Diät gegen Gallenblasen-Cholesterinose

Cholesterinose wird in den meisten Fällen bei Menschen im jungen und mittleren Alter (20-40 Jahre) diagnostiziert. Es gibt verschiedene Formen und Arten dieser Krankheit. Es ist wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Daher ist es ratsam, mehr über die Cholesterinose der Gallenblase zu erfahren - was es ist und wie eine Pathologie diagnostiziert werden kann.

Ursachen der Cholesterinose

Die genaue Ätiologie der Krankheit ist nicht bekannt. Es ist bekannt, dass die Bildung von Steinen in den Gallengängen zur Krankheit führt. Andere Faktoren, die die Entwicklung von Cholesterinose provozieren:

  • Diabetes jeglicher Art;
  • Funktionsstörungen der Schilddrüse, des Kreislauf-, Verdauungs- oder Lymphsystems;
  • Hepatose infolge der Ablagerung von Fettsäuren in der Leber;
  • diagnostizierte abdominale Adipositas;
  • eine Geschichte von Gallenblasenproblemen.

Wenn das Organ gesund ist, wird nur ein kleiner Teil des Cholesterins durch die Wände absorbiert und gelangt in den Kreislauf. Dementsprechend geht eine Funktionsstörung der Gallenblase - Cholesterinose - immer mit einem erhöhten Cholesterinspiegel einher..

Bei der Diagnose von Leberzirrhose, Bluthochdruck oder Atherosklerose ist die Wahrscheinlichkeit, diese Krankheit zu entwickeln, hoch.

Anzeichen und Symptome von Cholesterinose

Das klinische Bild der Krankheit ist nicht ausgedrückt. Aufgrund des langsamen Fortschreitens und des Fehlens spezifischer Symptome ist eine frühzeitige Diagnose selten. In den meisten Fällen tritt dies bei der Suche nach anderen Krankheiten auf. Parallel zur Ausbreitung der Läsion auf die Schleimhaut treten Anzeichen auf.

Die Symptome ähneln der äußeren Manifestation einer Funktionsstörung der Leber oder der Bauchspeicheldrüse:

  • schmerzhafter Schmerz oder bedrückende Natur, konzentriert auf der rechten Seite unter den Rippen. Sie können sich nach dem Verzehr von fettreichen Lebensmitteln oder abends verstärken.
  • periodische Übelkeit, manchmal Erbrechen;
  • signifikanter Appetitverlust;
  • Blähungen, Blähungen und andere Verdauungsstörungen;
  • unangenehmer bitterer Geschmack im Mund;
  • Probleme mit dem Darm und Stuhlgang;
  • Nach einer Organschädigung erhalten 50% der Haut und der Sklera einen gelben Farbton.

Krankheitsklassifikation

Der Verlauf der Gallenblasen-Cholesterinose ist in steinlose und kalkhaltige Sorten unterteilt. Die erste Option ist häufiger, sie ist durch das Fehlen von Steinen in der Orgel gekennzeichnet. Die kalkhaltige Form der Krankheit wird in der Regel bei Menschen nach 50 Jahren diagnostiziert, sie geht sicherlich mit Cholelithiasis und Stoffwechselstörungen einher.

Cholesterinose wird nach Läsionsbereich klassifiziert:

  1. Fokaltyp - deutet auf das Vorhandensein lokaler Läsionen hin.
  2. Total - breitet sich in der Schleimhaut aus.
  3. Die Netzentwicklung erfolgt parallel zu einer Zunahme der Organwandstärke.
  4. Polypisch - begleitet von der Bildung von Lipidablagerungen.

Es gibt mehrere Stadien der Krankheit:

  • mild - es liegt eine leichte Verletzung der kontraktilen Funktion der Gallenblase vor;
  • mäßig - Funktionalität um 50% reduziert;
  • schwer - verringert die Abflussrate der Galle;
  • Eine schwere - vollständige Schädigung des Organs geht mit einer Verletzung des Fettstoffwechsels einher.

Diagnosemethoden

Der Arzt wird keine Therapie verschreiben, bis die Ursache für die Störung des Körpers eindeutig festgestellt ist. Ohne die Verwendung von Hardwarediagnosemethoden ist es schwierig, Probleme mit der Gallenblase zu bestätigen oder zu widerlegen, weil Die Symptome der Cholesterinose sind nicht spezifisch.

Die gebräuchlichsten und effektivsten Diagnosemethoden sind Radiographie und Ultraschall. Nach Erhalt einer Röntgenaufnahme des Organs bestimmt der Arzt die Läsionen der Gallenblase. Zusätzlich zum Hardware-Ansatz wird dem Patienten ein klinischer und biochemischer Bluttest, Urinanalyse und Kot, MRT oder CT zugewiesen. Der Arzt kann den Schmerzbereich abtasten..

Zusätzlich wird eine Ultraschalluntersuchung mit einem belasteten Organ vorgeschrieben. Es ähnelt dem normalen Ultraschall, aber der Patient muss vor dem Start Brot und Butter essen.

Das resultierende Bild zeigt Cholesterinablagerungen an der Vorderwand der Blase, die wie flache Objekte mit hoher Dichte aussehen. Aufgrund der Merkmale der in der Medizin verwendeten Geräte ist es unmöglich, sich ein Bild von der Rückseite zu machen. Ein Zeichen von Cholesterinose ist eine Zunahme der Dicke der Wände des Organs.

Behandlung der Gallenblasen-Cholesterinose

Die angewandten Therapiemethoden hängen in erster Linie von der Art und dem Stadium der Erkrankung ab. In der Regel wird ein integrierter Ansatz verwendet: Im Frühstadium der Krankheitsentwicklung werden Medikamente und spezielle Ernährung verschrieben, in anderen Fällen sind chirurgische Eingriffe erforderlich.

Die konservative Therapie dauert mehrere Jahre. Wenn Sie jedoch die Empfehlungen Ihres Arztes vollständig befolgen, kann dies zur vollständigen Auflösung kleiner Steine ​​in den Kanälen führen.

Arzneimittelbehandlung

In den meisten Fällen werden dem Patienten Medikamente der folgenden Gruppen verschrieben:

  • Schmerzmittel und krampflösende Mittel gegen starke Schmerzen;
  • Substanzen, die den Cholesterinspiegel im Blut senken (Statine);
  • Probiotika, Präbiotika und Komponenten, die die Funktion des Verdauungssystems verbessern;
  • Medikamente, die den Gallenabfluss beschleunigen;
  • Antibiotika, die entzündliche Prozesse stoppen.

Ärzte verschreiben dem Patienten in der Regel Ursofalk oder andere Tabletten, die Ursodesoxycholsäure enthalten. Dieses Medikament ist erforderlich, um den normalen Gallenausfluss wiederherzustellen und die Cholesterinaufnahme durch die Wände der Gallenblase zu verringern..

In einem hohen Anteil dieser Substanz werden Statine verschrieben: Lovastatin, Fluvastatin, Cerivastatin oder deren Analoga.

Operation

Wenn sich die Cholesterinose um mehr als 50% auf die Wände der Gallenblase ausbreitet, ist ein invasiver Eingriff erforderlich. In diesem Fall wird eine Cholezystektomie durchgeführt - eine Operation zur vollständigen Entfernung des Organs. Es wird bei schwerwiegenden Komplikationen während der Therapie oder ohne konservative Behandlung und Ernährung verschrieben. Chirurgie ist bei weitem der häufigste Ansatz zur Diagnose einer Krankheit..

Mineralwasseraufbereitung

Eine andere Therapiemethode ist die Einnahme von Mineralwasser mit niedrigem Salzgehalt. Es sollte jedoch auf jeden Fall vom behandelnden Arzt auf der Grundlage von Patientenanalysen verschrieben werden, wie z Einige Formulierungen können gesundheitsschädlich sein.

Ärzte raten häufig zu einem solchen Verfahren: Trinken Sie vor dem Frühstück einen halben Liter Mineralwasser ohne Gas bei Raumtemperatur, dann müssen Sie sich 30 Minuten lang auf die rechte Seite legen und ein Heizkissen auflegen. Manchmal wird dem Morgengetränk Sorbit zugesetzt.

Behandlung mit Volksheilmitteln

Es gibt alternative medizinische Methoden, die sich bei der Beseitigung von Cholesterinose als wirksam erwiesen haben. Dazu gehören die folgenden Tipps:

  • ein choleretisches Getränk trinken. Kräutertee wird aus Ringelblume, Kamille, Birkenknospen, Hagebutten, Minze und Maisstigmen hergestellt;
  • Vor dem Essen ist es ratsam, 50 ml Rote-Bete-Saft zu trinken, der die Bewegung der Galle im Körper beschleunigt und deren Stagnation verhindert.
  • Empfang der Tinktur der Bärengalle. Eine solche Behandlung dauert in der Regel mehrere Monate, danach sollte eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt werden.

Trotz der Tatsache, dass viele Pflanzen eine choleretische Wirkung haben, sollten sie so sorgfältig wie möglich und nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden. Bei selbständiger Anwendung ist eine Verstopfung der Gallengänge durch einen Stein möglich.

Diät gegen Cholesterinose

In den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit kann sie mit Hilfe einer speziell formulierten Ernährung geheilt werden. In der Regel empfehlen Ärzte, die Diät der Tabelle Nr. 5 einzuhalten. Die Hauptregeln der Diät, die der Patient befolgen sollte:

  • 5 Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen (bis zu 300 ml);
  • Grundlage sollten Getreide, Fleisch und Gemüse sein.
  • die Ausnahme von fetthaltigen, geräucherten, würzigen, sauren Lebensmitteln, Fast Food;
  • Verweigerung von Alkohol;
  • täglicher Gebrauch von Milchprodukten;
  • Mangel an Eile beim Essen und gründliches Kauen;
  • gleichzeitig essen.

Prognose und Prävention

Bei vollständiger Einhaltung der Empfehlungen des Arztes beginnt sich der Körper zu erholen und die Symptome der Cholesterinose verschwinden. Die Ernährung muss jedoch lebenslang eingehalten werden, da sonst Probleme mit der Produktion von Galle und der Bildung von Steinen auftreten können.

Um eine Funktionsstörung der Gallenblase zu verhindern, sollten einige Regeln befolgt werden. Überprüfen Sie insbesondere Ihre Ernährung und entfernen Sie fetthaltige Lebensmittel aus der Ernährung. Vergessen Sie nicht, den Cholesterinspiegel zu überwachen, bei Bedarf Statine einzunehmen, regelmäßige körperliche Aktivität sicherzustellen, mit dem Rauchen aufzuhören und den Alkoholkonsum so weit wie möglich zu begrenzen..

Die Ärzte empfehlen außerdem, dass Sie sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen und gegebenenfalls Erkrankungen des Verdauungs-, Kreislauf- und anderer Körpersysteme heilen.

Daher ist die Cholesterinose der Gallenblase eine schwerwiegende Krankheit, deren Erkennung im Anfangsstadium wichtig ist. Die Symptomatik der Krankheit ist unspezifisch, daher kann sie nur durch eine regelmäßige ärztliche Untersuchung diagnostiziert werden. Die kombinierte Therapie umfasst Medikamente, Änderungen in der Ernährung und im Lebensstil, in einigen Fällen sogar chirurgische Eingriffe. Es ist besser, sich im Voraus um die Prophylaxe zu kümmern, als sich in Zukunft behandeln zu lassen.

Was ist Gallenblasen-Cholesterinose und wie wird sie behandelt?

Liebe Leserinnen und Leser, Stoffwechselstörungen, insbesondere der Fettstoffwechsel, führen zur Ablagerung von Fetten in der Gallenblasenwand. Es gibt jedoch keine Manifestationen oder Beschwerden. Jeden Tag leiden immer mehr Menschen an Erkrankungen der Gallenblase, unter denen häufig Cholesterinose auftritt. Was ist es und ist es notwendig, eine Krankheit zu behandeln?

Lassen Sie uns dieses Problem verstehen. Nicht jeder beschließt, Ärzten unnötige Fragen zu stellen, und Ärzte haben oft einfach keine Zeit, dies zu erklären. Viele glauben, dass mit Cholesterinose, die im Anfangsstadium der Entwicklung ziemlich schwer zu erkennen ist, die Gallensteinerkrankung beginnt.

Ursachen der Gallencholesterinose

Die Gallencholesterinose geht mit einer Ablagerung von Cholesterin in den Wänden der Blase einher. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer Funktionsstörung des Körpers. Die Krankheit tritt bei jungen und mittleren Menschen auf, Frauen werden häufiger krank.

Der Hauptgrund für die Entwicklung einer Cholesterinose der Gallenblase ist eine Verletzung des Fettstoffwechsels. Die Lipidablagerung erfolgt innerhalb der Schleimwände, hauptsächlich aufgrund der Aufnahme von Lipoproteinen niedriger Dichte in die Nahrung, die nur die Entwicklung von Atherosklerose hervorrufen.

Das Fehlen von Anzeichen von Cholesterinose führt zu einem langwierigen Krankheitsverlauf, der die kontraktile Funktion und den Ausfluss der Galle verletzt. Dies beschleunigt die Akkumulation von Cholesterin. Auf den Schleimhäuten treten charakteristische Verdickungen von gelber Farbe auf. Manchmal verwickelt Cholesterin die Innenwände der Gallenblase mit einem Netz.

Krankheitsklassifikation

Experten unterscheiden drei Formen der Cholesteringalle:

  • fokal (separate Cholesterinplaques erscheinen in der Dicke der Wände);
  • polypös oder polypoid (Lipidablagerungen vertiefen sich tief in das Lumen der Blase);
  • diffus oder ineinander greifen (die Innenwand des Organs ist vollständig mit einem dichten Netz aus Cholesterinablagerungen bedeckt).

Gallencholesterinose kann mit Cholelithiasis kombiniert werden, was am häufigsten vorkommt, insbesondere bei der späten Erkennung der Krankheit. Medizinische Taktiken hängen weitgehend vom Vorhandensein von Steinen ab. Am schwierigsten sind diffuse und polypische Formen der Gallenblasen-Cholesterinose. In diesem Fall ist der Abfluss der Galle gestört. Die Blase zieht sich nicht mehr zusammen und entspannt sich mit der Zeit, was zur Bildung von Steinen und zum chronischen Entzündungsprozess beiträgt.

Symptome der Krankheit

Klinische Manifestationen einer biliären Cholesterinose können lange Zeit fehlen. In regelmäßigen Abständen haben Patienten Schmerzen im rechten Hypochondrium. Aber sie sind so unauffällig, dass sie als das übliche Unbehagen angesehen werden können, das die meisten Menschen nach übermäßigem Essen, Essen von fettigen und frittierten Lebensmitteln empfinden. Übelkeit kann auftreten..

Es ist bemerkenswert, dass sich wie bei anderen Erkrankungen der Gallenblase bei Cholesterinose die Symptome nach Ernährungsfehlern verstärken. Die Schmerzen können stark genug sein, wenn Sie zu fetthaltige oder würzige Lebensmittel essen.

Bei einer Kombination von Cholesterinose mit Gallensteinerkrankung können Anfälle von Gallenkoliken und charakteristische Symptome auftreten:

  • akute Gürtelschmerzen im Bauch und im rechten Hypochondrium;
  • Gelbfärbung der Haut;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Muskelschmerz durch Vergiftung.

Akute Anzeichen einer Cholesterinose sind jedoch recht selten, hauptsächlich in Kombination mit einer Gallensteinerkrankung und dem chronischen Entzündungsprozess der Gallenblase (Cholezystitis)..

Welche Prüfung zu machen

Je früher Spezialisten eine Gallenblasenerkrankung erkennen, desto schneller beginnen sie mit der Behandlung, einschließlich der Operation. Viele Menschen haben Angst vor der Operation und verschieben sie trotz ständiger Koliken und starker Schmerzen. Ohne Behandlung kann eine Cholesterinose der Gallenblase, insbesondere vom kalkhaltigen Typ, nicht nur zu einer Verletzung der Funktionalität des Gallensystems führen, sondern auch zu einer Malignität des Gewebes.

Die Hauptdiagnosemethode für Cholesterinose ist der Ultraschall der Leber und der Gallenblase. Diese Methode ist erschwinglich und absolut gesundheitssicher. Jedem, der an chronischen Erkrankungen der Gallenblase leidet, wird empfohlen, mehrmals im Jahr einen Ultraschall zu machen, um die Verschlechterung seines Zustands nicht zu verpassen.

Oft erfahren die Menschen zuerst im Ultraschall, was Gallenblasen-Cholesterinose ist. Mit dieser Methode können Sie hauptsächlich die vordere Seitenwand der Orgel betrachten. Cholesterinose wird in Form einer ungleichmäßigen Verdickung der Schleimhaut festgestellt. Bei polypischen und fokalen Formen entdeckt der Diagnostiker auffällige parietale Formationen, die schwer mit anderen Krankheiten und Tumoren zu verwechseln sind.

Andere diagnostische Methoden sind nicht informativ. Pathologische Veränderungen in der Blutbiochemie treten nur bei einer Kombination von Cholesterinose mit kalkhaltiger Cholezystitis auf. In diesem Fall steigt der Gehalt an alkalischer Phosphatase und Bilirubin an.

Der Zusammenhang von Cholesterinose mit Atherosklerose und Fettleibigkeit

Experten haben lange bemerkt, dass die Ablagerung von Cholesterin in der Schleimhaut der Gallenblase gleichzeitig mit einer Schädigung der Koronararterien und der Entwicklung des metabolischen Syndroms auftritt, das häufig zu Fettleibigkeit, Insulinresistenz und Diabetes führt.

Heutzutage besteht kein Zweifel daran, dass es einen Zusammenhang zwischen Gewicht, Lebensstil, Ernährung und Verdauungstrakt einer Person gibt. Beim metabolischen Syndrom, das von Bluthochdruck, Diabetes mellitus und Fettleibigkeit begleitet wird, wird die Gallenblase häufig zu einem Zielorgan in einer Kaskade pathologischer Prozesse, die mit einer Beeinträchtigung des Lipidstoffwechsels verbunden sind.

Krankheitsbehandlung

Die Behandlung der Cholesterinose der Wände der Gallenblase kann schnell und konservativ sein. Die Taktik wird unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Ultraschalldiagnostik und der Schwere der Schmerzen ausgewählt. Spezifische Medikamente zur Behandlung der Gallenblasen-Cholesterinose sollten von einem Hepatologen oder Therapeuten ausgewählt werden.

Von den verschriebenen Medikamenten werden hauptsächlich choleretische Medikamente verschrieben. Sie verhindern die Stagnation der Galle, die Vermehrung infektiöser Krankheitserreger und die Steinbildung. Vor dem Hintergrund der Cholesterinose treten häufig Cholesterinsteine ​​auf, die bis zu 80% aller Steine ​​in der Gallenblase ausmachen.

Zusätzlich werden Medikamente auf Basis von Ursodesoxycholsäure verschrieben. Sie helfen, das Verhältnis zwischen Cholesterin und Gallensäuren zu ändern. Solche Medikamente werden in langen Kursen von mindestens 6-8 Monaten angewendet. Nach einer kurzen Pause muss die Behandlung mit Ursodesoxycholsäure wiederholt werden.

Bei der Entwicklung einer Cholezystitis sind Antibiotika obligatorisch. Sie stoppen die Ausbreitung von Infektionen aufgrund von Stagnation der Galle und Entzündungen..

Wie man einen akuten Anfall lindert

Wenn sich vor dem Hintergrund einer Gallenkolik eine akute Cholesterinose entwickelt, kann ein Anfall nur mit Hilfe von krampflösenden und analgetischen Mitteln beseitigt werden. Dieser Zustand wird als dringend angesehen, da er die Gallenwege, die Entwicklung von eitriger Cholezystitis und Peritonitis zu blockieren droht. Daher können Sie ein krampflösendes Mittel einnehmen, bevor Sie medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, aber Sie können die Diagnose und die ärztliche Überwachung nicht vollständig aufgeben.

Cholezystektomie bei Cholesterinose

Chirurgische Eingriffe bei Cholesterinose werden hauptsächlich mit der Komplikation der Krankheit unter Bildung von Steinen durchgeführt. Wenn die Gallenblase mit Steinen gefüllt ist, die mit bestimmten Medikamenten nicht aufgelöst werden können, ist eine Operation erforderlich.

Am häufigsten wird die chirurgische Behandlung der Gallenblase bei polypoider Cholesterinose angewendet. Experten halten diese Form der Krankheit für potenziell gefährlich und ziehen es vor, das betroffene Organ rechtzeitig zu entfernen. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko einer Malignität des Gewebes vor dem Hintergrund ständiger Entzündungen und Schleimhautschäden nur noch an.

Heute wird die Gallenblase laparoskopisch entfernt. Die Operation wird durch kleine Einstiche in der vorderen Bauchdecke durchgeführt, und bereits am selben Tag dürfen die Patienten aufstehen und sparsame Speisen und Getränke konsumieren.

In den ersten Monaten wird eine strenge Diät eingehalten. Nach der Operation verschwindet normalerweise das Interesse an fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, herzhaften Lebensmitteln und Gewürzen. Somit passt sich der Körper an das Fehlen der Gallenblase an. Aber Galle kommt immer noch herein, um Nahrung zu verdauen, aber nur direkt aus der Leber.

Alternative Behandlung von Cholesterinose

Es ist nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes möglich, die Cholesterinose der Gallenblase mit Volksheilmitteln zu behandeln. Viele Pflanzen haben eine choleretische Wirkung, aber es ist schwierig zu kontrollieren, ob Steine ​​vorhanden sind. Besonders gefährlich sind kleine Steine, die den Gallengang verstopfen können.

Eine leichte choleretische Wirkung zeigen Maisnarben, Hagebuttenbrühe und Kamille. Als Alternative zu teuren Medikamenten auf Basis von Ursodesoxycholsäure können Sie die Tinktur der Bärengalle verwenden, die dieselbe Substanz enthält, jedoch in ihrer natürlichen Form. Die Behandlung dauert mehrere Monate. Am Ende wird empfohlen, eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen, um die Wirksamkeit der Tinktur zu beurteilen.

Verhütung

Wenn Sie bereits an Erkrankungen der Gallenblase leiden (Dyskinesie, chronische Cholezystitis, Polyposis), sollten Sie Ihre Ernährung radikal ändern und zunächst auf fetthaltige und frittierte Lebensmittel verzichten, auch wenn diese ohne ausgeprägte Symptome auftreten. Verbrauchen Sie keine Transfette, die sich beim Braten bilden.

Ändern Sie tierisches Fett in pflanzliches: Um die Bildung von Cholesterin, Arteriosklerose, Cholesterinose und anderen mit der Synthese von Cholesterin mit niedrigem Molekulargewicht verbundenen Pathologien zu verhindern, ist es nützlich, Oliven-, Leinsamen- und Baumwollsamenöl zu verwenden. Sie bereichern den Körper mit hochdichten Lipoproteinen. Olivenöl lindert auch Entzündungen der Gefäßwände. Viele Experten betrachten die Entwicklung des Entzündungsprozesses im Gefäßendothel als Hauptursache für Atherosklerose..

Um einer Cholesterinose der Galle vorzubeugen, wird empfohlen, die Einhaltung angemessener diätetischer Einschränkungen mit einem aktiven Lebensstil zu kombinieren. Regelmäßige körperliche Aktivität hilft, die Blase von der Galle zu befreien und eine hohe Stoffwechselrate aufrechtzuerhalten. Denken Sie daran, kleine Mahlzeiten zu essen, aber alle 3-4 Stunden. Dadurch kann die Galle die Blase rechtzeitig verlassen und ihre Verdickung, Entzündung der Schleimwände und die Bildung von Steinen verhindern.

In diesem Video erfahren Sie etwas Neues über die Arbeit der Galle, der Leber und anderer Organe des Magen-Darm-Trakts sowie über die Methoden zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen des Gallensystems. Viele der Tipps sind in der Praxis einfach anzuwenden und helfen Ihnen, Magen-Darm-Problemen in Zukunft vorzubeugen..

Was ist Gallenblasen-Cholesterinose und wie wird sie behandelt?

Cholesterinose wird in den meisten Fällen bei Menschen im jungen und mittleren Alter (20-40 Jahre) diagnostiziert. Es gibt verschiedene Formen und Arten dieser Krankheit. Es ist wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. Daher ist es ratsam, mehr über die Cholesterinose der Gallenblase zu erfahren - was es ist und wie eine Pathologie diagnostiziert werden kann.

Was ist Cholesterinose?

Also, was ist Lipoid-Cholezystitis, warum ist es so schwer zu diagnostizieren?

Um zu verstehen, wie die Entwicklung dieser Pathologie verhindert werden kann, müssen Sie zunächst klar verstehen, was Cholesterinose ist und wie diese Krankheit durch die Normen des Gehalts an "schlechtem" Cholesterin im Blut beeinflusst wird.

Lipodiose, Gallenblasen-Cholesterinose ist eine seltene Pathologie, deren Entwicklung in direktem Zusammenhang mit dem unsachgemäßen Austausch von Lipiden (Fetten) im Körper des Patienten steht, wodurch sich Cholesterin an den Wänden des betroffenen Organs ansammelt und die Funktion dieses Organs stört. Oft ist die Krankheit asymptomatisch, was die Diagnose erschwert, oder sie geht mit Manifestationen einher, die für andere Erkrankungen der Gallenblase, der Gallenwege und manchmal der Leber charakteristisch sind.

Es ist erwähnenswert, dass eine Cholesterinose der Gallenblasenwände in der Regel bei Patienten in jungen Jahren oder bei Frauen nach 40 Jahren als Folge von Atherosklerose diagnostiziert wird. Einige Ärzte betrachten Cholesterinose als eines der Stadien in der Entwicklung der Cholelithiasis..

Warum Choleretika nehmen?

Wenn die Gallenblase gebogen ist, was mit einer Stagnation der Galle einhergeht, wird eine Behandlung mit choleretischen Medikamenten verschrieben. Dies ist eine Voraussetzung, da eine Überfüllung des Körpers mit Galle den Gesundheitszustand beeinträchtigen und gefährliche Symptome verursachen kann:

  • Dehnung der Gallenblase und Ausdünnung ihrer Wände bis zur Lücke;
  • Verdickung der Galle, die die Ursache für die Bildung von Steinen ist;
  • allgemeine Vergiftung, wenn Gallenfarbstoffe in das Blut und die inneren Organe gelangen;
  • Verdauungsstörungen.

In den meisten Fällen, wenn gefährliche Komplikationen auftreten, beschließt der Arzt, die Gallenblase zu entfernen. Wenn die Wände elastisch bleiben, kann die Krankheit mit Medikamenten behandelt werden. Es werden Cholagoge-Präparate gezeigt, die die Konsistenz der Galle verändern und verdünnen und auch den Tonus der Gallenblase erhöhen.

Arten von Cholesterinose

Die Klassifizierung der Krankheit erfolgt nach mehreren Parametern.

Abhängig vom Vorhandensein von Steinen wird die Krankheit unterteilt in:

  • steinlos, der häufigste Krankheitsverlauf, fast asymptomatisch oder in Gegenwart gemeinsamer Anzeichen,
  • die Form, in der Cholesterin-Neoplasien gebildet werden, die vollständig aus schlechtem Cholesterin (einem Produkt des Lipidstoffwechsels) bestehen.

Nach Anzeichen, die ohne Mikroskop bestimmt werden können, wird die Cholesterinose unterteilt in:

  • fokale Cholesterinose, für die ein charakteristisches Merkmal eine teilweise Organschädigung ist. Nicht nur die Wände der Gallenblase selbst können betroffen sein, sondern auch Gewebe sowie extrahepatische Gallengänge,
  • Insgesamt, wenn die gesamte Gallenblase betroffen ist,
  • totale Lipodiose mit Schädigung der extrahepatischen Gänge,
  • polypisch, dessen Hauptzeichen der Vorsprung der Wände der Gallenblase aufgrund von Fettablagerungen auf ihnen ist. Es ist erwähnenswert, dass die polypenförmige Form zusätzliche Diagnosen erfordert, um das Vorhandensein bösartiger Neoplasien zu widerlegen,
  • retikulär, gekennzeichnet durch eine Verdickung der Wände der Blase und kann in die polypöse Form der Netzhaut übergehen.

Entsprechend den unter dem Mikroskop sichtbaren Zeichen wird die Krankheit in folgende Formen unterteilt:

  • asymptomatisch oder latent,
  • Formen, bei denen Cholesterinose am häufigsten kombiniert wird: mit Neoplasmen (Tumoren), Lipomatose, Adenomatose, Adenofibromatose, Fibromatose.

Physiologische Merkmale

Es ist am Abbau von Fetten beteiligt, stimuliert die Sekretion der Bauchspeicheldrüse und neutralisiert den sauren Inhalt des Magens, der in den Zwölffingerdarm gelangt.

Für einen Tag benötigt eine Person 500 bis 1000 ml Galle, aber es besteht keine Notwendigkeit für ihre ständige Versorgung.

Die Gallenblase ist eine Muskel-Epithel-Kapazität von sakkulärer Form zur Speicherung, Verdickung und Regulierung der Gallensekretion.

Die Länge dieses Organs erreicht 8-14 cm und die Breite 3-5 cm. Das Volumen dieses besonderen Reservoirs bei Erwachsenen variiert zwischen 40 und 70 cm3.

Das breite Ende der Gallenblase erstreckt sich etwas über den unteren Rand der Leber hinaus und wird als Fundus vesicae Felleae oder auf russischem Boden bezeichnet.

Das schmale Ende, der Hals (Collum vesicae Felleae), befindet sich gegenüber und schließt mit dem gemeinsamen Gallengang, der nach unten in den Zwölffingerdarm eindringt.

An der Verbindung mit dem gemeinsamen Gallengang bilden Muskelfaserbündel den Oddi-Schließmuskel, der für die Regulierung der Gallenversorgung des Verdauungstrakts verantwortlich ist.

Der Mittelteil (Corpus vesicae Felleae) bildet den Körper der Gallenblase. Die Wände dieses Körpers bestehen aus drei Teilen, beginnend von außen:

seröse Membran (Tunica Serosa Vesicae Felleae), Muskel (Tunica Muscularis Vesicae Felleae) und Schleimhaut (Mucosa).

Ursachen der Gallenblasen-Cholesterinose

Leider gibt es keine spezifischen Quellen für Cholesterinose, aber angesichts der Besonderheiten dieser Krankheit und der damit verbundenen Beeinträchtigung des Fettstoffwechsels (Lipide) kann die Cholesterinose der Gallenblase durch einen oder eine Kombination der folgenden Faktoren ausgelöst werden:

  • Schilddrüsenfunktionsstörungen - Hepatose und Hypothyreose,
  • Dyslipidämie, eine Verletzung des Fettstoffwechsels, die durch einen Überschuss an fetthaltigen Lebensmitteln in der Ernährung des Patienten verursacht wird,
  • Diabetes,
  • eine abdominale Art von Fettleibigkeit, bei der der Fettstoffwechsel in mehreren inneren Organen gleichzeitig beeinträchtigt werden kann,
  • Gallensteinkrankheit.

Es ist erwähnenswert, dass im Hinblick auf die Wege des Cholesterins, das in die Organhöhle gelangt, mit Sicherheit bekannt ist, dass Cholesterin über die Gallengänge in die Gallenblase gelangt. Während der normalen Funktion wird ein Teil der Lipide von den Wänden des Organs absorbiert und der Rest wird in der Höhle verarbeitet. Wenn eine Fehlfunktion auftritt, setzen sich Cholesterinplaques in der Gallenblase an den Wänden ab und beeinträchtigen deren Leistung.

Verhütung

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung einer solchen Krankheit umfassen:

  • vollständige Ablehnung von Abhängigkeiten;
  • rationale und ausgewogene Ernährung;
  • therapeutische Übungen durchführen;
  • rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen;
  • regelmäßige prophylaktische Untersuchung durch einen Gastroenterologen;
  • Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen.

Aufgrund der Tatsache, dass Cholesterinose nicht zu einer Ursache für schwerwiegende Störungen in der Arbeit der Gallenblase wird, ist die Prognose der Krankheit häufig günstig. Durch die Normalisierung der Stoffwechselprozesse und die Einhaltung einer Diät wird der Zustand einer Person erheblich verbessert. Der Ausgang der Krankheit verschlechtert sich jedoch erheblich mit der Entwicklung von Komplikationen, nämlich Cholezystitis, die in eitriger Form auftreten kann.

Symptome einer Gallenblasen-Cholesterinose

Wie oben erwähnt, gibt es Arten von Gallenblasen-Cholesterinosen, deren Entwicklung ohne Manifestationen auftritt. Einige Patienten weisen jedoch darauf hin, dass der Verlauf des Lipodiosids durch solche Symptome gekennzeichnet ist:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium. Schmerzempfindungen haben oft einen schmerzhaften und dauerhaften Charakter, eine Tendenz zur Intensivierung nach scharfem, fettigem, geräuchertem Geschirr, Schmerzen betreffen das rechte Schulterblatt, den Arm, geben nach hinten,
  • In regelmäßigen Abständen treten Übelkeitsanfälle auf, insbesondere nach Einnahme von fetthaltigen Lebensmitteln und geräuchertem Fleisch,
  • Am Morgen können Anzeichen von Cholesterinose wie trockene Schleimhäute im Mund und Bitterkeit auftreten,
  • beeinträchtigter Stuhl, wenn Verstopfung mit Durchfall wechselt.

Bei einer großen Anzahl von Cholesterinablagerungen kann eine für Gallenkoliken charakteristische Symptomatik beobachtet werden:

  • mehrfaches Würgen,
  • Übelkeit,
  • loser Stuhl (einzeln),
  • scharfe, unerwartete Schmerzen im rechten Hypochondrium,
  • sich krank fühlen (Schwäche, Schwindel).

Im Falle eines entzündlichen Prozesses können die folgenden Symptome hinzugefügt werden:

  • Das Erbrechen wiederholte sich viele Male, aber es linderte nicht,
  • schwerer Durchfall,
  • Körpertemperatur steigt auf 39 Grad.

Einstufung

Folgende Formen der Krankheit werden unterschieden:

  • diffus - alle Gewebe der Gallenblase sind betroffen;
  • fokal - einzelne Abschnitte der Bauchspeicheldrüse und der Gallenwege sind betroffen;
  • polypisch - die Bildung von Fettansammlungen oder verdickten Ablagerungen, die Polypen ähneln;
  • Maschenablagerungen sehen aus wie ein dichtes Gitter.

Nach einer anderen Klassifikation gibt es zwei Arten von Krankheiten:

  • steinlos;
  • kalkhaltig (unter Bildung von Steinen), der sich vor dem Hintergrund einer Gallensteinerkrankung entwickelt.

Diagnose der Gallenblasen-Cholesterinose

Der Patient sollte sich nicht mit der Frage befassen, was Gallenblasen-Cholesterinose ist, aber es ist besser, sofort eine medizinische Einrichtung zu kontaktieren.

Bei der Behandlung eines Patienten mit Verdacht auf Cholesterinose führt der Arzt zunächst eine allgemeine Untersuchung und eine Untersuchung auf das Vorhandensein charakteristischer Symptome durch, wenn diese auftreten, wenn Begleiterkrankungen vorliegen: Cholelithiasis, Diabetes mellitus, andere Stoffwechselstörungen.

Es wird auch untersucht, ob eines der Familienmitglieder die folgenden Krankheiten hat:

  • Malabsorptionssyndrom,
  • Morbus Crohn,
  • bakterielles Überwuchersyndrom,
  • Magengeschwür und andere Erkrankungen des Magens und des Darms.

Für die Labordiagnostik ist Folgendes erforderlich:

  • allgemeine Blutuntersuchung sowie eine allgemeine Urinanalyse auf Leukozytose, Anämie,
  • Blutbiochemie, mit der Fehlfunktionen in Leber, Bauchspeicheldrüse und Verstopfung der Gallenwege identifiziert werden können. Die Erforschung des Organs muss in einem Zeitraum von bis zu 6 Stunden nach dem letzten Anfall sowie zusätzlich auf nüchternen Magen und nach dem Essen durchgeführt werden. Eine Erhöhung der Enzymindizes im Verdauungstrakt um das Zweifache oder mehr weist auf eine Funktionsstörung des betroffenen Organs hin,
  • Studien über Kot für die Invasion von Helminthen sowie ein Coprogramm,
  • Untersuchung des Fettspektrums im Blut zur Bestimmung des Fettstoffwechsels im Körper.

Wie bereits erwähnt, ist diese Krankheit schwer zu diagnostizieren und daher wird am häufigsten eine Cholesterinose der Gallenblase im Ultraschall diagnostiziert. Hierzu wird eine Ultraschallanalyse der Bauchorgane sowie eine separate Diagnose der Gallenblase unmittelbar nach einem herzhaften Frühstück mit vielen fetthaltigen Lebensmitteln durchgeführt.

Neben dem Ultraschall wird auch eine Cholescintigraphie durchgeführt, mit der Sie die Arbeit der Gallenblase in der Dynamik (Kontraktion, Freisetzung der Gallensekretion) mit einem speziellen Kontrastmittel untersuchen können. Wenn die Diagnose geklärt oder die Art der Cholesterinose bestimmt werden muss, werden Magnetresonanztomographie und Computertomographie durchgeführt.

Nur auf der Grundlage aller Diagnosen kann der Arzt die richtige Diagnose stellen und die wirksame Behandlung bestimmen.

Warum und wie zu behandeln

Wenn die Gallenblase deformiert ist, wird ihre Hauptfunktion verletzt. Dosierte Teile der Galle, die dieses Organ dem Darm zur Verdauung von Fetten zuführt, fließen nicht mehr regelmäßig, was bedeutet, dass sich die Flüssigkeit im Sack ansammelt und Steine ​​und Entzündungen verursacht

Aus diesem Grund ist es bei Gallendyskinesien, dh einer Verletzung des Gallenabflusses, in einigen Fällen wichtig, choleretische Medikamente auszuwählen und regelmäßig einzunehmen

Wenn die Beugung angeboren ist und sich in keiner Weise manifestiert, ist keine Behandlung erforderlich. Aber wenn bei jeder Art von Deformität, Schwäche, Sodbrennen, Verstopfung oder Durchfall eine erhöhte Gasbildung, schmerzende Schmerzen, die auf das Schulterblatt ausstrahlen, ein ikterischer Farbton der Gesichtshaut und ein dauerhafter Gallengeschmack im Mund auftreten, ist es Zeit für eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens. Dieses diagnostische Verfahren bestätigt bei Vorliegen solcher Symptome höchstwahrscheinlich einen Überschuss der Gallenblase. Es ist daher notwendig, Maßnahmen zu ergreifen, um den Austritt von Galle zu erleichtern. Die Therapie umfasst zwei Bereiche - Ernährung und Medikamente. Lassen Sie uns näher auf die zweite eingehen.

Die Liste der choleretischen Medikamente umfasst Medikamente in 4 Kategorien.

Mittel zum Entfernen der Galle

Um Galle aus der Gallenblase zu entfernen, ist es notwendig, ihre Sekretion zu erhöhen und zur Bildung von Säuren beizutragen. Hierfür werden Choleretika genommen:

  1. Hologon, Allohol, Cholenzym, Liobil, die Säuren enthalten, die mit denen in der Galle identisch sind;
  2. Flamingin auf Basis von Immortelle, Hofitol auf Basis von Artischockenblättern, Holosas auf Basis von Hagebutten - choleretische Präparate pflanzlichen Ursprungs;
  3. Nikodin, Cyclovallon - synthetische Produkte, die jedoch sowohl chemische als auch pflanzliche Komponenten kombinieren.

Um den Tonus der Kanäle zu verringern, entlang derer sich die Galle zum Darm bewegt, werden Cholekinetika angewendet:

  1. Odeston-Tabletten, bei denen Hersteller krampflösende, enzymatische und beruhigende Funktionen kombinierten;
  2. Xylit ersetzt den Süßstoff;
  3. Hepabene - ein Kombinationspräparat zur Verbesserung der Fermentation;
  4. Falcumin ist ein weiteres natürliches Arzneimittel, das den Ausfluss von Galle fördert.
  5. Convaflavin - ein Produkt auf Basis von Maiglöckchen-Flavonoiden, das Galle entfernt.

Antispasmodika

Die Aufgabe dieser Medikamente ist es, die Muskeln der Ausscheidungswege der Galle zu entspannen, Druck und Schmerzen zu reduzieren:

  1. Platifilin fördert die Entspannung der glatten Muskeln;
  2. No-Spa lindert schnell Schmerzen;
  3. Duspatalin verhindert die Entwicklung von Anfällen.

Enzymbasierte Produkte

Um die Verdauung zu verbessern, die durch eine falsche Verteilung der Galle beeinträchtigt wird, werden Enzyme verschrieben. Kursempfang - 10 bis 30 Tage, abhängig von der Schwere der Erkrankung.

  1. Festal beseitigt die Schwere des Magens und erleichtert die Verarbeitung von Fetten.
  2. Mezim-forte fördert eine bessere Verarbeitung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten;
  3. Kreon-10 verbessert die Arbeit seiner eigenen Enzyme.

Behandlung der Gallenblasen-Cholesterinose

Bitte beachten Sie, dass in den meisten Fällen die Behandlung der Gallenblasen-Cholesterinose umfassend durchgeführt wird..

Zunächst müssen Sie eine Diät festlegen. Sie sollten mindestens 5 Mal am Tag in kleinen Portionen essen und dabei eine bestimmte Diät einhalten, die weiter unten erläutert wird.

Zusätzlich zur speziellen Ernährung erfordert die Gallenblasen-Cholesterinose auch bestimmte Medikamente, darunter:

  • krampflösende Mittel zur Linderung von Krämpfen,
  • Schmerzmittel,
  • cholesterinsenkende Medikamente,
  • Medikamente für den Magen-Darm-Trakt,
  • Antibiotika,
  • Enzyme zur Verbesserung der Verdauung,
  • Medikamente zur Verbesserung der Gallenabfälle.

Neben der medikamentösen Behandlung kann auch eine Behandlung mit Volksheilmitteln durchgeführt werden. Die choleretischen Eigenschaften einiger Kräuter (Löwenzahn, Johanniskraut, Immortelle, Erdbeeren) ermöglichen es, den Abfluss der Gallensekretion festzustellen und das Auftreten von Steinen zu verhindern.

Ein chirurgischer Eingriff wird als extreme Behandlung angesehen, wenn bei einer herkömmlichen Behandlung ein negatives Ergebnis erzielt wird oder wenn der Läsionsbereich zu groß ist und es nicht ratsam ist, die medikamentöse Behandlung fortzusetzen.

Welche Prüfung zu machen

Je früher Spezialisten eine Gallenblasenerkrankung erkennen, desto schneller beginnen sie mit der Behandlung, einschließlich der Operation. Viele Menschen haben Angst vor der Operation und verschieben sie trotz ständiger Koliken und starker Schmerzen. Ohne Behandlung kann eine Cholesterinose der Gallenblase, insbesondere vom kalkhaltigen Typ, nicht nur zu einer Verletzung der Funktionalität des Gallensystems führen, sondern auch zu einer Malignität des Gewebes.

Die Hauptdiagnosemethode für Cholesterinose ist der Ultraschall der Leber und der Gallenblase. Diese Methode ist erschwinglich und absolut gesundheitssicher. Jedem, der an chronischen Erkrankungen der Gallenblase leidet, wird empfohlen, mehrmals im Jahr einen Ultraschall zu machen, um die Verschlechterung seines Zustands nicht zu verpassen.

Oft erfahren die Menschen zuerst im Ultraschall, was Gallenblasen-Cholesterinose ist. Mit dieser Methode können Sie hauptsächlich die vordere Seitenwand der Orgel betrachten. Cholesterinose wird in Form einer ungleichmäßigen Verdickung der Schleimhaut festgestellt. Bei polypischen und fokalen Formen entdeckt der Diagnostiker auffällige parietale Formationen, die schwer mit anderen Krankheiten und Tumoren zu verwechseln sind.

Andere diagnostische Methoden sind nicht informativ. Pathologische Veränderungen in der Blutbiochemie treten nur bei einer Kombination von Cholesterinose mit kalkhaltiger Cholezystitis auf. In diesem Fall steigt der Gehalt an alkalischer Phosphatase und Bilirubin an.

Diät gegen Gallenblasen-Cholesterinose

Bitte beachten Sie, dass die Cholesterinose der Gallenblase eine Krankheit ist, bei der die Ernährung von entscheidender Bedeutung ist. Übergewichtigen Patienten wird empfohlen, langsam zusätzliche Pfunde zu verlieren..

Der Patient sollte Lebensmittel ablehnen, die die Freisetzung von Galle hervorrufen: fetthaltiges Fleisch, Fisch, Gewürze (Senf und Pfeffer), frittierte Lebensmittel, Gebäck. Alkoholische Getränke, Kaffee, alle Halbfabrikate und fetthaltige Lebensmittel (Butter, Schmalz) müssen ausgeschlossen werden..

Die Nahrungsgrundlage sollte gekocht, gebacken, rohes Gemüse, fettarmes Hühnchen, fettarmer Hüttenkäse, Buchweizen und Hafer unter Getreide bevorzugt werden. Marmelade, Marshmallows, Gelees können als süße Gerichte dienen. Für Salatsaucen ist es besser, Zitronensaft zu verwenden, Cholesterinose nimmt normalerweise in Verbindung mit Pflanzenöl wahr.

Gleichzeitig umfasst die Ernährung bei Gallenblasen-Cholesterinose die Aufnahme von B-Vitaminen, Vitamin A, E, D, K, Eisen sowie eine Einschränkung des physischen und emotionalen Stresses.

Die Behandlung mit Lipodiose ist eher keine klassische Therapie, sondern ein neuer Rhythmus und eine neue Lebensweise, und nur der Patient entscheidet, ob das Endergebnis die Mühe wert ist.

Video

Cholesterinose der Gallenblase.

    Allgemeine Regeln
    Gallenblasencholesterinose bezieht sich auf Erkrankungen des Cholesterinstoffwechsels. Wiederholte Studien haben die Häufigkeit der Kombination dieser Krankheit mit atherogener Dyslipidämie festgestellt - bei Patienten gab es einen Anstieg des Gesamtblutcholesterinspiegels und einen Rückgang des Lipoproteincholesterins hoher Dichte. Cholesterinose ist eine pathologische Erkrankung, bei der sich Lipide in der Gallenblasenwand ansammeln (hauptsächlich Cholesterinester). Normalerweise adsorbiert die Wand der Blase Wasser, Salze und eine kleine Menge Gallencholesterin. Mit einer gewissen Grenze seines Gallengehalts und einer Änderung des Verhältnisses von Apolipoproteinen gelangt es jedoch in großen Mengen in die Zelle.

Der Ablagerungsprozess findet in der Schleimschicht der Blase und mit dem Fortschreiten der Krankheit in der Submukosa und im Muskel statt.

Dies geht mit einer Verdickung der Gallenblasenwand, einer Änderung ihrer Funktion und letztendlich zur Steinbildung einher. Im Ultraschall wird eine ungleichmäßige Wandverdichtung bestimmt, die bestehen bleibt, wenn sich der Ultraschallsondenmodus ändert. Ablagerungen von Cholesterinestern können auch in den Gallengängen beobachtet werden.

Es gibt drei Varianten des Krankheitsverlaufs: asymptomatisch, kompliziert und unkompliziert. Die asymptomatische Variante wird zufällig durch Ultraschall nachgewiesen. Unkomplizierte Formen äußern sich in Appetitlosigkeit, Bitterkeit im Mund, Blähungen und Verstopfung mit Durchfall. Während Sie fortschreiten, treten Schmerzen im rechten Hypochondrium auf, die auf Fehler in der Ernährung zurückzuführen sind.

Der Schmerz schmerzt in der Natur und strahlt in die rechte Schulterblattregion aus. Das Auftreten von Schmerzen erklärt sich aus der Infiltration der Blasenwand mit Fetten, die deren Kontraktion verhindert, und der Verstopfung des Ganges durch das Epithel. Die Krankheit wird durch chronische Cholezystitis und Gallensteinerkrankungen kompliziert. In diesem Fall sind die klinischen Manifestationen stärker ausgeprägt. Viele glauben, dass sich Cholesterinose nur mit der Entwicklung von Komplikationen manifestiert.

Bei polypösen Formen bilden sich kleine Cholesterinpolypen in der Wand der Blase, was die Funktion der Blase weiter stört. Große Polypen stören die Evakuierung der Galle und können ein Bild von einer „Gallenkolik“ oder einer Behinderung der Gallenblase bilden. Eine Zunahme der Größe oder Anzahl der Polypen in der Dynamik dient als Indikation für einen chirurgischen Eingriff. In 50% der Fälle wird bei Patienten und in 30% der Fälle von Fetthepatose eine Steatohepatitis festgestellt.

Die Erkennung dieser Krankheit im Frühstadium ist wichtig für eine rechtzeitige Behandlung. Die Verwendung von lipidsenkenden Arzneimitteln (Simvastatin, Simvacor und andere) und Ursodesoxycholsäure kann bei solchen Patienten Störungen des Lipidstoffwechsels korrigieren. Infolge einer längeren Einnahme von Ursodesoxycholsäure werden die Manifestationen von Cholesterinose in der Wand verringert, die Gallenlithogenität wird verringert, Cholesterinpolypen werden aufgelöst, wodurch die Gallenblasenfunktion verbessert oder wiederhergestellt wird. Mit hypolipidämischem Zweck ist die Verwendung von Mukofalk möglich - es bindet Gallensäuren im Dünndarm und entfernt sie aus dem Körper.

Die Ernährungsempfehlungen für Cholesterinose ähneln denen für Cholelithiasis. Bei dieser Krankheit zielt die Ernährung darauf ab, den Cholesterinstoffwechsel und die Blasenfunktion zu normalisieren. Die Diät der Tabelle Nr. 5 entspricht diesen Anforderungen - vollständige Ernährung mit Einschränkung der feuerfesten Fette, Einbeziehung von Pflanzenfasern und Verwendung von Flüssigkeit 1,5-2 Liter pro Tag.

Diät für Cholesterinose der Gallenblase bietet:

Eine Diät mit häufigen Mahlzeiten - dies trägt zur regelmäßigen Entleerung der Blase bei und normalisiert den Druck im Gallengangssystem. Etwa zur gleichen Zeit zu essen stimuliert die Sekretion der Galle und beugt Stagnation vor.

Anreicherung der Nahrung mit Pflanzenfasern (Kleie, Gemüse, Getreide) und Pflanzenölen, die den Cholesterinspiegel und das Verhältnis seiner Fraktionen beeinflussen und die Beweglichkeit der Blase verbessern. Pflanzenöle enthalten anti-atherogene Bestandteile wie Squalen, Phospholipide und Phytosterole, die das Cholesterin in der Galle stabilisieren. Phytosterole reduzieren die Cholesterinaufnahme im Darm. Sie sind reich an Sanddorn, Sojabohnen, Raps, Oliven- und Maisöl. Es wird gezeigt, dass Meeresfische, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, die die Menge an Triglyceriden im Blut reduzieren, in der Nahrung enthalten sind. Erhält HDL-Cholesterin, Walnüsse, Leinsamen und fettigen Fisch.

  • Ausschluss von cholesterinhaltigen Lebensmitteln - tierische Fette, Innereien, Eier, Fischrogen, fettiges Fleisch, Würste.
  • Die Verwendung von fermentierten Milchprodukten, um eine normale alkalische Reaktion der Galle zu erreichen. Pflanzliche Lebensmittel haben die gleiche Eigenschaft..
  • Einschränkung leicht verdaulicher Kohlenhydrate - Süßigkeiten, Bonbons, Zucker, Honig, Marmelade, süßes Gebäck, da diese eine Stagnation der Galle verursachen.
  • Der Ausschluss von geräucherten Lebensmitteln, fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, fettem Fleisch, alkoholischen Getränken, Soda, würzigen Gewürzen - all diese Produkte erhöhen den Krampf des Schließmuskels von Oddy und erhöhen die Funktionsstörung des Gallensystems.
  • Bei einer hypokinetischen Dysfunktion der Gallenblase wird zusätzlich empfohlen, 30 Minuten vor den Mahlzeiten dreimal täglich Pflanzenöl für einen Teelöffel zu verwenden. Um die Einführung von mehr Ballaststoffen zu verhindern, die Karotten, Rüben, Kürbis, Kürbis, Wassermelonen, Melonen, Orangen, Birnen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen und Kleie liefern. Bei erhöhtem Gewicht werden eine hypokalorische Ernährung und eine Steigerung der körperlichen Aktivität empfohlen. Die Einschränkung von Mehlschalen ist gleichzeitig die Verhinderung der Steinbildung.

    Zulässige Produkte

    Diät für Gallenblasen-Cholesterinose umfasst:

    • Eine große Anzahl von Gemüse und Obst. Die Gemüsezusammensetzung ist vielfältig - Sie können das gesamte Gemüse in jeder Form essen (frisch, gebacken, gekocht oder gedünstet). Nur diejenigen, die Blähungen (hauptsächlich Kohl und Hülsenfrüchte) und Magenbeschwerden (Radieschen, Radieschen, Pilze, frische Zwiebeln, Knoblauch) verursachen können, sind begrenzt. Sie können saures Sauerkraut verwenden. Früchte und Beeren werden am besten nicht sauer gewählt, sie können frisch oder wärmebehandelt gegessen werden.
    • Gedämpfte Kleie, die für 1-2 EL zu den Gerichten gegeben wird. l und dreimal am Tag essen.
    • Verschiedene kaltgepresste Pflanzenöle, die feuerfeste tierische Fette ersetzen sollen. Der Wechsel verschiedener Öle ist nützlich, da sie unterschiedliche Verhältnisse von Omega-6- und Omega-3-PUFAs aufweisen. Omega-6-Quellen sind: Mais, Sonnenblumen und Baumwolle, Omega-3 in Leinsamen, Sesam, Walnuss, Soja und Senf. Olivenöl - ein Vertreter der einfach ungesättigten Ölsäure.
    • Bevorzugte Fischgerichte. Die Grundlage der Ernährung sollten fettarme Fischsorten sein, aber von Zeit zu Zeit können Sie auch fetten Fisch (Makrele, Hering, Heilbutt, Lachs, Lachs) einschließen, da dies eine Quelle für Omega-3-Pnzhk ist. Am besten kochen, dämpfen, kochen oder backen.
    • Gerichte aus Rindfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen, Pute und Hühnchen - in Stücken oder gehackt, gekocht oder gebacken.
    • Die Verwendung von Milchprodukten, fettarmem Hüttenkäse, saurer Sahne (in Gerichten).
    • Getreidebrot, Kleiebrot, getrockneter Weizen.
    • Beliebiges (Toleranz-) Getreide. Manchmal vertragen Patienten Mais und Hirse nicht, daher sollten sie von der Ernährung ausgeschlossen werden. Buchweizen, Gerste und Hafer sowie roter Reis, der den Körper mit Magnesium versorgt, sollten bevorzugt werden. Haferbrei wird in Wasser gekocht und Aufläufe werden mit Gemüse gemacht.
    • Suppen (Getreide und Gemüse) auf Gemüsebrühen. Sie können Borschtsch- und Kohlsuppe essen, wenn der Kohl normalerweise toleriert wird. Gemüse zum Ankleiden von Suppen brät nicht; Eiweißschalen mit schwerer Hypercholesterinämie beschränken die Verwendung von Eigelb.
    • Einhaltung des Trinkregimes, um eine Stagnation der Galle zu verhindern. Zusätzlich zu gefiltertem Wasser können Sie Kräuter- oder schwachen Tee, Hagebuttenaufguss, Gemüsesäfte und Mineralwasser ohne Gas trinken.
    • Rote-Bete-Saft ist ein gutes choleretisches Medikament. Die Rüben müssen gekocht werden, bis sie zur Hälfte gekocht sind. Reiben Sie den Saft und drücken Sie ihn aus. Sie müssen täglich 2 Esslöffel vor den Mahlzeiten einnehmen.