Was ist biliäre Pankreatitis?

Die Diät gegen Pankreatitis wirkt sich positiv auf den menschlichen Körper aus. Probleme, die aufgrund einer Pankreaserkrankung auftreten, äußern sich in akuten Schmerzempfindungen im Körper. Solche Symptome beeinträchtigen einen normalen Lebensstil. Lassen Sie uns herausfinden, wie die Situation behoben werden kann, was der Ernährung hinzugefügt werden kann und was bei Pankreatitis verworfen werden sollte.

Foto: A. Skuratov, A. Prizentsov Chronische Pankreatitis und ihre Komplikationen. - Gomel: GomGMU, 2013. - 28 s.

Ernährung bei Pankreatitis: Grundsätze und Empfehlungen

Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Nicht jeder ist mit dieser Krankheit konfrontiert. Es tritt beim langen Verzehr schädlicher Produkte, bei Schädigungen der Bauchregion, bei Vergiftungen und bei Funktionsstörungen der Leber auf. Wie die Autoren der maßgeblichen Veröffentlichung des British Medical Journal, Joe Hines und Stephen J. Pandol, schreiben, entwickelt sich eine Krankheit normalerweise langsam, wenn regelmäßig fetthaltige und frittierte Lebensmittel im Magen aufgenommen werden, insbesondere Fast Food. Nicht weniger bedeutende Schäden für den Körper werden durch schädliche Abhängigkeiten verursacht.

Wie kann ein gewöhnlicher Mensch herausfinden, dass er eine Pankreatitis hat? Die Symptome sind normalerweise nicht ermutigend. Patienten bemerken in der Regel:

  • Übelkeit
  • scharfe Bauchschmerzen;
  • Durchfall
  • Gewichtsreduzierung.

Darüber hinaus können sich Beschwerden auf den gesamten Körper ausbreiten. In dieser Situation ist es schwierig genug, genau zu verstehen, wo der Schmerz lokalisiert ist. Vereinbaren Sie bei den ersten Symptomen einer Pankreatitis sofort einen Termin mit Ihrem Arzt. So können Sie sich schützen und verhindern, dass sich die Krankheit zu einem chronischen Stadium entwickelt.

Weitere Informationen zur Ernährung und Empfehlungen zur Diagnose von Pankreatitis finden Sie in wissenschaftlicher Artikel von Novosel N.V., Kokueva O.V., Abrahamyan V.V. vom RSLU Kuban Medical Institute.

In der täglichen Praxis wenden sich Patienten häufig an mich und meine Kollegen, um Hilfe bei Pankreatitis zu erhalten. Wissenschaftliche Studien und Analysen zeigen Störungen, die im Körper des Patienten auftreten. In der Arbeit verwenden Ärzte diese Informationen, um eine Therapie und eine spezielle Diät zusammenzustellen.

Wenn sich die Bauchspeicheldrüse, deren Ernährung von einem Spezialisten ausgewählt wurde, mindestens einmal entzündet hat, müssen Sie die Anweisungen des Arztes auf der Speisekarte während des gesamten Lebens befolgen. Das Essen gesunder Lebensmittel ermöglicht es dem Körper, sich zu entspannen und eine bestehende Krankheit zu beseitigen..

Foto: Leonovich S. I., Kondratenko G. G., Protasevich A. A., Neverov P.S. Akute Pankreatitis. - M.: Medizin, 2009.

Medizinische Empfehlungen für eine Diät, wenn die Bauchspeicheldrüse schmerzt:

  • Häufige geteilte Mahlzeiten 5–6 Mal am Tag.
  • Lebensmittel durch ein Sieb abgewischt oder in einem Mixer zerkleinert, der die Schleimhaut nicht reizt.
  • Alle Gerichte werden gekocht und gebacken und auch gedämpft.
  • Um den Körper zu stabilisieren und zu stärken, wird die Menge der in den Körper eintretenden Proteine ​​erhöht. Ärzte empfehlen, fettarmes Geflügel- oder Kaninchenfleisch, Fisch wie Hecht oder Kabeljau sowie Milchprodukte zu essen.
  • Verminderte Aufnahme von Fetten und Kohlenhydraten. Ernährungswissenschaftler dürfen Weizen, Haferflocken und Buchweizenbrei sowie kleine Fadennudeln essen.
  • Trinken Sie den ganzen Tag über große Mengen gereinigtes Wasser. Ärzte empfehlen, 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken.

Wenn eine Pankreatitis auftritt, sollte die Behandlung nicht nur PP, sondern auch den Kampf gegen Sucht umfassen.

Meine Kollegen von der Universität Magdeburg wussten auch, wie sie ihre Ernährung an Menschen mit Verdauungsstörungen anpassen können. wissenschaftlicher Artikel.

Eine Diät gegen chronische Pankreatitis verbietet das Essen von Fleischbrühen und darauf basierenden Gerichten vollständig. Damit die Bauchspeicheldrüse keine Bauchschmerzen verursacht, müssen Sie sie aus dem Menü entfernen:

  • geräuchertes Fleisch;
  • frittiertes Essen;
  • Reduzieren Sie die Menge des verwendeten Salzes.
  • Süßigkeiten begrenzen.

Medizinische Experten empfehlen, dass Sie sich weigern, Kohl, Sauerampfer und Radieschen zu nehmen. Süße Getränke, Soda und Alkohol sind von der Speisekarte von Menschen mit Bauchspeicheldrüsenproblemen völlig ausgeschlossen.

Was mit Pankreatitis zu essen: Menü

Nach einer Liste von Einschränkungen interessieren sich viele Menschen für die Frage: Was kann ein Patient in diesem Fall essen? Die Diät für Pankreatitis Tabelle Nr. 5 beinhaltet die Ablehnung von unsachgemäßer Nahrung, da sie darauf abzielt, den gesamten Körper zu stabilisieren und Entzündungsherde zu entfernen. Sie müssen verstehen, dass chronische Pankreatitis unheilbar ist, aber ihre Manifestationen loszuwerden ist ziemlich real.

Meine praktische Erfahrung bestätigt die obige Aussage jedoch, da keiner meiner Patienten das Leben dort nicht beendet hat. Sie halten sich an die zugelassene Therapie und leben voll und ganz. Es ist authentisch bekannt, dass eine spezielle medizinische Diät bei der Bekämpfung verschiedener Manifestationen der Krankheit hilft, und ich habe ihre Wirksamkeit beobachtet.

Foto: Leonovich S. I., Kondratenko G. G., Protasevich A. A., Neverov P.S. Akute Pankreatitis. - M.: Medizin, 2009.

Unten finden Sie ein Menü für Personen, bei denen Pankreatitis diagnostiziert wurde. Die Diät richtet sich nach den Wochentagen, die nach Ihrem Geschmack mit gesunden Produkten ohne Gesundheitsrisiken ausgetauscht und ergänzt werden können..

Montag:

  • Bereiten Sie zum Frühstück eine geriebene Mischung aus Salzkartoffeln und Rindfleisch zu. Als Getränk machen wir schwarzen oder grünen Tee ohne Zucker.
  • Nehmen Sie für einen Snack ein Hühnerschnitzel, das in einem Dampfbad oder in einem Wasserbad gekocht wurde, gemaserten Hüttenkäse und einen Bratapfel mit Gewürzen. Denken Sie daran, dass die Liste der zulässigen Gewürze klein ist. Es ist besser, dies im Voraus mit Ihrem Arzt zu besprechen..
  • Machen Sie zum Mittagessen eine leichte Nudelsuppe und trinken Sie alles mit einem Teegetränk..
  • Für einen zweiten Snack essen Sie ein wenig Hüttenkäse oder Joghurt ohne Füllstoffe und Zucker. Trinke ständig Wasser.
  • Zum Abendessen backen Sie Hackbraten und zum Nachtisch essen wir Pudding aus Hüttenkäse. Tee trinken.

Dienstag:

  • Am Morgen essen wir Buchweizenbrei, der in Wasser ohne Salz und Zucker gekocht wird, trinken Obstkompott.
  • Nehmen Sie zum Mittagessen ein Soufflé aus Zucchini und ein Dampf-Geflügelpastetchen. Es ist erlaubt, ein kleines Stück Brot zu trocknen. Wir trinken alles mit schwachem Tee.
  • Zum Mittagessen Suppe mit kleinen Nudeln, gekochtem Hackfleisch, Kartoffelpüree und gedünstetem Obst.
  • Für einen Nachmittagssnack essen wir gebackenes Obst (Apfel oder Birne), eine Handvoll getrocknete Kekse und Naturjoghurt.
  • Das Abendessen bei uns besteht aus Haferflocken, gedämpften Fleischbällchen, Brotscheiben und starkem Tee.

Mittwoch:

  • Zum Frühstück Milchreisbrei zubereiten, Kompott trinken.
  • Für einen Snack essen Sie einen Teller mit kalorienarmem Hüttenkäse und gebackenen oder frischen weichen Birnen, trinken Sie stilles Wasser.
  • Zum Mittagessen Karottensuppe kochen und Rindfleisch kochen.
  • Sättigen Sie den Körper während eines Snacks mit Gemüseeintopf, ein paar Scheiben Hartkäse und einem Teegetränk.
  • Zum Abendessen Kartoffelpüree zubereiten, ein Käsesandwich machen, Milchtee trinken.

Donnerstag:

  • Zum ersten Frühstück machen wir ein Omelett. Bei Pankreatitis wird empfohlen, nur Proteine ​​zu verwenden. Kamillentee trinken.
  • Zum zweiten Mal frühstücken wir mit Hüttenkäse in roher oder gebackener Form und trinken warmen schwarzen Tee.
  • Machen Sie zum Mittagessen eine leichte Brokkolisuppe, kochen Sie Fisch und essen Sie eine halbe Banane. Diesmal sollte Tee durch frische Brühe aus Hagebutten ersetzt werden.
  • Bereiten Sie zum Nachtisch ein Dessert vor: Backen Sie eine Birne oder einen Apfel mit gehackten Nüssen im Ofen.
  • Abends Fisch mit Karotten kochen und Tee kochen.

Freitag:

  • Am Morgen machen wir nahrhafte Fleischbällchen, Reis ohne Gewürze und Saucen, trinken Mineralwasser.
  • Essen Sie mittags einen Teller Hüttenkäse und ein wenig gekochtes Hähnchen oder Rindfleisch.
  • Bereiten Sie zum Mittagessen Grieß in Milch, Fleischbällchen (immer gedämpft) zu und trinken Sie Gerichte mit aromatischem Beerengelee.
  • Für einen Snack nehmen wir Beerengelee oder Naturjoghurt.
  • Abends etwas Haferflocken, zwei Dampfkoteletts und Gelee kochen.

Samstag:

  • Am Morgen kochen wir Kartoffelpüree und Fisch, als Getränk nehmen wir Obstkompott. Sie können ein wenig frischen grünen Salat hinzufügen. Denken Sie daran, dass Tomaten am besten von der Ernährung ausgeschlossen werden..
  • Als Aperitif verwenden wir Hüttenkäsepudding, Omelett mit viel Eiweiß und trinken es mit Kompott.
  • Wir essen mit Gemüsepüreesuppe, einer Scheibe Hühnerbrust und Brot zu Mittag und trinken das Gericht mit gereinigtem Wasser.
  • Am Nachmittag essen wir gebackene Früchte, trinken Tee.
  • Machen Sie zum Abendessen Buchweizenbrei auf dem Wasser, essen Sie eine kleine Banane und trinken Sie ein Glas Kefir.

Sonntag:

  • Am Morgen machen wir Hüttenkäsepudding, Buchweizenbrei und schwachen Tee.
  • Essen Sie für den ersten Snack nahrhaften Hackbraten, trinken Sie Joghurt und ein Hagebuttengetränk.
  • Zum Mittagessen machen wir Haferflockensuppe, gedämpfte Fleischkoteletts zum Dämpfen, Kartoffelpüree. Wir waschen alles mit Mineralwasser.
  • Für einen Snack essen wir Fruchtgelee, Quarkauflauf und trinken 200 ml Kefir.
  • Wir beenden den Tag mit einem Teller mit kleinen Fadennudeln, gebackenem Fisch und Tee.

Meine Patienten sind mit der vorgestellten Diät einverstanden. Ich persönlich habe das vorgestellte Menü durchgearbeitet, damit der Körper eine ausreichende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen erhielt. Ein professionelles Diätmenü verhindert das Auftreten von Schmerzen und Beschwerden in der Bauchhöhle..

Eine gesunde Ernährung trägt zur Etablierung von Verdauungsprozessen bei und bringt den Körper des Patienten in seinen ursprünglichen Zustand zurück, der vor dem Ausbruch der Pankreatitis lag.

Ändern Sie die Komponenten des obigen Menüs und wählen Sie die für Sie am besten geeigneten Produkte aus. Es ist besser zu kontrollieren, was jeden Tag in unseren Magen gelangt, als sich mit der Behandlung zu befassen und unter Schmerzen zu leiden.

Beachtung! Das Material dient nur zur Orientierung. Sie sollten nicht auf die darin beschriebenen Behandlungsmethoden zurückgreifen, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren.

Quellen:

Autor: Anna Ivanovna Tikhomirova, Kandidatin für medizinische Wissenschaften

Gutachter: Kandidat der medizinischen Wissenschaften, Professor Ivan Georgievich Maksakov