Fragen zur Gallenblase während der Schwangerschaft

Ja. Die physiologischen Eigenschaften des weiblichen Körpers führen zum primären Auftreten von Verletzungen des Gallenausflusses, einer Abnahme der Gallenblasenkontraktionen und der möglichen Bildung von Gallensteinen.

Die Gallensteinerkrankung tritt bei gebärenden Frauen doppelt so häufig auf.

In der Tat können die Symptome einer Toxikose den Empfindungen ähneln, die mit Cholezystitis, Dyskinesie der Gallenblase und der Gänge verbunden sind. Aufstoßen, Sodbrennen, Bitterkeit im Mund - häufige Phänomene bei vielen Verdauungsstörungen.

Es ist wichtig für Sie selbst zu beachten, ob es einen Zusammenhang zwischen Essen oder körperlicher Aktivität mit unangenehmen Empfindungen gibt..

Und natürlich ist Schmerz eines der Symptome von Pathologien..

Normalerweise sind Schmerzen, die die Gallenblase und die Gänge verletzen, im rechten Hypochondrium lokalisiert. Sie können die Magengegend und den unteren Rand des Schulterblatts betreffen. Es gibt eine Reihe von Merkmalen für die akute Periode der Krankheit und chronisch.

Hohe Temperaturen können zu stumpfen, ziehenden oder scharfen Schnittschmerzen auf der rechten Seite führen..

Eine schwangere Frau sollte besonders auf ihre Gesundheit achten. Bei wiederkehrenden Schmerzen wenden Sie sich an Ihren Arzt..

Um episodische Schmerzen zu beseitigen, deren Ursachen Sie erklären können (z. B. durch würzige, fettige, geräucherte) verführt wurden, kann NOSA. Dieses Medikament ist für werdende Mütter zugelassen.

Manchmal kann nur warmer Tee mit Kamille und Minze eine entspannende Wirkung auf Muskelkrämpfe haben und Schmerzen lindern.

Fälle bei einem Arztbesuch sollten sein:

- Der Schmerz hält eine Stunde nach der Einnahme von No-shpa an.

- Durchfall in Kombination mit Fieber.

Der Grund ist das Hormon PROGESTERON. Es wirkt entspannend auf alle Muskeln und Bänder, um das Wachstum des Fötus nicht zu beeinträchtigen und die Gebärmutter zu dehnen.

Gleichzeitig leidet nicht nur die Motilität der Gallenblase, sondern auch des Darms.

Die Östrogen- und Progesteronspiegel sind nach 32 Schwangerschaftswochen am höchsten.

Zusätzlich zur schwächenden Wirkung von Hormonen auf die kontraktile Funktion der Gallenblase wird der Druck des gewachsenen Fötus am unteren Rand des Zwerchfells und der benachbarten Organe erhöht. Das Kind drückt, nimmt eine für ihn günstige Position ein. Gleichzeitig können die Gallenblase, der Darm und der Magen leicht deformiert sein. Stunden, ein Tag, eine Woche - wie lange die Wirkung auf die Organe für die Mutter unangenehm sein wird, hängt vom kleinen Mann ab.

Ein schlechter Abfluss der Galle sowie eine Änderung der Zusammensetzung des Sekrets selbst führen zur Kristallisation der Cholesterinkomponenten. Gerinnsel, Gallenschlamm - die Anfangsstadien der Gallensteinerkrankung. Wenn nach der Entbindung der normale Kreislauf und die Gallenzusammensetzung wiederhergestellt werden, tritt keine Cholelithiasis auf.

Ja. Hormonelle Medikamente sind einer von mehreren Faktoren, die Cholelithiasis (die Bildung von Gallensteinen) auslösen..

Die Schwangerschaft ist der zweite Risikofaktor. Daher steigt die Möglichkeit des Ausbruchs der Krankheit signifikant an.

Darüber hinaus erhöhen assistierte Reproduktionstechnologien (IVF, ICSI) die probabilistische Veranlagung für die Entwicklung von Störungen der Gallenblase und der Gänge bei der Mutter.

Schwangerschaft und Magen-Darm-Chirurgie?

Ich bin kein Arzt, also werde ich es nicht sagen. Ich würde Ihnen raten, der Kommission des Krankenhauses zu glauben, die sich mit diesen Problemen befasst, und nicht dem Therapeuten der Klinik.

Im ersten Trimester versuchen alle medizinischen Eingriffe auszuschließen, da die Plazenta, die die Rolle eines Filters spielt, noch nicht gebildet wurde, besteht ein höheres Risiko für Chorionablösung und Fehlgeburten. Sogar Zähne sollten ab der Sekunde behandelt werden.
Ist eine Schwangerschaft unerwartet? Das passiert. Ich habe auch eine unerwartete nach 5 Jahren Unfruchtbarkeit. Ich hatte auch einen solchen Aktionsplan für diesen Herbst und im Winter machte ich eine Reise! Aber Sie müssen die Planer anpassen.

Gallenblasenprobleme während der Schwangerschaft: Wie Sie sich selbst helfen können?

Viele werdende Mütter klagen über Bauchschmerzen und sind häufig mit Abweichungen in der Arbeit der Gallenblase verbunden. Eine Verlagerung der Bauchorgane aufgrund des Wachstums der Gebärmutter und anderer physiologischer Veränderungen trägt zur Stagnation der Galle und der Gallenkolik bei, was Frauen nicht nur Beschwerden bereitet, sondern auch zur Entwicklung schwerwiegender chronischer Erkrankungen des Verdauungstrakts führen kann. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über Entzündungen und Gallensteine ​​während der Schwangerschaft..

Wie sich eine Schwangerschaft auf die Arbeit der Gallenblase auswirkt?

Die Gallenblase befindet sich unter der Leber und ist ein Beutel mit Muskelwänden von der Größe eines kleinen Hühnereies. Seine Hauptfunktion ist die Speicherung von Galle - einer speziellen Substanz, die aus Gallensalzen, Wasser und Cholesterin besteht, die unserem Körper hilft, Fette zu verarbeiten und die Absorption von Proteinen und Kohlenhydraten im Darm zu verbessern. Sobald Nahrung aus dem Magen in den Zwölffingerdarm gelangt, wird die Galle entlang der dünnen Gallengänge in Portionen ausgestoßen. Wenn der Darm leer ist, werden diese Tubuli geschlossen und die Galle wird bis zur nächsten Mahlzeit in der Gallenblase gespeichert.

In der Regel sind schwangere Frauen aufgrund der entspannenden Wirkung des Hormons Progesteron durch eine Verlangsamung des Galleabflusses und damit eine unvollständige Entleerung der Gallenblase gekennzeichnet. Zusätzlich zu Progesteron können ein wachsender Uterus (insbesondere in der Spätschwangerschaft), Übergewicht, Infektionskrankheiten und Diabetes dazu beitragen. All dies führt zu einer Stagnation der Galle und dem Auftreten einer chronischen Entzündung der Wände der Gallenblase (Cholezystitis) und erhöht auch das Risiko, eine Gallensteinerkrankung zu entwickeln. In diesem Fall kann die Bildung von Steinen völlig asymptomatisch erfolgen.

Die Ursache für Probleme mit der Gallenblase während der Schwangerschaft können auch Verstöße gegen ihre Arbeit sein, die zuvor identifiziert wurden. Sie können zur Entwicklung einer Toxikose bei schwangeren Frauen mit Übelkeit und Erbrechen beitragen, die häufig bis zu 28 bis 29 Wochen andauern.

Was sind die Symptome einer Fehlfunktion der Gallenblase??

Typischerweise sind Frauen mit chronischer Cholezystitis besorgt über ein Gefühl der Schwere sowie über scharfe oder dumpfe Schmerzen im rechten Hypochondrium. Manchmal treten solche Schmerzen im linken Hypochondrium oder in der Magengegend auf und können unter der rechten Schulter, dem Schlüsselbein oder dem Schulterblatt verabreicht werden. Schmerzempfindungen gehen in den meisten Fällen mit Aufstoßen, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Bitterkeit, manchmal Schüttelfrost, verstärktem Schwitzen oder Fieber einher.

Alle diese Symptome sind Anzeichen einer Gallenkolik infolge einer Blockade der Gallenwege. Solche Schmerzen treten innerhalb weniger Stunden nach dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln oder anderen Fehlern in der Ernährung aufgrund intensiver Babybewegungen und sogar negativer Emotionen auf und dauern in der Regel einige Minuten bis mehrere Stunden.

Diagnose und Behandlung von Erkrankungen der Gallenblase während der Schwangerschaft

Wenn Sie regelmäßig Symptome einer Gallenblasenerkrankung haben, sollten Sie dies Ihrem Arzt mitteilen und sich einer Ultraschalluntersuchung unterziehen. Für eine genaue Diagnose kann Ihr Arzt außerdem Laborblut- und Urintests verschreiben, um Ihren Bilirubinspiegel zu bestimmen und die Aktivität des Aminotransferaseenzyms in Ihrem Blut festzustellen..

Die Grundprinzipien für die Behandlung von Gallenblasenproblemen während der Schwangerschaft sind:

Es besteht darin, mit dem optimalen Verhältnis von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten für jede Schwangerschaftsperiode zu essen. Gleichzeitig werden Marinaden, gebratene, würzige und geräucherte Produkte sowie Gewürze vollständig von der Ernährung ausgeschlossen, und der Schwerpunkt liegt auf der Verwendung von Eiern, Hüttenkäse, Sauerrahm, Sahne, Brühen und Suppen aus Fisch und Fleisch. Es wird empfohlen, fraktioniert zu essen - 5-6 mal täglich in kleinen Portionen. Zwischen den Mahlzeiten müssen Sie ein Glas Mineralwasser trinken (mit Ausnahme des dritten Schwangerschaftstrimesters)..

  • Medikament

Während Anfällen können Sie No-Shpu trinken oder eine Papaverine-Kerze setzen, bevor Sie einen Arzt aufsuchen. Wenn sich die Schmerzen jedoch verstärken und andere störende Symptome auftreten, müssen Sie dringend zum Arzt gehen. Fast allen werdenden Müttern mit chronischer Cholezystitis (mit Ausnahme derjenigen, die an Cholelithiasis leiden) wird empfohlen, Choleretika (bester pflanzlicher Herkunft) einzunehmen. Sie müssen alle 2-3 Monate in kurzen Kursen eingenommen werden, damit die Schwangerschaft sicher verläuft.

  • chirurgische Eingriffe

Chirurgische Eingriffe können nur in Ausnahmefällen verordnet werden - zum Entfernen der Steine ​​oder der Gallenblase insgesamt und nur in Notsituationen, die das Leben der Mutter bedrohen.

Gallenblasenerkrankungen und Kolikanfälle schaden dem im Bauch wachsenden Baby nicht. Wenn Übelkeit und Erbrechen jedoch mehrere Monate andauern, erhält der Fötus möglicherweise weniger Nährstoffe aus dem Blut der Mutter. Wenn Sie Bauchschmerzen haben, informieren Sie Ihren Arzt daher unbedingt über Ihre Schwangerschaft. Und Frauen, deren Gallenblase vor der Schwangerschaft entfernt wurde, sollten regelmäßig nicht nur einen Gynäkologen, sondern auch neun Monate lang einen Therapeuten aufsuchen.

Darüber hinaus sollten alle werdenden Mütter, die während der Schwangerschaft Probleme mit der Gallenblase haben, auf Veränderungen ihres Zustands nach der Geburt achten. Dies hilft, das Auftreten möglicher Komplikationen rechtzeitig zu verhindern..

Viele Jahre lang wurde sie von einem Gynäkologen-Endokrinologen beobachtet. Ich habe selbstständig Homöopathie, Kräutermedizin und andere nicht-traditionelle Therapiemethoden studiert und getestet. Mutter von natürlichen Zwillingen, die eine schwierige Schwangerschaft und eine schwierige postpartale Periode durchgemacht haben.

Gallensteinkrankheit und Schwangerschaft

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer. Wie man ein Vertrauen wird.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

weil Du bist nicht eingeloggt. Betreten.

weil Sie sind kein Vertrauensbenutzer (Telefon nicht verifiziert). Zeigen Sie das Telefon an und bestätigen Sie es. Vertrauensdetails.

weil Das Thema ist Archivierung.

Kleinanzeigen auf NN.RU - Für Kinder

Spielhaus für Kinder Herstellerpreise! - auf allen Produkten unserer Werkstatt. Straßenkinderhaus mit Holzterrasse. Zum Haus.
Preis: 66 250 reiben.

Sandkastentransformator Benutzerdefinierter Sandkastentransformator für Kinder für ein Privathaus oder ein Sommerhaus. Abmessungen - 1,5 * 1,5 m. Farbe: unter.
Preis: 8 400 reiben.

Kinderlaufstall Neonato Colosseo (Italien) Verkauf Gebraucht Hersteller: Neonato Großer quadratischer Laufstall im amerikanischen Stil. - langlebig und.
Preis: 2 500 reiben.

3 verstellbare Rückenlehnenpositionen, einschließlich horizontal, 5 Höhenstufen, abnehmbarer Sitzbezug, abnehmbare Tischplatte, verstellbar.
Preis: 3.500 Rubel.

Jedes Kind kann herausragend werden, jeder kann seinen Traum erfüllen. Die Hauptsache ist, richtig zu bestimmen, was er mag, und.

Steine ​​in der Gallenblase während der Schwangerschaft: Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden

Die Gallensteinkrankheit ist eine pathologische Erkrankung, die durch die Bildung von Steinen in der Gallenblase gekennzeichnet ist. Die Krankheit kann sowohl vor der Empfängnis als auch bereits direkt während der Schwangerschaft auftreten. Wie sich Cholelithiasis manifestiert und was in diesem Fall zu tun ist, weiter unten im Artikel.

Die Gründe

Die Gallensteinerkrankung während der Schwangerschaft tritt am häufigsten aus folgenden Gründen auf:

  1. Die mechanische Verschiebung des Organs. Aufgrund des Drucks eines ständig wachsenden Uterus kann sich die anatomische Position der Gallenblase ändern. In diesem Zustand ist das Organ teilweise komprimiert, was den Ausfluss der Galle stört und letztendlich seine Stagnation hervorruft.
  2. Motorische Beeinträchtigung des Organs. Dies geschieht aufgrund der Wirkung des Hormons Progesteron. Dies führt zu einer Verlangsamung der Entleerung der Gallenblase, einer Mitnahme des Organs und einer Stagnation der Galle. Dieser Mechanismus erhöht das Risiko der Steinbildung um 30%.
  3. Verletzung der Ernährung. Dies ist die häufigste Ursache für Cholelithiasis während der Schwangerschaft. Eine Erhöhung des Kaloriengehalts von Lebensmitteln, eine schnelle Gewichtszunahme sowie übermäßiges Essen führen zu einer Sättigung des Cholesterins und einer beeinträchtigten Motilität des Gallensystems.
  4. Mangel an körperlicher Aktivität. Dieser Zustand provoziert stagnierende Prozesse und verlangsamt auch den Stoffwechsel..

Arten von Cholelithiasis

Während der Schwangerschaft kann bei einer Frau die folgende Art von Cholelithiasis auftreten:

Asymptomatischer TypIn der Organhöhle werden pathologische Prozesse festgestellt, eine ausgeprägte Klinik fehlt jedoch
Unkomplizierter TypJe nach Verlauf kann es akut (primär) und rezidivierend (chronisch) sein.
Komplizierter TypDies kann zu Schäden an den Gallenwegen und anderen Komplikationen führen. Es gilt als das schwierigste für schwangere Patienten.

Symptome

Es ist wichtig zu beachten, dass in mehr als der Hälfte aller Fälle die Cholelithiasis bei schwangeren Frauen ohne charakteristische Anzeichen auftritt und während eines Routine-Ultraschalls zufällig erkannt wird.

Trotzdem sind die Kennzeichen der Krankheit:

  • paroxysmale Schmerzen im rechten Hypochondrium, die Hals, Schulterblatt und Schulter betreffen können;
  • schwere Übelkeit und Erbrechen;
  • Blähungen;
  • unangenehmes bitteres Aufstoßen;
  • Schwere auf der Seite;
  • Sodbrennen;
  • Neigung zur Verstopfung;
  • Appetitverlust;
  • die Schwäche;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • dunkler Urin.

In einigen Fällen klagen Patienten über starke Stichschmerzen an der Seite, die sie daran hindern, ihre gewohnte Lebensweise zu führen. In diesem Zustand wird eine Frau gezwungen sein, die ganze Zeit in einer Embryo-Position auf der Seite zu liegen, um ihr Wohlbefinden zumindest geringfügig zu verbessern..

Merken! Bei Schmerzen, die durch Cholelithiasis verursacht werden, ist es schwangeren Frauen strengstens untersagt, ohne Zustimmung eines Arztes ein Heizkissen auf den Magen aufzutragen, ein heißes Bad zu nehmen oder andere Behandlungsmethoden anzuwenden. Gleiches gilt für die unkontrollierte Aufnahme von Kräutertinkturen..

Diagnosemaßnahmen

Der Nachweis von Gallensteinen ist oft kompliziert, da dieser Zustand bei schwangeren Frauen von einem asymptomatischen Verlauf begleitet sein kann.

Als Differentialdiagnose werden den Patienten folgende Studien verschrieben:

  • Ultraschall der Gallenblase;
  • Blutuntersuchung (allgemein);
  • Zwölffingerdarm klingt;
  • fortgeschrittener biochemischer Bluttest.

Die Differentialdiagnose sollte in Bezug auf akute Blinddarmentzündung, Magengeschwür, Eileiterschwangerschaft und Gastroduodenitis durchgeführt werden.

Zusätzlich zur Untersuchung des Gynäkologen sollte die Patientin von einem Chirurgen, Hepatologen, Urologen und Gastroenterologen konsultiert werden.

Drogen Therapie

Der behandelnde Arzt ist für die individuelle Auswahl der Medikamente für jeden Patienten abhängig von der Art der Krankheit, den Testergebnissen, den Symptomen und dem Gestationsalter.

Es ist am sichersten, eine Behandlung nach der Geburt eines Kindes durchzuführen, aber die folgenden Gruppen von Medikamenten können verwendet werden, um einen akuten Anfall zu stoppen:

  1. Choleretik. Dies sind choleretische Medikamente, die die Bildung von Galle in der Leber stimulieren..
  2. Cholekinetik. Medikamente dieser Gruppe haben eine milde krampflösende Wirkung und erleichtern den Abfluss von Galle.
  3. Antibiotika. Sie werden verschrieben, wenn ein begleitender Infektionsprozess festgestellt wird. Die am häufigsten verwendeten Penicilline.
  4. Sorptionsmittel. Zur Entfernung von Toxinen indiziert.

Zusätzlich werden Analgetika zur Schmerzlinderung verschrieben.

Diätessen

Eine Diät gegen Cholelithiasis ist eine Voraussetzung für die Normalisierung der Gesundheit.

In diesem Zustand sollten die folgenden Produkte die Grundlage des Menüs sein:

  • fettarmes gekochtes Fleisch und Fisch;
  • Nüsse
  • Suppen mit Gemüse;
  • Getreide auf dem Wasser;
  • süße Bratäpfel;
  • Pasta;
  • Milchwürste;
  • Diätbrot;
  • Butter;
  • Bananen
  • Hagebuttenbrühe;
  • fettarme Milchprodukte;
  • Tee mit Milch.

Um den Krankheitsverlauf nicht weiter zu verschlimmern, sollte sich eine Frau weigern, solche Produkte zu verwenden:

  • frisches Brot und Brötchen;
  • Magermilch
  • gesalzener Käse;
  • Fett;
  • fettiges Fleisch und Fisch;
  • Würstchen, Gurken;
  • Pilze und Abkochungen von ihnen;
  • Fleischbrühen;
  • Kaviar;
  • Kaffee,
  • Kakao;
  • Mayonnaise und andere Saucen;
  • Leber;
  • Gewürze;
  • Spiegeleier;
  • rohes Gemüse und Obst.

Mögliche Komplikationen

Meistens treten Steine ​​in der Gallenblase während der Schwangerschaft auf, wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird. In einem solchen Zustand haben mehr als 30% eine Fehlgeburt oder Frühgeburt. Ähnliche Komplikationen treten bei Operationen zur Entfernung der Gallenblase im 1. und 3. Trimester auf.

Bei 15% der Patienten sind Symptome einer frühen Toxikose, Manifestationen schwerer Übelkeit und häufigen Erbrechens, die keine Linderung bringen, möglich. 8% aller Fälle haben eine Gestose.

Zusätzliche Komplikationen können sein:

  • Cholangitis;
  • Pankreatitis
  • akuten Cholezystitis;
  • Hepatose;
  • Peritonitis;
  • Darmverschluss.

Prognose und Präventionsmethoden

Die Prognose für eine Cholelithiasis während der Schwangerschaft hängt weitgehend vom Grad der Vernachlässigung der Pathologie, der Aktualität des Behandlungsbeginns und dem Vorliegen von Komplikationen ab. In den Anfangsstadien einer solchen Läsion ist die Prognose für eine Frau und ein Kind günstig.

Tatsache! Dank des Einsatzes moderner Medikamente und minimalinvasiver chirurgischer Eingriffe können Ärzte das Risiko von Komplikationen um 60% senken.

Es ist wichtig zu verstehen, dass eine Schwangerschaft mit erkannten Steinen in der Gallenblase viel schwieriger ist. Um das Risiko einer Pathologieentwicklung zu verringern, sollten die folgenden vorbeugenden Empfehlungen eingehalten werden:

  1. Noch vor der Empfängnis ist es wichtig, dass eine Frau eine vollständige Untersuchung durchführt. Wenn Gallenblasenläsionen festgestellt werden, ist eine vollständige Behandlung erforderlich, und erst nach Normalisierung des Zustands und der Funktion des gesamten Verdauungssystems ist eine Schwangerschaft zu planen.
  2. Achten Sie beim Tragen eines Kindes auf eine ausgewogene Ernährung. Dies bedeutet nicht, dass Sie sich auf alles beschränken müssen, aber gleichzeitig ist es wichtig, ein ausgewogenes Menü mit genügend Vitamin, Protein, Fett und anderen nützlichen Spurenelementen zu haben.
  3. Reduzieren Sie die Verwendung von übermäßig scharfen, fettigen oder süßen Lebensmitteln, da dies das Fortschreiten der Cholelithiasis verursachen kann.
  4. Vermeiden Sie übermäßiges Essen und lange Pausen zwischen den Mahlzeiten.
  5. Kontrollieren Sie Ihr Gewicht.
  6. Vermeiden Sie Stress und Nervenstress.
  7. Wenn keine offensichtlichen Kontraindikationen vorliegen, müssen Sie bis zum Zeitpunkt der Geburt körperlich aktiv bleiben.
    Es muss kein schwieriges Training sein. Es werden genug tägliche Spaziergänge an der frischen Luft, Yoga und spezielle Übungen für schwangere Frauen sein.
  8. Während der Schwangerschaft muss nicht nur ein Gynäkologe, sondern auch ein Therapeut und ein Gastroenterologe dies beobachten. Bei Bedarf lohnt es sich, einen Ultraschall und andere diagnostische Verfahren durchzuführen.

Gallensteine ​​während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft steigt das Risiko von Steinablagerungen um 30%. Viele arbeitende Frauen haben Sand in der Gallenblase. Wenn die Steine ​​in der Gallenblase während der Schwangerschaft der werdenden Mutter nicht erlauben, eine ausreichende Menge an Nahrung für die ordnungsgemäße Entwicklung des Fötus zu sich zu nehmen, ist es sicherer, die Operation im zweiten Trimester zu entfernen. Andernfalls ist es besser, vor der Geburt zu tolerieren und nach alternativen Wegen zu suchen, um die Pathologie zu lösen. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Symptome einer Cholezystitis manchmal keine normale Existenz zulassen.

Das Risiko, an der Krankheit zu erkranken, steigt mit wiederholten Schwangerschaften. Bei einem Viertel der Patienten entwickelt sich Gallenschlamm (dick aus Bilirubin und Calciumsalzen). In etwa 10% der Fälle schreitet die Gallensteinerkrankung während der Schwangerschaft fort. Daher ist die Mutter verpflichtet, richtig zu essen, um Probleme zu vermeiden. Es wäre nützlich, eine Infusion von choleretischen Kräutern zu trinken, um die Sicherheit der Darmflora zu gewährleisten.

Zusammensetzung des Blutes während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ändert sich der hormonelle Hintergrund, es wird mehr Östrogen freigesetzt. Änderungen treten in der Zusammensetzung des Blutes auf:

  1. Die Cholesterinmenge steigt um das 1,6-fache.
  2. Der Gehalt an Fett- und Gallensäuren steigt dreimal an.
  3. Bilirubin bleibt ungefähr gleich.

Erbrechen und Pathogenese der Gallenblase

Unbezwingbares Erbrechen entwickelt sich in der Hälfte der auf 0,6% festgestellten Fälle allmählich zu einer Leberfunktionsstörung. Risikofaktoren für die Entwicklung von Erbrechen:

  • Frühschwangerschaft (bis 25 Jahre).
  • Fettleibigkeit.
  • Viele Früchte.

Nach einigen Wochen tritt Gelbsucht aufgrund eines Überschusses an Bilirubin im Blut auf. Der Urin wird dunkler als Bier. Es gibt Anzeichen von obstruktivem Ikterus, einschließlich Hautjucken. Neben einem leichten Anstieg des Bilirubins ist ein Anstieg festzustellen:

  1. Aspartische und Alanin-Transaminasen.
  2. Alkalische Phosphatase.

Die Aufgabe der Behandlung ist die Rückkehr zum normalen Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht. Antiemetika werden verwendet. Unter solchen Bedingungen ist die Prognose der Behandlung günstig, obwohl ein Überschuss an Bilirubin und Cholesterin Bedingungen für die Entwicklung von Steinen schafft.

Schwangere Cholestase

In der Leber stoppt die Gallensynthese oder das Volumen wird stark reduziert. Es entwickelt sich im dritten Trimester nach 28 bis 30 Wochen, verursacht durch den Einfluss von Östrogen. Es ist von Anzeichen von Gelbsucht begleitet, vergeht nach einigen Wochen spontan. Die höchste Wahrscheinlichkeit, in Chile krank zu werden, liegt bei bis zu 6%, wobei der Gesamtprozentsatz der Diagnosen für Gallensteinerkrankungen um eine Größenordnung höher ist als in anderen Ländern. Im Durchschnitt leiden alle fünfhundert arbeitenden Frauen auf dem Planeten.

Ein Risikofaktor ist die Verwendung oraler Kontrazeptiva, eine familiäre Veranlagung. Die Krankheit wurde nicht untersucht, hält nicht lange an und birgt keine Gefahr. Der Beginn erfolgt ab dem Einsetzen des Hautjuckens, das Symptom verstärkt sich nachts. Nach 20 Tagen verdunkelt sich der Urin sehr stark, der Kot wird hell. Das Wohlbefinden verschlechtert sich nicht und ist ein Kriterium für die Differenzierung zwischen Hepatitis und Choledocholithiasis. Im letzteren Fall ist eine Ultraschalluntersuchung erforderlich..

Bei einem biochemischen Bluttest steigt das Bilirubin, der Gehalt an Gallensäuren. Juckende Haut wird durch die Verwendung von Cholestyramin reduziert. Manchmal ist es effektiv, Ursosan einzunehmen - ein Medikament, das zum Auflösen von Gallensteinen verwendet wird. Gleichzeitig besteht ein Ungleichgewicht in der Darmflora mit einer verminderten Verdaulichkeit der Vitamine. Phyllochinon-Injektionen können erforderlich sein, um das Blutungsrisiko zu verringern..

Bei nachfolgenden Schwangerschaften ist die Wahrscheinlichkeit der Bildung von Gallensteinen erhöht. Das Baby wird manchmal vorzeitig mit einem geringen Gewicht geboren..

Schwangere akute Fettleber

Eine äußerst seltene Pathologie, die sich in der 26. Schwangerschaftswoche entwickelt. Über den einzigen Fall von dreizehntausend. Die Gewebeanalyse zeigt Hepatozyten-Adipositas. Das Bild ist dem Reye-Syndrom völlig ähnlich. Aus diesem Grund wird - obwohl keine speziellen Studien durchgeführt wurden - angenommen, dass eine angeborene Insuffizienz des Enzyms 3-Hydroxy-CoA-Dehydrogenase die Ursache für Gelbsucht wird. Infolgedessen ist der Körper nicht in der Lage, langkettige Fettsäuren zu oxidieren.

Es ist wichtig, den Zustand rechtzeitig zu erkennen. In einem vernachlässigten Zustand führt die Krankheit zum Tod. Entwickeln Sie wiederum:

  • Gelbsucht.
  • Ablenkung des Bewusstseins (Enzephalopathie).
  • Blutgerinnungsstörung (Vitamin K-Mangel).
  • Nierenversagen.

Steine ​​in der Gallenblase werden wegen der Lächerlichkeit eines solchen Ergebnisses im Vergleich zu den aufgeführten nicht erwähnt. Vergessen Sie nicht das tödliche Ergebnis. Es ist charakteristisch, dass im ersten Stadium die Leber reduziert ist und die Palpation keine Schmerzen zeigt. Ödem tritt später auf.

Biochemischer Bluttest zeigt Leukozytose, erhöhtes Bilirubin. Eine genaue Diagnose wird durch Biopsie gestellt, die Fettleibigkeit von Hepatozyten zeigt. Eine sehr unangenehme Folge ist die Notwendigkeit eines Kaiserschnitts, einer Frühgeburt, um Leben zu retten.

Präeklampsie

Eine Erkrankung, die sich im zweiten Trimenon der Schwangerschaft entwickelt und bis zu 10% der erwerbstätigen Frauen erfasst und durch drei Anzeichen gekennzeichnet ist:

  1. Ödem.
  2. Protein im Urin.
  3. Anstieg des Blutdrucks (von 140/90 mm Hg auf 160/110 mm Hg und höher in der Schwere).

In ungefähr 0,2% der Fälle entwickelt sich die Krankheit mit Krampfanfällen, die zum Koma führen. Eine hämolytische Anämie geht mit einem Anstieg des Bilirubinspiegels einher, der direkt zur Bildung von Steinen (schwarz pigmentiert) in der Gallenblase führt. Die Frage ist, das Leben der Mutter zu retten, die Steine ​​sind alles andere als primär.

Manchmal entwickelt sich die erwähnte Pathologie nach der Geburt. Die Diagnose erfolgt durch biochemische Analyse von Urin und Blut. Das HELLP-Syndrom (nach 32 Wochen) und eine Leberruptur als Komplikation sorgen dafür, dass Ärzte auf der Hut bleiben.

Cholelithiasis

Steine ​​allein treten bei Frauen je nach Region drei- bis achtmal häufiger auf. Der Grund ist die erhöhte Produktion von Östrogen. Das Risiko von Steinen steigt mit jeder weiteren Schwangerschaft stark an und ist nach der vierten 3,3-mal höher. Während dieser Zeit steigt der Cholesterinspiegel, es werden mehr Gallensäuren produziert, jedoch entwickelt sich ein stagnierender Prozess in der Blase, die Menge an Cholera steigt.

Eine solche Kombination schafft die Voraussetzungen für das Wachstum von Steinen. Es entsteht Gallenschlamm, dessen Zusammensetzung umfasst:

  1. Calciumsalze, einschließlich Bilirubinat.
  2. Cholesterin.
  3. Mucin (Schleim).

Im Normalzustand zeigen 0,2% der Patienten eine Pathologie, während der Schwangerschaft steigt die Zahl jedoch auf 30% (zum Zeitpunkt der Entbindung). Ein „schwangerer“ Stein ist nicht zu gefährlich, da er aus Cholesterin besteht. Lassen Sie nur nicht das Auftreten von Formationen zu, die die Kontraktionen der Gallenblase mit krampflösenden Mitteln stimulieren.

Nach der Geburt verschwindet der Gallenschlamm in 96% der Fälle pro Jahr. Schwangerschaft ist kein ewiger Prozess, werdende Mütter müssen eine bestimmte Zeit durchstehen.

Konservative Behandlung

Für den erfolgreichen Einsatz von Arzneimitteln, die durch Gallensäuren und Kräuter synthetisiert werden, sind eine Reihe von Bedingungen erfüllt. Spezifikation variiert je nach Autor, allgemeine Bedingungen:

  1. Blasenfülle nicht mehr als ein Drittel.
  2. Der Durchmesser der Steine ​​ist nicht höher als 10 (oder 20) mm.

In den meisten Fällen verschwinden Cholesterinsteine ​​wie der erwähnte Schlamm von selbst. Eine Schwangerschaft ist keine Kontraindikation für den Verzehr empfohlener Lebensmittel..

Während der Schwangerschaft kommt es im weiblichen Körper zu einer Umstrukturierung. Insbesondere ändert sich das Verhältnis bestimmter Arten von Hormonen. All dies ist notwendig, um den Fötus erfolgreich zu gebären und ein Baby zu bekommen. Es ist nur nicht immer so, dass sich solche Veränderungen positiv auf den Körper der Frau auswirken. Zum Beispiel entspannt Progesteron das Muskelgewebe, einschließlich der Wände der Gallenblase. Letzteres kann daher nicht mehr wie bisher reduziert werden, was häufig zu einer Stagnation der Galle und dem Auftreten von Steinen führt.

Lassen Sie uns über Cholelithiasis, Symptome, Behandlung und Ernährung während einer Krankheit während der Schwangerschaft sprechen.

Gründe für die Entwicklung der Pathologie

Einer der Gründe für das Auftreten von Steinen in der Gallenblase während der Schwangerschaft haben wir bereits oben erwähnt. Dies ist eine Erhöhung des Hormonspiegels Progesteron, wodurch die Wände der Gallenblase schwächer werden. Es gibt jedoch noch andere Faktoren, die die Entwicklung der Krankheit beeinflussen können:

  • genetische Disposition für Gallenblasenerkrankungen;
  • übergewichtige Frau;
  • falsche Ernährung, Leidenschaft für fetthaltige, geräucherte, frittierte Lebensmittel, Marinaden und Gurken;
  • Nichteinhaltung der Diät, zu große Pausen zwischen den Mahlzeiten, mangelnde Verteilung der Nahrung in ungefähr gleichen Portionen;
  • inaktiver Lebensstil;
  • das Vorhandensein von Diabetes.

Symptome der Krankheit

Die Symptome von Gallensteinen bei Frauen können über einen längeren Zeitraum fehlen. Das Auftreten von Anzeichen der Krankheit tritt nur auf, wenn sie in die Kanäle eintreten. Während dieses Prozesses kann sich eine schwangere Frau beschweren über:

  • scharfe Schmerzen auf der rechten Seite;
  • Schmerzen in den unteren rechten Rippen, die sich bis zur Schulter, zum Hals und zum Schulterblatt erstrecken können;
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • das Auftreten von Aufstoßen;
  • ein Gefühl der Bitterkeit im Mund;
  • Blähung.

Oft werden die Symptome von Gallensteinen bei Frauen als Anzeichen einer Toxikose wahrgenommen, und es ist nicht möglich, das Vorhandensein einer Pathologie rechtzeitig zu erkennen. Schwangere sollten auf ihre Gesundheit achten und bei geringstem Verdacht auf mögliche Krankheiten rechtzeitig einen Arzt aufsuchen.

Die Wirkung der Pathologie auf den Fötus

Glücklicherweise beeinflusst die Cholelithiasis während der Schwangerschaft die Entwicklung des Fötus nicht direkt. Einige Faktoren können jedoch die Gesundheit des zukünftigen Babys beeinträchtigen. Bei Vorliegen der Krankheit steigt das Infektionsrisiko des Körpers und die Entwicklung des Entzündungsprozesses deutlich an. Infolgedessen wird sich der Zustand der schwangeren Frau merklich verschlechtern. Vor diesem Hintergrund kann eine Frau Stress spüren, ihr Appetit und ihre Schlafqualität werden sich verschlechtern, was die normale Entwicklung des Kindes nur beeinträchtigen kann.

Was ist während eines Angriffs zu tun?

Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase während der Schwangerschaft macht sich normalerweise abends oder nachts bemerkbar. Eine Frau verspürt sehr starke Schmerzen, die sogar zu Bewusstlosigkeit führen können. Es ist wichtig, keine Zeit zu verschwenden und sofort einen Krankenwagen zu rufen. Vor der Ankunft der Ärzte müssen einige einfache Schritte unternommen werden:

  1. Beruhige dich und nimm eine liegende Position ein.

Alle anderen Maßnahmen werden vom Arzt durchgeführt.

Was du nicht tun sollst

Wenn während der Schwangerschaft Gallensteine ​​gefunden werden, versuchen einige Frauen, alles zu tun, um unangenehme Symptome zu reduzieren. Ohne es zu wollen, können sie die Situation nur verschlimmern. Es ist wichtig zu bedenken, dass es während eines Angriffs strengstens verboten ist:

  1. Wärmen Sie den Ort des Schmerzes auf. Ein Temperaturanstieg kann zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses führen.
  2. Komprimieren, reiben, auf die wunde Stelle drücken. Solche Aktionen können zu Peritonitis und Ruptur des Gallengangs führen.
  3. Nehmen Sie Schmerzmittel ein. Zweifellos werden sie den Zustand des Patienten lindern und vorübergehende Linderung bringen. Dies wird jedoch die Diagnose der Krankheit erheblich erschweren..

Das Ignorieren der Anzeichen einer Pathologie und von Versuchen zur Selbstmedikation kann zur Entwicklung von Komplikationen führen, beispielsweise Peritonitis. Letzteres ist nicht nur für das Leben des ungeborenen Kindes gefährlich, sondern auch für die Frau selbst!

Krankheitsbehandlung

Was tun mit einer Frau, die während der Schwangerschaft Steine ​​in der Gallenblase entdeckt hat? Wie vermeide ich Anfälle? Der Arzt hilft Ihnen bei der Beantwortung dieser Fragen. Er wird die richtige Therapie wählen und Ratschläge zu weiteren Maßnahmen geben..

Die Behandlung und Vorbeugung von Anfällen von Cholelithiasis besteht in der Einnahme von Medikamenten und einer Diät. In schwereren Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein..

Arzneimittelbehandlung

Der Prozess der Entfernung von Steinen in der Gallenblase während der Schwangerschaft weist einige Merkmale im Vergleich zur Standardbehandlung der Krankheit auf. Dies liegt an der Tatsache, dass in einem bestimmten Zeitraum eine Frau in den meisten Fonds kontraindiziert ist, die in diesem Fall normalerweise vorgeschrieben sind.

Zunächst verschreibt der Arzt dem Patienten krampflösende Mittel. Dazu gehören No-Shpa, Papaverin, Drotaverin.

Während der Schwangerschaft gehören choleretische Medikamente zur Verbotsgruppe, da viele von ihnen in der Lage sind, den Fötus durch die Plazenta zu durchdringen oder die Gebärmutter zusammenzuziehen. In einigen Fällen kann man jedoch nicht auf solche Medikamente verzichten. Dann wählt der Spezialist die Choleretika aus, die für die schwangere Frau und ihr Baby am sichersten sind. Es kann sein:

Es gibt auch Medikamente, die nur unter ständiger Aufsicht eines Arztes eingenommen werden dürfen. Solche choleretischen Medikamente umfassen:

Die Verwendung von Kräutern mit choleretischer Wirkung ist ebenfalls möglich. Trotz der großen Anzahl von Nährstoffen wurde ihre Wirksamkeit nicht nachgewiesen.

Bei der Betrachtung der Symptome und der Behandlung von Cholelithiasis kann die Ernährung ebenfalls nicht ignoriert werden. Es ist ihre Compliance, die es Ihnen ermöglicht, Komplikationen zu vermeiden und bis zum Ende der Schwangerschaft zu warten. Danach kann die Krankheit auf die übliche Weise behandelt werden.

Eine Frau muss die Diät Nr. 5 einhalten, die auch für verschiedene Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts angezeigt ist. Seine Einhaltung impliziert eine Ausnahme von der Ernährung:

  • fettige, würzige, geräucherte, frittierte Lebensmittel;
  • Erhaltung;
  • verschiedene Saucen (Ketchup, Mayonnaise);
  • Gewürze;
  • schwere Lebensmittel;
  • reiche Brühen;
  • Kaffee und andere koffeinhaltige Produkte;
  • von Alkohol.

Leichte Fischbrühen, fettarmes Fleisch, Gemüse, Eier (nicht mehr als eine pro Tag), fettarme Milchprodukte, Gemüse und Obst werden bevorzugt..

Es ist wichtig, die Diät einzuhalten und keine zu langen Pausen zwischen den Mahlzeiten einzulegen, da dies zu einer Stagnation der Galle führen kann.

Operativer Eingriff

In Fällen, in denen das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase während der Schwangerschaft mit unerträglichen Schmerzen einhergeht, die Symptome nach Verwendung der zugelassenen Arzneimittel nicht nachlassen und die Tests das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses im Körper zeigen, ist ein chirurgischer Eingriff nicht möglich. Höchstwahrscheinlich deuten solche Anzeichen auf eine Verstopfung des Gallengangs hin.

Während der Schwangerschaft werden Gallensteine ​​durch eine minimalinvasive laparoskopische Methode entfernt. Bei der Anwendung wird das Risiko möglicher Komplikationen minimiert und die postoperative Rehabilitation ist schnell genug.

Die Gallenblase ist ein spezielles Organ, das eine der Komponenten des Verdauungssystems darstellt. Die Gallenblase hat die Funktion, eine spezielle flüssige Galle anzusammeln, mit deren Hilfe der Prozess des Fettabbaus stattfindet. Und oft ist es die Schwangerschaft, die zu chronischen Erkrankungen der Gallenblase oder der Gallenwege beiträgt. Die Wahrscheinlichkeit von Abweichungen in der Arbeit dieses Körpers steigt, wenn eine Frau in einer Position vor der Schwangerschaft Probleme mit der Gallenblase hatte.

Eine unangenehme Abweichung in der Arbeit der Gallenblase, auf die eine schwangere Frau stoßen kann, ist die chronische Cholezystitis. Diese Krankheit tritt aufgrund einer Stagnation der Galle oder einer Infektion auf: Sie provozieren entzündliche Veränderungen in der Wand der Gallenblase. Eine Stagnation der Galle wird durch eine sogenannte Dyskinesie verursacht - eine Verletzung der Ausscheidung von Galle aus der Gallenblase. Und wieder ist der Schuldige für das Auftreten dieser Krankheit Progesteron, das alle glatten Muskelorgane entspannt. Es kann zu einer unzureichenden Entleerung der Gallenblase führen, wodurch in diesem Organ eine Stagnation der Galle auftritt. Schmerzen mit Dyskinesie manifestieren sich im rechten Hypochondrium, werden unter dem rechten Schulterblatt, an der rechten Schulter und am Schlüsselbein verabreicht. Kann von Übelkeit und Erbrechen, Aufstoßen, Sodbrennen und einem Gefühl der Bitterkeit im Mund begleitet sein.

Nach der Verwendung von Ultraschall zur Feststellung des Vorhandenseins einer Cholezystitis bei einer schwangeren Frau wird der Arzt die geeignete Behandlung verschreiben. Zunächst geht es um spezielle Ernährung und die Einnahme von Choleretika. Bei akuten Schmerzen darf der Krampf mit krampflösenden Mitteln gelindert werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte vorbeugenden Maßnahmen gewidmet werden: Die Behandlung der Cholezystitis sollte nicht nur während einer Verschlimmerung der Krankheit durchgeführt werden. Bei richtiger Prävention ist die erfolgreiche Geburt eines Kindes bei einer Frau mit chronischer Cholezestitis garantiert.

Es wird angenommen, dass eine Schwangerschaft einer der Risikofaktoren für die Bildung von Steinen in der Gallenblase werden kann. Das Auftreten von Cholelithiasis während der Geburt eines Kindes erklärt sich hauptsächlich durch hormonelle Veränderungen, die im schwangeren Körper auftreten. Eine Frau in einer Position im Körper hat also einen erhöhten Progesteronspiegel, was zu einer Entspannung der glatten Muskeln, einschließlich der Gallenblase, führt. Dadurch verlangsamt sich die Gallensekretion, was zur Steinbildung führt.

Das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase (seltener in den Gallenwegen) geht mit Schmerzen im rechten Hypochondrium einher. Schmerzen können an der rechten Schulter, dem Schulterblatt und dem Hals auftreten. Das Rühren des Fötus kann Koliken verursachen. Der Schmerz kann von Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen und Bitterkeit im Mund begleitet sein. Sie diagnostizieren Cholelithiasis mithilfe von Ultraschall. Danach wird der Arzt der schwangeren Frau auf jeden Fall raten, die Ernährung zu überprüfen (zunächst die Menge der konsumierten fetthaltigen Lebensmittel zu reduzieren) und leichte choleretische Medikamente zu verschreiben. Wenn die schwangere Frau von Zeit zu Zeit durch Schmerzen gestört wird, nehmen wir Schmerzmittel und krampflösende Mittel. Wenn sie nicht den gewünschten Effekt erzielen, wird der Arzt über die Notwendigkeit einer Operation nachdenken. Eine übliche Methode, mit der heute eine Operation zur Entfernung der Gallenblase durchgeführt wird, heißt Laparoskopie. Mit dieser Methode wird die Gallenblase nahezu schmerzfrei entfernt und ohne großen Einschnitt erfolgt die Genesung auch schneller.

Leberkolik

Hepatische (Gallen-) Kolik ist das erste Symptom für das Vorhandensein von Cholelithiasis. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit.

Leberkoliken manifestieren sich als Folge von Krankheiten, die den Ausfluss von Galle stören. Es fließt entlang der entzündlichen Gallengänge und provoziert die Kontraktion der Wände der Gallenblase, wodurch Schmerzen verursacht werden. Ein Anfall von Leberkolik verursacht die Bewegung von Sand und Steinen entlang der Gallengänge.

Es wurde festgestellt, dass die Verschlimmerung von Anfällen nach Einnahme von „schädlichen“ Lebensmitteln (scharf, geräuchert, salzig) auftritt. Stress, Depressionen und große körperliche Anstrengung verschlimmern auch die Schmerzsymptome der Cholelithiasis. Darüber hinaus provozieren angenehme Empfindungen der fetalen Bewegung Gallenkolikattacken.

Wichtige Fehler während eines Angriffs:

  1. Aufwärmen einer wunden Stelle (Aufbringen eines Heizkissens).
  2. Massage des Angriffsbereichs.
  3. Essen, Wasser.
  4. Anwenden von Ölkompressen (Volksmethoden).
  5. Warten auf Selbstverbesserung.

Die richtigen Aktionen bei Leberkoliken:

  • Minimale Bewegung, besser auf dem Bett liegen.
  • Befestigen Sie einen Eisbeutel am rechten Hypochondrium.
  • Nehmen Sie ein krampflösendes Mittel, wenn es während der Schwangerschaft nicht kontraindiziert ist.
  • Rufen Sie einen Krankenwagen.

Die Wirkung der Schwangerschaft auf die Gallenblase

Während der Schwangerschaft wird der weibliche Körper wieder aufgebaut und verändert die Produktion bestimmter Hormone. Eine dieser Veränderungen trägt zur gebildeten Plazenta bei. Dank seiner Wirkung steigt die Progesteronproduktion. Seine Menge wächst im ersten und dritten Trimenon der Schwangerschaft und nimmt vor der Geburt selbst stark ab. Er trägt zur Entspannung des Muskelgewebes im ganzen Körper bei. Infolgedessen können sich die entspannten Wände der Gallenblase nicht gut genug zusammenziehen. Dies führt dazu, dass die verbleibende Galle in der Blase Steine ​​bildet.

Wenn eine Frau vor der Schwangerschaft an Cholelithiasis litt, muss sie den Arzt darüber informieren. Ein aufmerksamer Arzt kann im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit schnell reagieren und eine rechtzeitige Behandlung verschreiben. Somit können ernsthafte Risiken für die schwangere Frau und ihr ungeborenes Kind vermieden werden..

Die Wirkung der Cholelithiasis auf den Fötus

Die Krankheit hat praktisch keine direkte Auswirkung auf den Fötus..

Aber wenn Sie schauen, gibt es Faktoren, die die Gesundheit des ungeborenen Kindes schädigen können:

  1. Infektionen können auftreten und entzündliche Prozesse im Körper der schwangeren Frau verursachen..
  2. Verschlimmerung der Krankheitssymptome.

Diese Faktoren führen zu einer allgemeinen Verschlechterung der Gesundheit der schwangeren Frau. Eine Frau leidet unter Stress, bekommt nicht mehr genug Schlaf, Appetitlosigkeit. Der Körper wird schwächer und es wird schwieriger für ihn, die gesunde Entwicklung des Fötus sicherzustellen.

Risikofaktoren für die Entwicklung einer Cholelithiasis während der Schwangerschaft:

  • Übergewicht (Fettleibigkeit).
  • Weibliche genetische Veranlagung.
  • Unsachgemäße Ernährung (Ernährung, Hunger).
  • Das Vorhandensein von Diabetes.
  • Alter.

Behandlung der Cholelithiasis während der Schwangerschaft

Das allererste, bei dem sich eine Frau helfen kann, ist eine Diät und eine Mahlzeit zu befolgen. Sie müssen auch bestimmte körperliche Übungen machen..

Wenn dies nicht hilft, kann Ihr Arzt milde choleretische Medikamente verschreiben..

Manchmal führt dies zu Dehydration. Ärzte bekämpfen dies mit einer Pipette. Sie erleichtern den Krankheitsverlauf und verbessern den Allgemeinzustand des Patienten..

Wenn die Symptome nicht nachlassen, wird eine Operation zur Entfernung der Gallenblase vorgeschrieben. Oft wird es laparoskopisch durchgeführt. Die Entscheidung, eine solche Operation durchzuführen, wird jedoch als letztes Mittel getroffen.

Der Krankheitsverlauf nach der Geburt

Während der Geburt ist der Körper sehr starkem Stress ausgesetzt. Dies kann zu neuen Manifestationen der Krankheit führen. Schmerzsymptome können in den ersten Tagen nach der Geburt oder in einigen Monaten auftreten. Auch durch neue Veränderungen im hormonellen Hintergrund des Körpers verschärft. Darüber hinaus hat der Körper eine zusätzliche Funktion - die Produktion von Milch. Was viel Aufwand und Kilokalorien erfordert.

Ein weiterer negativer Faktor ist der schnelle Gewichtsverlust, der zu einem Anstieg des Cholesterins führt. Welches fördert die Bildung von Gallensteinen. Der normale Gewichtsverlust nach der Geburt pro Woche sollte 1000 g nicht überschreiten.

Um dem Körper bei der Bekämpfung der Krankheit zu helfen, müssen Sie so gut wie möglich essen. Sie müssen mehr Lebensmittel essen, die reich an Ballaststoffen, Gemüse, Obst, Proteinen (Tiere, Pflanzen) sind. Für die volle Entwicklung des Kindes braucht man viel Kraft, Energie. Daher muss eine Mutter gesund sein, um auf ihr Baby aufpassen zu können..

Gallensteinkrankheit bei schwangeren Frauen

Gallensteinkrankheit bei schwangeren Frauen

Die Gallensteinerkrankung bei schwangeren Frauen ist eine pathologische Erkrankung mit der Bildung von Steinen in der Gallenblase, die vor der Empfängnis, während der Schwangerschaft oder nach der Geburt auftraten. In der Hälfte der Fälle verläuft es ohne klinische Symptome. Es kann sich durch starke Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Bitterkeit im Mund, Sodbrennen, Gelbfärbung der Haut und der Schleimhäute manifestieren. Die Diagnose wird anhand von Ultraschalluntersuchungen des Abdomens, Zwölffingerdarmgeräuschen und biochemischen Blutuntersuchungen gestellt. Zur Behandlung werden Choleretika, Cholekinetika, krampflösende Mittel und antibakterielle Medikamente verwendet. Falls angezeigt, wird eine Cholezystektomie durchgeführt.

Gallensteinkrankheit bei schwangeren Frauen

Einer der traditionellen Risikofaktoren für Gallensteinerkrankungen (Cholelithiasis, Cholelithiasis) ist das Geschlecht. Veränderungen im Gallensystem während der Schwangerschaft, die meisten Forscher betrachten die Hauptursache der Krankheit bei Patienten im gebärfähigen Alter. Laut Statistik leiden bis zu 6,5-8,3% der nulliparen Frauen an Cholelithiasis. Bei Patienten mit 2 oder mehr Schwangerschaften ist die Prävalenz der Gallensteinpathologie fast dreimal höher und erreicht 18,4 bis 19,3%. Gallenschlamm wird erstmals bei 15 bis 30% der schwangeren Frauen diagnostiziert, bei 2 bis 8% der Frauen vor der Geburt und bei 10% nach 4 bis 6 Wochen nach der Geburt. Die Häufigkeit der Cholezystektomie während der Schwangerschaft beträgt 0,1-3%. Ein erhöhtes Risiko für Cholelithiasis besteht 5 Jahre nach der Geburt, während bei 0,8% der Patienten die Gallenblase entfernt wird.

Die Gründe

Bei der Entwicklung der Cholelithiasis bei schwangeren Frauen sowie außerhalb der Schwangerschaftsperiode spielt eine genetische Veranlagung eine Rolle, einschließlich erblicher und dysembryogenetischer Anomalien bei der Entwicklung des Gallensystems, unregelmäßiger Ernährung unter Verwendung einer großen Anzahl von Süßigkeiten und tierischen Fetten, Übergewicht und sich verschlimmernden Zwölffingerdarmkrankheiten Durchgang der Galle. Fachärzte auf den Gebieten Gastroenterologie, Geburtshilfe und Gynäkologie haben eine Reihe spezifischer Faktoren identifiziert, die zum Auftreten von Cholelithiasis bei schwangeren Frauen beitragen. Die wichtigsten sind:

  • Erhöhte Lithogenität der Galle. Unter dem Einfluss von Östrogenen, deren Konzentration während der Schwangerschaft allmählich zunimmt, steigt der Cholesterinspiegel in der Galle. Östrogene hemmen auch die Synthese von Chenodesoxycholsäure, die zur Ausfällung von Cholesterinkristallen und zur Bildung von Gallenschlamm beiträgt - einer Suspension unlöslicher Gallenbestandteile.
  • Verletzung der Motilität der Gallenwege. Vor dem Hintergrund der Progesteron-induzierten Entspannung der glatten Muskelfasern nimmt die kontraktile Funktion der Gallenblase ab und ihre Entleerung verlangsamt sich. Infolgedessen tritt bei schwangeren Frauen ab dem ersten Trimester eine Gallenstase auf, die sich in einer Erhöhung des Fastens und des Restorganvolumens um 30% äußert und das Risiko einer Steinbildung erhöht.
  • Mechanische Verschiebung der Gallenblase. Unter dem Druck der Gebärmutter ändert sich die anatomische Lage der Organe der oberen Bauchhöhle, die auf das Zwerchfell komprimiert und teilweise komprimiert werden. Druck auf den Hals der Gallenblase, zystische und gemeinsame Gänge verletzt die Evakuierung der Galle, führt zu Stagnation und Ausfällung von Cholesterinkristallen.
  • Änderung der Art der Ernährung. Eine Zunahme der Kalorienaufnahme schwangerer Frauen, insbesondere beim Verzehr von kohlenhydrat- und cholesterinreichen Lebensmitteln, geht mit einer Gewichtszunahme mit einer Zunahme des Fettgewebevolumens und einer Zunahme der Insulinresistenz einher. Dies führt zu einer noch stärkeren Sättigung der Galle mit Cholesterin und einer Abnahme des gesamten Gallensäurepools, wodurch die Motilität des Gallensystems gestört wird.

Bisher wurde einer der Faktoren, die das Risiko einer Cholelithiasis während der Schwangerschaft erhöhen, traditionell als körperliche Inaktivität angesehen. Jüngste Studien zeigen jedoch, dass mit zunehmender körperlicher Aktivität die Inzidenz von Gallenschlamm und Cholesterinsteinen nicht abnimmt und sich die Stoffwechselparameter (Lipid, Adiponectin, Insulin, Glucose, Leptin) nicht verbessern.

Pathogenese

Der Mechanismus der Entwicklung der Cholelithiasis bei schwangeren Frauen hängt mit der Wirkung zweier unabhängiger Faktoren zusammen - einer Erhöhung der Konzentration von lithogenem Cholesterin in der Galle und ihrer Stagnation. Andere Faktoren spielen ebenfalls eine Rolle bei der Aufrechterhaltung eines stabilen kolloidalen Zustands der Gallenblasengalle - ihrer Sättigung mit Lecithin, Gallensäuren usw. Ein für schwangere Frauen charakteristisches Ungleichgewicht der Hauptkomponenten des Inhalts der Gallenblase, das die Entleerung des Organs verlangsamt, fördert die Cholesterinkeimbildung, die Ausfällung von Mikrokristallen und das weitere Steinwachstum. Ein zusätzlicher Zusammenhang bei der Pathogenese der Gallensteinstörung ist eine kompensatorische Erhöhung der Wasserrückresorption und infolgedessen eine weitere Erhöhung der Gallenkonzentration.

Einstufung

Die Systematisierung der klinischen Formen der Gallensteinerkrankung berücksichtigt die Merkmale des Krankheitsverlaufs, die Schwere der Symptome, das Vorhandensein oder Fehlen von Komplikationen. Die korrekte Bestimmung der Cholelithiasis-Variante spielt eine entscheidende Rolle bei der Vorhersage des Schwangerschaftsergebnisses, der Wahl der Taktik für die Behandlung einer schwangeren Patientin und der optimalen Entbindungsmethode. Folgende Arten von Gallensteinerkrankungen werden unterschieden:

  • Asymptomatische Cholelithiasis. In der Höhle der Gallenblase werden Steine ​​erkannt, jedoch fehlen klinische Symptome. Die günstigste Option, bei der es für einen normalen Schwangerschaftsverlauf ausreicht, die Ernährung anzupassen.
  • Unkomplizierte Cholezystitis. Abhängig von den morphologischen Merkmalen und der Art der Veränderungen ist es katarrhalisch und destruktiv (phlegmonös, gangränös), steinlos und kalkhaltig, primär und verschlimmert.
  • Komplizierte Cholezystitis. Eine Entzündung der Gallenblase kann durch Verstopfung (Okklusion) der Gänge, Perforation mit der Entwicklung einer Klinik für lokale oder diffuse Peritonitis, Peritonealperitonitis, Läsion der Gallenwege und kombinierte Pankreatitis kompliziert werden.

Inländische Gastroenterologen unterscheiden mehrere Stadien der Gallensteinerkrankung. Im I-Stadium (Anfang, Stein) wird Gallenschlamm aus dicker, heterogener Galle gebildet. Steinbildung zeigt den Übergang der Krankheit zum Stadium II an. Steine ​​können einfach und mehrfach sein, Cholesterin, pigmentiert und gemischt, lokalisiert in der Gallenblase, in der Leber oder in gemeinsamen Gängen. In diesem Stadium ist die Gallensteinkrankheit latent, schmerzhaft mit charakteristischen Koliken, dyspeptisch, atypisch und imitiert andere Krankheiten. Für das Stadium III ist ein wiederkehrender Verlauf einer kalkhaltigen Cholezystitis charakteristisch, für das Stadium IV - das Auftreten von Komplikationen. Bei schwangeren Frauen wird die Krankheit häufiger in I und II, seltener in III-Stadien festgestellt..

Symptome einer Gallensteinerkrankung bei schwangeren Frauen

Bei mehr als der Hälfte der Patienten ist die Cholelithiasis asymptomatisch und wird zu einem zufälligen Befund bei einer Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, die nach anderen Indikationen durchgeführt wird. In 45% der Fälle verschlimmert sich die vor der Schwangerschaft bestehende Gallensteinerkrankung und manifestiert sich klinisch. Bei einem latenten, schmerzlosen Fortschreiten der Störung kann es bei einer schwangeren Frau in regelmäßigen Abständen zu Schweregefühl im rechten Hypochondrium, Sodbrennen und Bitterkeit im Mund kommen. Beachten Sie die veränderte Natur des Stuhls - eine Tendenz zur Verstopfung oder Entspannung, die von der Patientin normalerweise als frühe Toxikose angesehen wird. Bei einigen Frauen manifestiert sich die Krankheit als vorübergehende Gelbsucht mit ikterischer Haut, Sklera, Schleimhäuten, kurzfristiger Verdunkelung des Urins und Verfärbung des Kots.

Das charakteristischste Symptom einer Pathologie ist ein Anfall von Gallenkolik, der bei 88% der schwangeren Frauen mit einem offensichtlichen Verlauf auftritt. Während einer Kolik verspürt der Patient starke Schmerzen im Epigastrium und im rechten Hypochondrium, die auf die rechte Schulter, das Schulterblatt, den Schultergürtel, die Hälfte des Halses und den Interskapularraum ausstrahlen. Das Schmerzsyndrom tritt häufiger abends und nachts auf und dauert 15 Minuten bis 5 Stunden. Der Schmerz wird normalerweise von Übelkeit begleitet, die Erbrechen, Sodbrennen, Bitterkeit in der Mundhöhle, bitteres Aufstoßen, Blähungen und ein Gefühl der Fülle im Magen nicht lindert. Mögliches Reflex-Kurzzeitfieber bis 38 ° C mit Schüttelfrost und feuchtem kaltem Schweiß. Zu den provozierenden Faktoren zählen körperliche Anstrengung, Stress, Infektionskrankheiten, starkes Rühren des Babys in der späten Schwangerschaft und Ernährungsfehler (Verzehr großer Mengen von Eiern, Sahne, süßem Gebäck, fettem gebratenem Fleisch, Limonaden)..

Komplikationen

33% der Frauen mit Gallensteinerkrankung drohen eine Unterbrechung der Schwangerschaft. Das Risiko spontaner spontaner Fehlgeburten oder Frühgeburten steigt nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase im 1. und 3. Trimester. 13% der Patienten zeigten ausgeprägte Anzeichen einer frühen Toxikose mit qualvoller Übelkeit, unbezwingbarem Erbrechen und seltener intensivem Speichelfluss, der bis zur 16. bis 20. und sogar 28. bis 29. Schwangerschaftswoche andauerte. 8% der Patienten entwickeln eine Gestose. Bei jeder vierten Geburt werden Arbeitsanomalien diagnostiziert.

In seltenen Fällen wird die Cholelithiasis bei schwangeren Frauen durch eine extragenitale chirurgische Pathologie kompliziert. In 0,01-0,1% der Fälle bildet sich aufgrund des Verkeilens des Steins im zystischen Hals eine typische Klinik für akute Cholezystitis. Bei 0,03% der Frauen kann eine akute biliäre Pankreatitis aufgrund der Entladung des gebildeten Zahnsteines entlang des gemeinsamen Ganges auftreten, und bei der Hälfte der Patienten wurden ähnliche Anfälle vor der Schwangerschaft festgestellt. Noch seltener werden bei einer Kombination aus Cholelithiasis und Schwangerschaft Cholangitis, Hepatose, Darmverschluss und Peritonitis beobachtet.

Diagnose

Die Diagnose einer Gallensteinerkrankung bei schwangeren Frauen wird häufig durch den asymptomatischen Krankheitsverlauf erschwert. Bei charakteristischen Beschwerden über ein Gefühl der Bitterkeit in der Mundhöhle, häufiges Sodbrennen, insbesondere im Zusammenhang mit der Verwendung von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, wird dem Patienten eine umfassende Untersuchung zur Erkennung von Cholelithiasis verschrieben. Die informativsten Methoden sind:

  • Transabdominaler Ultraschall der Gallenblase. Die Sonographie gilt als Goldstandard für die Diagnose von Gallensteinerkrankungen. Die Steine ​​haben die Form von hyperechoischen Formationen verschiedener Formen mit einem distalen akustischen Schatten. Blasenwände sind oft auf 2 mm oder mehr verdickt. Die Empfindlichkeit der echographischen Methode erreicht 95%. Mit Hilfe von Ultraschall werden Einschlüsse mit einem Durchmesser von 2 mm bestimmt.
  • Zwölffingerdarm klingt. Die Studie wird nur in komplexen diagnostischen Fällen angewendet, wenn keine Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs besteht. Mit der Untersuchung können Sie die Entladungsdynamik und die Zusammensetzung des Teils B (Gallenblasengalle) bewerten. Im Zwölffingerdarminhalt finden sich Kristalle von Cholesterin und Kalziumbilirubinat. Vielleicht bakteriologische Analyse.
  • Bluttest. Bei der Cholelithiasis steigt der Gehalt an gebundenem Bilirubin häufig an. Mit der Lokalisierung von Steinen im Gallengang können sich das Vorhandensein von Fieber und Gelbsucht, die Aktivität von alkalischer Phosphatase, Alt, AcT, GGT und anderen Lebertests ändern. Erhöht oft das Plasmacholesterin. Bei einer allgemeinen Blutuntersuchung sind Leukozytose und eine Erhöhung der ESR möglich.

Die Differentialdiagnose der Cholelithiasis erfolgt bei akuter Blinddarmentzündung, Pankreatitis, Gastroduodenitis, Pyelonephritis, Nierenkolik mit Urolithiasis und Glomerulonephritis, Perforation eines Magengeschwürs oder Zwölffingerdarmgeschwürs, Eileiterschwangerschaft. Bei Bedarf wird die Patientin zusätzlich zum Geburtshelfer-Gynäkologen und Gastroenterologen von einem Chirurgen, Urologen und Hepatologen untersucht.

Behandlung der Gallensteinerkrankung bei schwangeren Frauen

Die Wahl der medizinischen Taktik für Cholelithiasis hängt von der klinischen Form der Krankheit, den Hauptsymptomen und dem Vorhandensein von Komplikationen ab. Bei der asymptomatischen Variante der Krankheit wird schwangeren Frauen eine dynamische Beobachtung und der Ausschluss von Faktoren verschrieben, die Koliken hervorrufen (reichlich Nahrung, frittierte und fetthaltige Nahrung, Schüttelfahrten). In der Zeit nach der Geburt kann solchen Frauen eine Cholezystektomie gezeigt werden, da sich die Cholelithiasis häufig im ersten Jahr nach der Geburt manifestiert. Um die Stagnation der Galle zu verringern und die Bildung von Gallenschlamm im Anfangsstadium der Cholelithiasis zu verhindern, wird einer schwangeren Frau eine häufige fraktionierte Ernährung empfohlen, die stark mineralisiertes Mineralwasser trinkt, pflanzencholeretische Präparate einnimmt - Abkochungen von Immortellen, Maisstigmen, Pfefferminze, Dillsamen oder darauf basierende pharmazeutische Präparate. Die medikamentöse Therapie latenter subklinischer Cholelithiasis-Optionen umfasst die folgenden Gruppen von Medikamenten:

  • Choleretik. Cholagoge Medikamente, die die Gallenbildung in der Leber stimulieren, sind zum Nachweis einer hyperkinetischen Gallenblasenfunktionsstörung indiziert. Eine solche Störung wird häufiger im ersten Trimenon der Schwangerschaft beobachtet. Durch die Ernennung kombinierter Produkte, die Verdauungsenzyme enthalten, können Sie auch die Funktionen des Verdauungstrakts normalisieren.
  • Cholekinetik. Arzneimittel dieser Gruppe haben eine milde krampflösende Wirkung und erleichtern die Abgabe von Gallenblasengalle. Die sichersten cholekinetischen Medikamente für den Fötus und schwangere Frauen sind myotrope krampflösende Mittel, Flavonaglykone, hypertonische Magnesia-Lösung und Süßstoffe (Xylit, Sorbit, Mannit)..
  • Antibiotika. Bei der Cholelithiasis werden antibakterielle Mittel nur begrenzt eingesetzt (nur mit zuverlässiger Bestätigung des Infektionsprozesses). Im 1. Trimester ist es möglich, Medikamente aus der Penicillin-Gruppe zu verschreiben, in 2-3 Trimestern werden Cephalosporine häufiger verabreicht. Bei der Auswahl eines bestimmten Antibiotikums sollte die Empfindlichkeit der Mikroflora berücksichtigt werden.

Um Gallenkoliken zu stoppen, werden normalerweise krampflösende Mittel eingesetzt. Im Ausland werden Analgetika häufig zur Schmerzlinderung eingesetzt, aber Hausspezialisten verzichten auf die Verschreibung von Medikamenten, die das Krankheitsbild bei unklaren Bauchschmerzen schmieren können. Ohne die Wirkung einer medikamentösen Therapie für 5 Stunden muss eine schwangere Frau mit Leberkolik dringend in ein chirurgisches Krankenhaus eingeliefert werden.

Bei Komplikationen sind chirurgische Behandlungen angezeigt. Eine konservative Abwartetaktik mit ständigem Absaugen des Zwölffingerdarm- und Mageninhalts, der Verwendung von Umhüllungsmitteln, Choleretika, Adsorbentien, krampflösenden Mitteln, einer massiven Entgiftung und einer antibakteriellen Therapie ist nur bei akuter katarrhalischer Cholezystitis zulässig. Mit der Unwirksamkeit einer 4-tägigen medikamentösen Behandlung wird die Cholezystektomie in jeder Schwangerschaftsperiode durchgeführt. In dringender Reihenfolge wird die Operation zur Diagnose destruktiver Entzündungsformen durchgeführt.

Die geplante Entfernung der Blase erfolgt 3-4 Wochen nach einem Kolikanfall aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls mit einem offensichtlichen Verlauf der Cholelithiasis. Die Intervention wird normalerweise nach der laparoskopischen oder offenen Methode im II-Trimester durchgeführt, da dieser Zeitraum für einen solchen chirurgischen Eingriff am sichersten ist. Eine extrakorporale Stoßwellenlithotripsie während der Schwangerschaft wird nicht angewendet, was mit einer hohen Häufigkeit des Wiederauftretens von Cholelithiasis verbunden ist. Schwangeren mit Cholelithiasis wird eine natürliche Geburt mit einer verkürzten Exildauer empfohlen. Ein Kaiserschnitt wird bei geburtshilflichen Indikationen durchgeführt.

Prognose und Prävention

Bei unkomplizierten Formen der Gallensteinerkrankung ist die Prognose für eine schwangere Frau und ein Kind günstig. Eine angemessene konservative Therapie, der Einsatz moderner Techniken der chirurgischen Behandlung und Anästhesie mit Entfernung der Gallenblase im 2. Trimester (sofern Indikationen identifiziert werden) haben die Wahrscheinlichkeit extragenitaler, geburtshilflicher und perinataler Komplikationen minimiert. In 60-80% der Fälle bildet sich der bei einer schwangeren Frau entstandene Gallenschlamm nach der Geburt selbständig zurück. Eine spontane Resorption von während der Schwangerschaft gebildeten Steinen wird nur bei 20-30% der Patienten beobachtet. Aus präventiven Gründen wird Frauen, die eine Schwangerschaft planen und an Cholelithiasis leiden, empfohlen, sich vorab einer medizinischen oder chirurgischen Behandlung zu unterziehen. Im Stadium der Schwangerschaft sollten Sie sich strikt an eine Diät halten, lange Pausen zwischen den Mahlzeiten einlegen, den Verzehr von fettigen und gebratenen Süßigkeiten reduzieren und die medizinischen Empfehlungen befolgen.