Juckende Haut mit Lebererkrankungen

Juckreiz mit Lebererkrankungen tritt häufig auf. Die Gründe hierfür können sein: interne oder externe Kompression und Blockierung der Wege, die Gallensäuren entfernen, Schädigung von Hepatozyten, primäre biliäre Zirrhose (100% der Fälle), Gelbsucht (20-25% der Fälle), Hepatitis usw. Juckreiz kann mit dem Auftreten von "Lebersternen", verschiedenen Hautausschlägen und Pigmentierungen der Haut (den sogenannten "Leberflecken") einhergehen..

Was verursacht juckende Haut

Ursachen von Juckreiz

Juckreiz der Haut, der bei Lebererkrankungen auftritt, kann überall auf der Haut oder im ganzen Körper auftreten. Dies ist auf Gallensäuren zurückzuführen, die die Nervenenden der Haut beeinflussen. Dies geschieht aus folgenden Gründen:

  1. Lebererkrankungen wie virale oder parasitäre Formen von Hepatitis, Hepatose sowie toxische Läsionen. Zusammen mit einer Reizung der Epidermis sind Gelbsucht, Brennen und Schmerzen im rechten Hypochondrium möglich.
  2. Das Auftreten von Steinen in den Gallengängen.
  3. Störungen im Stoffwechsel, die zu Entzündungen und Schwellungen führen.
  4. Cholestase. Die Krankheit beginnt aufgrund einer Verstopfung oder Verengung der Gallenwege. Dies wird häufig bei Cholelithiasis und bösartigen Tumoren beobachtet..
  5. Krebsneoplasmen, die die Textur von Zellen und Blutgefäßen verändern und stören.
  6. Gallenzirrhose. Der Ort der Ausbreitung des Juckreizes mit Leberzirrhose sind die unteren und oberen Gliedmaßen. In diesem Fall kann Kratzen das einzige Symptom sein, dass die Leber krank ist.
  7. Cholestatische Hepatose bei schwangeren Frauen. Komplikationen treten aufgrund der hohen Empfindlichkeit der Leber gegenüber Sexualhormonen auf..

Juckreiz, der die Haut quält, ist ein Symptom für eine Lebererkrankung. Führen auch zu einem Leberdefekt:

  1. Substanzen, die den Körper vergiften. Chemische Verbindungen und Metalle wie Bilirubin oder Kupfer in großen Dosen können für den Körper toxisch sein.
  2. Viruserkrankungen. Meistens juckt der Körper an Hepatitis. Es gibt eine Ansammlung von Salzen und Bilirubin, die in den Blutkreislauf eindringen und das Auftreten von Juckreiz hervorrufen.
  3. Alkohol. Das Trinken alkoholhaltiger Getränke führt zum Tod von Leberzellen und zu Leberzirrhose.
  4. Apothekenmedikamente. Chemotherapeutische Maßnahmen, Antibiotika, Medikamente, die den hormonellen Hintergrund beeinflussen - all dies wirkt sich negativ auf die Leber aus. Phenothiazin, Phenobarbital, Erythromycin sowie anabole Steroide sind für den Körper besonders schädlich..

Das Verschwinden des Juckreizes kann nicht immer als freudiges Ereignis angesehen werden, es ist möglich, dass sich die Krankheit in ein Leberversagen verwandelt hat.

Cholestase

Die Hauptursache für Hautjuckreiz bei Lebererkrankungen ist Cholestase, falsche Zirkulation von Gallensäuren und das Eindringen toxischer Substanzen in den allgemeinen Blutkreislauf. Meistens beginnen die Handflächen und Füße zu jucken - so werden die Säuren durch die Poren der Epidermis freigesetzt.

Warum sind diese Verbindungen für den Körper so wichtig? Die Mission der Säuren ist wie folgt:

  1. Fette dispergieren und deren Absorption fördern.
  2. Beseitigung von Nahrungsverstopfungen im Verdauungstrakt und damit Beseitigung von Verstopfung.
  3. Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen.
  4. Normalisierung der Cholesterinmenge im Blut.
  5. Erhaltung der Darmmikroflora unter Ausschluss schädlicher Bakterien.

Wenn die Leber richtig funktioniert, treten Säuren zusammen mit der Galle aus, ohne aufgrund ihrer Toxizität ins Blut zu gelangen. Wenn das Organ beschädigt ist, zieht sich der Gallengang zusammen und wird verstopft. Aus diesem Grund dringen Säuren in den Blutkreislauf ein, was zu Hautausschlägen am Körper führt. Dies geschieht hauptsächlich bei Cholangitis, Cholelithiasis und Cholezystitis..

Wenn Sie das Problem fahrlässig behandeln, versagt die Entgiftungsaktivität des Organs und eine Infektion kann durch die Wunden der gekämmten Bereiche eindringen, was das Auftreten von Geschwüren und Hautausschlag bedroht.

Wie man feststellt, ob die Ursache des Juckreizes eine Lebererkrankung ist

Wenn die Leber für Juckreiz verantwortlich ist, wird der Juckreiz ziemlich stark und ohne eine bestimmte Lokalisation ausgedrückt. Es manifestiert sich oft nachts und Versuche, den juckenden Magen oder Arm zu kratzen, bleiben ohne Ergebnis. Antihistaminika helfen auch nicht, obwohl sie sehr wirksam bei der Beseitigung von Allergieanfällen sind..

Die rechte Seite tut weh

Zusätzlich zum Juckreiz werden Leberprobleme durch die folgenden Symptome angezeigt:

  1. Die Haut wird gelb oder leicht rot.
  2. Das Schwitzen nimmt zu.
  3. Verschiedene Hautausschläge bilden beispielsweise Teleangiektasien oder Akne.
  4. Es gibt Anfälle von Sodbrennen und Übelkeit..
  5. Es gibt einen starken übelriechenden Schweißgeruch.
  6. Die rechte Seite tut weh. Hepatozytenstörungen treten auf.
  7. Kot wird instabil, Verstopfung oder Durchfall können quälen.
  8. Es gibt ein brennendes Gefühl in den Armen und Beinen sowie den Wunsch, sie zu kratzen.
  9. Die Zunge ist mit weißer Beschichtung bedeckt, es bilden sich Wunden und Risse.

Um festzustellen, ob der Patient Probleme mit der Leber hat, kann der Arzt den Patienten zur Untersuchung überweisen:

  1. Ultraschall der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase;
  2. CT-Scan, wenn die Krankheit begonnen hat oder wenn die Diagnose geklärt ist, wenn andere Methoden nicht helfen;
  3. Blutgerinnungstest;
  4. Blutentnahme zur biochemischen und allgemeinen Untersuchung.

Behandlung von Juckreiz bei Lebererkrankungen

Behandlungsmethoden

Bei Lebererkrankungen, die den Patienten zum Jucken bringen, werden folgende Mittel verschrieben:

  • Entgiftungsmittel, die helfen, das Blut zu reinigen, indem sie schädliche Substanzen neutralisieren. Am beliebtesten ist Aktivkohle..
  • Antiphlogistik - Beseitigung entzündlicher Prozesse. Auf die Behandlung von Cholezystitis und Cholangitis wird selten verzichtet..
  • Antiseptisch und antiviral.
  • Verbindung von Gallensäuren, Bilirubin und anderen schädlichen Substanzen im menschlichen Blut.
  • Stärkung des Immunsystems.
  • Schwächung der Wirkung von Gallensäure auf Leberzellen - Hepatozyten, beispielsweise Rifampicin, und Verbesserung der Durchblutung: Dazu gehört Metronidazol.
  • Hepatoprotektoren - zur Stärkung und Erneuerung des Lebergewebes sowie zum Schutz vor körpereigenen Substanzen wie Medikamenten oder schädlichen Lebensmitteln von schlechter Qualität, Alkohol.

Auch eine Lebererkrankung, die die Haut betrifft, wird behandelt:

  • Chirurgische Methoden.
  • Vitamintherapie und Probiotika.
  • Stornierung von Arzneimitteln in der Apotheke, die das Auftreten von Cholestase hervorrufen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Hautjuckreiz nicht behandeln zu müssen, müssen Sie auf Ihre Gesundheit achten und die Leber im Voraus erhalten. Dazu wird empfohlen:

  1. Vermeiden Sie eine Überhitzung der Haut - gehen Sie nicht in Bäder oder Saunen und vernachlässigen Sie in der heißen Jahreszeit keine kalte Dusche.
  2. Unterwäsche aus synthetischem Stoff entsorgen.
  3. Befreien Sie sich von schlechten Gewohnheiten, einschließlich Rauchen und Trinken.
  4. Tragen Sie Gele oder Salben auf, die die Hautzellen abkühlen. Oft enthalten diese Präparate Phenol oder Menthol, die eine juckreizhemmende Wirkung auf die Haut haben..
  5. Überlasten Sie sich nicht mit körperlicher Aktivität und übermäßigen Emotionen, die zu Stress führen können.
  6. Brechen Sie die Einnahme von Medikamenten ab, wenn sie Hautreizungen verursachen.

Richtige Ernährung

Neben der Notwendigkeit einer Behandlung und vorbeugender Maßnahmen lohnt es sich, über die Ernährung nachzudenken. Die folgenden Produkte sind nützlich, um Juckreiz zu lindern:

  • Suppen auf Gemüsebasis. Die ersten Gerichte auf Fleisch, Pilzen und Fischbrühe sind verboten.
  • Sonnenblume und Butter.
  • Fettarme Milchprodukte, zum Beispiel Hüttenkäse oder Sauerrahm, Käse.
  • Mageres Fleisch von Geflügel, zum Beispiel Hühnchen - gekochtes oder gebackenes, fettarmes Rindfleisch. Fettiges Fleisch und Fett sind besser verboten zu halten..
  • Verschiedene Getreidearten.
  • Honig und Zucker.
  • Brot und anderes Gebäck auf Roggen- oder Weizenmehlbasis. Aber Brot aus Gebäck ist kontraindiziert.
  • Gemüse, Beeren, Obst (Ausnahme - zu saure Arten). Sie können keinen Rettich, Rettich, Frühlingszwiebeln essen. Sauerampfer und Spinat sind ebenfalls verboten..
  • Säfte, Gelee, Marmelade aus Naturprodukten, keine Chemikalien hinzugefügt.
  • Leicht gebrühter Tee und Kaffee mit Kuhmilch. Es ist verboten, schwarzen Kaffee und Kakao zu trinken.

Warum es rechts im Hypochondrium ein brennendes Gefühl gibt

Wenn die normale Funktion von Leber, Gallenblase, Darm und sogar des Zwerchfells gestört ist, spürt der Patient Schmerzen und Brennen im rechten Hypochondrium, die als charakteristische Zeichen gelten.

Je nach Problembereich treten auch andere Symptome auf, die natürlich genau untersucht werden müssen. Die Art der unangenehmen Empfindungen und die damit verbundenen Manifestationen zeigen an, welches Organ untersucht werden muss.

Ein brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium ist eine ziemlich häufige Beschwerde von Patienten beim Termin beim Therapeuten. Dies gilt für Menschen mit zuvor diagnostizierten und Menschen ohne gesundheitliche Probleme, die häufig körperlich anstrengend sind. Und trotz der Tatsache, dass das Symptom nicht viel Anlass zur Sorge gibt, können Sie ein solches Körpersignal nicht tolerieren.

Ursachen für Brennen im rechten Hypochondrium

Jeder weiß, dass es auf der rechten Seite Organe gibt, deren Interaktion äußerst wichtig ist.

Brennende Schmerzen rechts unter den Rippen können bei folgenden Problemen auftreten:

  • Die Leber
  • Gallenblase
  • Dickdarm und Zwölffingerdarm
  • Schleifen des Dünndarms
  • Öffnung
  • Pankreasköpfe
  • Rechte Niere.

Dies bedeutet, dass Schmerzen auf der rechten Seite auch durch Verletzungen der aufgeführten Organe der Bauchregion auftreten. Abhängig von der Vernachlässigung von Prozessen und den Merkmalen ihres Verlaufs kann das Brennen einen anderen Charakter haben und unterschiedlich wahrgenommen werden.

Beeinflusst die Arbeit der Leber und anderer Organe mit Herzproblemen. Wenn das Herz nicht in der Lage ist, seine Funktionen normal auszuführen - um Blut durch den Körper zu pumpen - tritt eine Blutstagnation in den Organen auf. Wenn eine Blutstase in der Leber auftritt, ändert sich ihre Größe, nimmt zu, was zu einem brennenden Gefühl im rechten Hypochondrium führt.

Betrachten Sie andere Pathologien, die Leberprobleme hervorrufen und dementsprechend schmerzhafte Empfindungen verursachen:

  • Adenom
  • Anhang - wenn es sich direkt unter der Leber befindet
  • Entzündung der Lunge auf der rechten Seite
  • Leberversagen
  • Leberabszess
  • Sekundäre biliäre Zirrhose usw..

Krankheiten durch die Natur des Schmerzes


Um die Gründe zu bestimmen, warum es auftritt, finden Ärzte heraus, um welchen Charakter es sich handelt. Schmerzempfindungen, Schweregefühl und Brennen im rechten Hypochondrium sind die Ursache für Probleme mit der Gallenblase infolge einer Gallenstauung. Das Auftreten solcher Empfindungen wird wie folgt erklärt: Die Bauchdecke vorne drückt auf die Gallenblase, was ihre Spannung und Kontraktion hervorruft.

Linderung tritt normalerweise nach Durchfall auf. Akuter Schmerz tritt auf, wenn ein Überschuss an Lebergalle mit Enzymen im Körper gesammelt wird, um Nahrung zu verdauen. Diese Galle wird in den Zwölffingerdarm geworfen, was zu akuten Schmerzen und Brennen im rechten Hypochondrium führt.

Brennende Schmerzen auf der rechten Seite weisen meist auf eine akute Cholezystitis hin, die sich mit einer Entzündung der Gallenblase entwickelt.

In diesem Fall sind die begleitenden Zeichen:

  • Übelkeit
  • Gelbsucht
  • Juckreiz der Haut

Eine Infektion und ein unkontrollierter Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln können eine Verschlimmerung dieser Krankheit hervorrufen. Patienten spüren ein brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium, selbst wenn Steine ​​in der Gallenblase vorhanden sind.

Bei chronischen Entzündungen der Gallenblase verspüren die Patienten dumpfe Schmerzen unter den rechten Rippen, begleitet von Übelkeit, und auch die Augenschale wird gelb, die Haut wird gelblich.

Häufige Ursachen für Verbrennungen im rechten Hypochondrium sind durch Viren und Infektionen hervorgerufene Pathologien. Schmerzen treten also bei Hepatitis A auf, die durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel wirklich "gefangen" wird. Hepatitis B gilt als charakteristische Krankheit für Menschen, die Drogen nehmen, und für diejenigen, die körperlichen Kontakt mit ihnen hatten..

Das Hepatitis-C-Virus wird leicht durch infiziertes Blut übertragen. Es ist auch eine toxische (akute) Hepatitis bekannt, die als die gefährlichste für die menschliche Leber gilt. Wenn die Leber durch Viren geschädigt wird, kann der Patient unter Schmerzen leiden, die mit einer raschen Verschlechterung der Gesundheit, Gelbsucht und Fieber des Körpers des Patienten einhergehen.

Menschen mit chronischer Hepatitis haben häufig Ziehschmerzen, die regelmäßig auftreten. Die Krankheit verläuft ohne sichtbare Symptome und führt daher zu einer Leberzirrhose.

Schmerzhafte Schmerzen und Brennen im rechten Hypochondrium sind ein Zeichen für eine Fehlfunktion der Gallenblase und der Gallenwege. Diese Verletzung hat von Natur aus einen psychosomatischen Anfang. Bei Dyskinesien sprechen die Patienten von einem bitteren Geschmack im Mund, ständiger Müdigkeit, einer starken Stimmungsänderung und drückenden Schmerzen auf der rechten Seite.

Pankreatitis ist eine weitere Ursache für brennende und starke pochende Schmerzen auf der rechten Seite. Unangenehme Empfindungen verstärken sich allmählich und können sich zu Gürteln entwickeln.

Begleitsymptome:

  • Es öffnet sich starkes Erbrechen, in dem Spuren von Galle sichtbar sind
  • Anhaltende Übelkeit vorhanden
  • Verdauungsstörungen
  • Schwellungsgefühl
  • Eine Erhöhung der Körpertemperatur des Patienten über 39 Grad.

Wenn diese Symptome ignoriert werden, wird die Krankheit chronisch und ein brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium wird von platzenden Schmerzen begleitet.

Nierenprobleme führen in gleicher Weise zu unangenehmen Empfindungen im Hypochondrium. Bei einer Pathologie der rechten Niere verspürt der Patient einen Stichschmerz, dessen Lokalisation auf der rechten Seite des Abdomens auftritt.

Dieser Zustand begleitet:

  • Übelkeit
  • Allgemeine Schwäche des Patienten
  • Erbrechen
  • Erhöhung der Körpertemperatur
  • Schmerzen beim Wasserlassen.
Nach dem Essen im rechten Hypochondrium brennend, deuten Nachtschmerzen auf ein Zwölffingerdarmgeschwür hin. Unangenehme Empfindungen treten auch auf nüchternen Magen auf, zusammen mit Übelkeit, Erbrechen mit Blutverunreinigungen, unangenehmem Aufstoßen und Blähungen. In der komplizierten Form eines Geschwürs treten scharfe stechende Schmerzen, Kraftmangel und Schwindel auf.

Was tun, wenn ein brennendes Gefühl auftritt?

Das Auftreten von Beschwerden, unabhängig von ihrer Art, ist das erste Signal für ein Problem. Dies bedeutet, dass Sie qualifizierte medizinische Hilfe benötigen, um eine Diagnose zu stellen, das Problem zu beseitigen und die Folgen zu vermeiden.

Wenn das rechte Hypochondrium mehrere Tage lang regelmäßig oder ständig brennt und brennt, ist es wichtig, so bald wie möglich einen Therapeuten, Gastroenterologen und Spezialisten für Infektionskrankheiten aufzusuchen, um die Ursache des Problems zu ermitteln, Diagnosemethoden auszuwählen und die richtige Behandlung zu bestimmen.

Juckt unter den Rippen auf der rechten Seite

Seit vielen Jahren erfolglos gegen Gelenkschmerzen?

Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, die Gelenke zu heilen, wenn Sie das Medikament täglich für 147 Rubel einnehmen.

Viele Leute kommen zu einem Arzt, der über Rücken- und Brustschmerzen klagt. Eine ähnliche Situation ist in jedem Alter weit verbreitet und kann verständliche Bedenken hervorrufen. Aber ohne einen Arzt aufzusuchen, ist es schwer vorstellbar, womit dies verbunden ist. Darüber hinaus kann das Ergreifen von Maßnahmen ohne Rücksprache mit einem Spezialisten nicht nur unwirksam, sondern auch gefährlich sein.

Die Gründe

Schmerzen in der Brust auf der rechten Seite bringen spürbare Beschwerden mit sich, können jedoch vorerst bei Patienten keine ernsthaften Bedenken hervorrufen. Eine andere Sache sind Schmerzen in der linken Brusthälfte, die viele mit Herzerkrankungen in Verbindung bringen. Hier neigen die Leute dennoch dazu, vorsichtig zu sein. Obwohl die Schmerzen auf der rechten Seite nicht direkt mit der Herzpathologie zusammenhängen, können sie eine Manifestation nicht weniger schwerwiegender Krankheiten sein. Eine Verzögerung bei der Diagnose der Wirksamkeit der Behandlung trägt nicht dazu bei.

Für die Behandlung von Gelenken haben unsere Leser Artrade erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Die Ursachen für Schmerzen in der rechten Brusthälfte sind sehr unterschiedlich. Ein solches Symptom ist mit Erkrankungen der Wirbelsäule verbunden oder hat einen nicht vertebrogenen Ursprung. Im letzteren Fall denken wir an Erkrankungen der Atemwege und des Verdauungssystems. So treten Brustschmerzen rechts unter folgenden Bedingungen auf:

  1. Wirbelsäulenerkrankungen.
  2. Pathologie der Atemwege.
  3. Erkrankungen der Leber und der Gallenblase.
  4. Speiseröhre.
  5. Gefäßpathologie.
  6. Interkostale Neuralgie.
  7. Verletzungen.

Erst nach einer ärztlichen Untersuchung und zusätzlichen diagnostischen Methoden wird klar, was die Schmerzen verursacht hat. Und der Patient muss nur in einer spezialisierten Einrichtung medizinische Hilfe suchen.

Das Auftreten von Schmerzen in Brust und Rücken aufgrund von Wirbelkörpererkrankungen oder Pathologie der inneren Organe.

Symptome

Manifestationen einer Krankheit werden in Form von subjektiven Beschwerden oder objektiven Symptomen festgestellt, die während einer klinischen Untersuchung festgestellt werden. Schmerz gehört zur ersten Gruppe von Zeichen. Es ist charakteristisch für jede dieser Erkrankungen und stellt die Hauptbeschwerde der Patienten dar, während es seine eigenen Merkmale aufweist:

  • Scharf oder dumm.
  • Schmerz, Nähen, Spastik, Pochen.
  • Intensiv oder schwach.
  • Permanent oder periodisch.
  • Es ist rechts vom Brustbein, im Hypochondrium lokalisiert, Schmerzen auf der rechten Seite oder im Rücken.
  • Stärkt mit tiefem Atem, Husten, Biegungen und Drehungen des Körpers.

Schmerzen in der Brust rechts sind in der Regel nicht das einzige Symptom - die meisten Krankheiten gehen mit verschiedenen Symptomen einher, die im Krankheitsbild manchmal eine vorherrschende Stellung einnehmen. Und um sie zu identifizieren, muss der Arzt die Beschwerden detailliert beschreiben und eine Untersuchung durchführen. Der Patient muss Fragen beantworten und den Anweisungen eines Spezialisten folgen.

Um diese oder jene Pathologie auszuschließen, ist es notwendig, eine Differentialdiagnose von Zuständen mit ähnlichen Symptomen durchzuführen.

Wirbelsäulenerkrankungen

Vertebrogene Ursachen für Rückenschmerzen sind die häufigsten.
Dazu gehören Osteochondrose, Zwischenwirbelhernien, Spondylarthrose und andere Erkrankungen des Axialskeletts. Schmerzempfindungen sind das Ergebnis von radikulären Störungen und Muskelkrämpfen. In der Regel sind sie in der Wirbelsäule lokalisiert und strahlen nach verschiedenen Seiten aus: Schultergürtel, Arme, rechte Brustseite, Herzregion, Oberbauch. Der Zustand wird durch Bewegungen des Körpers und tiefen Atem verschlimmert. Die Rückenmuskulatur ist krampfhaft und die paravertebralen Punkte sind beim Abtasten schmerzhaft.

Darüber hinaus umfasst die Struktur des radikulären Syndroms (Radikulopathie) neurologische Störungen, die mit einem gestörten Impuls entlang sensorischer, motorischer und vegetativer Fasern verbunden sind. Diese beinhalten:

  • Kribbeln, Taubheitsgefühl, Brennen, „kriechende Grusel“.
  • Empfindlichkeitsreduzierung.
  • Muskelschwäche.
  • Stärkung oder Unterdrückung von Sehnenreflexen.
  • Veränderung der Hautfarbe und -feuchtigkeit.

Ähnliche Symptome treten in den Bereichen auf, die von der betroffenen Wurzel innerviert werden. Bei schwerwiegenderen Erkrankungen kann auch das Rückenmark geschädigt werden, was zu Leitungsstörungen in Form von Parese und Lähmung, Beckenstörungen (Harninkontinenz, Kot, Impotenz bei Männern) führt..

Erkrankungen der Wirbelsäule nehmen einen wichtigen Platz in der Struktur der Schmerzen in Rücken und Brust ein. Deshalb werden sie zuerst gedacht.

Pathologie der Atemwege

Wenn Brustschmerzen auf der rechten Seite von Husten begleitet werden, vermuten viele Probleme in den Atemwegen. Und es ist durchaus gerechtfertigt. Ähnliche Symptome treten häufig bei Lungenentzündung, Pleuritis, Pneumothorax und Lungenkrebs auf. Ähnliche Krankheiten gehen hauptsächlich mit solchen Anzeichen einher:

  • Trockener oder nasser Husten.
  • Schwierigkeiten beim Ein- oder Ausatmen (Atemnot).
  • Sputumproduktion: schleimig, eitrig, blutig.

Schmerzen in der Brust in der Lunge treten beim Husten oder beim Einatmen auf. Bei Pleuritis nimmt ihre Position auf der betroffenen Seite ab. Wenn die Krankheit entzündlich ist, steigt die Körpertemperatur, Sorgen über allgemeine Schwäche und Unwohlsein. Bei Krebs werden häufig Abmagerung, Blässe und Appetitlosigkeit beobachtet. Während einer klinischen Untersuchung werden Keuchen, Pleurareibungsgeräusche, geschwächte Atmung und eine Veränderung des Schlaggeräuschs über der pathologischen Stelle festgestellt.

Erkrankungen der Leber und der Gallenblase

Die Pathologie des hepatobiliären Systems geht auch mit Schmerzen in der rechten Brusthälfte einher. Bei Cholezystitis, Gallendyskinesie oder Hepatitis treten sie im Hypochondrium auf und können dem Rücken (unter dem Schulterblatt), der periklavikulären Zone und dem Hals verabreicht werden. Darüber hinaus treten folgende Symptome auf:

  • Bitterkeit im Mund.
  • Verminderter Appetit.
  • Übelkeit.
  • Aufblähen.
  • Stuhlwechsel.

Bei einer Entzündung der Leber oder der Steine ​​im Gallenstein ist eine Gelbfärbung der Sklera und der Haut charakteristisch. Hepatitis kann von Hautausschlag oder Gelenkschmerzen begleitet sein. In diesem Fall nimmt die Leber zu, was beim Abtasten schmerzhaft wird.

Der chronische Verlauf der Hepatitis führt häufig zu einer Störung aller Leberfunktionen und wird im Laufe der Zeit zu einer Quelle für zirrhotische Veränderungen.

Speiseröhre

Wenn rechts Schmerzen in der Brust auftreten, müssen Sie über die Pathologie der Speiseröhre nachdenken, da ein ähnliches Symptom bei Ösophagitis, Herzachalasie oder Zwerchfellhernie auftritt. Unangenehme Empfindungen können hinter dem Brustbein, im Bereich des Herzens oder des Rückens lokalisiert werden, sie sind oft mit der Nahrungsaufnahme verbunden und haben einen brennenden Charakter. Die folgenden Symptome ergänzen das Krankheitsbild:

  • Verletzung des Schluckens und des Durchgangs von Nahrungsmitteln (Dysphagie).
  • Sodbrennen.
  • Aufstoßen.

Unangenehme Empfindungen werden auch in horizontaler Position verstärkt, wenn der Mageninhalt in die Speiseröhre zurückgeworfen wird (Aufstoßen).

Gefäßpathologie

Schmerzen in der Brust rechts können bei vaskulären Pathologien beobachtet werden, zu denen Lungenembolie und Aortenaneurysma gehören. Dies sind sehr schwerwiegende Zustände, die mit einem hohen Lebensrisiko verbunden sind. Häufige Anzeichen dieser Pathologie können sein:

  • Starke Schmerzen in Brust oder Herz, die Angina Pectoris oder Myokardinfarkt ähneln.
  • Zyanose des Gesichts oder des Oberkörpers.
  • Schwellung der Halsvene.

Wenn eine Thromboembolie durch plötzliche Atemnot, Husten mit blutigem Auswurf, verminderten Blutdruck und schwerer Schwäche gekennzeichnet ist. Aortenaneurysma kann zur Ansammlung von Blut im Herzbeutel (Hämoperikard) und zum Bruch der Klappen führen.

Die akute Pathologie der Brustgefäße erfordert eine rechtzeitige Erkennung und Notfallversorgung.

Interkostale Neuralgie

Die einfachste Ursache für Brustschmerzen rechts ist die Interkostalneuralgie. Es tritt häufig aufgrund von Unterkühlung, Muskelverspannungen oder unangenehmen Bewegungen auf. Der Schmerz breitet sich entlang der Rippen aus und kann auf das Herz, den Rücken oder andere Teile der Brust übertragen werden. Sie nehmen mit Einatmen, Niesen, Husten, Lachen und Drehen des Körpers zu. Im Bereich des betroffenen Nervs wird ein Bereich der Überempfindlichkeit (Hyperästhesie) festgestellt, und das Abtasten ist schmerzhaft.

Verletzungen

Wenn der Patient in die Brust gestochen wird, können wir mögliche Verletzungen nicht vergessen. Im Alltag oder beim Sport treten häufig Rippenprellungen oder -frakturen auf. Das klinische Bild der Verletzung hängt von der Art und dem Grad der Schädigung ab. Lokale Symptome können sein:

  • Schwellung.
  • Schürfwunden, Hämatom.
  • Schmerzen in Brustbewegungen und Palpation.

Ein Bruch der Rippen kann mit einer Schädigung der Pleuraschichten und des Lungengewebes einhergehen, was zur Entwicklung von Pneumothorax und inneren Blutungen führt. Schwere Blutergüsse führen auch zu strukturellen und funktionellen Störungen in den inneren Organen.

Die Art des Schadens wird anhand einer Analyse des Verletzungsmechanismus und seiner klinischen Darstellung ermittelt..

Diagnose

Warum es rechts Schmerzen in der Brust gibt, lässt sich schließlich anhand der Ergebnisse einer zusätzlichen Untersuchung feststellen. Es enthält einige Labors und Werkzeuge, die von einem Arzt aufgrund der angeblichen Krankheit verschrieben wurden. In den meisten Fällen sind die folgenden Diagnoseverfahren erforderlich:

  1. Klinische Blut- und Urintests.
  2. Blutbiochemie (Lebertests, Akutphasenindikatoren, D-Dimer, Koagulogramm).
  3. Röntgen der Wirbelsäule und Lunge.
  4. Magnetresonanztomographie (Computertomographie).
  5. Angiographie.
  6. Ultraschall der Bauchhöhle, des Herzens und der Aorta (mit Dopplerographie).
  7. Ösophagogastroskopie.

Bei Bedarf werden die Patienten von verwandten Spezialisten konsultiert: Wirbeltier, Lungenarzt, Kardiologe, Gastroenterologe, Traumatologe. Basierend auf einer vollständigen Untersuchung wird eine endgültige Schlussfolgerung über eine bestimmte Pathologie gezogen. Und erst nachdem sie den Ursprung des Schmerzsyndroms herausgefunden haben, beginnen sie mit der Behandlung.

Schmerzen im rechten Hypochondrium und leichter Hautjuckreiz

Sagen Sie Doktor DANKE!
Bitte bewerten Sie die Antwort!

Mittwochs ist Wladimir Iwanowitsch im Dienst. Er wird Fragen mit einer Verzögerung von 2-3 Tagen beantworten.

Die Site Administration macht Sie auf sich aufmerksam! Liebe Patienten! Vergessen Sie nicht, sich auf der Website zu registrieren! Wenn nötig, antworten Sie persönlich auf den Patienten. Nicht registrierte Benutzer erhalten eine solche Antwort nicht. Bei wiederholten Anrufen - reproduzieren Sie die gesamte vorherige Korrespondenz vollständig (geben Sie das Datum und die Anzahl der Fragen an). Andernfalls werden die Berater "Sie nicht erkennen". Sie können Fragen ergänzen oder die Fragen von Beratern in den "Nachrichten" unter Ihrer Frage beantworten. Sie werden an Berater gesendet.
Vergessen Sie nach Erhalt der Antwort nicht, zu bewerten ("Bewerten Sie die Antwort"). Ich bin allen dankbar, die es für möglich und notwendig gehalten haben, die Antwort zu bewerten. !

Denken Sie daran, dass Sie für die Antwort (Beratung), die Sie mögen, die spezielle Option der Website „Danke sagen“ verwenden können, auf der Sie dem Berater Ihren Dank aussprechen können, indem Sie ihm auf unserer Website einige Boni kaufen. Wir hoffen, dass die vorgeschlagenen Bonusgrößen Ihnen mit ihrer Leichtfertigkeit nur ein Lächeln schenken.

Warum sind die Rippen an den Seiten zerkratzt: die Ursachen für Juckreiz

Beschwerden, Schmerzen, Juckreiz und verschiedene Hautausschläge im Brustbereich bei Männern und Frauen können unangenehm sein und auf die Entwicklung verschiedener Krankheiten hinweisen. Wenn unerwünschte Symptome wie Juckreiz und Brennen nicht innerhalb von 1-2 Wochen verschwinden, verschieben Sie den Arztbesuch nicht.

Ursachen und klinische Darstellung

Provokationsfaktoren können medizinischer und nicht medizinischer Natur sein. Einige von ihnen sind harmlos und bieten keine Behandlung an, andere erfordern einen integrierten Ansatz zur Behandlung einer pathologischen Erkrankung.

Nicht medizinische Gründe

Keine Panik, wenn Sie die ersten alarmierenden Symptome identifizieren, versuchen Sie, die möglichen Ursachen für Juckreiz in der Brust zu beseitigen.

  • Verwendung von minderwertiger oder ungeeigneter Zusammensetzung von Duschgels, Seife und Waschpulver. Solche Reaktionen entwickeln sich häufig beim Menschen, wenn die Zusammensetzung der Waschmittel eine hohe Konzentration an Farbstoffen und Konservierungsmitteln enthält. Es wird empfohlen, Waschmittel und Kosmetika gegen Baby- oder Haushaltsseife auszutauschen und auf Ihren Zustand zu achten.
  • Verwendung einer neuen Decke, eines Kissens, eines Matratzenbezugs, einer Bettwäsche usw. Wenn Sie kürzlich einen oder mehrere dieser Artikel gekauft haben, sollten Sie die Zusammensetzung sorgfältig lesen. Es kann ein starkes Allergen enthalten..

Wenn die Brust bei Männern und Frauen längere Zeit juckt und alle nichtmedizinischen provozierenden Faktoren ausgeschlossen wurden, muss eine Untersuchung durchgeführt und die Behandlung fortgesetzt werden.

Medizinische Auslöser

Die beobachteten Veränderungen können funktioneller Natur sein, und dies kann auch auf eine strukturelle Reorganisation der Brustdrüsen selbst hinweisen. Die häufigsten Gründe, warum die Rippen von innen durch Juckreiz überwunden werden:

  • längere Belastung;
  • Weichteilverletzung;
  • hormonelle Veränderungen, hormonelle Störungen;
  • Veränderungen in der biochemischen Zusammensetzung von Blut;
  • Hautkrankheiten;
  • entzündliche Erkrankungen infektiöser, pilzlicher und viraler Natur.

Es gibt viele Gründe, um eine genaue Diagnose zu stellen. Sie müssen daher eine medizinische Einrichtung aufsuchen. Selbstmedikation kann mehr schaden als nützen..

Die wichtigsten Krankheiten und Symptome ihrer Entwicklung:

Pathologischer ZustandMerkmale des Kurses (Krankheitsbild)
Veränderung der biochemischen Zusammensetzung des BlutesJeder lebende Organismus in der Natur liebt Beständigkeit. Für eine optimale Leistung ist die gleiche Menge an biologisch aktiven Komponenten erforderlich. Wenn sich die innere Konstanz ändert, passt sich der Körper an und ändert das Verhältnis der Freisetzung anderer Substanzen.

Die auffälligsten Veränderungen treten mit einer Erhöhung der Konzentration von Zucker und Bilirubin im Blut auf. In diesem Fall werden die kleinen Gefäße zusammengedrückt und spröde. Juckreiz tritt in den Kapillaren aufgrund von Durchblutungsstörungen auf.

Hormonelle VeränderungenHormonelle Veränderungen sind eine häufige Ursache für Juckreiz im Brustbein. Biologisch aktive Substanzen, die eine Dehnung der Epidermis und eine Schwellung des Gewebes verursachen, werden ins Blut geworfen. Hormonelle Veränderungen können die Annäherung solcher Zustände bedeuten:

  • Entwicklung der Brustdrüsen im Jugendalter;
  • der Beginn und die Entwicklung der Schwangerschaft;
  • prämenstruelles Syndrom.

Jucken, Brennen, manchmal und das Auftreten eines Ausschlags - dies ist die Zeit der Anpassung des Körpers an "Innovationen".

Dermatologische ErkrankungenHautkrankheiten umfassen Herpes, Windelausschlag und Ekzeme. Juckreiz kann auch nach einem Insektenstich auftreten..

In der Regel tritt Windelausschlag unter der Brust mit übermäßigem Schwitzen auf, wobei ein enger BH aus synthetischen Fasern getragen wird und die persönliche Hygiene nicht beachtet wird.

Mit der Entwicklung von Herpes ist das Krankheitsbild sehr ausgeprägt. Es bilden sich massiv wässrige Herde, die im Laufe der Zeit platzen und Wunden bilden. Die Entwicklung und der Verlauf der Krankheit verursachen viel Unbehagen.

Oft können nach einem Besuch im Solarium Beschwerden auftreten. Unter diesen Bedingungen schält sich die Haut, schält sich ab und juckt. Dies ist eine Schutzreaktion des Körpers auf einen äußeren Reiz..

Wenn die Brust juckt, kann dies auf die Entwicklung einer großen Anzahl von pathologischen Zuständen hinweisen, von denen jeder ein individuelles Krankheitsbild hat. Wenn die Symptome nicht lange nachlassen oder sich verschlimmern, verschieben Sie den Arztbesuch nicht. Krankheiten sind in der Anfangsphase der Entwicklung immer leichter zu behandeln..

Diagnose und Behandlung

Es ist sinnlos, selbst nach einer Ursache zu suchen, wenn diese medizinischer Natur ist. Es ist notwendig, zu Ihrem behandelnden Arzt - Therapeuten oder Dermatologen - ins Krankenhaus zu gehen.

Der Spezialist führt eine Sichtprüfung durch und gibt Anweisungen für die folgenden Tests:

  • Allergietest;
  • Analyse zur Untersuchung des hormonellen Hintergrunds;
  • biochemische und allgemeine Blutuntersuchung.

Wenn die Ursache nicht identifiziert werden konnte und sich der Zustand des Patienten nicht verbessert, wird zusätzlich die Schilddrüse untersucht und eine gastroskopische Untersuchung durchgeführt. Wenn der Arzt Zweifel hat, wird in der Regel eine Konsultation von engen Spezialisten einberufen, die konsultieren und eine allgemeine Entscheidung treffen.

Der therapeutische Verlauf wird vom Arzt individuell entwickelt, abhängig von den Merkmalen des Körpers des Patienten, dem pathologischen Zustand und dem Stadium der Krankheit. Es gibt jedoch allgemeine Empfehlungen, mit denen Sie unangenehme Symptome stoppen können:

  • Erhöhte Hygiene. Es ist erforderlich, die Brustdrüsen mehrmals am Tag ohne Waschlappen und Reinigungsmittel zu waschen. Die einzige Ausnahme ist hochwertige hypoallergene Babyseife.
  • Nicht längerer direkter Sonneneinstrahlung aussetzen. Hitze führt zu starkem Schwitzen, was den Juckreiz und andere unangenehme Empfindungen verstärkt..
  • Behandeln Sie den Brustbeinbereich regelmäßig mit beruhigenden Lotionen und Kräutern. Experten raten Patienten häufig, in konzentrierten Aloe-Saft getränkte Mulltupfer auf die betroffenen Stellen aufzutragen. Gehen Sie mindestens 3-4 Stunden, nachdem Sie die Haut offen gelassen haben.

Unangenehme Empfindungen bei Männern und Frauen im Brustbereich können sich aufgrund einer Funktionsstörung der inneren Organe - Leber, Nieren, Verdauungssystem, insbesondere Magen und Zwölffingerdarm - entwickeln. Die Ursache für Juckreiz kann die Entwicklung von Diabetes mellitus des ersten und zweiten Typs sein, starkes Schwitzen - Hyperhidrose. Die Hauptsache ist, sich rechtzeitig an das Krankenhaus zu wenden, um qualifizierte Beratung zu erhalten.

Mit der Entwicklung sogar einer schweren Krankheit steigt die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Genesung mit einer guten Behandlung im Anfangsstadium der Entwicklung signifikant an.

Warum es unter den Rippen vorne und hinten Schwere und Brennen gibt?

Unser Körper ist eine große komplexe Maschine, in der alles miteinander verbunden ist. Im Falle einer Fehlfunktion einer Komponente teilt er uns dies durch unangenehme Symptome mit.

Das Brennen auf der rechten Seite unter den vorderen Rippen gibt Anlass zur Sorge bei vielen Organen.

Was kann brennen?

Solche Empfindungen treten häufig vor dem Hintergrund von Problemen mit der Leber oder der Gallenblase auf. Bei diesem Anliegen lohnt es sich zu überlegen, ob der Darm normal funktioniert. Möglicherweise liegt eine Zwerchfelldeformität vor, bei der ähnliche Symptome erneut auftreten.

Angebliche Brandursachen

Die Ursache für das Brennen unter den Rippen auf der rechten Seite ist letztendlich eine bestimmte Krankheit, die fachkundigen Rat erfordert. Therapeuten versichern, dass jeder das Risikokontingent eingeht: von sitzenden, schmerzhaften Menschen bis zu völlig gesunden Menschen.

Die Ursache für Verbrennungen kann sowohl die mangelnde körperliche Anstrengung als auch deren übermäßige Menge sein. Eine falsche oder unausgewogene Ernährung trägt dazu bei. Schürfwunden und Blutergüsse können ebenfalls zu Beschwerden auf der rechten Seite unter der Rippe führen.

Das Brennen im rechten oberen Quadranten ist ein Echo von zuvor festgelegten Diagnosen des Herzens, des Bewegungsapparates, des Atmungssystems oder des Verdauungssystems.

Erkrankung der Gallenblase

Laut Statistik verspürt jeder fünfte Patient ein brennendes Gefühl aufgrund von Erkrankungen der Gallenblase und des Systems zur Entfernung der Galle aus dem Körper. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten, um das Ereignis fortzusetzen: entweder eine Gallensteinerkrankung oder ein Zeichen für die Entwicklung einer Entzündung der Gallenblase.

In diesem Fall erscheint der Schmerz rechts unter der Rippe vorne.

Im ersten Vorfall sprechen wir von einer Verstopfung der Galle, die zu ihrer Anhäufung und dann zu einer vollständigen Linderung führt. Das Brennen unter der Rippe auf der rechten Seite tritt nicht ständig auf, sondern nur bei übermäßigem physischen und psychischen Stress.

Schmerzen treten auch nach schweren, frittierten und salzigen Lebensmitteln auf..

Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und des Darms

  • Schmerzen unter den Rippen kommen in schwereren Fällen von der Leber, wenn der Körper an Hepatitis oder Zirrhose erkrankt ist. Solche Symptome unterscheiden sich geringfügig von anderen, da sie mit allgemeiner Lethargie, Juckreiz der Haut und Blässe "vollständig" sind.
  • Wenn die Kolik Pfeilen ähnelt, die von der Wirbelsäule unter den Rippen zum Rücken wandern, besteht der Verdacht, dass die Ursache eine chronische Pankreatitis oder Pankreaskrebs ist.
  • Wenn es unter der rechten und linken Seite des Hypochondriums nach dem Essen weh tut, ist das Problem im Zwölffingerdarm, Darm, lokalisiert.

In allen drei Fällen sofortige Rücksprache mit einem spezialisierten Gastroenterologen.

Erkrankungen der Nieren und der Harnwege

Eine der Hauptkrankheiten in diesem Bereich ist die Pyelonephritis, deren Symptome alle die gleichen Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen auf beiden Seiten sind, eine häufige Änderung der Eigenschaften des Urins und Sprünge der Körpertemperatur. Schmerzen auf der rechten Seite manifestieren sich in Form von Anfällen (tut nicht ständig weh).

Wenn das Problem im Harnsystem liegt, ist ein Kribbeln in der Lendenwirbelsäule und auf dem Rücken im Bereich der rechten oder linken Seite zu spüren.

Andere Ursachen für Brennen

Andere Ursachen für dieses Symptom können nicht ausgeschlossen werden..

Sie sind viel seltener, aber es ist auch ratsam, sich ihrer bewusst zu sein:

  • Mit Interkostalneuralgie. Interkostale Neuralgie ist eine Liste von neurologischen Erkrankungen. Die Symptome sind periodische brennende Schmerzen unter den Rippen oder in der Zone (zwischen den Rippen)..
  • Bei Rippenprellungen können direkt beschädigte Rippen weh tun. Der Schmerz wird konstant sein und schmerzen. Dies ist nicht die gefährlichste Art des Brennens, die es geben könnte. Eine Untersuchung durch einen Traumatologen und Neurologen ist jedoch erforderlich.
  • Mit Osteochondrose der Lendenwirbelsäule. Diese Krankheit unterscheidet sich in den Symptomen von allen vorherigen. Da der Bewegungsapparat betroffen ist, bewegt sich der Schmerz in Richtung vom unteren Rücken (auf beiden Seiten) zu den Beinen. Es manifestiert sich bei körperlicher Anstrengung oder beim Gehen.
  • Mit Schindeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass es auf der rechten Seite unter den Rippen vor den Schindeln brennt, ist gering. Die Symptome sind leicht zu unterscheiden. Der Schmerz wird nicht von innen gehen, sondern nur die oberen Hautschichten werden weh tun.
  • Mit Thrombose der Hohlvene. Bei diesem Problem ist nicht nur das Auftreten von Brennen im Bereich der Rippen zu spüren. Der gesamte untere Teil des Körpers wird taub und funktioniert nicht mehr.
  • Herzkrankheiten. Seltsamerweise können bei einigen Herzerkrankungen, wie zum Beispiel einem Angina pectoris-Anfall, die Symptome auch weit vom Fokus entfernt reflektiert werden. Der Angriff wird nur eine Welle von Schmerzen und Brennen vom unteren Teil der linken Rippe zur rechten Seite der Brust hervorrufen. Rufen Sie in dieser Situation einen Krankenwagen oder gehen Sie sofort ins Krankenhaus.
  • Lunge. Zu den mit der Lunge verbundenen Krankheiten gehören auch Zwerchfellpathologien. Sie sind mehr mechanische Schäden. Symptome sind schmerzhafte Beschwerden im linken Leberradius.
  • Magenkrankheit. Die wichtigsten und häufigsten Erkrankungen des Magens sind Gastritis und Geschwüre. Oft unterscheiden Patienten sie zunächst nicht von Lebererkrankungen. Das Besondere an diesem Unbehagen beginnt nach dem Verzehr von schwerem Essen.

Beschwerden nach dem Essen

Wenn ein brennendes Gefühl auf der rechten Seite unter den Rippen vorne nach dem Verzehr von schwerem Essen stört, können Magenprobleme die möglichen Ursachen sein:

  • Pankreatitis
  • Geschwür;
  • Gastritis;
  • Prise des Zwerchfells;
  • Hernie und andere Erkrankungen des Magens, des Darms oder des Zwölffingerdarms.

Diese "Glocke" sollte Sie über Ihre Gesundheit nachdenken lassen.

Wenn Schmerzen und Brennen im Rücken lokalisiert sind

Um genau zu wissen, an welche Krankheiten Sie nicht denken sollten, wenn der Hauptschmerz von hinten kommt, müssen Sie sich die Liste möglicher Krankheiten merken:

  • Schwere Pyelonephritis: Wenn ein brennendes Gefühl auftritt und ununterbrochen vorhanden ist und das Symptom bei Schlaganfällen im Bereich der Rippen des Rückens deutlicher wird.
  • chronische Pyelonephritis: periodische Beschwerden, Schmerzen, aber erträglich. Verschlechtert sich während der Regenzeit oder nur bei nassem Wetter.
  • Nierenkolik: Schmerzen aufgrund des Fortschreitens des Steins entlang der Kanäle des Flüssigkeitsentzugs. Der Schmerz ist stark, blockiert oft die Bewegung des ganzen Körpers aufgrund unerträglichen Brennens.
  • Urolithiasis: Die Intensität des Schmerzes hängt von der Größe des Kristalls in den Strömen ab. Es verschlimmert sich beim Springen, Drehen des Körpers und nach dem Trinken.
  • akute Pankreatitis: Brennen unter den Rippen ähnelt eher einem stark verengenden Gürtel. Begleitet von einem brennenden Zustand, Übelkeit und Erbrechen. Im Liegen wird es spürbarer.
  • Osteochondrose: eine Erkrankung des Bewegungsapparates. Akutes Stechen und Brennen weichen dumpfen Schmerzen. Sie binden den Körper im unteren Rückenbereich, lassen aber nicht lange an einem Ort bleiben.
  • retroperitoneales Hämatom: manifestiert sich als Folge einer Rückenverletzung, da Gefäßrisse möglich sind. Je stärker die Blutung ist, desto intensiver ist das Brennen..

Was kann nicht mit Unbehagen in verschiedenen Teilen des Rückens getan werden

Bei nicht sehr ausgeprägten Schmerzen wird empfohlen, 2 No-Shpa-Pillen einzunehmen und sich hinzulegen, um dem Körper eine Pause zu gönnen. Danach müssen Sie zu einem Spezialisten gehen und so schnell wie möglich die Verbrennungsquelle unter den Rippen identifizieren.

  • Es ist verboten, die Schwerkraft aus eigenen Motiven zu erwärmen. So wird der Schmerz noch stärker und die hohe Temperatur wird zum Boden für die aktive Brut der pathogenen Mikroflora.
  • Sie können keine Schmerzmittel verwenden (außer No-Shpa). Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass der Prozess der Identifizierung des Fokus komplizierter wird. Zum Beispiel verbirgt Analgin Ergebnisse, die auf eine Blinddarmentzündung hinweisen sollten.
  • Es wird empfohlen, auf Lebensmittel und Flüssigkeiten zu verzichten. Es wird argumentiert, dass die Erhebungsmethode vereinfacht wird. Und auf nüchternen Magen ist es einfacher, Brennen zu übertragen.
  • Verwenden Sie keine choleretischen Medikamente ohne ärztliche Verschreibung, wenn der Patient Steine ​​in den Kanälen hat. Wenn sie in den Kanälen stecken bleiben, kann die Blase platzen.
  • Es wird empfohlen, auf körperliche Aktivität zu verzichten, da dies die Situation verschlimmern kann..

Natur des Schmerzes

Sie können allein nur von einer Krankheit ausgehen, die Sie nur durch die Art des Schmerzes gestört hat.

Es gibt folgende Arten:

  • Druck und Schwere auf der Seite. Diese Art des Brennens beginnt am häufigsten nach einer fetthaltigen Mahlzeit, übermäßig salzigen Lebensmitteln sowie nach übermäßigem Alkoholmissbrauch. Um dies zu verhindern, gleichen Sie einfach Ihre Ernährung aus und geben Sie unnötige Gewohnheiten auf.
  • Nähender Schmerz. Nähen, periodisches Brennen unter den Rippen kann ein Signal für absolut jede benannte Krankheit sein. Nur jeder „sticht“ auf seine Weise und mit verschiedenen zusätzlichen Begleitsymptomen.
  • Dumpfer, schmerzender Schmerz. Das Auftreten von Ziehschmerzen weist auf Probleme mit dem Darm hin. Dies ist das gleiche Geschwür und Gastritis. Mit dem gleichen Erfolg können sie angeborene Erkrankungen der Wirbelsäule, des Zwerchfells usw. während des Fortschreitens sein..
  • Ein scharfer Angriff. Nur einmal besorgt über ein Problem mit dem Herzen. Der Angriff wird scharf, schnell und unerwartet sein. Rufen Sie in dieser Situation einen Krankenwagen.

Schmerzen während und aufgrund von körperlicher Überlastung

Es ist ein brennendes Gefühl auf der rechten Seite unter den Rippen, das anzeigt, dass die Leber voller Blut ist und ihre Funktion falsch ausführt. Bei großen Belastungen pulsiert das Blut häufiger und häufiger und die Leber hat einfach keine Zeit, es durch sich selbst zu leiten.

In solchen Fällen müssen Sie die Last reduzieren und schrittweise anheben. Am häufigsten treten solche Probleme bei Sportlern auf, die nach einer langen Pause wieder anfingen, sich zu engagieren, sowie bei Menschen, die anfangen, sich falsch zu engagieren, ohne sich aufzuwärmen usw..

Können ähnliche Symptome bei gesunden Menschen auftreten??

Identische Indikatoren können sich nicht nur bei Kranken manifestieren. Wenn sich eine sitzende Person plötzlich entschied, ein aktives Leben zu beginnen und Sport zu treiben, gibt es bereits beim ersten Adrenalinstoß Fieber auf der rechten Seite unter den Rippen.

Es besteht das Gefühl, dass dieser Bereich brennt, backt und brennt. Es vergeht mit der Zeit oder es hört mit dem Aufhören der Lasten auf.

Bei Frauen kann sich während der Menstruation ein Brennen manifestieren. Manchmal brennt es so stark, dass es Übelkeit und Bitterkeit im Mund verursacht. Das Brennen hört mit PMS auf.

Brennen während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft können Schmerzen unter den Rippen auftreten. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn der Fötus eine greifbare Größe erreicht, wird die Gallenblase zerquetscht und die Leber beginnt auf der Seite. Es verursacht Beschwerden im Hypochondrium beim Tragen des Fötus..

Die normale Funktion der Organe ist vorübergehend beeinträchtigt, und die Mutter spürt ein brennendes Gefühl unter den Rippen und Seiten.

Diagnosemethoden

Heutzutage gibt es die folgenden Diagnosetypen für Bauchbeschwerden:

  • Ultraschalldiagnose der Bauchhöhle;
  • CT
  • MRT (Leber, Lunge, Wirbel);
  • Abtasten;
  • Labortests des Materials (Blut, Kot und Urin).

Vor einem Arztbesuch

Da es zu viele Krankheiten gibt, die dieses Symptom verursachen können, wird es nicht von alleine funktionieren. Ein Arzttermin ist notwendig, er wird die Ursache richtig bestimmen und eine kompetente Behandlung verschreiben.

Andernfalls kann die Entwicklung pathologischer Phänomene beginnen. Sie können unabhängig voneinander nur ein brennendes Gefühl aus körperlicher Anstrengung, Essen oder etwas anderem bestimmen. Wenn die Ursache für das Brennen unter den Rippen das Essen war, sollten Sie sich vor dem Arztbesuch eine sparsame Diät machen.

Wenn Exazerbation körperliche Aktivität ist, beschränken Sie sich auf sie.

Die Hauptsache ist nicht, den Arztbesuch zu verzögern, sondern so schnell wie möglich Kontakt aufzunehmen, um das Problem "in Verfolgung" zu identifizieren..

Akutes Brennen unter den Rippen und mögliche Folgen

Wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum nicht aufhören, müssen Sie sofort einen Arzt zu Hause anrufen oder selbst einen Arzt aufsuchen. Brennen unter den Rippen vorne zeigt das Auftreten verschiedener Arten von Entzündungen im Körper an.

Es kann zu einem Schockzustand, Komplikationen und sogar zum Tod führen.

Dieser Artikel enthält Informationen zur Einarbeitung, aber nur ein Arzt und eine gute Untersuchung schreiben eine genaue Diagnose, eine spezifische und wichtigste wirksame Behandlung vor.

Juckt rechts unter den Rippen

Das Auftreten unangenehmer Empfindungen im Körper weist häufig auf die Entwicklung einer bestimmten Pathologie hin. Organe in dem Bereich, in dem Beschwerden aufgetreten sind, sind jedoch nicht immer betroffen. Zum Beispiel auf der rechten Seite brennen. Ein ähnliches Phänomen kann durch verschiedene Pathologien hervorgerufen werden. Beispielsweise strahlt ein Bauchinfarkt häufig nach rechts und nicht nach links aus, wie bei den meisten Herzerkrankungen.

Welche Organe können Beschwerden verursachen

Brennen auf der rechten Seite kann auf die Entwicklung von Krankheiten hinweisen, die die Arbeit der folgenden Organe stören:

  • Anhang, Darm;
  • Leber;
  • Lunge;
  • Nieren
  • Gallenblase;
  • Pankreas.

Fast alle Organe in der Bauchhöhle können an einer Entzündungsreaktion beteiligt sein, die von einem unangenehmen Symptom begleitet wird. Darüber hinaus können Interkostalneuralgien sowie die Ansammlung von Salzen in Höhe des unteren Rückens der Wirbelsäule zu Verbrennungen auf der rechten Seite vorne oder hinten am Körper führen.

Diagnosemethoden

Wenn auf der rechten Seite sowie in dem Bereich, in dem sich die Gallenblase und die Leber befinden, ein Brennen auftritt, sollte der Patient einer gründlichen Untersuchung unterzogen werden. Um Verstöße festzustellen, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Basierend auf der Beschreibung der Symptome wird der Spezialist eine weitere Untersuchung verschreiben. Beim Brennen in der Gallenblase oder Leber wird häufig empfohlen, einen Ultraschall der Bauchhöhle durchzuführen. In einigen Fällen reicht eine solche Untersuchung jedoch nicht aus. Es lohnt sich auch, einen MRT- oder CT-Scan der Lunge und der Wirbelsäule durchzuführen. In bestimmten Situationen tastet der Arzt den Magen-Darm-Trakt und den Anhang ab.

Welche Krankheiten gehen mit Brennen in der Seite einher

Warum tritt Brennen auf? Die rechte Seite unter den Rippen kann aufgrund der Entwicklung vieler Krankheiten anfangen zu stören. Unter ihnen sind:

  • Dyskinesie, begleitet von Störungen im Zusammenhang mit der Ausscheidung von Galle;
  • Cholelithiasis;
  • Cholezystitis;
  • Zirrhose, Hepatitis;
  • chronische Pankreatitis;
  • Blinddarmentzündung, Geschwür, Gastritis;
  • Nierenerkrankung.

Beeinträchtigte Galleausscheidung

Bei einer Krankheit wie Dyskinesie tritt häufig ein Brennen auf der rechten Seite auf. In diesem Fall besteht eine Hemmung der Gallenblasenmotilität. Mit anderen Worten, Organhypotonie. Infolgedessen treten im Körper stagnierende Phänomene einer in der Leber produzierenden sekretorischen Substanz auf..

Bei diesem Unwohlsein hat der Patient häufig brennende, schmerzende Anzeichen unter den Rippen auf der rechten Seite. Meist strahlen sie von vorne aus. Bei einem starken Entzündungsprozess können jedoch unangenehme Empfindungen im hinteren Teil des Körpers auftreten.

Das Brennen auf der rechten Seite unter den Rippen verstärkt sich häufig mit zunehmender nervöser und körperlicher Belastung. Auch unangenehme Empfindungen können nach dem Verzehr von scharfen oder fettigen Lebensmitteln nach der Einnahme bestimmter Medikamente unerträglich werden. Eine solche Verletzung ist sehr gefährlich, da in Zukunft stagnierende Galle zu kristallisieren beginnt. Und dies ist die erste Stufe bei der Bildung von Steinen.

Cholelithiasis

Bei einer solchen Krankheit bilden sich häufig Steine ​​und Sand in den Kanälen. Infolgedessen geht die Cholelithiasis häufig nicht nur mit einem Brennen auf der rechten Seite einher, sondern auch mit einem Phänomen wie Koliken. Meistens entstehen sie aufgrund einer Verzögerung im Verborgenen. Allmählich breiteten sich unangenehme Empfindungen aus. Gleichzeitig können sie nicht nur auf der rechten Seite, sondern auch unter dem Schulterblatt lokalisiert werden. Oft verstärken sich die Symptome nach Stress oder nach dem Essen.

Cholezystitis

Brennen auf der rechten Seite des Bauches ist oft eines der Symptome einer Cholezystitis. Der Entzündungsprozess geht mit einer erhöhten Magensäure einher. Daher können sich einige Krankheitssymptome nach dem Verzehr von frittierten Lebensmitteln, bestimmten Gewürzen und Alkohol verschlimmern. Außerdem hat der Patient häufig Übelkeit und Sodbrennen.

Es ist erwähnenswert, dass der Entzündungsprozess häufig den Allgemeinzustand beeinträchtigt. Bei Cholezystitis klagen Patienten häufig über verminderte Arbeitsfähigkeit, Lethargie, Schwäche usw..

Zirrhose und Hepatitis

Ein Brennen auf der rechten Seite unter den Rippen kann auf die Entwicklung einer Leberzirrhose oder einer Hepatitis hinweisen. Solche Symptome treten normalerweise in einem schweren Stadium von Beschwerden auf. Es ist erwähnenswert, dass der Entzündungsprozess sowie die allmähliche Zerstörung von Weichteilen den Patienten in den Anfangsstadien der Krankheit äußerst selten zu stören beginnen.

Bei schwerwiegenderen Verletzungen des Organes des Patienten können Schmerzen im Bereich unter den Rippen, Juckreiz, allgemeine Schwäche und Gelbfärbung der Haut stören.

Blinddarmentzündung, Gastritis und Geschwür

Schmerzen und Brennen auf der rechten Seite treten bei Entzündungen der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts auf. In diesem Fall können die Empfindungen mehr Wärme ähneln und sich entweder auf der linken oder der rechten Seite des Bauches befinden. Nach dem Essen verschlimmern sich unangenehme Symptome normalerweise..

Wenn der Schmerz paroxysmaler Natur ist und die Körpertemperatur steigt, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, da Sie den Anfall einer Blinddarmentzündung überspringen können.

Nierenerkrankung

Schmerzen und Brennen auf der rechten Seite unter den Rippen vorne können auf die Entwicklung einer Nierenerkrankung hinweisen. Bei akuter Pyelonephritis werden auch ein Anstieg der Körpertemperatur und anhaltendes Fieber, Veränderungen im Urinschatten und dessen Geruch festgestellt. Was die Urolithiasis betrifft, so ist der untere Rücken unwohl, wenn sie vorhanden ist. Die Symptome verstärken sich mit Bewegungen und Vorbeugen. Der Patient kann auch Krämpfe haben.

Andere Ursachen für Beschwerden

Brennen auf der rechten Seite des Unterbauchs oder unter den Rippen kann auf die Entwicklung anderer Krankheiten hinweisen:

  • Neuralgie;
  • Zwerchfellhernie;
  • Osteochondrose;
  • Neoplasien;
  • Herzinfarkt, Angina pectoris;
  • Gürtelrose;
  • Lungentumor, Pleuritis;
  • Giardiasis.

Unangenehme Empfindungen können eine Frau während der Schwangerschaft stören. Dies geschieht aufgrund der Kompression der inneren Organe der Gebärmutter, deren Größe zunimmt. In solchen Situationen fühlt sich eine Frau unwohl, die sich auf beide Seiten des Rückens oder des Bauches ausbreiten kann.

Wenn es rechts hinten brennt

Ein Brennen auf der rechten Seite vor oder hinter zeigt auf jeden Fall die Entwicklung pathologischer Prozesse an. Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie einen Arzt konsultieren. In einigen Fällen kann ein Brennen im hinteren Teil des Körpers auf eine Verletzung bestimmter Funktionen der Wirbelsäule oder einer eingeklemmten Nervenfaser hinweisen. Am häufigsten liegt die Ursache jedoch in Erkrankungen der Bauchorgane.

Laut Statistik ist der erste Platz unter Krankheiten mit einem solchen Symptom durch eine Verletzung der Arbeit der Gallenblase belegt, und der zweite Platz ist die Herzpathologie. Dann gibt es Abweichungen in der Funktionalität des Atmungssystems.

Welche Krankheiten verursachen ein brennendes Gefühl im Rücken?

Wenn auf der rechten Seite des Rückens unangenehme Empfindungen auftreten, kann dies auf die Entwicklung eines pathologischen Entzündungsprozesses hinweisen. Die Krankheiten, die von einem solchen Symptom begleitet werden, umfassen:

  • akute Pyelonephritis: anhaltende Schmerzen, die sich selbst bei einem schwachen Schlag auf die Rippen oder den Rücken verschlimmern;
  • chronische Pyelonephritis: Schmerzen, schwache Schmerzen, oft störend bei hoher Luftfeuchtigkeit;
  • Urolithiasis: hohe Körpertemperatur, Beschwerden verstärken sich beim Springen und Drehen des Körpers sowie nach starkem Trinken;
  • Nierenkolik: Wenn man sich entlang der Harnwege des Steins bewegt, entsteht ein starkes Brennen, es ist unmöglich, sich zu bewegen.
  • akute Pankreatitis: Übelkeit, Erbrechen, Beschwerden verstärken sich im Liegen;
  • Osteochondrose: akuter oder dumpfer Schmerz, Brennen. Steifheit der Bewegungen in der Lendenwirbelsäule, es ist für eine lange Zeit unmöglich, in einer sitzenden Position zu sein;
  • retroperitoneales Hämatom: Ein Gefäß platzt aufgrund einer Rückenverletzung, es kommt zu Blutungen und die Körpertemperatur steigt.

Brennen und Schmerzen unter den Rippen rechts

Wenn der Schmerz und das Brennen auf der rechten Seite eine halbe Stunde lang zunehmen, müssen Sie einen Krankenwagen rufen. Dies weist auf das Vorhandensein eines akuten Entzündungsprozesses im Körper hin, der nicht nur einen Schockzustand hervorrufen kann, sondern auch zur Entwicklung von Komplikationen oder zum Tod führen kann.

In anderen Fällen können unangenehme Empfindungen unter den Rippen auf der rechten Seite ein Zeichen für solche Phänomene sein:

  • Steinblockade des Gallengangs;
  • Bruch der Zwölffingerdarmwand;
  • Appendizitis;
  • Bruch der Gallenblase;
  • ein Anfall von akuter Pankreatitis;
  • Nierenruptur aufgrund einer Verletzung.

Alle diese Komplikationen erfordern einen sofortigen chirurgischen Eingriff..

Ist es ernst

Brennende Schmerzen auf der rechten Seite unter den Rippen weisen häufig auf die Entwicklung einer Vielzahl von Bauchfellentzündungen hin. Jede Perforation oder jeder Organbruch führt zum Eindringen von Speiseresten, Galle und pathogener Mikroflora in die Bauchhöhle. Infolgedessen verursacht es eitrige Prozesse. Wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird, kann der Patient eine Sepsis entwickeln, die häufig zum Tod führt.

Wenn eine Nierenkolik auftritt, kann der Patient einen Schmerzschock erleiden. Dieser Zustand führt häufig zu Kollaps und hormonellen Störungen im Körper. Oft führt ein vorzeitiger Zugang zu einem Arzt zum Tod.

Was müssen wir tun

Wenn es auf der rechten Seite unangenehm ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer Untersuchung unterziehen. Mit No-Shpa-Medikamenten können Sie schmerzende, dumpfe Schmerzen beseitigen. Dieses Medikament hat eine krampflösende Wirkung. Auch nach dem Verschwinden der Krankheitssymptome lohnt es sich, Spezialisten aufzusuchen, um die Ursache des Entzündungsprozesses im Körper herauszufinden.

Für einen Tag sollten Sie sich weigern, zuckerhaltige Getränke und Lebensmittel zu verwenden. Eine solche Abstinenz erleichtert die Durchführung diagnostischer Verfahren erheblich. Darüber hinaus kann vorübergehendes Fasten den Zustand des Patienten vorübergehend verbessern. Es lohnt sich auch, die körperliche Aktivität einzuschränken. Der Patient sollte in Ruhe sein.

Selbstmedikation kann in diesem Fall zu unerwünschten Folgen führen und den Zustand des Patienten verschlechtern.

Was kann man nicht machen

Viele Patienten, die versuchen, ihren Zustand zu lindern, wärmen oft den wunden Punkt auf. Dies ist strengstens untersagt, da sich bei Hitzeeinwirkung viele Krankheiten nur verschlimmern. In diesem Fall besteht das Risiko von Komplikationen. Bei Vorhandensein einiger Beschwerden nach dem Erhitzen kann sich eine Eiterung bilden. In der Tat beginnt sich die pathogene Mikroflora unter dem Einfluss von Hitze aktiv zu vermehren.

Experten empfehlen die Verwendung von Medikamenten mit analgetischer Wirkung nicht. Solche Medikamente können nicht nur den diagnostischen Prozess erschweren, sondern auch die Zusammensetzung des Blutes verändern. Beispielsweise beeinflusst das Medikament "Analgin" das Ergebnis der Analyse und kann es bei akuter Blinddarmentzündung ändern. Das Medikament "No-Shpa" gilt nicht für Schmerzmittel.

Es wird nicht empfohlen, Choleretika einzunehmen, während Sie auf der rechten Seite brennen. Wenn der Patient an Steinen leidet, kann er mit solchen Medikamenten seine Bewegung entlang der Kanäle beginnen. Dies kann zu einem Bruch der Gallenblase führen..

Wenn die normale Funktion von Leber, Gallenblase, Darm und sogar des Zwerchfells gestört ist, spürt der Patient Schmerzen und Brennen im rechten Hypochondrium, die als charakteristische Zeichen gelten.

Je nach Problembereich treten auch andere Symptome auf, die natürlich genau untersucht werden müssen. Die Art der unangenehmen Empfindungen und die damit verbundenen Manifestationen zeigen an, welches Organ untersucht werden muss.

Ein brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium ist eine ziemlich häufige Beschwerde von Patienten beim Termin beim Therapeuten. Dies gilt für Menschen mit zuvor diagnostizierten und Menschen ohne gesundheitliche Probleme, die häufig körperlich anstrengend sind. Und trotz der Tatsache, dass das Symptom nicht viel Anlass zur Sorge gibt, können Sie ein solches Körpersignal nicht tolerieren.

Ursachen für Brennen im rechten Hypochondrium

Jeder weiß, dass es auf der rechten Seite Organe gibt, deren Interaktion äußerst wichtig ist.

Brennende Schmerzen rechts unter den Rippen können bei folgenden Problemen auftreten:

  • Die Leber
  • Gallenblase
  • Dickdarm und Zwölffingerdarm
  • Schleifen des Dünndarms
  • Öffnung
  • Pankreasköpfe
  • Rechte Niere.

Dies bedeutet, dass Schmerzen auf der rechten Seite auch durch Verletzungen der aufgeführten Organe der Bauchregion auftreten. Abhängig von der Vernachlässigung von Prozessen und den Merkmalen ihres Verlaufs kann das Brennen einen anderen Charakter haben und unterschiedlich wahrgenommen werden.

Beeinflusst die Arbeit der Leber und anderer Organe mit Herzproblemen. Wenn das Herz nicht in der Lage ist, seine Funktionen normal auszuführen - um Blut durch den Körper zu pumpen - tritt eine Blutstagnation in den Organen auf. Wenn eine Blutstase in der Leber auftritt, ändert sich ihre Größe, nimmt zu, was zu einem brennenden Gefühl im rechten Hypochondrium führt.

Betrachten Sie andere Pathologien, die Leberprobleme hervorrufen und dementsprechend schmerzhafte Empfindungen verursachen:

  • Adenom
  • Anhang - wenn es sich direkt unter der Leber befindet
  • Entzündung der Lunge auf der rechten Seite
  • Leberversagen
  • Leberabszess
  • Sekundäre biliäre Zirrhose usw..

Krankheiten durch die Natur des Schmerzes

Um die Gründe zu bestimmen, warum es auftritt, finden Ärzte heraus, um welchen Charakter es sich handelt. Schmerzempfindungen, Schweregefühl und Brennen im rechten Hypochondrium sind die Ursache für Probleme mit der Gallenblase infolge einer Gallenstauung. Das Auftreten solcher Empfindungen wird wie folgt erklärt: Die Bauchdecke vorne drückt auf die Gallenblase, was ihre Spannung und Kontraktion hervorruft.

Linderung tritt normalerweise nach Durchfall auf. Akuter Schmerz tritt auf, wenn ein Überschuss an Lebergalle mit Enzymen im Körper gesammelt wird, um Nahrung zu verdauen. Diese Galle wird in den Zwölffingerdarm geworfen, was zu akuten Schmerzen und Brennen im rechten Hypochondrium führt.

Brennende Schmerzen auf der rechten Seite weisen meist auf eine akute Cholezystitis hin, die sich mit einer Entzündung der Gallenblase entwickelt.

In diesem Fall sind die begleitenden Zeichen:

  • Übelkeit
  • Gelbsucht
  • Juckreiz der Haut

Eine Infektion und ein unkontrollierter Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln können eine Verschlimmerung dieser Krankheit hervorrufen. Patienten spüren ein brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium, selbst wenn Steine ​​in der Gallenblase vorhanden sind.

Bei chronischen Entzündungen der Gallenblase verspüren die Patienten dumpfe Schmerzen unter den rechten Rippen, begleitet von Übelkeit, und auch die Augenschale wird gelb, die Haut wird gelblich.

Häufige Ursachen für Verbrennungen im rechten Hypochondrium sind durch Viren und Infektionen hervorgerufene Pathologien. Schmerzen treten also bei Hepatitis A auf, die durch den Verzehr kontaminierter Lebensmittel wirklich "gefangen" wird. Hepatitis B gilt als charakteristische Krankheit für Menschen, die Drogen nehmen, und für diejenigen, die körperlichen Kontakt mit ihnen hatten..

Das Hepatitis-C-Virus wird leicht durch infiziertes Blut übertragen. Es ist auch eine toxische (akute) Hepatitis bekannt, die als die gefährlichste für die menschliche Leber gilt. Wenn die Leber durch Viren geschädigt wird, kann der Patient unter Schmerzen leiden, die mit einer raschen Verschlechterung der Gesundheit, Gelbsucht und Fieber des Körpers des Patienten einhergehen.

Menschen mit chronischer Hepatitis haben häufig Ziehschmerzen, die regelmäßig auftreten. Die Krankheit verläuft ohne sichtbare Symptome und führt daher zu einer Leberzirrhose.

Schmerzhafte Schmerzen und Brennen im rechten Hypochondrium sind ein Zeichen für eine Fehlfunktion der Gallenblase und der Gallenwege. Diese Verletzung hat von Natur aus einen psychosomatischen Anfang. Bei Dyskinesien sprechen die Patienten von einem bitteren Geschmack im Mund, ständiger Müdigkeit, einer starken Stimmungsänderung und drückenden Schmerzen auf der rechten Seite.

Pankreatitis ist eine weitere Ursache für brennende und starke pochende Schmerzen auf der rechten Seite. Unangenehme Empfindungen verstärken sich allmählich und können sich zu Gürteln entwickeln.

Begleitsymptome:

  • Es öffnet sich starkes Erbrechen, in dem Spuren von Galle sichtbar sind
  • Anhaltende Übelkeit vorhanden
  • Verdauungsstörungen
  • Schwellungsgefühl
  • Eine Erhöhung der Körpertemperatur des Patienten über 39 Grad.

Wenn diese Symptome ignoriert werden, wird die Krankheit chronisch und ein brennendes Gefühl im rechten Hypochondrium wird von platzenden Schmerzen begleitet.

Nierenprobleme führen in gleicher Weise zu unangenehmen Empfindungen im Hypochondrium. Bei einer Pathologie der rechten Niere verspürt der Patient einen Stichschmerz, dessen Lokalisation auf der rechten Seite des Abdomens auftritt.

Dieser Zustand begleitet:

  • Übelkeit
  • Allgemeine Schwäche des Patienten
  • Erbrechen
  • Erhöhung der Körpertemperatur
  • Schmerzen beim Wasserlassen.

Nach dem Essen im rechten Hypochondrium brennend, deuten Nachtschmerzen auf ein Zwölffingerdarmgeschwür hin. Unangenehme Empfindungen treten auch auf nüchternen Magen auf, zusammen mit Übelkeit, Erbrechen mit Blutverunreinigungen, unangenehmem Aufstoßen und Blähungen. In der komplizierten Form eines Geschwürs treten scharfe stechende Schmerzen, Kraftmangel und Schwindel auf.

Was tun, wenn ein brennendes Gefühl auftritt?

Das Auftreten von Beschwerden, unabhängig von ihrer Art, ist das erste Signal für ein Problem. Dies bedeutet, dass Sie qualifizierte medizinische Hilfe benötigen, um eine Diagnose zu stellen, das Problem zu beseitigen und die Folgen zu vermeiden.

Wenn das rechte Hypochondrium mehrere Tage lang regelmäßig oder ständig brennt und brennt, ist es wichtig, so bald wie möglich einen Therapeuten, Gastroenterologen und Spezialisten für Infektionskrankheiten aufzusuchen, um die Ursache des Problems zu ermitteln, Diagnosemethoden auszuwählen und die richtige Behandlung zu bestimmen.

Generalisierter Juckreiz als Symptom häufiger Krankheiten. Gast - Dr. Alexander Myasnikov.

Moderatoren von Vesti FM - Vladimir Solovyov, Anna Shafran.

Myasnikov: Wir werden den Juckreiz, der mit der Haut verbunden ist, beiseite lassen - mit Neurodermitis, trockener Haut, Psoriasis, Krätze usw. Ich möchte nicht einmal sagen, dass dies tatsächlich verständlich ist. Aber Juckreiz als Symptom anderer innerer Krankheiten ist ein interessantes Thema, denn erstens handelt es sich sehr oft um ein Manifest, die ersten Manifestationen der Onkologie. Onkologie wie Lymphom und sogenannte Lymphogranulomatose, einige Tumoren des Magens. Zum Beispiel Lymphogranulomatose oder Hodgkin-Lymphom - in 30% der Fälle, mehrere Jahre, 4-5 Jahre vor den klinischen Manifestationen, beginnt Juckreiz, chronischer Juckreiz. Dies ist nicht etwas, das wie alle anderen zerkratzt wurde, aber dies ist ein Juckreiz, der Sie seit mehr als 6 Monaten verfolgt und nicht eindeutig lokalisiert ist. Und das ist ein Symptom. Außerdem sah ich eine interessante Arbeit: Die Dänen schaufelten mehr als 30.000 elektronische Fallbeispiele und enthüllten, dass, wenn eine Person einen allgemeinen Juckreiz hatte, sie in diesem Moment nach Onkologie suchte und diesen nicht fand, dann vergingen Jahre, und tatsächlich hatten Menschen, die diesen Juckreiz hatten Sie bekommen immer noch viel häufiger Onkologie als Patienten, die keinen Juckreiz hatten.

Soloviev: Und wo und was juckt es?

Metzger: Juckreiz im ganzen Körper, hier ist ein allgemeiner Juckreiz. Es ist nicht so, dass bestimmte Bereiche jucken..

Übrigens kommt es manchmal vor, dass Körperteile sicher sind, beispielsweise neurologischer Juckreiz. Wann? Hier haben Sie wahrscheinlich den Rand des Schulterblatts entweder rechts oder links gejuckt. Und eine Person nähert sich dem Pfosten und kratzt diesen Rand des Schulterblatts.

Soloviev: Nun, dafür wurde der Pfosten geschaffen, ja.

Metzger: Ja. Beginnt zu kratzen. Manchmal ist es sogar auf der Haut sichtbar, weil dort die Haut dunkler wird, weil sie ständig kratzt. Tatsächlich wird auf der Höhe des Brustwirbels ein Ast eines der Nerven, der aus unserer Wirbelsäule kommt, erfasst, wenn er kneift, wenn der Schmerz, wenn wir „Hernie“ sagen. So kann sie einen Zweig kneifen, und dort wird es nur jucken, jucken. Und jetzt wird er von Monat zu Monat jucken.

Oder sagen wir, es gibt eine Art von Juckreiz, wenn nur die obere Hälfte des Halses, der Schultern und der Arme juckt. Dies liegt an der Tatsache, dass. Dort handelt es sich jedoch nicht mehr um eine Nervenklemme, sondern um degenerative Veränderungen auf C34-Ebene des Zervixnervs. Dieser Nerv ist eingeklemmt, die Hand beginnt ununterbrochen zu jucken, die Hände, vielleicht die Schultern. Übrigens kann die Sonnenbräune es provozieren. Und die Behandlung - Juckreiz, nicht Juckreiz - hilft nicht. Es hilft nur, Eis, einen Eisbeutel, zu setzen, damit es diesen Juckreiz lindert.

Im Allgemeinen Juckreiz, wissen Sie, vor allem wer hat Dermatitis, wenn Sie kratzen, kämmen Sie die Haut, es provoziert. Wenn Sie starken Juckreiz haben, kratzen Sie daher leicht, müssen aber nicht kämmen. Es ist interessant, dass das Gefühl des Juckreizes entlang der gleichen Fasern wie der Schmerz verläuft, nur dass sie sich geringfügig unterscheiden. Im Prinzip sind dies die gleichen Fasern, die Schmerzen leiten. Wenn wir also kratzen, stimulieren wir die Schmerzfasern, und dieses Gefühl unterdrückt die Tatsache, dass parallel ein Gefühl von Juckreiz auftritt.

Von den häufigsten Krankheiten, die als Juckreiz bezeichnet werden sollten, sind dies sehr häufig Erkrankungen der Schilddrüse, insbesondere Überfunktionen. Dies kann eine Manifestation einer solch gewaltigen Krankheit wie Multiple Sklerose sein..

Hören Sie sich die Audioversion vollständig an.

Beliebt

VASILY GENERALOV: „Eine ketogene Diät ist nicht nur eine Lösung für Epilepsieprobleme. Die Logik war so, dass die schwersten Fälle, die einer krampflösenden Therapie nicht zugänglich sind - wir lösen sie mit Hilfe der Ketodiät und entfernen sie vollständig aus den Medikamenten. Ich hatte meinen ersten solchen Patienten vor 6 Jahren, danach stellten wir fest, dass wir auch einfachere Fälle ohne Pillen behandeln können, ohne lebenslange Medikamente einzunehmen, und wir begannen, dies in die gewöhnliche Masse einzuführen. “.

ALEXANDER MYASNIKOV: „Die Frau, die die Blockade erlitten hat, ist 82 Jahre alt, Physikerin und Doktor der Naturwissenschaften. Sie arbeitet immer noch aktiv und ich rufe sie zu mir. Sie lebt in St. Petersburg, in der Wohnung, an dem Ort, an dem sie in ihrer Kindheit eine Blockade erlitten hat, an dem sie ihr ganzes Leben lang gelebt hat... Sie sehen sie an und verstehen, dass es kein Alter gibt. Alles existiert in unseren Köpfen. Ich kehre wieder zu meinem Postulat zurück: Der Patient ist derjenige, der sich für krank hält. Und der Alte, der sich für alt hält “.

ALEXANDER MYASNIKOV: „Eine Impfung gegen Pneumokokken ist für ältere Menschen ab 60 Jahren, für Kinder unter 18 Jahren von 18 bis 60 Jahren erforderlich - für Menschen mit chronischen Krankheiten. Besonders für diejenigen, die aus irgendeinem Grund keine Milz haben ".

Zusätzlich zur Grippe müssen Sie gegen Pneumokokken geimpft sein

ALEXANDER MYASNIKOV: „Eine Impfung gegen Pneumokokken ist für ältere Menschen ab 60 Jahren, für Kinder unter 18 Jahren von 18 bis 60 Jahren erforderlich - für Menschen mit chronischen Krankheiten. Besonders für diejenigen, die aus irgendeinem Grund keine Milz haben ".

Spendertiere: ein vielversprechendes Gebiet, aber es gibt ethische Fragen

Ein Schwein als Spender: In Russland werden gentechnisch veränderte Tiere auftauchen, in deren Körpern Organe für die Transplantation an Menschen wachsen. Wissenschaftler unterzeichneten Kooperationsvereinbarung mit chinesischen Kollegen.

"Ältere Fahrer sollten sich öfter ärztlich untersuchen lassen."

Dmitri Medwedew drängte darauf, die Arbeit an der Gesetzesvorlage zur Schaffung einer einheitlichen Informationsbasis für Personen mit Einschränkungen beim Autofahren zu beenden. Die Ausarbeitung des Dokuments läuft seit 2016, erinnerte der Ministerpräsident bei einem Treffen über die Umsetzung der Anweisungen des Präsidenten und der Regierung.

Nicht gekennzeichnete Drogen sind illegal

Medikamente sind rechtzeitig gekennzeichnet. Beamte beabsichtigen nicht, die Einführung eines automatisierten Drogenbuchhaltungssystems zu verschieben. Ab dem neuen Jahr müssen alle Arzneimittel ein spezielles Etikett haben. Dadurch können Sie den gesamten Weg des Arzneimittels verfolgen - vom Förderer bis zur Apotheke. Barcode beseitigt Fälschungen und Fälschungen.

Wellnessbranche

Globale Konferenz über gesunden Lebensstil in Singapur...

Die kalte Jahreszeit ist eröffnet: Ärzte beobachten den Anstieg der SARS-Inzidenz

Die Erkältungs- und Hustensaison ist geöffnet. In vielen Regionen - Fernost, Sibirien und Ural - wird die Quarantäne bereits aufgrund verschiedener Virusinfektionen, vor allem Lungenentzündung, eingeführt. Medizinische Einrichtungen schlagen aktiv eine Impfung gegen die bevorstehende Grippeepidemie vor.