nierenversagen, Bluthochdruck geeignet. Unter den ACE-Hemmern werden am häufigsten Ampril, Diroton, Captopril und Enap verwendet..
  • Beta-adrenerge Blocker sind Medikamente, die den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels senken, was zu einer "Beruhigung" des Herzrhythmus und einer Verringerung der Belastung des Herzmuskels führt. Wirksam bei Herzinsuffizienz, Myokardinfarkt und arterieller Hypertonie. Die Medikamente der Wahl sind häufiger - "Nebilet", "Bisporolol", "Carvedilol", "Anaprilin".
  • Aldosteronantagonisten sind Arzneimittel aus der Gruppe der Diuretika mit kaliumsparenden Eigenschaften, die bei Herzinsuffizienz, Zirrhose, Bluthochdruck, nephrotischem Syndrom und Wassersucht verschiedener Lokalisation eingesetzt werden. Die Medikamente der Wahl sind Veroshpiron, Aldacton.
  • Diät Nummer 10 nach Pevzner ist zugeordnet.

Bei portaler Hypertonie werden folgende Arzneimittelgruppen verschrieben:

  • ACE-Hemmer - Ampril, Captopril, Enap;
  • β-adrenerge Blocker - "Atenolol", "Bisporolol";
  • Nitrate - "Isosorbid", "Nitroglycerin";
  • Glykosaminoglykane - Sulodexid.

Bei einer konstriktiven Perikarditis (gekennzeichnet durch eine Verdickung der Perikardwand und eine Verschlechterung der Funktion der "Pumpe") werden folgende Behandlungen und Medikamente verschrieben:

  • Die Zwischensummenperikardektomie ist eine chirurgische Behandlung, die auf der Entfernung des verdickten Perikards basiert. Zu Beginn wird der linke Ventrikel aus der „harten Kapsel“ entfernt, dann der rechte.
  • Diuretika - Veroshpiron;
  • ACE-Hemmer - Captopril;
  • Im Entzündungsprozess von NSAIDs - "Indomethacin", "Diclofenac" und bei schwerer Entzündung werden GK - "Dexamethason", "Prednisolon" verwendet;
  • Mit der bakteriellen Ätiologie der Perikarditis werden Antibiotika verschrieben - Ceftriaxon, Sumamed;
  • Zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen - Riboxin, Adenosintriphosphat (ATP);
  • Diät Nummer 10 nach Pevzner.

1.3. Das Schema zur Behandlung von Aszites bei Lebererkrankungen

Bei Hepatitis werden folgende Behandlungen und Medikamente verschrieben:

  • Antivirale Mittel sind Medikamente, die die Aktivität einer Virusinfektion stoppen und deren Replikationseigenschaft hemmen. Bei Hepatitis C werden Sofosbuvir + Ledipasvir (Harvoni) und Sofosbuvir + Daclatasvir (Hepcinat) verschrieben. Für Hepatitis B und D werden Alpha-Interferone - "Alphaferon", "Interferon" sowie Nukleosidanaloga - "Adefovir", "Lamivudin" verschrieben.
  • Hepatoprotektoren sind eine bedingte Gruppe von Arzneimitteln, die Leberzellen vor den schädlichen Wirkungen pathogener Faktoren schützen und zur Wiederherstellung von Hepatozyten beitragen, d.h. Leberregeneration. Zu den beliebtesten Hepatoprotektoren gehören Essentiale, Phosphogliv, Legalon, Heptral und Karsil.
  • Um den Entzündungsprozess in der Leber oder Autoimmunprozesse in der Leber zu stoppen, werden hormonelle Präparate aus der Gruppe der Glukokortikosteroide (GC) verschrieben - Prednisolon, Metipred.
  • Um die Funktion der Leber und ihre Anhaftung zu verbessern, wird die Verabreichung von Ursodesoxycholsäure verschrieben: "Ursosan", "Ursodex".
  • Zur Reinigung der Leber und des gesamten Körpers wird eine Entgiftungstherapie verschrieben - „Hepa Merz“, „Atoxil“, Glukoselösung (5%), „Enterosgel“..
  • Diät Nummer 5 nach Pevzner.

Bei Leberzirrhose werden folgende Behandlungen und Medikamente verschrieben:

  • Hepatoprotektoren - Phosphogliv, Legalon, Heptral, Essential.
  • Lipotrope Arzneimittel sind eine Gruppe von Arzneimitteln, die die Konzentration von Lipoproteinen niedriger Dichte (LDL) im Blut oder, wie sie auch genannt werden, „schlechtes“ Cholesterin senken. Lipotropika schützen die Leber vor Fettabbau. Die Medikamente der Wahl sind Betargin, Heptral, Glutargin-Alkokline und andere..
  • Ursodeoxycholsäure (UDCA) - Ursonan, Ursorom, Exhol.
  • Diuretika - Aldosteronantagonisten, kaliumsparende Mittel, Thiazide, Carboanhydrase-Inhibitoren und Schleifendiuretika.
  • Diät Nummer 5 nach Pevzner.

1.4. Behandlung von Aszites bei Nierenerkrankungen

Bei chronischer Niereninsuffizienz und nephrotischem Syndrom werden folgende Behandlungen und Medikamente verschrieben:

  • Antihypertensiva - Medikamente, die den Blutdruck senken. Beliebt sind Valsartan, Perindopril, Irbesartan sowie eine Gruppe von Diuretika - Furosemid, Diuver, Trifas.
  • Thrombozytenaggregationshemmer - Medikamente, die die Durchblutung der Nieren verbessern. Beliebte Medikamente - Curantil, Trental, Dopamin.
  • Hormonelle Medikamente - eine Gruppe von Medikamenten, die den Entzündungsprozess stoppen. Unter GCs ist Dexamethason beliebt..
  • Hämodialyse (künstliche Niere) - Reinigung von Blut aus metabolischen Nebenprodukten (Harnstoff, Stickstoff usw.) und Versorgung mit Nährstoffen, die durch spezielle medizinische Geräte erfolgen.
  • Diät Nummer 7 nach Pevzner.

1.5. Behandlungsschema für refraktären Aszites

Refraktärer Aszites ist durch das Fehlen eines wahrnehmbaren oder sogar eines Effekts bei der Einnahme von Diuretika gekennzeichnet. In diesem Fall verschreibt der Arzt die Verwendung der Laparozentese. Dies ist ein chirurgischer Einschnitt im Unterbauch, in den ein Katheter eingeführt wird, wobei weiter freie Flüssigkeit aus der Bauchhöhle gepumpt wird. Nicht alle, sondern nur ein bestimmter Teil des Aszitesergusses wird gleichzeitig abgepumpt und durch Albumin oder Plasmaersatzstoffe (Reopoliglyukin usw.) ersetzt. Wenn die Flüssigkeit auf einmal abgepumpt wird, kann der Blutdruck einer Person stark sinken und ein Kollaps auftreten.

2. Diät gegen Aszites

Die Ernährung mit Aszites sollte darauf abzielen, den Körper mit Proteinen anzureichern, die Salzaufnahme (bis zu 90 mmol oder 5,2 g pro Tag, ausgenommen Salzen), die in ihrer reinen Form in Lebensmitteln generell verboten ist, zu reduzieren und den Trinkwasserspiegel auf 1 Liter zu senken ausgenommen Suppen und andere flüssige Gerichte.

Diese Bedingungen gelten für alle Arten und Formen von Aszites..

Wenn wir über eine detailliertere Ernährung sprechen, hängt dies von der Grundursache der Wassersucht des Abdomens ab:

  • Bei Hepatitis, Zirrhose, Gastritis, Cholezystitis, Cholelithiasis - Diät Nr. 5, Diät Nr. 5a;
  • Mit Pankreatitis - Diät Nummer 5p;
  • Mit Urolithiasis - Diät Nummer 6;
  • Bei Nierenerkrankungen - Diät Nr. 7, 7a, 7b, 7c;
  • Mit Diabetes - Diät Nummer 9;
  • Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems - Diät Nr. 10, 10a, 10i, 10s;
  • Mit Tuberkulose - Diät Nummer 11.

Alle Menüs enthalten Produkte, die reich an Vitaminen und Mikroelementen sind. Fractional Nutrition 4-6 mal am Tag. Das Essen wird warm serviert. Beim Kochen wird bevorzugt - Backen, Dämpfen, Schmoren.

Es ist praktisch ausgeschlossen und verboten - fett (fettiges Fleisch, Fisch), scharf, würzig, geräuchert, gesalzen, Gewürze, Alkohol.

3. Chirurgische Behandlung

Eine Operation gegen Aszites wird verschrieben, wenn die Wirksamkeit von Arzneimitteltherapien fehlt. Eine der Hauptarten chirurgischer Eingriffe ist die Laparozentese bei refraktärem Aszites - Entfernung von Aszitesflüssigkeit durch Punktion..

Mit dem Ziel, einen freien Erguss zu pumpen, kann auch ein peritoneovenöser Shunt mit Katheter installiert werden.

Es gibt auch eine chirurgische Behandlungsmethode wie Omentohepatofrenopexie. Seine Essenz liegt in der Saumbildung des Omentums an Leber und Zwerchfell, die anschließend den pathologischen Erguss absorbieren.

Bei refraktärem Aszites vor dem Hintergrund der portalen Hypertonie wird eine Operation durchgeführt, die als transjugulärer intrahepatischer portosystemischer Shunt (TIPS) bezeichnet wird. Seine Essenz liegt in der Installation eines zusätzlichen Kanals zwischen dem Portal und den Lebervenen, der in die Richtung des Blutes führt, wobei der Druck verringert und die portale Hypertonie gelindert wird.

In seltenen Fällen wird eine Lebertransplantation verschrieben.

Behandlungsprognose

Bei rechtzeitigem Zugang zu einem Arzt und einer angemessenen Therapie unter Aufsicht eines Spezialisten ist die Prognose für eine Genesung günstig. Die Ausnahme bilden onkologische und andere Krankheiten, die an sich eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellen. Tatsächlich sind es diese primären Krankheiten, die den Tod verursachen, und gegen sie entwickelter Aszites erschwert nur den Zustand des Patienten und beschleunigt seinen Tod.

Behandlung von Aszites mit Volksheilmitteln

Volksheilmittel gegen Aszites sind eine gute Ergänzung zur Hauptbehandlung. Aber auch ihre Anwendung ist besser auf den Arzt abgestimmt, da einige Pflanzen den gegenteiligen Effekt hervorrufen können, wie z. B. Brennnessel, die das Blut verdickt und den Verlauf von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erschwert. seien Sie vorsichtig!

Petersilie und Milch. Das Tool hilft bei der Behandlung von Aszites bei Patienten mit bösartigen Erkrankungen mit Metastasen. Zur Zubereitung 500 ml Milch zum Kochen bringen, die Hitze auf ein Minimum reduzieren und eine große Menge gehackte 3-cm-Petersilie hinzufügen. Das Mittel ca. 2,5 Stunden abseihen. Nach dem Abkühlen beiseite stellen und 2 EL trinken. Löffel jede Stunde.

Birke. Die in der Birke enthaltenen Substanzen helfen, freie Flüssigkeit sowohl durch die Hautoberfläche als auch durch das Harnsystem zu entfernen, abhängig von den verwendeten Mitteln.

Um ein „trockenes“ Bad vorzubereiten, füllen Sie die Birkenblätter mit voller Kapazität, bedecken Sie sie mit Polyethylen und legen Sie sie in die Sonne, damit die Blätter einrasten. Lassen Sie den Patienten 2-3 Mal pro Woche anderthalb Stunden in den faulen Blättern liegen.

Für ein „nasses“ Birkenbad jeweils ein paar Eimer Wasser hinzufügen, 50 g trockene oder 100 g frische Birkenblätter, zum Kochen bringen und ins Badezimmer gießen. Warten Sie, bis das Wasser auf eine angenehme Temperatur abgekühlt ist, und nehmen Sie ein solches Bad - 20-25 Minuten. Übrigens können Sie in einer solchen Brühe für ein Bad, die nur unverdünnt ist, Baumwollgewebe anfeuchten, einwickeln und ein halbes bis zwei Stunden lang trockenes Baumwollgewebe und einen Wollschal darüber wickeln.

Sie verwenden eine Abkochung aus Birke zum Trinken, die zusammen mit Birkensaft eine ausgezeichnete heilende Eigenschaft besitzt. Zum Kochen kochende Birkenblätter in einem Anteil von 1 Teil Rohstoffen zu 10 Teilen Wasser und 2 g Backpulver (pro 1 Glas Wasser) geben. Setzen Sie das Produkt für 6-7 Stunden ein, um darauf zu bestehen, belasten Sie es und trinken Sie es zweimal, morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen. Die Behandlungsdauer beträgt 2 Wochen.

Diuretische Sammlung. Das folgende Mittel trägt neben einer ausgeprägten harntreibenden Wirkung auch dazu bei, den Körper mit Vitaminen und anderen nützlichen Substanzen anzureichern. Zum Kochen die Blätter von schwarzen Johannisbeeren, Himbeeren, Preiselbeeren und Hagebutten zu gleichen Teilen mischen. Als nächstes gießen Sie 3-4 EL. Sammeln Sie die Löffel mit einem Glas kochendem Wasser, machen Sie ein langsames Feuer und verdunkeln Sie das Produkt etwa 20 Minuten lang. Zum Beharren und Abkühlen beiseite stellen, abseihen und zweimal trinken, morgens auf nüchternen Magen und abends.

Linden und Huflattich. Der folgende Tee hat eine ausgezeichnete diaphoretische Wirkung. Um es zuzubereiten, mischen Sie die Limettenfarbe und die Blätter des Huflattichs zu gleichen Anteilen. Als nächstes 4 EL. Esslöffel Rohmaterial, gießen Sie 500 ml kochendes Wasser, setzen Sie ein langsames Feuer auf, um 10 Minuten lang zu köcheln, und gießen Sie das Produkt in eine Thermoskanne. Trinken Sie 4 Mal am Tag heiß, aber denken Sie daran, dass die tägliche Flüssigkeitsmenge für Aszites 1 Liter nicht überschreiten sollte.

Aszites Prävention

Vorbeugende Maßnahmen gegen Aszites umfassen folgende Regeln:

  • Achten Sie auf Ihre Ernährung - minimieren Sie den Verbrauch von Speisesalz, sondern ersetzen Sie es durch Meersalz, das nicht frei von verschiedenen Nährstoffen (Mineralien) ist.
  • Vermeiden Sie den Verzehr von fetthaltigen, gebratenen und geräucherten Lebensmitteln.
  • Aufhören mit Alkohol, mit dem Rauchen aufhören;
  • Befolgen Sie die Regeln der persönlichen Hygiene, die die Infektion mit verschiedenen viralen, bakteriellen und anderen Arten von Infektionen minimieren.
  • Versuchen Sie, keine Schönheitssalons von zweifelhaftem Ruf zu besuchen, in denen Piercing, Maniküre und Pediküre mit verschiedenen schweren Krankheiten infizieren können.
  • Wenn Sie die Idee einer Tätowierung auf dem Körper ablehnen, erhöht dies nicht nur das Risiko einer Infektion, sondern kann aus spiritueller Sicht auch nichts Gutes zum Leben erwecken.
  • Der Gebrauch von Medikamenten sollte nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen einige von ihnen haben viele Nebenwirkungen;
  • Wenn Symptome verschiedener Krankheiten auftreten, konsultieren Sie rechtzeitig einen Arzt..

Welcher Arzt wird kontaktieren?

Aszites - Fragen und Antworten

1. Wie viele leben mit Aszites??

Die Mortalität eines Patienten hängt von der Ursache der Wassersucht des Abdomens ab. Wenn die freie Flüssigkeit durch ein Merkmal der Diät gebildet wird, ist die Prognose natürlich günstig. Wenn der Patient jedoch eine Zirrhose hat, beträgt das Überleben bei einer kompensierten Form der Krankheit etwa 50%, bei subkompensierten - etwa 5 Jahren, dekompensierten - 3 Jahren. Obwohl es Hinweise darauf gibt, dass Menschen mit Zirrhose sich der Umkehr zu Gott zuwandten und nach der Diagnose einer Zirrhose mit ständigen Schmerzen weitere 15 Jahre lebten und die Schmerzen verschwanden und die Ärzte nicht anders konnten.

Ebenso hängt bei Krebs alles vom Grad, Ort und der Form der Krankheit ab. Mortalität nach Angaben der "Internationalen Agentur für Krebsforschung" der WHO von 35 bis 73%.

Mit feuerfestem Aszites, der ständig wiederkehrt, leben Menschen in vielen Fällen bis zu 2 Jahre.

2. Wie schnell sammelt sich Flüssigkeit in Aszites an??

Es hängt alles von der Ursache des Aszites-Syndroms ab. Die schnelle Rekrutierung erfolgt in der Onkologie, der kleinsten bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

3. Was ist der Unterschied zwischen Aszites und Blähungen??

Bei Wassersucht des Bauches bildet sich freie Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Blähungen im Darm während Blähungen.

Wenn Sie während einer Blähung Drogen aus Gasen trinken, zum Beispiel "Espumisan", wird das Aufblähen vergehen. Darüber hinaus wird bei der Perkussion des Abdomens mit seiner Wassersucht der Klang gedämpft und bei Blähungen ist er laut und raffiniert.

4. Ist es möglich, Wassermelone mit Aszites zu essen??

Es ist zulässig, jedoch nur in Abwesenheit von Krankheiten, die durch eine schlechte Abgabe von Flüssigkeit aus dem Körper gekennzeichnet sind - Nierenerkrankungen, Urolithiasis sowie Diabetes. Wassermelone wirkt harntreibend.

Video

Gesundheit für Sie, Frieden und Freundlichkeit!

Quellen:

1. Big Medical Encyclopedia (BME), 3. Auflage. Editorial - B.V. Petrovsky.

Diuretika (Diuretika) gegen Aszites: Diuver, Veroshpiron, Furosemid, Torasemid, Kräuter

Aszites Übersicht

Aszites oder Wassersucht des Abdomens ist durch die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle gekennzeichnet. Meistens ist dies eine Komplikation von Zirrhose, Hepatitis und Krebs. Allmählich kann das im Magen angesammelte Flüssigkeitsvolumen 25 Liter erreichen. Diuretika helfen bei Aszites in der Bauchhöhle, da sie überschüssiges Wasser entfernen, wodurch Sie sich besser fühlen.

Die Symptome werden meistens zu einem großen Bauch und einer Gewichtszunahme, und die Krankheit wird durch Perkussion, Palpation, Ultraschall und CT der Bauchhöhle diagnostiziert. Die Behandlung muss rechtzeitig begonnen werden, da sonst Aszites zu Komplikationen führen kann. Unter ihnen - Peritonitis, Herzinsuffizienz, Darmverschluss, Hydrothorax und in fortgeschrittenen Fällen sogar der Tod.

Diät und Bettruhe - vor allem

Unabhängig davon, welche Behandlungsoption ein Patient mit zirrhotischem Aszites für sich selbst wählt, ist es sehr wichtig, eine richtige Ernährung zu befolgen. Andernfalls wird die traditionelle Behandlung nicht den gewünschten Effekt erzielen, und Rezepte der Alternativmedizin sind völlig machtlos. Patienten mit Aszites durch Zirrhose sollten Salz meiden. Dieses Produkt hält nur Flüssigkeit im Körper zurück, was bei abdominaler Wassersucht gefährlich ist. Die optimale Portion Salz für Patienten beträgt bis zu 5 g pro Tag. Es ist besser, eine vegetarische Ernährung zu bevorzugen, die eine minimale Menge Natrium enthält. Eine andere Regel ist, täglich proteinreiche Lebensmittel zu essen. Darüber hinaus sollte bei Wassersucht im Bauchraum die Flüssigkeitsaufnahme begrenzt sein: Trinken Sie nicht mehr als 1 Liter Getränke pro Tag. Die letzte Voraussetzung für die Wirksamkeit der Therapie ist Bettruhe. Tatsache ist, dass in der horizontalen Position des Körpers die Nieren besser arbeiten und die harntreibenden Eigenschaften von Diuretika verbessert werden.

Die Grundprinzipien der Diuretikatherapie bei Aszites

Diuretika gegen Aszites werden im Rahmen einer komplexen Therapie verschrieben. Eine Reihe von Medikamenten werden verwendet, aber jedes von ihnen hat Nachteile. Lasix hat die stärkste Wirkung, aber wenn es eingenommen wird, wird Kalium aus dem Körper ausgewaschen. Um das Niveau dieses Elements wiederherzustellen, verschreiben Sie daher zusätzlich Mittel wie Panangin oder Asparkam.

Es ist interessant: Laparocentesis bei Aszites: Indikationen, Kontraindikationen, Technik und Komplikationen

Kaliumsparende Diuretika, einschließlich Veroshpiron, werden ebenfalls verwendet. Sie verbessern die Natriumausscheidung, ohne den Kaliumspiegel zu beeinflussen, haben jedoch Nebenwirkungen. Daher sind die meisten Medikamente, mit Ausnahme von pflanzlichen, für schwangere und stillende Frauen kontraindiziert. Daher sollte der Arzt die Auswahl der Diuretika sorgfältig angehen.

Wenn Sie Diuretika einnehmen, müssen Sie:

  • Verbrauchen Sie jeden Tag etwa 3 g Salz. Wenn Sie ganz aufhören zu essen, wird sich der Proteinstoffwechsel verschlechtern. Mit einer Abnahme des Ödems sollte die tägliche Salzrate reduziert werden.
  • Bettruhe beobachten, Flüssigkeitsaufnahme begrenzen. Wenn sich der Zustand verbessert, können Sie in den Halbbettmodus wechseln.
  • Verfolgen Sie die Behandlungsergebnisse, indem Sie den Patienten wiegen und die Diurese zählen.

Die Therapie gilt als wirksam, wenn mehr Flüssigkeit freigesetzt wird als verbraucht wird. Der zulässige Unterschied beträgt bis zu 0,5 l bei Fehlen eines peripheren Ödems und bis zu 1 l bei Vorhandensein von.

Die Verwendung von pharmazeutischen Diuretika

Das Hauptzeichen von Aszites ist die Ansammlung von 0,5 bis 25 Litern exsudativer Flüssigkeit im Peritoneum, die auf die inneren Organe drückt, Schmerzen verursacht und die Prozesse der Durchblutung, Verdauung, Atmung und des Stoffwechsels stört. Darüber hinaus führt Aszites zu einer signifikanten Gewichtszunahme, streckt die Vorder- und Seitenmuskulatur der Bauchpresse und die Haut des Bauches, weshalb venöse Gefäße auf seiner Oberfläche hervorstehen. Zusammen mit der Behandlung der Hauptpathologie ist es notwendig, dem Körper zu helfen, überschüssiges Exsudat loszuwerden, so dass Sie ein Diuretikum nehmen müssen. Welche Diuretika bei Aszites angewendet werden sollen, hängt von der Art der Krankheit ab, die die Manifestation solcher Symptome verursacht hat. Aszites kann verbunden sein mit:

  • chronisches Herz-Kreislaufversagen (CHF);
  • chronisches Nierenversagen (CRF);
  • Leberzirrhose;
  • Krebs der inneren Organe bösartiger Natur.

Jedes Diuretikum hat seine eigenen spezifischen Eigenschaften, die vor der Anwendung untersucht werden müssen. Einige Pathologien - zum Beispiel chronisches Nierenversagen oder Onkologie - schließen die Verwendung wirksamer Diuretika bei Aszites der Bauchhöhle aus, da dies zur Verschlechterung des Zustands des Patienten beitragen kann.

Herzinsuffizienz

Die durch Kardiopathologie hervorgerufene Verwendung von Diuretika bei Aszites trägt dazu bei, die Belastung des Herzens und den intraabdominalen Druck zu verringern. Ärzte verschreiben Patienten mit einer chronischen Herzinsuffizienz von 2 bis 3 Grad Thiaziddiuretika, begleitet von einem mittelschweren Ödem:

Diese Diuretika zeichnen sich durch eine milde harntreibende Wirkung aus. Wenn die Krankheit fortschreitet, verschlechtert sich die Durchblutung, es kommt zu Schwellungen der Extremitäten und Aszites. In diesem Fall ist es notwendig, Diuretika mit einer stärkeren Wirkung zu verwenden - "Furosemid", "Torasemid", "Bumetonid", Ethacrylsäure. Ihre Wirkung geht mit einer erhöhten Ausscheidung von Kalium und Magnesium aus dem Körper einher. Daher muss die Einnahme solcher Tabletten mit der Einnahme von Asparkam kombiniert oder durch kaliumsparende Diuretika - Spironolacton, Triamteren - ersetzt werden.

Leberzirrhose

Wassersucht mit Zirrhose zusätzlich zur medikamentösen Therapie erfordert eine strikte Einschränkung des Trinkregimes - es darf nicht mehr als 1 Liter Flüssigkeit pro Tag getrunken werden. Die Anwendung von Diuretika ist nicht nur notwendig, um Schwellungen zu reduzieren, sondern auch um den Prozess des Wasser-Salz-Stoffwechsels zu regulieren. Normalerweise wird Veroshpiron zu diesem Zweck verschrieben, aber die volle Wirkung des Arzneimittels beginnt erst am dritten Tag der regelmäßigen Anwendung. In Fällen, in denen es dringend erforderlich ist, Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, werden wirksamere Medikamente verwendet. "Furosemid" mit Aszites schwerer hepatischer Ätiologie kann in Verbindung mit Veroshpiron verschrieben werden.

Nierenversagen

Eine Überlastung schlecht funktionierender Nieren mit einem starken Diuretikum wird nicht empfohlen. Daher sollte bei chronischer Niereninsuffizienz Arzneimitteln der Vorzug gegeben werden, bei deren Herstellung Kräuterkomponenten verwendet werden. Dies können pharmazeutische Präparate sein, die natürliche Inhaltsstoffe enthalten, die eine mildere Wirkung haben als Substanzen chemischen Ursprungs - Nefropil, Kanefron oder Abkochungen auf der Basis von Kräutern mit harntreibender Wirkung - Schachtelhalm, Flachs, Mariendistel. Tee mit Oregano, Johanniskraut und Kamille ist nützlich bei Nierenaszites. Wenn Aszites durch eine entzündliche Reaktion des Nierengewebes ausgelöst wird, kann der Arzt Furosemid-Tabletten in der Mindestdosis verschreiben - eine pro Tag. Eine solche Dosis hemmt nicht die Funktion der Entfernung von Natrium aus dem Körper..

Onkopathologie

Wenn die Ursache für die Entwicklung von Bauchaszites ein bösartiger Tumor ist, wird am häufigsten "Spironolacton" verschrieben. Es darf gleichzeitig mit Furosemid angewendet werden. Nehmen Sie auch "Lasix", "Diacarb" und andere Arten von Schleifendiuretika, die auf die Henle-Schleife wirken - die Struktur des Nierengewebes, die für die Adsorption und Reabsorption von Flüssigkeit verantwortlich ist, die für den Körper aus gefilterten Nieren von Vorteil ist. Sie sind in der Lage, den Körper effektiv von überschüssigem Wasser zu befreien..

Bei der Einnahme von Diuretika gegen Aszites ist es wichtig, das Verhältnis von verbrauchter und abgesonderter Flüssigkeit zu überwachen. Das von den Nieren produzierte Urinvolumen sollte mindestens 0,5 Liter größer sein als die Menge an Wasser, die in den Körper gelangt, einschließlich Brühen, gedünsteten Früchten, Gelee usw..

Merkmale der Verwendung von Diuretika bei verschiedenen Krankheiten

Diuretika können die Flüssigkeitsmenge in der Bauchhöhle und den Druck in der Bauchhöhle verringern, aber jedes Arzneimittel hat seine eigenen Eigenschaften. Bei der Verschreibung ist es wichtig, den Zustand des Patienten und die damit verbundenen Probleme zu berücksichtigen.

Aszites bei Zirrhose

Bei einer Leberzirrhose filtert die Leber nicht die erforderlichen Blutmengen. Aus diesem Grund sammelt sich Ultrafiltrat in der Bauchhöhle an. Es ist flüssig und sickert leicht durch die Gefäßwände. Die Hälfte der Patienten stirbt, und Diuretika mit Leberzirrhose und Aszites verhindern den Tod. Sie sind zur kontrollierten Flüssigkeitsentfernung vorgeschrieben..

Veroshpiron wird häufig verwendet, obwohl es bei schwerer Wassersucht eine unzureichende Wirksamkeit aufweist. Das Medikament beginnt erst am dritten Tag zu wirken, und bei schnell fortschreitendem Aszites zählt jede Minute. Daher wird Veroshpiron zusammen mit Furosemid, Bumetanid oder anderen Schleifendiuretika verschrieben. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist Veroshpiron kontraindiziert, daher werden nur Schleifendiuretika verwendet.

Obligatorische tägliche Überwachung der Urinmenge und des Wiegens. Pro Tag sind nicht mehr als 3 kg erlaubt.

Krebs Aszites

Zur Behandlung von Wassersucht vor dem Hintergrund von Krebs werden Spironolacton und Furosemid verwendet. Auch verschrieben Lasix, Diacarb. Ein Diuretikum wird empfohlen, auch wenn keine ausgeprägte Wirkung vorliegt.

Es ist interessant: Aszites in der Onkologie: Prognose und Behandlung

Aszites bei Herzinsuffizienz

Bei Wassersucht schwellen die Beine aufgrund von Herzinsuffizienz häufig an. Diuretika entlasten das Herz und helfen, den Druck in der Bauchhöhle zu reduzieren. Infolgedessen nimmt die Schwellung ab.


Aszites bei Herzinsuffizienz

Bei leichter Herzinsuffizienz sind Thiaziddiuretika wirksam, einschließlich Indapamid, Hydrochlorothiazid, Chlortalidon. Wenn die Durchblutung schwierig ist, werden Schleifendiuretika benötigt - Furosemid, Torasemid, Diuver. Vielleicht Auswaschen von Kalium aus dem Körper. Um diese Nebenwirkung zu korrigieren, werden daher gleichzeitig Kaliumpräparate oder kaliumsparende Diuretika verschrieben - Spironolacton, Triamteren.

Aszites bei Nierenversagen

Diuretika mit pflanzlicher Zusammensetzung sind auf den Nieren weicher und daher bei Nierenproblemen vorzuziehen. Sie können Medikamente wie Kanefron und Nefropil, Abkochungen und Tinkturen aus Kamille, Mariendistel, Brennnessel verwenden. Eine richtig ausgewählte Sammlung erhöht das Urinvolumen um das 25-fache.

Wenn sich vor dem Hintergrund einer Nierenentzündung Aszites entwickelt hat, wird Furosmead einmal täglich verschrieben - in diesem Fall verschlechtert sich die Natriumausscheidungsfunktion nicht. Die Wirkung tritt innerhalb einer halben Stunde auf und dauert bis zu 8 Stunden. Bei Nierenversagen wirkt das Arzneimittel auch bei einer signifikanten Abnahme der Filtrationsrate.

Die Verschreibung von Furosemid an eine schwangere Frau ist zulässig, wenn eine Gefahr für das Leben der Frau besteht. Es überquert die Plazenta, daher ist eine strenge ärztliche Überwachung erforderlich. Während des Stillens wird das Arzneimittel abgebrochen, da es in die Muttermilch gelangt und die Laktation verschlechtert.

Rezepte für alternative Medizin helfen bei der Heilung

Es gibt eine beträchtliche Menge von Medikamenten, die nur aus natürlichen Bestandteilen bestehen und nicht nur zur Beseitigung der Pathologie beitragen, sondern auch keinen Schaden anrichten. Die Hauptsache ist, die Medikamente nicht zu missbrauchen und die empfohlenen Dosierungen nicht zu überschreiten. Und noch eine Nuance - nehmen Sie keine pflanzlichen Heilmittel ohne das Wissen des Arztes.

1. Birkenblätter gegen Wassersucht. Traditionelle Heiler glauben, dass dies die beste Medizin ist, um das Phänomen der Flüssigkeitsstauung zu beseitigen..


Schmale junge Blätter, legen Sie sie in ein Bad. Es sei denn natürlich, es gibt eine Holzwanne im Haushalt, wie sie von unseren Urgroßvätern benutzt wird, umso besser. Zerrissenes Laub muss gut verdichtet, dann mit Polyethylen bedeckt und einige Stunden in der Sonne liegen gelassen werden. Tauchen Sie dann 60 Minuten lang in dieses Bad ein.

Nach dem Eingriff tritt eine leichte Taubheit der Haut auf, aber Sie sollten sich darüber keine Sorgen machen, da dies ganz normal ist. Dieser Vorgang muss alle drei Tage durchgeführt werden..

2. Sie können auch herkömmliche Bäder mit Infusion von Birkenblättern verwenden. In diesem Fall sind sowohl frische als auch getrocknete Blätter geeignet. Nehmen Sie gehackte Rohstoffe, ca. 50 g, und brauen Sie gekochtes Wasser in einem Eimer. Lassen Sie das Produkt ein wenig ziehen und gießen Sie es dann in eine mit heißem Wasser gefüllte Badewanne. Die Dauer des Verfahrens beträgt 30 Minuten. Nehmen Sie jeden zweiten Tag ein solches Heilbad.

3. Ein weiteres Verfahren, für das Sie Birkenblätter benötigen - Wraps. Nehmen Sie ein Gramm von 50 Blättern, trocken oder frisch, hacken Sie es fein und gießen Sie es in einen emaillierten Topf. Gießen Sie die Rohstoffe mit Wasser, stellen Sie sie auf den Herd, warten Sie auf das Kochen, kühlen Sie ab. Nehmen Sie dann das Blatt, falten Sie es in vier Schichten, tauchen Sie es in eine leicht abgekühlte Brühe, wringen Sie es aus und wickeln Sie es von den Achseln bis zu den Zehen. Wickeln Sie sich danach mit einem weiteren, aber trockenen Laken und einer Wolldecke ein. Im Bett liegen, sich mit einer Decke bedecken, zwei Stunden hinlegen. Solche Wraps werden zweimal pro Woche empfohlen..

4. Vorbereitung der Heilinfusion. Auch hier sind Birkenblätter praktisch, nur trockene. Brauen Sie 20 Gramm Rohmaterial in 300 ml gekochtem Wasser. Das ist aber noch nicht alles. In Birkenblättern befindet sich Betularetinsäure, die selbst in kochendem Wasser schwer löslich ist. Daher müssen Sie der Zusammensetzung ein wenig Soda hinzufügen, etwa ein paar Gramm. Lagern Sie den Behälter fünf Stunden lang in einem trockenen, warmen Raum. Zweimal täglich anwenden: morgens, unmittelbar nach dem Aufwachen und abends vor dem Schlafengehen 150 ml. Der Behandlungsverlauf sollte vierzehn Tage betragen.

5. Die Infusion von Birkenknospen hilft bei der Heilung der Krankheit. Nehmen Sie 15 g trockene Birkenknospen und dämpfen Sie sie in zweihundert Milliliter kochendem Wasser. Für ein paar Stunden beiseite stellen. Dann dreimal täglich 60 ml des Arzneimittels abseihen und konsumieren.

Lesen Sie auch: Kaffee auf nüchternen Magen ist schädlich

6. Vorbereitung der Tinktur. Füllen Sie eine halbe Liter Flasche mit getrockneten Birkenknospen in zwei Hälften und füllen Sie dann medizinischen Alkohol nach. Legen Sie die Komposition 30 Tage lang in einen kalten, abgedunkelten Raum. Nehmen Sie dreimal täglich 30 Tropfen Tinktur ein.


7. Die Verwendung von Vitamin-Diuretika-Sammlung. Kombinieren Sie die folgenden getrockneten Pflanzen zu gleichen Anteilen: Blätter von schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren mit Hagebutten. Mahlen Sie alle Zutaten und dämpfen Sie 15 g der Mischung in 300 ml kochendem Wasser. 30 Minuten erhitzen. Filtern Sie, teilen Sie das Volumen in zwei Teile und verwenden Sie es zweimal täglich.

8. Kochen eines Suds. Sie benötigen getrocknete Schalen mit zwanzig Bohnenkapseln. Rohstoffe 600 ml Wasser einfüllen, auf einen Herd stellen, kochen. Lass es ein wenig brauen. Verwenden Sie die Brühe viermal täglich zu je 150 ml.

9. Tee im Kampf gegen Aszites. Kombinieren Sie die Hernie mit Bärentraube, hacken Sie sie fein und dämpfen Sie 20 g Rohmaterial in zweihundert Millilitern gekochtem Wasser. Bei schwacher Hitze 20 Minuten kochen lassen. Den Tee sofort nach dem Aufwachen abkühlen, filtern und trinken..

10. Birke und Schachtelhalm gegen Wassersucht. Mischen Sie die getrockneten Birkenblätter zu gleichen Anteilen mit Schachtelhalm und brauen Sie 15 g Rohstoffe in dreihundert Millilitern gekochtem Wasser. Entfernen Sie die Zusammensetzung, um sie 30 Minuten lang zu erhitzen. Trinken Sie dreimal täglich 100 ml Infusion.

11. Herstellung eines Mehrkomponenten-Diuretikums. Trocken nehmen: Lindenblüten, Holunder, Hagebutten, Brennnesseln, Schachtelhalm und Minze. Alle Zutaten umrühren und fein hacken. Gießen Sie 30 g Rohmaterial in 500 ml kaltes Wasser. Den Topf auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Filtriere und nimm dreimal täglich 60 ml Brühe.

12. Aprikosenkompott hilft dabei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen. Gießen Sie ein Glas getrocknete Aprikosen mit 700 ml Wasser, stellen Sie den Ofen auf und warten Sie, bis es kocht. Die Hitze runterdrehen und 30 Minuten köcheln lassen. Kühlen Sie und trinken Sie dreimal täglich eine Tasse Heilkompott anstelle von Tee.

13. Brennnessel ist ein idealer Helfer. Dieses Tool ist nur dann wirksam, wenn Sie es bei den ersten Manifestationen der Krankheit zu trinken beginnen. Nehmen Sie die getrockneten, zerkleinerten Brennnessel-Rhizome etwa einen Löffel mit einem Objektträger und lassen Sie sie in 400 ml gekochtem Wasser einweichen. Lassen Sie das Mittel einwirken. Filtern und trinken Sie zwei Tassen Infusion pro Tag.

Aszites ist ein schwerwiegendes Symptom, das eine Komplikation vieler schwerwiegender Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen und Onkopathologie darstellt. Daher wird nicht empfohlen, ohne Rücksprache mit einem Arzt unabhängig behandelt zu werden. Von den klassischen medizinischen Diuretika werden ebenso wie die Behandlung der Grunderkrankung eingesetzt.

In schwierigen Fällen wird eine Bauchpunktion angewendet. Volksheilmittel können die klassischen Behandlungsmethoden erfolgreich ergänzen. Hierzu werden harntreibende Kräuter verwendet, die das Herz-Kreislauf-System, die Leber und die Nieren normalisieren. Es ist auch wichtig, eine Diät zu befolgen: Reduzieren Sie die Salzmenge auf 1 Gramm. Reduzieren Sie pro Tag die Proteinmenge in der Ernährung. Fügen Sie Lebensmittel wie gebackenen Kürbis mit Rosinen, Leinöl und Joghurt mit hohem Laktobazillusgehalt hinzu.

14. Zwiebeln bei der Behandlung von Wassersucht. Mahlen Sie ein paar kleine Zwiebeln, bestreuen Sie sie mit Zucker und lassen Sie diese Mischung die ganze Nacht über in der Kälte ziehen. Drücken Sie den Saft morgens aus und konsumieren Sie ihn tagsüber.


15. Rübe bei der Behandlung von Aszites. Schneiden Sie die Schale vom Gemüse ab, geben Sie sie in einen Topf, gießen Sie gekochtes Wasser im Verhältnis von 100 g Schale zu 600 ml Wasser ein, schließen Sie sie und stellen Sie sie drei Stunden lang auf den Herd. Das Produkt sollte nicht kochen, es sollte schmachten. Die Rohstoffe abseihen und auswringen. Trinken Sie einmal täglich 100 ml des Arzneimittels.

16. Behandlung von Wassersucht mit Asche. Nehmen Sie die Stiele der Bohnen, legen Sie sie auf ein Backblech und verbrennen Sie sie. Asche sammeln, zu Pulver zermahlen und sieben. Gießen Sie die Rohstoffe in ein Glas. Es ist wie folgt zu verwenden: Gießen Sie fünf Gramm Asche mit Wodka - 100 ml, rühren Sie um und trinken Sie. Trinken Sie das Produkt unbedingt mit Wasser oder noch besser mit Karottensaft. Nehmen Sie das Arzneimittel dreimal täglich ein.

17. Die Verwendung von Petersilie. 50 g getrocknete Petersilie in 300 ml gekochtem Wasser dämpfen. Lassen Sie es ein wenig ziehen. Verwenden Sie dreimal täglich 100 ml des Arzneimittels.

Die Behandlung von Aszites mit Alternativmedizin ist wirksam. Alle oben genannten Rezepte wurden jahrhundertelang getestet, sie sind natürlich, weil sie zu 100% aus natürlichen Zutaten hergestellt werden. Die Hauptsache ist, sich nicht selbst zu behandeln und Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie irgendwelche Mittel anwenden.

Aszites Kräuter

Neben Drogen mit Aszites werden auch Volksheilmittel mit harntreibender Wirkung eingesetzt. Nützliche Rezepte:

  1. Infusion von Petersilie. Gießen Sie 40 g Gras und Wurzeln mit einem Liter kochendem Wasser und bestehen Sie auf 12 Stunden. Trinken Sie 1 EL. Ich vor dem Essen.
  2. Abkochung von Huflattich. Gießen Sie ein Glas Wasser 1 EL. l Blätter und 10 Minuten kochen lassen. Abkühlen lassen, abseihen und 1 EL trinken. l 3 mal am Tag.
  3. Infusion von Mutterkraut. Gießen Sie 1 EL. L Blätter 0,5 Tassen 70% Alkohol und bestehen 3-5 Tage. Trinken Sie dreimal täglich 30 Tropfen und verdünnen Sie sie mit Wasser.
  4. Abkochung von Bohnenkapseln. Gießen Sie 1 Liter Wasser in die Pfanne und fügen Sie 2 EL hinzu. l Schoten zum Kochen bringen und eine weitere halbe Stunde in einem Wasserbad halten. Kühlen Sie ab und trinken Sie 2 EL. Vor dem Essen.
  5. Geschmorte Aprikosen. 300-400 g getrocknete Früchte 2-3 Liter Wasser gießen und 20 Minuten kochen lassen. Trinken Sie ein Glas pro Tag. Ein solches Getränk regt das Wasserlassen an und hält Kalium im Körper zurück..

Diuretika sind kein Allheilmittel gegen Aszites, aber bei richtiger Anwendung in Kombination mit anderen Arzneimitteln und Diäten ist es möglich, überschüssige Flüssigkeit aus dem Bauch zu entfernen und den Bauchdruck zu senken. Infolgedessen wird der Zustand des Patienten erleichtert. Es ist erlaubt, Drogen und Kräuter zu nehmen, die Hauptsache ist, medizinischen Empfehlungen zu folgen und sich nicht selbst zu behandeln.

Behandlung anderer Krankheiten per Brief - a

Lungenabszessbehandlung
Behandlung von Gehirnabszessen
Leberabszessbehandlung
Behandlung von Milzabszessen
Behandlung von missbräuchlichen Kopfschmerzen
Hypophysenadenom-Behandlung
Behandlung von Adnexitis
Akromegalie-Behandlung
Alkoholismusbehandlung
Behandlung von alkoholischer Hepatitis
Behandlung von alkoholischen Lebererkrankungen
Allergische Dermatitis-Behandlung
Alopezie-Behandlung
Alveolitis-Behandlung
Amöbiasis-Behandlung
Behandlung von Leberamyloidose
Behandlung der Nierenamyloidose
Behandlung von Halsschmerzen
Aneurysma-Behandlung
Behandlung der Spondylitis ankylosans
Anurie-Behandlung
Nieren-Aplasie-Behandlung
Behandlung der aplastischen Anämie
Ovarialapoplexie-Behandlung
Behandlung der Blinddarmentzündung
Behandlung der Kniearthrose (Gonarthrose)
Ascaridose-Behandlung
Behandlung der Lungenatelektase
Atherosklerose-Behandlung
SARS-Behandlung
Autoimmunhepatitis-Behandlung

Die Informationen sind nur für Bildungszwecke bestimmt. Nicht selbst behandeln; Bei allen Fragen zur Definition der Krankheit und zu den Behandlungsmethoden wenden Sie sich an Ihren Arzt. EUROLAB ist nicht verantwortlich für die Folgen, die durch die Verwendung der auf dem Portal veröffentlichten Informationen entstehen.

Schlussfolgerungen

Es ist schwierig, Vorhersagen für Menschen mit Leberzirrhose zu treffen, die durch Aszites kompliziert sind. Es hängt alles vom Stadium der Krankheit und der Genauigkeit der Einhaltung der Empfehlungen des Arztes ab. Aber die Wahrheit ist grausam: In der Hälfte der Fälle sterben Patienten mit zirrhösem Aszites in etwa zwei Jahren.
Es gibt mehrere Ursachen für die Entwicklung von Aszites, aber die häufigste ist die Leberzirrhose, die vor dem Hintergrund des Alkoholismus auftrat. Abdominelle Wassersucht bei Menschen, die Alkohol missbrauchen, tritt ziemlich häufig auf. Heutzutage ist diese Krankheit schwer zu behandeln, es ist viel einfacher, das Auftreten von Zirrhose und Aszites zu verhindern, indem man sich weigert, Alkohol zu missbrauchen.