Nebenwirkungen von Sofosbuvir

Sofosbuvir und Daclatasvir sind antivirale Substanzen, die Teil des häufigsten Behandlungsschemas für Hepatitis C sind. Der Hauptvorteil ist die Möglichkeit, die Kombination mit den häufigsten HCV-Genotypen zu verwenden. Gleichzeitig gehen Medikamente nicht mit schwerwiegenden Nebenwirkungen einher, und die Hauptliste der Kontraindikationen umfasst nur wenige Krankheiten.

Sofosbuvir ist zu einem direkt wirkenden antiviralen Medikament der zweiten Generation geworden. Anfänglich wurde das Arzneimittel in Kombination mit Ribavirin verwendet, manchmal wurde Interferon zum Behandlungsprotokoll hinzugefügt. So wurde in 60–80% der Fälle eine erfolgreiche virologische Reaktion erzielt. Um häufige Nebenwirkungen zu vermeiden, scheiterten sie jedoch immer noch.

Daclatasvir ist ab 2014 bzw. 2015 für die Verwendung in Europa und den USA zugelassen. Fast sofort schlugen Experten vor, das Medikament zusammen mit Sofosbuvir einzunehmen. Als Ergebnis erhielten wir eine Heilung von 98–100% ohne helle unerwünschte Reaktionen. Lange Zeit war das Schema die einzige Therapietechnik, aber trotz des Aufkommens einer neuen Generation von Arzneimitteln bleiben Sofosbuvir und Daclatasvir die am häufigsten verwendeten Arzneimittel gegen Hepatitis C..

Interessante Tatsache

Die Fristen für die Erteilung der Genehmigung zur Verwendung von Sofosbuvir in den USA sind und bleiben die kürzesten in der Geschichte der Food and Drug Administration (FDA). 30.000 Patienten in den USA wurden innerhalb von sechs Monaten nach der Registrierung mit Sofosbuvir behandelt.

Hersteller

Das Recht, das Originalarzneimittel mit dem Wirkstoff Sofosbuvir (Handelsname Sovaldi, Sovaldi) freizusetzen, liegt beim amerikanischen Pharmaunternehmen Gilead Sciences. Im Jahr 2014 teilte der Patentinhaber mit, dass die Lizenz für das Recht zur Ausgabe von Arzneimitteln auf der Basis von Sofosbuvir auf andere Unternehmen übertragen wird. Der Verkauf sollte jedoch nur auf dem Gebiet der Entwicklungsländer erfolgen (heute umfasst diese Liste 91 Staaten)..

Eine ähnliche Politik verfolgt der Hersteller des Originalarzneimittels auf der Basis von Daclatasvir (Handelsname Daklinza, Daklinza). Dies ist eine Firma von Bristol-Myers Squibb, USA. So werden Sofosbuvir und Daclatasvir jetzt von indischen, ägyptischen Pharmaunternehmen hergestellt, und Generika aus Venezuela sind ebenfalls erhältlich..

Alle Bestellungen in Russland und den meisten GUS-Ländern sind Analoga von Sovaldi und Ducklinza, die in der Tabelle aufgeführt sind. Sofosbuvir enthaltende Arzneimittel mit Daclatasvir:

GattungsbezeichnungProduktionfirma
Sofosbuvir
Sofokast (Sofokast) + Datsikast (Dacikast)Aprazer (Gutachter), Indien
Hepcinat (Hepcinat) + Natdac (Natdac)Natco Pharma (Natco Firm), Indien
Sovihep + DacihepZydus Heptiza (Zidus), Indien
Resof (Resof) + Hepcfix (Hepcfix)DR. Reddys (Dr. Reddis), Indien
Virso (Virso) + Kurdak (Qurdac)Schritte Shasun (Schritte), Indien
Sofovir + DaclahepHetero (Hetero), Indien
Lucisof (Lucifos) + Lucidac (Lucidac)Lucius Pharmaceuticals (Lucius), Indien
Mayhep (Myhep) + Maydekla (Mydecla)Mylan (Mylan), Indien
Viropack (Viropack) + Daclavirocyrl (Daclavirocyrl)Marcyrl Pharmaceuticals (Marzirl), Produktion Ägypten
Sofolanork + DaklanorkMash Premiere (Mash Premier), Ägypten
Gratisovir (Gratisovir) + Dactavira (Daktavira)Pharco Pharmaceuticals (Farco), Ägypten
Augispov + AugidaclaAug Pharma, Ägypten

Welcher Hersteller ist besser

Angesichts der Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Generika fragen sich Patienten oft, welcher Hersteller besser ist. Viele Ärzte schlagen vor, die Auswahl der von Natco hergestellten Arzneimittel einzustellen. Dies ist das erste Pharmaunternehmen, das eine feste Kombination von Sofosbuvir mit Daclatasvir entwickelt (vertrieben unter dem Markennamen Hepcinat Plus, Hepcinat Plus). Andererseits sind Medikamente von Natko fast eineinhalb Mal teurer als andere Generika.

Vielen Hepatologen wird empfohlen, als Antwort auf die Frage, welchen Hersteller sie wählen sollen, den Kurs Myhep und Mydekla zu belegen. Diese Medikamente werden von Mylan hergestellt, von dem ein Teil einem amerikanischen Pharmaunternehmen gehört. Die Medikamente von Hetero verschwanden vorübergehend vom Markt, da geringfügige Prozessverstöße festgestellt wurden, die jedoch vom Management des Unternehmens umgehend beseitigt wurden..

Es ist schwierig, den besten Hersteller von Generika zu ermitteln. Alle indischen Gegenstücke werden unter der strengen Kontrolle von Gilad und Bristol-Myers Squibb hergestellt..

Gebrauchsanweisung

Die Gebrauchsanweisung enthält alle wichtigen Informationen zur Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir in Kombinationstherapie bei Hepatitis C. Alle verschreibungspflichtigen Indikationen sind aufgeführt, Behandlungsschemata sind geplant. Darüber hinaus werden Daten aus klinischen Studien bereitgestellt, die in medizinischen Fachzeitschriften und auf der Website der WHO veröffentlicht wurden. Die Anmerkung zeigt auch, wie diese Pillen gegen Hepatitis C wirken und andere Merkmale der antiviralen Therapie (HTP)..

Freigabe Formular

Erhältlich in Pillenform..

Beschreibung und Zusammensetzung des Arzneimittels

Sofosbuvir ist Teil der Monotherapie in einer Dosis von 400 mg. In der gleichen Menge ist der Stoff in Kombinationspräparaten enthalten. Wie bei Daclatasvir werden Generika mit nur einer Dosierung hergestellt - 60 mg. Das Original enthält jedoch zusätzlich einen Massenanteil der aktiven Komponente von 30 mg und 90 mg (eine Dosisänderung ist erforderlich, wenn Sie Daclatasvir und einige andere Arzneimittel einnehmen, die gleichzeitig die Pharmakokinetik beeinflussen). Die Beschreibung der Arzneimittel enthält eine Liste der Zusatzstoffe.

Pharmakodynamik

Die Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir führt in fast 100% der Fälle zur Ausrottung (Zerstörung) des Erregers der Hepatitis C. Ein ähnlicher Effekt ist auf das Prinzip zurückzuführen, wie die Kombination von Arzneimitteln funktioniert..

Der Wirkungsmechanismus von Drogen

Sofosbuvir hat zusammen mit Daclatasvir einen ähnlichen Effekt auf die Replikation (Reproduktion) des Hepatitis-C-Pathogens. Antivirale Komponenten wirken sich direkt auf nichtstrukturelle Proteine ​​aus, die sowohl an der Teilung des RNA-Pathogens als auch am Aufbau neuer Virionen (RNA-Polymerase) beteiligt sind. Die gleichzeitige Anwendung von zwei Medikamenten wirkt sich umfassend auf das Virus aus.

Daclatasvir blockiert die virale RNA-Teilung und Sofosbuvir in Form eines Metaboliten unterbricht die Konstruktionskette des HCV-Genoms.

Pharmakokinetik

Die wichtigsten pharmakokinetischen Eigenschaften der Kombination von antiviralen Mitteln sind in der Tabelle gezeigt.

Da Sofosbuvir hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden wird, beeinflussen Läsionen des Harnsystems die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels.

Leberschäden haben keinen Einfluss auf die Pharmakokinetik von Sofosbuvir

Schwere Nierenschäden verändern die Pharmakokinetik von Daclatasvir.

Leberläsionen beeinflussen die pharmakologischen Eigenschaften des Arzneimittels

Wirkstoffe

Der internationale, nicht geschützte Name für Daclatasvir ist Daclatasvir. Es gehört zur Gruppe der nichtstrukturellen Protein-NS5A-Inhibitoren. INN von Sofosbuvir - Sofosbuvir. Nach pharmakologischer Systematik ist es ein Inhibitor des nichtstrukturellen Proteins NS5B.

Anwendungshinweise

Sofosbuvir und Daclatasvir werden zur Behandlung der chronischen Hepatitis C verschrieben. Zu den Anwendungsgebieten gehören die Therapie des Genotyps 1 (Subtypen a und b) sowie 2–4 Arten von Pathologien. Die Akzeptanz von Medikamenten ist mit einem kombinierten Verlauf von HCV und HIV zulässig.

beachten Sie

Offizielle Empfehlungen erlauben die Verwendung von antiviralen Substanzen bei Zirrhose, jedoch nur in kompensierter Form.

Kontraindikationen

Die Liste der strengen Beschränkungen für die Einnahme von Medikamenten umfasst:

  • individuelle allergische Reaktionen;
  • schwerer Nierenschaden (das Stadium der Pathologie wird durch die Kreatinin-Clearance bestimmt);
  • Alter bis 18 Jahre.

Die FDA hat Sofosbuvir sowie Daclatasvir zugewiesen, ein Risikograd „B“ während der Schwangerschaft. Dies bedeutet, dass bei Tieren die Verwendung des Arzneimittels nicht mit einer embryotoxischen Wirkung einherging. Die Auswirkungen auf die Entwicklung des Fötus und des Körpers einer Frau während der Schwangerschaft sind jedoch nicht bekannt. Daher umfasst die Liste der Kontraindikationen auch Schwangerschaft und Stillzeit.

Dosierung und wie zu nehmen

Die Medikamente werden einmal täglich 1 Tablette eingenommen (im Abstand von 23 bis 26 Stunden können Sie abends trinken), unabhängig von der Mahlzeit. Dosierung - 400 mg Sofosbuvir und 60 mg Daclatasvir. Wenn Medikamente eingenommen werden, die die Bioverfügbarkeit von Daclatasvir beeinflussen, wird seine Dosis entweder auf 90 mg erhöht oder auf 30 mg reduziert.

Manchmal wird das Behandlungsschema mit Ribavirin ergänzt. Wie man alle Medikamente zusammen nimmt, sagt der Arzt. Ribavirin wird nach Gewicht korrekt dosiert, die tägliche Menge des Arzneimittels liegt im Durchschnitt zwischen 0,8 und 1,2 g. Diese Dosis wird in 2 Dosen aufgeteilt - vorzugsweise morgens und abends im Abstand von 12 Stunden.

Hepatitis-C-Behandlungsschema

Eine richtig gewählte Behandlung garantiert eine nahezu 100% ige Genesung. Das von Spezialisten der WHO und der FDA vorgeschlagene Hepatitis-C-Behandlungsschema ist in der Tabelle aufgeführt.

SofosbuvirDaclatasvir
Absorption
Es dauert ungefähr 2 Stunden, um die maximale Konzentration an unverändertem Sofosbuvir zu erreichen. Die Bioverfügbarkeit übersteigt 90%Die maximale Konzentration wird durchschnittlich in 1,5–2 Stunden erreicht. Die Bioverfügbarkeit überschreitet praktisch 65% nicht
Verteilung
In unveränderter Form ist es zu 60–65% an Proteine ​​gebunden, der Metabolit stört Serumproteine ​​nichtVollständig an Plasmaproteine ​​gebunden
Biotransformation
Es fließt in die Leber. Die Verbindung bildet sich und wirkt im Körper, wodurch die HCV-Replikation gestoppt wirdEs wird unter Beteiligung von Leberenzymen durchgeführt.
Beseitigung
Meistens über den Urin ausgeschieden, leicht über den Kot und Kohlendioxid aus der Lunge.Es wird hauptsächlich über den Darm ausgeschieden, leicht über die Nieren
Pharmakologische Merkmale bei bestimmten Kategorien von Patienten
Eine Art von Virus, Lebererkrankung, Anamnese und andere Merkmale des KrankheitsverlaufsRegeln und Dauer von Prima Sofosbuvir gleichzeitig mit Daclatasvir
1 Genotyp ohne Zirrhose oder im Stadium einer kompensierten zirrhotischen Läsion des LeberparenchymsDaclatasvir + Sofosbuvir für 12 Wochen
1 Genotyp gegen dekompensierte Zirrhose oder nach einer LebertransplantationSofosbuvir + Daclatasvir + Ribavirin für 12 Wochen
2 GenotypSofosbuvir + Daclatasvir für 12 Wochen ohne Zirrhose. Es kann mit gleichzeitiger dekompensierter Zirrhose geheilt werden, indem die Therapie auf 16 oder 24 Wochen verlängert wird
Behandlung von Genotyp 3 ohne ZirrhoseSofosbuvir + Daclatasvir für 12 Wochen
3 Arten von HCV vor dem Hintergrund einer Zirrhose nach einer LebertransplantationSofosbuvir + Daclinza + Ribavirin für 12 Wochen

Wichtig

Zuvor wurde das Sofosbuvir + Daclatasvir-Regime auch im vierten HCV-Genotyp verwendet. Nach häufigen Fällen erfolgloser Behandlung sehen die aktuellen Empfehlungen der WHO die Verwendung fester Kombinationen von Sofosbuvir mit Ledipasvir oder Velpatasvir vor.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen bei der Anwendung von Sofosbuvir zusammen mit Daclatasvir sind äußerst selten. Viele Symptome sind reversibel und verschwinden, wenn nicht rechtzeitig, kurz nach Einnahme der Pille..

Die Patienten werden vor der Möglichkeit gewarnt:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel
  • leichte Verschlechterung des Wohlbefindens, Schwäche, Asthenie.

Antivirale Medikamente, die den Erreger direkt beeinflussen, haben praktisch keine Wirkung auf den Magen. Nebenwirkungen bei gleichzeitiger Anwendung von Ribavirin sind viel ausgeprägter.

Zusätzlich zu diesen Nebenwirkungen können die Wirkungen einer antiviralen Therapie Folgendes umfassen:

  • psycho-emotionale Störungen;
  • Schlaflosigkeit
  • Hautausschlag und Juckreiz.

Die Schwere der Nebenwirkungen hängt nicht nur vom Behandlungsschema ab, sondern auch von verwandten Faktoren. Dieser Zustand der Leber (zum Beispiel A4-Fibrose oder -Zirrhose tragen zu Verdauungsstörungen bei), Koinfektion, Alter, Lebensstil usw..

Kompatibilität mit anderen Medikamenten

Es gibt eine Reihe von Einschränkungen hinsichtlich der Möglichkeit, Daclatasvir und Sofosbuvir mit Arzneimitteln zu kombinieren. Einige Medikamente (einschließlich bestimmter Antibiotika) wirken sich negativ auf die pharmakologischen Eigenschaften antiviraler Mittel aus.

Arzneimittelkompatibilitätstabelle mit Sofosbuvir und Daclatasvir

VorbereitungenInteraktionsfunktionen
Antiretrovirale MittelManchmal ist eine Anpassung der Daclatasvir-Dosis erforderlich
Antiarrhythmika, NifedipinMit Vorsicht verschrieben
Antikoagulanzien, einschließlich AspirinVerschrieben unter Laborkontrolle
AntikonvulsivaKontraindiziert
Hypericum enthaltende MittelKontraindiziert
Arzneimittel, die durch CYP-Enzyme metabolisiert werdenDaclatasvir Dosisanpassung erforderlich
StatineDer Eintritt ist nur für strenge Angaben möglich

Wichtig

Aus Gründen der Kompatibilität mit anderen Arzneimitteln ist es besser, einen Arzt aufzusuchen.

Alkoholverträglichkeit

Viele Patienten sind daran interessiert, ob während der Behandlungsdauer Alkohol möglich ist. Ärzte warnen jedoch davor, dass eine solche Interaktion kontraindiziert ist. Die Verträglichkeit dieser Medikamente und Ethanol wurde nicht untersucht, aber Alkohol ist für Leberschäden kontraindiziert.

Schwangerschaft und Stillzeit

Sicherheit und Grad des Risikos für die Entwicklung des Fötus wurden nicht ermittelt. Es ist nicht bestimmt, ob die Wirkstoffe oder ihre Metaboliten in die Muttermilch übergehen. Daher ist die Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, während der Geburt eines Kindes oder während des Stillens Medikamente einzunehmen, negativ.

Schwangerschaft nach der Behandlung

Nach den Ergebnissen von Nagetierexperimenten beeinflussen Medikamente die Empfängnis eines Kindes und die Fruchtbarkeit nicht. Das Problem der Schwangerschaft nach der Behandlung muss jedoch mit dem Arzt entschieden werden.

spezielle Anweisungen

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion, dekompensierter Zirrhose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere bei Patienten, die Amiodaron einnehmen, ist eine ständige Überwachung erforderlich..

Wichtig

Eine Diät zur Behandlung von Hepatitis C ist unabhängig vom Schema erforderlich.

Wie man die Behandlung kontrolliert

Welche Tests müssen durchgeführt werden, um die Wirksamkeit der Therapie zu bewerten? Um festzustellen, wie schnell die Einnahme der Pillen wirkt und ob das richtige Behandlungsschema verschrieben wurde, werden PCR-Tests nach 4 und 12 Wochen Drogenkonsum verschrieben. Idealerweise sollte das Ergebnis der ersten PCR negativ sein, normalerweise sollte es im Vergleich zum Original abnehmen.

Was ist während der Behandlung verboten

Während der Therapie sowie einige Zeit nach Abschluss der Therapie sollte der Patient:

  • nicht rauchen (Verträglichkeit mit Marihuana ist ebenfalls nicht erlaubt);
  • Essen Sie keine inkompatiblen Lebensmittel (fettig, gebraten, geräuchert, Kaffee usw.).
  • Alkohol ausschließen;
  • Beobachten Sie das Regime der Arbeit und Ruhe;
  • Stressfaktoren vermeiden.

Der Arzt wird Ihnen im Detail mitteilen, welche Diät bei der Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir erforderlich ist. Typischerweise werden dem Patienten die Mahlzeiten in Tabelle Nr. 5 gezeigt.

Überdosis

Um eine Überdosierung zu vermeiden, muss der vom Arzt festgelegte Zeitpunkt der Aufnahme strikt eingehalten werden. Die Möglichkeit der Aufnahme beim Bestehen hängt von der Pharmakokinetik der Arzneimittel ab. Ribavirin kann in den nächsten 6 Stunden nach der geplanten Zeit getrunken werden, Sofosbuvir, Daclatasvir - innerhalb von 10 Stunden. Wenn Sie die Dosis überschreiten, müssen Sie ins Krankenhaus.

Lagerbedingungen und Haltbarkeit

Tabletten werden bei Raumtemperatur gelagert und nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum entsorgt..

Therapieabbruch

Alle verschriebenen antiviralen Medikamente werden zusammen getrunken und nach einer Therapie abgesetzt. Aber viele Patienten haben eine Frage, was kommt als nächstes? Die Erholung nach der Behandlung beinhaltet die Einnahme von Hepatoprotektoren, die Einhaltung der Grundsätze der richtigen Ernährung, das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten und das Spielen von Sport.

Die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls nach der Behandlung

Durch eine richtig ausgewählte Therapie wird das Risiko eines Rückfalls nach der Behandlung auf nahezu Null reduziert. Um diese Möglichkeit auszuschließen, besteht die Aufgabe des Patienten darin, regelmäßig Blut für die PCR zu spenden. Der Nachweis des Virus bedeutet, dass entweder die Therapie nicht geholfen hat oder eine erneute Infektion stattgefunden hat. Klinischen Studien zufolge überschreitet das Rückfallrisiko 1-2% nicht.

Nichtstrukturelle Analoga

Es gibt noch keine russischen direkten antiviralen Medikamente. Von den amerikanischen Kollegen können Sofosbuvir + Daclatasvir-Programme Folgendes bieten:

Diese Analoga sind in Russland registriert, aber es besteht die Möglichkeit einer Behandlung entweder nach der Quote für die kostenlose Therapie oder wenn eine finanzielle Chance besteht. Indische Generika können durch Epcus und Harvoni ersetzt werden. Eine Zusammenfassung in russischer Sprache ist nur Arzneimitteln beigefügt, die in der Russischen Föderation registriert sind.

Die Vorteile einer antiviralen Kombination

Ein ähnliches Schema der Hepatitis-C-Therapie ist aktiv gefragt, da der Behandlungsverlauf selten länger als 12 Wochen dauert und praktisch keine Kontraindikationen aufweist. Nebenwirkungen treten selten auf. Die Behandlungsregeln sind einfach: Es reicht aus, 2 Tabletten pro Tag einzunehmen (oder eine, wenn kombinierte indische Medikamente verwendet werden). Originalarzneimittel sind vollständig gegen Generika austauschbar, für deren Herstellung gereinigte Substanzen verwendet werden.

Kosten und wo zu kaufen

Der Preis für eine Behandlung mit Originalmedikamenten wird in Zehntausenden von Dollar gemessen. So kann eine Packung Sovaldi (28 Tabletten) in Moskau für 150.000 bis 170.000 Rubel (mindestens 3 dieser Schachteln sind erforderlich) und Ducklins (ebenfalls 28 Tabletten) für 55.000 bis 60.000 Rubel gekauft werden. Die Kosten für Generika einschließlich Lieferung sind viel niedriger.

Im Durchschnitt kostet die Behandlung mit Generika (12-wöchiger Kurs) 600-750 USD (es ist vorteilhaft, mehrere Pakete gleichzeitig zu kaufen)..

Ärzte Bewertungen

Natalya Pavlovna Oleinik, Hepatologin

Ich halte Sofosbuvir mit Daclatasvir für das ideale Behandlungsschema für Hepatitis C. Die meisten Patienten, die sich mit meiner Hilfe von HCV erholt haben, haben Generika eingenommen. Medikamente haben unabhängig vom Hersteller immer ein positives Ergebnis.

Patientenberichte

Olesya, 33 Jahre alt

Ich habe letztes Jahr einen Genotyp gefunden. Der Arzt verschrieb Sofosbuvir + Daclatasvir. Lange Zeit war ich an der Behandlung dieser Medikamente interessiert, ich las über Nebenwirkungen, ich interessierte mich für die Bewertungen von Patienten, die sich von Hepatitis C erholt hatten. Ich entschied mich definitiv für eine Therapie, kaufte aber Generika. Nach 12 Wochen - negative PCR, bisher sind die Ergebnisse normal.

Wie man das Original unterscheidet

Warum gibt es in Apotheken keine billigen Generika? Analoga sind in Russland nicht registriert. Dies ist auf die Besonderheiten der Vereinbarung zwischen amerikanischen und indischen oder ägyptischen Pharmaunternehmen zurückzuführen..

Patienten müssen Medikamente bei Vermittlern bestellen, daher ist es wichtig zu wissen, wie man das Original von einer Fälschung unterscheidet:

  • Auf der Website des Herstellers können Sie vorab Fotos der Tabletten anzeigen und die Bilder untersuchen, in denen das Arzneimittel im Internet verkauft wird.
  • Überprüfen Sie nach Erhalt die Verfügbarkeit von Aufklebern mit Hologrammen, die Konformität der Kennzeichnung und den angewandten Preis.
  • Überprüfen Sie die Druckqualität.
  • Stellen Sie sicher, dass sich unter dem Flaschenverschluss eine Schutzfolie befindet.
  • Fragen Sie Ihren Arzt im Voraus, wie Pillen eines bestimmten Herstellers aussehen.

Beim Kauf von Medikamenten bei Natko wird das Problem der Überprüfung der Echtheit des Arzneimittels einfach gelöst. Entfernen Sie die Schutzfolie aus dem Karton und scannen Sie den QR-Code.

Klinische Studien zur Wirksamkeit und Sicherheit

Die Wirksamkeit von Arzneimitteln bei Patienten ohne Zirrhose beträgt 96–98% für Genotyp I und 100% für III. Bei 0,6% der Patienten wurde ein Rückfall festgestellt. Bei gleichzeitiger Verschreibung von Sofosbuvir in Kombination mit Daclatasvir und Ribavirin wurde in 97% der Fälle ein positives Ergebnis gegen Zirrhose festgestellt. Bei der Anwendung von Arzneimitteln bei Patienten nach Lebertransplantation wurde bei 98–99% der Patienten eine negative Virämie registriert.

Verkaufsbedingungen in Apotheken

Dokumente von einem Arzt sind erforderlich, um Medikamente zu kaufen. Der Arzt muss ein Rezept in lateinischer Sprache schreiben.

Kaufen Sie Sofosbuvir und Daclatasvir. Nebenwirkungen, Verlauf und Behandlungsschema.

Die Behandlung der Virushepatitis C bis 2011 basierte auf der Verwendung einer Kombination von Interferon mit Ribavirin, aber die Ergebnisse der Langzeittherapie waren enttäuschend - etwa 45% der Patienten waren geheilt. Darüber hinaus hat die Nebenwirkung des Konsums dieser Medikamente das Gesamtbild stark beeinträchtigt. Die Patienten klagten über Unwohlsein, Haarausfall und vor allem über tiefe Depressionen bis hin zu Selbstmordversuchen.

Im Jahr 2011 wurde eine innovative Entdeckung gemacht, die es Menschen mit Hepatitis C ermöglichte, sich ohne schwerwiegende Folgen zu erholen. Diese Entdeckung war die neueste Generation antiviraler Wirkstoffe - Sofosbuvir und Daclatasvir. Die Wirksamkeit der Wirkstoffkombination beträgt bis zu 90-100%. Zahlreiche klinische Studien haben zu dem Schluss geführt, dass die Verwendung dieser Medikamente nicht nur wirksam, sondern auch sicher ist. Sofosbuvir und Daclatasvir verursachen während der Behandlung nur minimale Nebenwirkungen.

Was könnten die negativen Folgen einer Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir sein??

Im Vergleich zu allen bestehenden Behandlungsschemata haben Sofosbuvir und Daclatasvir nur minimale Nebenwirkungen..

Die häufigste Nebenwirkung, die bei etwa einem von zehn Patienten auftritt, ist:

  1. Kopfschmerzen Schmerzen.
  2. Asthenisches Syndrom.
  3. Übelkeit.

Die Nebenwirkungen, die bei weniger als einem von zehn Patienten auftreten, sind folgende:

  1. Aus dem Magen-Darm-Trakt: Appetitlosigkeit, Durchfall oder Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen.
  2. Von der Seite des Zentralnervensystems: schlechter Schlaf, Schwindel, unstetiger Gang, Angst, Reizbarkeit.
  3. Anämie.
  4. Muskel- und Gelenkschmerzen.
  5. Trockene Haut.

Es sollte gesagt werden, dass Patienten unter der kombinierten Anwendung von Sofosbuvir, Daclatasvir und Amiodaron eine schwere Bradykardie entwickeln. In einer unabhängigen Studie gab es Fälle, in denen ein Herzschrittmacher installiert wurde, um eine ausreichende Herzfunktion sicherzustellen.

Der Erhalt von Mitteln für Hepatitis erfolgt ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht. Bei Auftreten von Symptomen ist es erforderlich, den behandelnden Arzt zu informieren.

Es wird nicht empfohlen, die Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir abzubrechen, wenn Nebenwirkungen auftreten. Darüber hinaus sollten Tabletten rechtzeitig eingenommen werden, um eine ausreichende Konzentration des Wirkstoffs im Blut aufrechtzuerhalten.

Um die Nebenwirkungen zu beseitigen, wird eine symptomatische Behandlung verordnet. Das Schmerzsyndrom wird durch die Einnahme von nicht narkotischen Schmerzmitteln beseitigt. Bei Übelkeit und Erbrechen wird Metoclopramid (Cerucal) verabreicht. Anämie, in der Regel nicht mehr als der erste Grad, Korrektur nicht erforderlich. Bei der Entwicklung von Symptomen des Zentralnervensystems wird nicht empfohlen, Fahrzeuge zu fahren und Fälle durchzuführen, die eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern.

Zusammen mit einer antiviralen Behandlung sollten Barbiturate, Reserpin und Johanniskraut nicht eingenommen werden.

Die Kombination von Sofosbuvir und Daclatasvir verursacht nach der Einnahme keine Nebenwirkungen.

Überprüfung von Medikamenten, Behandlungsschemata, Dosierungen und Therapiedauer

Daclatasvir ist ein Medikament, das eine spezifische Wirkung auf die Hepatitis-C-Virus-RNA hat. Die USA produzieren ein Medikament namens Ducklins.

Der Wirkungsmechanismus basiert auf der Hemmung des NS5A-Proteins, das für den Replikationsprozess des Hepatitis-C-Virus verantwortlich ist. Gleichzeitig wird der Aufbau des Virions, eines gebildeten Viruspartikels, das Nukleinsäure (RNA) und Kapsid (Membran) enthält, blockiert. Mit einfachen Worten können wir sagen, dass Daclatasvir die Anzahl der Viren im peripheren Blut reduziert, dh die Viruslast verringert.

Antivirale Wirkung gegen vier Genotypen des Virus.

Das Medikament wird oral verabreicht. Das Tool ist in einer Dosierung von 30 mg und 60 mg erhältlich. Es wird empfohlen, die Tablette einmal täglich einzunehmen, ohne sie mit der Diät zu kombinieren. Das Medikament wird nicht gekaut, sondern mit viel Wasser abgewaschen. Die Ausscheidung des Wirkstoffs erfolgt über die Nieren. Die Dauer der Behandlung hängt vom Genotyp des Virus und dem Regime ab.

Sofosbuvir bezieht sich auch auf antivirale Medikamente.

Der Wirkungsmechanismus besteht darin, die RNA-Polymerase zu blockieren.

Die Aktion richtet sich gegen alle vier Genotypen des Virus.

Das Medikament wird einmal täglich oral in einer Dosis von 400 mg angewendet. Kauen Sie die Tablette nicht, da sie bitter schmeckt. Die Rezeption sollte mit Essen kombiniert werden, viel Flüssigkeit trinken. Es ist sehr wichtig, das Medikament gemäß dem Schema in regelmäßigen Abständen zur gleichen Stunde zu verwenden. Wenn das Medikament aus irgendeinem Grund nicht rechtzeitig eingenommen wurde und weniger als 12 Stunden überfällig sind, können Sie eine Pille trinken. Wenn mehr als ein halber Tag vergangen ist, sollte die nächste Dosis zur üblichen Zeit eingenommen werden..

Die Kombination dieser Medikamente ist die wirksamste der vorhandenen. Selbst bei der Behandlung des Hepatitis-C-3-Genotyps wirkt es antiviral - aggressiver und weniger behandelbar.

Bei der ersten Art ist das Dosierungsschema wie folgt: Daclatasvir 60 mg und Sofosbuvir 400 mg für 3 Monate. Wirksamkeit der Behandlung - 100% der Heilungsfälle.

Im zweiten Genotyp wird Daclatasvir + Sofosbuvir in einer Standarddosis für 3 Monate verwendet. Effizienz - 100%.

Der dritte Typ wird mit einer Kombination von Daclatasvir + Sofosbuvir in einer Standarddosis für 3 Monate mit einer Effizienz von 97% behandelt. Wenn Ribavirin zum Schema hinzugefügt wird - 100%.

Wenn der Patient eine Leberzirrhose hat, wird die Kombination von Daclatasvir + Sofosbuvir 3 Monate lang angewendet. Die Wirksamkeit der Therapie beträgt 57%.

Der vierte Genotyp muss 6 Monate lang mit Interferon und Ribavirin behandelt werden.

Die Hepatitis-C-Viren fünf und sechs werden 3 Monate lang mit der Kombination von Daclatasvir + Sofosbuvir in Standarddosierungen behandelt.

Die Empfehlungen von 2016 schließen pegyliertes Interferon von der Behandlung mit Hepatitis C aus. Es wird nur eine Kombinationstherapie mit mehreren Arzneimitteln empfohlen. Speziell werden Behandlungsschemata für erfolglose Kurse mit Interferon und Ribavirin entwickelt..

Wir können sagen, dass der Fortschritt der Wissenschaft bei der Behandlung von Hepatitis C alle Erwartungen übertroffen hat. Wenn die Virushepatitis vor 10 Jahren als chronisch galt, wurde sie als „sanfter Killer“ bezeichnet, aber heute ist es durchaus möglich, sich davon zu erholen. Das einzig Negative ist, dass moderne Behandlungsschemata nicht für jedermann erschwinglich sind, selbst wenn indische Generika verwendet werden. Russland wirft die Frage nach dem öffentlichen Beschaffungswesen für die neuesten antiviralen Medikamente aus den Herstellungsländern und der Entwicklung inländischer Gegenstücke auf.

Sofosbuvir Nebenwirkungen

Trotz der Vielzahl positiver Aspekte weist Sofosbuvir einige Nachteile auf. Die Einnahme des Arzneimittels wird daher nur in Kombination mit anderen Arzneimitteln verschrieben und ist nicht in jeder Situation ratsam. Unter den Vorteilen des Arzneimittels ist es auch möglich, die Möglichkeit einer Therapie für Menschen herauszustellen, die an Drogenabhängigkeit, Nierenversagen und Zirrhose leiden. In diesen Fällen wird die Behandlung nicht nur zweckmäßig, sondern auch der einzig mögliche Weg, um die Gesundheit wiederherzustellen und sogar das Leben des Patienten zu retten.

In einigen Situationen können die Nebenwirkungen einer Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir jedoch gefährlich sein und müssen vom behandelnden Arzt überwacht werden. Die Liste der Gründe, auf die Sie unbedingt achten sollten, umfasst:

  • schwere Migräne;
  • Kraftverlust und Müdigkeit;
  • Schwindel und Orientierungslosigkeit;
  • Husten und Atemnot;
  • Depression.

Bei psychischen Störungen wird mit Vorsicht ein Medikamentenkomplex verschrieben. Eine solche Diagnose erfordert eine sorgfältige Dosisanpassung und eine ständige Überwachung des Patienten in einem spezialisierten Zentrum.

Einer der größten Nachteile des komplexen Sofosbuvir und Daclatasvir ist sein Preis. Vertreter des Unternehmens argumentieren, dass das entwickelte Tool bei einer wirksameren Bekämpfung der Hepatitis ein Minimum an Nebenwirkungen aufweist, wodurch eine Krankenhaustherapie eingespart und die Rehabilitationszeit erheblich verkürzt werden kann. Vorausgesetzt, die Kosten für den Behandlungskurs von Gilead betragen etwa 80.000 US-Dollar, müssen unsere Landsleute die Generika des indischen Unternehmens verwenden, die sich bei der Behandlung der Virushepatitis C bewährt haben.

Der zweite Nachteil kann als vorzeitige Untersuchung des Patienten und die Notwendigkeit bezeichnet werden, ein Behandlungsschema in den späten Stadien der Krankheit zu entwickeln. Natürlich hat Sofosbuvir die erforderlichen Tests bestanden, die das Vorhandensein einer wirksamen antiviralen Wirkung bestätigten, aber eine Selbstmedikation wird nicht kategorisch empfohlen. Der Verlauf der Behandlung, Dosierung und Überwachung des Gesundheitszustands des Patienten sollte von einem geeigneten Spezialisten durchgeführt werden.

Sofosbuvir und Daclatasvir Nebenwirkungen und Bewertungen

Die negativen Auswirkungen der Behandlung von HCV

Alle medizinischen Produkte, auch solche, die auf natürlichen pflanzlichen Inhaltsstoffen hergestellt werden, haben Nebenwirkungen. Bei manchen Menschen treten sie überhaupt nicht auf, bei anderen treten sie in besonders schwerer Form auf und sind äußerst schwer zu tolerieren. Nebenwirkungen sind alle Aktionen, die auftreten, wenn Medikamente für andere Organe und Organsysteme als die Zielmedikamente eingenommen werden. Darüber hinaus führen nicht alle derartigen Effekte zu negativen Konsequenzen, aber es lohnt sich, über diejenigen Bescheid zu wissen, die die Lebensqualität verschlechtern..

Sofosbuvir und Daclatasvir sowie andere Medikamente mit einem engen antiviralen Fokus haben ebenfalls einige negative Auswirkungen auf die Einnahme. Fairerweise ist anzumerken, dass Nebenwirkungen bei der Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir viel leichter zu tolerieren sind als bei Medikamenten zur Behandlung der Virushepatitis C. Bis 2013 hatten Patienten mit dieser Diagnose etwa 52 Wochen lang ähnliche Empfindungen wie ARI, jedoch ohne Entzündungssymptome obere Atemwege: Fieber, Müdigkeit, Schwindel und Kopfschmerzen sowie Übelkeit und Erbrechen.

Was bestimmt die Schwere der Nebenwirkungen von Medikamenten

Einer der wichtigsten Punkte bei der Vorhersage der wahrscheinlichen negativen Auswirkungen von Arzneimitteln ist der parallele Gebrauch anderer Arzneimittel. Die häufigsten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir sind Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und ein Gefühl der Müdigkeit. Gleichzeitig beeinflussen der Lebensstil, das Ernährungssystem und die Verwendung von Substanzen, die für die Virushepatitis C verboten sind, die Schwere dieser unangenehmen Phänomene sehr stark. Die damit einhergehenden HCV-Viruserkrankungen können auch den Allgemeinzustand des Patienten beeinflussen, wodurch das menschliche Immunsystem geschwächt und Leberschäden beschleunigt werden.

Ein völlig anderes Bild wird bei Patienten beobachtet, die zusätzlich zur antiviralen Therapie eine Behandlung des Herz-Kreislauf-Systems mit dem Medikament Amiodaron erhalten. Klinisch nachgewiesenes Auftreten von Bradykardie - eine Verlangsamung der Herzfrequenz bis zum vollständigen Herzstillstand. Wenn die Einnahme von Sofosbuvir und anderen direkt wirkenden Arzneimitteln erforderlich ist, wird die Behandlung mit Amiodaron für die Dauer der antiviralen Therapie abgebrochen.

Mit der Therapie mit Ribavirin und Interferon, die in einigen Fällen immer noch angewendet wird, nehmen auch Anzahl und Schwere der Nebenwirkungen zu. In einigen Fällen ist bei der Einnahme von Immunsuppressiva, die nach der Transplantation eines durch HCV geschädigten Organs (Leber) verschrieben werden, eine Dosisanpassung für den Behandlungszeitraum mit Sofosbuvir in Kombination mit anderen antiviralen Arzneimitteln erforderlich.

Sofosbuvir, Daclatasvir - Nebenwirkungen und Patientenbewertungen

Wenn wir die Informationen analysieren, die in Foren zum Thema HCV eingegangen sind, sowie Kommentare von Hepatologen, erhalten wir ein akzeptables Bild von der Verwendung einer der derzeit beliebtesten Kombinationen von Sofosbuvir-Daclatasvir. Diese Wirkstoffe beeinflussen die HCV-Replikation und blockieren die Arbeit der wichtigsten Proteine ​​für das Leben des Virus - NS5A und NS5B. Der erste von ihnen trägt zur Bildung einer vollwertigen HCV-RNA-Kette und zur Ausbreitung des Virus im Körper bei, Daclatasvir wirkt deprimierend. NS5B wird durch Sofosbuvir blockiert, das Viruszellen abtötet und gesunde Hepatozyten intakt lässt.

In diesem Fall tritt bei 97% der Patienten, die eine solche Behandlung erhalten, eine Genesung auf. Der Therapieverlauf dauert 12 bis 24 Wochen, abhängig von der Krankengeschichte des Patienten und der virologischen Reaktion seines Körpers. Daher ist es sehr wichtig, die Durchführung von Zwischentests nicht zu verpassen, da dies möglicherweise die Notwendigkeit einer Anpassung des Zeitpunkts oder des Behandlungsschemas zeigt. Das Vorhandensein von Zirrhose oder HIV ist keine Kontraindikation für die Ernennung von Sofosbuvir und Daclatasvir, und die Behandlung älterer Patienten ist ebenfalls möglich. Diese Medikamente werden zur Behandlung von 1-4 Genotypen der Virushepatitis C verwendet. Die Anzahl der wiederkehrenden Fälle ist gering und häufig eine Folge des falschen Verhaltens des Patienten.

Bewertungen zur Verwendung von antiviralen Medikamenten gegen HCV

Nach echten Bewertungen von Menschen, die direkt wirkende Medikamente gegen HCV einnehmen mussten, sind die Nebenwirkungen von Sofosbuvir und die Nebenwirkungen von Daclatasvir im Wesentlichen ähnlich und äußern sich häufig in anämischem Schwindel und einem Gefühl der Müdigkeit. Manchmal haben Patienten Kopfschmerzen unterschiedlicher Schwere. Eine klare Trennung, welches Medikament diesen oder jenen negativen Effekt hervorruft, ist nicht so wichtig, da sie nicht separat eingenommen werden. Laut Statistik treten in den ersten Behandlungswochen meist negative Auswirkungen auf. Nur etwa 3% der Patienten unterbrechen die Therapie aufgrund von Nebenwirkungen, was für eine erfolgreiche Behandlung höchst unerwünscht ist. Die Einnahme der Medikamente dauert 12 Monate. Eine Unterbrechung der Behandlung bedeutet, dass das Virus erneut auftreten kann.

Es ist besser, den behandelnden Arzt über die Krankheit zu informieren. Möglicherweise muss eine andere Kombination von Medikamenten gewählt werden. Es sollte bedacht werden, dass je schwerer der Grad der Leberfibrose ist, desto wahrscheinlicher ist das Auftreten eines Rückfalls, insbesondere wenn die Medikamente nicht befolgt werden, Unterernährung und Alkoholkonsum. Alkoholische Getränke sind besonders gefährlich, wenn der Körper das Hepatitis-C-Virus hat, da in dieser Kombination die Leber viel schneller zerstört wird. In betroffenen Hepatozyten bleibt HCV länger aktiv als in gesunden Leberzellen. Dies erklärt die Notwendigkeit, den Behandlungsverlauf bei Patienten mit viraler Hepatitis C bei hochgradiger Fibrose auf bis zu 24 Wochen zu verlängern.

Informationen aus der Gebrauchsanweisung

Im Allgemeinen verläuft die Behandlung mit Sofosbuvir und Daclatasvir gut, die Nebenwirkungen sind nicht so ausgeprägt wie bei alten Therapiemethoden. Gemäß der Gebrauchsanweisung können die folgenden negativen Folgen bei der Einnahme von Sofosbuvir und Daclatasvir auftreten:

  • Schwindel und Kopfschmerzen, die von Natur aus paroxysmal sein können;
  • instabiler Geisteszustand, hohe Erregbarkeit;
  • Müdigkeit und Lethargie;
  • Muskel- und Gelenkschmerzen;
  • Übelkeit, Bauchschmerzen im rechten Hypochondrium, geringer Appetit;
  • Schlafstörungen;
  • trockene Haut.

Kombinieren Sie Sofosbuvir und Daclatasvir nicht mit den folgenden Arzneimittelkategorien, um Konflikte bei der Verwendung von Arzneimitteln zu vermeiden:

  • Sorptionsmittel (Aktivkohle, Smecta);
  • Hepatoprotektoren;
  • einige Arten von Antibiotika;
  • Johanniskraut und darauf basierende Medikamente.

Alle diese Arzneimittel reduzieren die Konzentration von DAAs im Körper erheblich. Dieser Effekt kann auch als Nebenwirkung für diese Arzneimittelkategorien angesehen werden..

Sofosbuvir und Daclatasvir sowie andere direkt wirkende antivirale Wirkstoffe können in unserer Online-Apotheke erworben werden. Für Ihre Bequemlichkeit steht ein Lieferservice nach Hause zur Verfügung. Für den erfolgreichen Abschluss des Kurses ist es notwendig, die Empfehlungen des behandelnden Arztes einzuhalten und Nebenwirkungen zu minimieren, richtig zu essen, keinen Alkohol und keine inkompatiblen Drogen zu trinken. Unter diesen einfachen Regeln liegen die Chancen, die Diagnose dauerhaft loszuwerden, bei fast 100%.

Nebenwirkungen von Sofosbuvir

Sofosbuvir wird zur Behandlung von Hepatitis C eingesetzt. Patienten erhalten Medikamente nur nach ärztlicher Verschreibung, er erstellt ein Behandlungsschema, das zwar minimale, aber Nebenwirkungen bei der Einnahme von Sofosbuvir vorsieht. Der Entwickler und Hersteller des Arzneimittels ist Gilead, das aus verschiedenen Gründen, einschließlich der hohen Kosten, die für normale Einwohner unzugänglich sind, das Recht zur Herstellung des Arzneimittels an Indien und Ägypten verkauft hat. Ein Merkmal des Tools ist die direkte Zerstörung des NS5B-Proteins

Sofosbuvir Regeln

Um die Bedeutung des Arzneimittels bei der Behandlung schwerer und heimtückischer Krankheiten zu verstehen, wird der Wirkmechanismus hilfreich sein. Nachdem das Hepatitis-C-Virus in den Körper gelangt ist, beginnt es seine aktive Entwicklung und verbreitet sich in allen Systemen. Der Parasit fühlt sich also gut in der Umwelt an, was mit Hilfe von Enzymen beginnt, die sich nicht nur vermehren, sondern auch die genetische Kette kopieren und in alle Richtungen verteilen.

Seit vielen Jahren suchen Pharmakologen nach einem Ausweg, um die Geburt einer pathogenen Zelle zu verhindern, die mit einem anfänglichen und mutierten Parameter ausgestattet ist. Was benötigt wurde, war ein Werkzeug wie Sofosbuvir, das Enzyme blockieren kann, die genetische Moleküle synthetisieren. Wissenschaftler haben viel erreicht, eine ganze Kette verschiedener Medikamente hat ihre positiven und negativen Eigenschaften gezeigt. Alle von ihnen haben in unterschiedlichem Maße wie Sofosbuvir Nebenwirkungen.

Sofosbuvir ist das Hauptinstrument im Behandlungsschema bei der Durchführung einer komplexen Therapie, sodass Sie ein stabiles und effektives Ergebnis erzielen können. Nur erwachsene Patienten ab 18 Jahren werden mit dem Medikament behandelt, da noch nicht genügend Studien vorliegen, um die vollständige Sicherheit und ausreichende Wirksamkeit der Unterdrückung der Aktivität der Virusentwicklung bei Kindern zu bestätigen. Obwohl die USA den Einsatz antiviraler Substanzen auf der Grundlage der neuesten Daten von Wissenschaftlern ausgeweitet haben.

In unseren Krankenhäusern nehmen Patienten mit Hepatitis:

  • eine Tablette pro Tag;
  • Das Arzneimittel muss vollständig mit Wasser geschluckt werden.
  • das Medikament kann nicht gekaut, zerkleinert werden;
  • auf nüchternen Magen kontraindiziert.

Die Behandlung dauert 24 Wochen, die Dauer hängt von der Schwere der Erkrankung, dem Vorhandensein von HIV und dem Zustand der Leber ab.

Häufige Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Sofosbuvir treten nicht bei allen Patienten auf, treten jedoch auf. Angenommen, ein Patient hat ein Arzneimittel getrunken und in den ersten 2 Stunden beginnt Übelkeit. Die Dosis wird aufgrund einer unvollständigen Absorption der Substanz wiederholt. Nach 2 Stunden, wenn Erbrechen auftritt, wird der Empfang gestoppt, bis die Situation geklärt ist. Wenn die Behandlungszeit bis zu 18 Stunden versäumt wird, füllen Sie die Dosierung auf oder warten Sie auf den nächsten Beginn des Zeitplans gemäß dem entwickelten Behandlungsschema.

Der Arzt untersucht den Patienten zuerst, wenn er das Behandlungsschema entwickelt, und berücksichtigt die Einschränkungen, damit keine Nebenwirkungen bei der Einnahme des Arzneimittels auftreten, was zu Sofosbuvir führt.

Es ist verboten, Medikamente zu verschreiben, wenn:

  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den in der Gesamtzusammensetzung enthaltenen Bestandteilen;
  • schweres Leber- oder Nierenversagen;
  • verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, chirurgische Eingriffe, Installation künstlicher Herzmuskelklappen;
  • neurologische Störungen;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Die einfache Einhaltung medizinischer Empfehlungen hilft, Nebenwirkungen von Sofosbuvir zu vermeiden:

  • die Verwendung des Arzneimittels während der Mahlzeiten;
  • Um die Assimilation von Substanzen durch den Körper sicherzustellen, ist es unmöglich, das Medikament mit einem Antibiotikum, Aktivkohle, Smecta, Johanniskraut und Hepatoprotektor, einschließlich Mariendistel, zu kombinieren.
  • Atemstillstand, Gefäßstörungen, Allergien und Herzinsuffizienz durch alkoholische Getränke mit Sofosbuvir;
  • Die gemeinsame Anwendung von Medikamenten gegen Epilepsie, Rifampicin ist kontraindiziert, eine Nebenwirkung von Sofosbuvir und Daclatasvir ist behoben.
  • wenn Bluthochdruck den Konsum von Kaffee und Tee reduzieren sollte;
  • Während der Therapie liegt eine Verletzung des Wasserhaushalts vor. Sie müssen mindestens 1 Liter klares Wasser trinken. pro Tag.

Es ist unmöglich, während der Behandlung ein Auto zu fahren, Arbeiten auszuführen, die mit konzentrierter Aufmerksamkeit zusammenhängen, und eine schnelle Reaktion durch Maßnahmen zu erfordern.

Manifestation von Nebenwirkungen

Ärzte und Anweisungen warnen nur vor negativen Manifestationen und dem Auftreten von Kontraindikationen während der Behandlung mit einem Medikament, nicht immer und nicht alle sind erforderlich. Was Sofosbuvir betrifft, wurden bei 10% der Patienten Nebenwirkungen bei der Einnahme des Arzneimittels beobachtet, und dann haben Begleiterkrankungen und die Verwendung zusätzlicher inkompatibler Arzneimittel einen großen Einfluss.

Patienten mit Intoleranz lehnen ein solches Mittel häufig ab, da sie Folgendes nicht ertragen können:

  • Beschwerden im Brustbereich;
  • schwacher, müder Zustand;
  • Schlafstörungen;
  • Anämie aufgrund von Veränderungen der Blutzusammensetzung;
  • psychische Störungen, Depressionen, erhöhte Reizbarkeit, plötzliche Stimmungsschwankungen;
  • scharfer Gewichtsverlust mit vermindertem Appetit;
  • Bradykardie, langsamer Herzschlag;
  • Muskel-, Gelenkschmerzen, Krämpfe, Muskelkrämpfe;
  • Kurzatmigkeit, Schwellung im Nasopharynx.

Damit Sofosbuvir keine Nebenwirkungen hat, ist es notwendig, alle Medikamente während der Behandlung korrekt zu kombinieren, um nicht gegen medizinische Empfehlungen zu verstoßen.

Nebenwirkungen von Sofosbuvir bei Anwendung mit anderen Arzneimitteln

Wenn Hepatitis C eine chronische Form annimmt, wenden Ärzte die effektivsten Methoden in ihren Schemata an. Oft kann nur die Kombination mehrerer Medikamente ein therapeutisches Ziel erreichen.

So dient Sofosbuvir oder Hepcinat zusammen mit der Hauptkomponente als guter Schutz gegen Virusreplikation. Andere Substanzen sollten mit großer Sorgfalt behandelt werden..

Wenn Sie andere Arzneimittel zusammen mit Sofosbuvir einnehmen, verursachen die Nebenwirkungen dieser Substanzen Folgendes:

  1. Ledipasvir - Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, verminderte Aufmerksamkeit, schlechtere Bewegung, wenn behandelt, Verstoß gegen die Anweisungen.
  2. Daclatasvir - Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Störungen des Nervensystems und des Magen-Darm-Trakts, Krämpfe, während der Therapie müssen Sie Ihre Gefühle überwachen und Informationen zum Arzt bringen.
  3. Velpatasvir - Ödeme, Hautausschlag, Anämie, Durchfall, Schwindel, hormonelle Produktion in der Schilddrüse verschlechtern sich. Nur medizinische Hilfe kann einen unangenehmen Zustand beseitigen.
  4. Ribavirin - schwere Schwäche im ganzen Körper, ein Gefühl ständiger Müdigkeit mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Schlaf- und Wachstörungen, Appetitlosigkeit, Fieber mit Juckreiz der Haut;
  5. Interferon - Erbrechen, Schwindel, Juckreiz, Hautausschlag, Gewichtsverlust, Influenza.

Unter der Aufsicht von medizinischem Personal treten selten negative Manifestationen auf, nur medizinische Eigenschaften, dies ist der Vorteil des Arzneimittels.

So beseitigen Sie eine Nebenwirkung?

Sofosbuvir ist eine der neuen Behandlungen. Wenn ein Kurs vorgeschrieben ist, wird der Patient einer vollständigen medizinischen Untersuchung unterzogen. Ärzte überprüfen den Zustand der inneren Organe und bestimmen den Genotyp des Virus.

Die Entwicklung eines therapeutischen Regimes basiert auf:

  • Analysestudien;
  • Infektionsgrad;
  • das Vorhandensein von Lebererkrankungen, die Entwicklung anderer Pathologien.

Die Behandlung besteht aus schrittweisen Verfahren:

  • das Behandlungsschema studieren;
  • Geben Sie biologisches Material, um die Viruslast zu bestimmen.
  • Überprüfen Sie die Testdaten und genehmigen Sie die endgültige Behandlung.
  • Therapie durchführen;
  • Überprüfen Sie die Überprüfungen in einem Monat.

Ein relativ geringer Prozentsatz der negativen Folgen der Einnahme von Sofosbuvir ist auf die strikte Verwendung verschreibungspflichtiger Medikamente gemäß den Anweisungen zurückzuführen. Bei jeder Änderung des Gesundheitszustands sollten Beschwerden beim behandelnden Arzt eingehen. Sie können sich nicht selbst behandeln und Medikamente unkontrolliert anwenden. Der Schaden wird hauptsächlich von den Patienten selbst verursacht, wenn es ihnen möglich erscheint, harmlose Medikamente einzunehmen, die nicht mit Sofosbuvir kompatibel sind.

Was ist das Ergebnis?

Wenn die Therapie abgebrochen wird, storniert der Arzt eines der im allgemeinen Schema enthaltenen Medikamente, und „Sovaldi“ ist ebenfalls abgeschlossen..

Nebenwirkungen können vermieden werden, wenn Sie einen gesunden Lebensstil führen und starke Getränke, fetthaltige Lebensmittel, Alkohol und Zigaretten vollständig aus der Ernährung streichen. Eine ausgewogene Ernährung, frische Luft und moderate körperliche Aktivität werden zu würdigen Helfern von Sofosbuvir im Kampf gegen Virusinfektionen und bei jeder Wiederherstellung der Gesundheit.