Ernährung bei Zirrhose

Zirrhose gehört zur Kategorie der unheilbaren Krankheiten. Im Verlauf der Entwicklung der Pathologie verliert die Leber ihre Rechtsfähigkeit. Dies ist auf die Umwandlung von Hepatozyten (Leberzellen) in Bindegewebe zurückzuführen. Die Ursachen für die Degeneration und den anschließenden Tod von Hepatozyten sind:

  • Hepatitis der viralen Ätiologie (A, B, C);
  • falsche Medikamente;
  • Alkoholismus;
  • das Vorhandensein chronisch schwerer Erkrankungen des endokrinen und hepatobiliären Systems.

Die Behandlung der Pathologie zielt darauf ab, die Periode zu verlängern und die Lebensqualität des Patienten zu verbessern sowie die Entwicklung von Komplikationen zu hemmen. Die wichtigsten Therapiemethoden sind Schutz- und Erholungsmedikamente (Hepatoprotektoren) und eine spezielle Diät gegen Zirrhose.

Fünfte Tabelle für Zirrhose

Unabhängig davon, welche Faktoren das Auftreten und die Entwicklung struktureller Veränderungen in der Leber beeinflusst haben, wird gemäß der Klassifizierung der medizinischen Ernährung von V. Pevzner Tabelle 5 zugeordnet. Ziel der therapeutischen Ernährung ist es, die Belastung der Leber und anderer Organe des Verdauungstrakts zu minimieren. Mit einer richtig ausgewählten Diät sind die Leberzellen damit beschäftigt, ums Überleben zu kämpfen und die Funktion der betroffenen Drüse der äußeren Sekretion (Leber) aufrechtzuerhalten. Sie müssen keine Energie für die Verarbeitung kalorienreicher, fetthaltiger Lebensmittel aufwenden, die sie zerstören..

Die Ernährung bei Zirrhose umfasst eine Reihe von Verboten für die Verwendung von Fetten, Rohfasern, proteinreichen Lebensmitteln, ätherischen Ölen und synthetischen Zusatzstoffen. Bei schwerwiegenden Komplikationen wird die Ernährung an die Menge an Protein, Salz und Flüssigkeit angepasst. In der Dekompensationsphase wird die Menge an Proteinfutter so weit wie möglich reduziert, gefolgt von deren Entfernung aus dem Menü. Bei einer durch Aszites komplizierten Pathologie wechseln die Patienten zu einer salzfreien Ernährung.

Bei der Gallenform der Krankheit liegt der Schwerpunkt auf Produkten, die zum Ausfluss von Galle beitragen, einschließlich nützlicher Pflanzenöle (Oliven, Avocados, Erdnüsse). Die Grundlage der Ernährung sind komplexe Kohlenhydrate (weiche Ballaststoffe, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Pektin), die zur Entfernung von Lipotropika niedriger Dichte („schlechtes“ Cholesterin) aus dem Körper und zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen beitragen.

Zusätzlich zur Zirrhose wird Tabelle 5 für andere Pathologien des Verdauungssystems verschrieben:

  • Hepatose verschiedener Herkunft;
  • entzündliche Pankreaserkrankung (Pankreatitis);
  • entzündliche Erkrankungen der Gallenblase, der Leber und der Gallenwege (Cholezystitis, Cholangitis, Dyskinesie usw.);
  • das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase und den Gängen (Cholezystolithiasis und Choledocholithiasis).
  • infektiöse Hepatitis A, B, C, D und E (bei Hepatitis C im akuten Stadium wird eine strengere Version von Tabelle Nr. 5-a empfohlen);
  • Autoimmun-, toxische und Strahlenhepatitis.

Ernährungspostulate

Die Regeln, die ein Patient mit Leberpathologie einhalten muss, umfassen Folgendes. Essen Sie regelmäßig. Das Intervall zwischen den Mahlzeiten sollte unter Berücksichtigung von Snacks 3-4 Stunden nicht überschreiten. Trinkschema beachten. Die tägliche Norm der getrunkenen Flüssigkeit beträgt eineinhalb Liter (bei Aszites - es wird um das 1,5-fache reduziert). Behalten Sie den Energiewert von Lebensmitteln und Geschirr im Auge.

Um das hepatobiliäre System von kalorienreichen Lebensmitteln zu entlasten, sollte darauf verzichtet werden. Die tägliche Kalorie sollte innerhalb von 2500 kcal liegen. Es ist notwendig, den Salzverbrauch zu minimieren. Nährstoffverhältnis überwachen. Der Nährstoffgehalt (in reiner Form) in den Schalen verteilt sich wie folgt: pflanzliche Fette - 80 g, Proteine ​​- 80 g, Kohlenhydrate - 400-450 Gramm.

Kochen und essen

Besonderes Augenmerk sollte auf die kulinarische Verarbeitung der Produkte und das Portionsvolumen gelegt werden. Bei Lebererkrankungen ist das Braten, Kochen auf Holzkohle und Frittieren ausgeschlossen. Dies gilt auch für die Passivierung von Gemüse zum Hinzufügen zu Suppen. Es sind nur gekochtes, gedünstetes Geschirr und in Folie gebackene Produkte erlaubt. Ein Multicooker wird ein guter Helfer im Haushalt. Das Gerät ist mit den notwendigen Kochmodi (Dampf, Eintopf, Backen) ausgestattet, mit denen sich leicht gesunde Mahlzeiten zubereiten lassen.

Bei dekompensierter Zirrhose wird empfohlen, Lebensmittel mit einem Mixer oder Fleischwolf zu mahlen. Püree Gerichte sind leichter zu verdauen. Aus dem gleichen Grund wird empfohlen, Gemüse zu schmoren oder zu backen. Die Zubereitung der ersten Gänge ist nur auf der Grundlage von Brühen aus magerem Fleisch und Geflügel gestattet. Das Kochen sollte ohne Fettzusatz erfolgen. Es ist besser, Salate oder Hauptgerichte nach dem Kochen mit Pflanzenöl zu würzen (direkt auf einem Teller). Butter ist im kompensierten Stadium der Krankheit erlaubt, jedoch nicht mehr als 10 Gramm pro Tag.

Vor dem Kochen von Hühnchen (einschließlich Suppenbrühe) muss die Haut entfernt werden. Das Frühstück sollte früh sein, um die Häufigkeit der Mahlzeiten im Laufe des Tages nicht zu stören. Sie können nicht gierig sein und große Portionen essen. Die maximale Einzelmahlzeit sollte auf 300 Gramm begrenzt sein. Um ein geschwächtes Verdauungssystem nicht zu verletzen, sollte das zubereitete Essen nicht verbrennen (zu brennen). Eine plötzliche Unterkühlung kann ebenfalls weh tun. Kalte Getränke und Speisen sollten weggeworfen werden..

Falsches Essen

Erstens sollte die Diät keine fetthaltigen und würzigen Lebensmittel enthalten. Die Liste der Produkte, die aus dem Menü entfernt werden müssen:

  • Wurzelfrüchte: Zwiebeln, Rutabaga, Rettich, Rettich, Meerrettich;
  • Früchte und Beeren: Trauben, Limetten, Zitronen, saure Orangen- und Grapefruitsorten, Preiselbeeren, Preiselbeeren;
  • Grüns: Dill, Koriander, Petersilie, Sauerampfer;
  • Hülsenfrüchte: Erbsen, Linsen, Kichererbsen, Bohnen;
  • Gemüse: Gurken, Auberginen, süßer (bulgarischer) Pfeffer, Tomaten, Salat;
  • Getreide: Hirse;
  • Mehlprodukte: Gebäck aus Blätterteig, Shortbread, Gebäck, frischem Brot und Brötchen;
  • Süßigkeiten: Eis, Buttercreme, Schokolade und Schokoladenwaren;
  • Milch- und Sauermilchprodukte mit einem hohen Fettgehalt: Hüttenkäse - mehr als 9%, Sahne und Sauerrahm - mehr als 10%, fermentierte Backmilch, Kefir, Joghurt - mehr als 2,5%, Hart- und Schmelzkäse.
  • Fleisch: Innereien, Geflügel (Ente, Gans), fettiges Hammel, Schweinefleisch;
  • Fisch: Lachs, Heilbutt, Beluga, Makrele, Hering, Forelle;
  • Instant-Fertiggerichte: Kartoffelpüree, Nudeln;
  • Konservierung: Pasten (Sprotten, Leber, Fleisch), Fischkonserven (einschließlich Kaviar), eingelegte Pilze und Gemüse, Sirupfrüchte, Erbsenkonserven, Mais, Bohnen.
  • Würste: Würste, Würste, Würste, Würste;
  • geräucherte Produkte: Speck, Fisch, Schmalz, Wurstwaren, Schweinerippchen;
  • Pilze (frisch, trocken, gesalzen);
  • Getränke: Tomatensaft, Kaffee, süßes Soda, Kwas;
  • Saucen: Senf, Meerrettich, Ketchup, Saucen auf Mayonnaise-Basis, Essig.

Für Patienten mit Zirrhose ist Folgendes verboten:

  • Kartoffelchips;
  • aromatisierte Snacks und Cracker;
  • Fast Food.

Die richtigen Produkte

Bei Lebererkrankungen können Sie Lebensmittel essen, die die Schleimhaut nicht verletzen, keine intensive Gasbildung verursachen, leicht verdaulich sind und vom Körper aufgenommen werden.

Liste der erlaubten Produkte (nach Kategorie)

WurzelnKartoffeln, Karotten, Rüben
GemüseKürbis, Zucchini, Kohl (Weiß, Blumenkohl, Rosenkohl, Brokkoli)
BeerenBlaubeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren
FrüchteÄpfel, Aprikosen, Quitten, Melonen, Bananen, Wassermelonen, Pfirsiche, Pflaumen, Birnen, Kiwi, Persimone
GetreideBuchweizen, Grieß, Gerste, Herkules, Reis
MehlprodukteHartweizen und Nudeln (Hartweizen), Cracker, Kekse
SüßigkeitenMarmelade, Marshmallows, Pastille, Haferkekse, Fruchtgelee, Marmelade und Marmelade, Honig
SauermilchprodukteNicht fettig: Kefir, Acidophilus, fermentierte Backmilch, Joghurt, Joghurt, Hüttenkäse (bis zu 2% Fett), Ricotta-Käse
FleischGeflügel (Huhn, Truthahn), mageres Rindfleisch und Kalbfleisch, Kaninchen
Ein FischDer Fettgehalt von 8% darf nicht überschritten werden (Kabeljau, Blauer Wittling, Pollock, Hecht, Flunder, Seehecht).
GetränkeSäfte aus erlaubtem Obst und Gemüse, Beerenkompott und Gelee, Hibiskus-Tee
Getrocknete FrüchteRosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen

zusätzlich

Vor nicht allzu langer Zeit umfasste die Kategorie der verbotenen Lebensmittel Schmalz und Eier. Nach den neuesten medizinischen Daten wurden diese Produkte teilweise rehabilitiert (je nachdem, in welchem ​​Stadium der Krankheit diagnostiziert wird). Bei kompensierter Zirrhose ist eine begrenzte Aufnahme von Hühner- und Wachteleiern (einmal pro Woche) zulässig. Fett enthält Arachidonsäure. Diese Substanz fördert die Eliminierung von Lipotropika niedriger Dichte, verstärkt die Wirkung von Lipase, die Fette abbaut und Leberzellen vor Fettinfiltration schützt. Pro Tag sind 10 Gramm Fett erlaubt. Gleichzeitig sollte das Produkt nicht viel Salz enthalten und einer Wärmebehandlung unterzogen werden.

Ausgewählte Produkte

Zusätzlich zu dem, was Sie mit Zirrhose essen können, wird es nicht unangebracht sein, herauszufinden, was Sie essen müssen. Es gibt ein Verzeichnis von Produkten, deren Anwesenheit im Tagesmenü als obligatorisch angesehen wird:

  • Rüben, Karotten, Blumenkohl. Aktivieren Sie den Prozess der Beseitigung von Toxinen und Toxinen, verbessern Sie die Durchblutung.
  • Kürbis. Unterstützt eine beeinträchtigte Regenerationsfähigkeit der Leberzellen.
  • Seekohl. Fördert die natürliche Reinigung von Schwermetallsalzen und Karzinogenen.
  • Fettarme Sauermilchgetränke. Sie wirken antibakteriell und tragen zur Aufrechterhaltung des Mikroflora-Gleichgewichts bei.
  • Grüner Tee. Das Getränk ist ein natürliches Antioxidans, das hilft, Verunreinigungen und übermäßige Oxidation zu beseitigen.
  • Buchweizen, Perlgerste, Haferflocken. Stoffwechselprozesse normalisieren.

Diese Produkte enthalten eine große Anzahl von Mikro- und Makroelementen, Vitaminen. Daher sind sie nicht nur für die Leber nützlich, sondern auch zur Stärkung des körpereigenen Immunsystems.

Diät

Die Entwicklung einer Diät basiert auf dem Ausschluss schädlicher Produkte und der Zubereitung gesunder Gerichte aus Lebensmitteln, die zum Verzehr zugelassen sind. Um Verwirrung zu vermeiden und nicht ständig mit der Tabelle zu vergleichen, wird empfohlen, ein Menü für eine Woche zu erstellen. Je nach kulinarischen Vorlieben können die Gerichte ausgetauscht werden. Die Ernährung sollte abwechslungsreich sein und gekochtes Essen sollte keine unangenehmen Emotionen hervorrufen. Andernfalls kann der Patient einen gastronomischen Zusammenbruch haben. Die Verwendung verbotener Lebensmittel führt zu einer Verschärfung des Zustands und zur Entwicklung von Komplikationen.

Speiseoptionen

Für eine Morgenmahlzeit:

  • in der Mikrowelle gekochtes Mikrowellenomelett;
  • Milchbrei aus Grieß mit getrockneten Aprikosen;
  • Buchweizenbrei mit Milch;
  • Hüttenkäse-Auflauf mit Grieß und Beeren;
  • getrocknetes Brot mit Ricotta-Käse + weichgekochtes Ei;
  • Haferflocken auf Wasser- oder Milchbasis unter Zusatz von Hüttenkäse;
  • Fadennudeln mit Adyghe-Käse.
  • Hühnerbrühe mit Hühnerfleischbällchen;
  • Reissuppe mit Truthahn und Gemüse;
  • Borschtsch auf Rinderbrühe;
  • magere Kohlsuppe;
  • Hechtohr (jede Art von Fisch mit einem Fettgehalt von bis zu 8%);
  • Kartoffelsuppe mit Hühnerbrühe;
  • Milchsuppe mit Fadennudeln oder Reis.

Das Menü für Nachmittagstee und Mittagessen ist austauschbar: mit Honig, Obst- und Gemüsepüree gebackene Äpfel, Dampfkäsekuchen mit Beerenmarmelade, Hüttenkäse mit Rosinen, getrocknete Aprikosen, Pflaumen, Fruchtjoghurt mit einem Fettgehalt von nicht mehr als 2,5%, Beerengelee, Haferkekse + hausgemachtes Beerengelee. Hauptgerichte für Fisch und Fleisch: gedämpftes gehacktes Putenfleisch, gedämpfte Fischfrikadellen, gekochtes Kalbfleisch, gedünstete gefüllte Zucchini (für Hackfleisch: Reis + Hähnchenfilet), Kohlrouladen mit Pute, geschmortes Kaninchen mit Kohl, Pilaw mit Hähnchen, Fisch in Folie gebacken.

  • bröckeliger Buchweizen;
  • Perlgerstenbrei in Wasser unter Zusatz von Butter;
  • gekochte oder pürierte Kartoffeln;
  • gedämpfter Blumenkohl + Brokkoli;
  • heißgepresste Spaghetti mit nativem Olivenöl extra;
  • Reis mit Gemüse;
  • Gemüsepüree;
  • gebackener Kürbis.

Empfohlene Salatrezepte

NameZutatenTankstelle
"Vitamin"Weißkohl, frische Karotten, grüner ApfelNatives Olivenöl extra
Die Vinaigrettegekochte Rüben, Karotten, Kartoffeln, gesalzene GurkenPflanzenfett
"Meeresfrüchte"Algen in Dosen, Krabbenfleisch (Stöcke)Naturjoghurt
"Obst"Banane, Apfel, Birne, Melonefettarmer griechischer Joghurt

Für langsame Kocher

Rezepte in einem Slow Cooker sind schnell und einfach zuzubereiten. Alles, was benötigt wird, ist, die Komponenten des zukünftigen Gerichts zu mischen, sie in eine Schüssel zu geben und den erforderlichen Modus zu wählen.

Folie Huhn

Zum Kochen benötigen Sie Hühnerbrust am Knochen. Auf beiden Seiten des Filets werden mehrere Querschnitte ausgeführt. Die Brust muss in einer Mischung aus 10% Sauerrahm, Sojasauce (etwas) und Curry mariniert werden. Nach einer Stunde ein Stück Adyghe-Käse in die Schnitte geben. Wickeln Sie den Rohling fest in Folie und legen Sie ihn in die Geräteschüssel. Auf die Art "Backen" oder "gekochtes Schweinefleisch" für eine Stunde zu halten.

Faule Kohlrouladen

  • Kohl - ½ durchschnittlicher Kohlkopf;
  • Putenfilet (Huhn) - 400-500 g;
  • Karotten - 2 Stk.;
  • Reis - 200 g;
  • saure Sahne 10% - 150 g.

Den Kohl hacken und vorsichtig kneten, den Reis abspülen, die Karotten auf einer groben Reibe hacken, das Vogelfilet durch einen Fleischwolf geben (keinen Mixer verwenden oder kombinieren, um Brei zu vermeiden). Das Hackfleisch in einer Pfanne mit 1,5 bis 2 Esslöffeln nativem Olivenöl extra füllen. Kombinieren Sie alle Komponenten in der Schüssel des Geräts, fügen Sie Salz hinzu, fügen Sie Lavrushka hinzu, mischen Sie. Sauerrahm 1: 1 mit gekochtem Wasser verdünnen. Löschen aktivieren.

Gedünstetes Gemüse

Die Flunder in Portionen schneiden, mit Zitronensaft und Olivenöl bestreuen, salzen. Gefrorener Brokkoli und Blumenkohl mit kochendem Wasser und in Blütenstände sortiert. Legen Sie Fisch und Gemüse auf das Plastikgitter des Multikochers. Stellen Sie den Dampfmodus ein. Das fertige Gericht mit Sojasauce und Sauerrahm (im Verhältnis 1: 5) würzen..

Zirrhose ist eine tödliche Krankheit. Die Vernachlässigung von medizinischem Rat verkürzt die Lebensdauer des Patienten erheblich. Die richtige Ernährung ist der Hauptweg, um die Situation zu verbessern..

Diät gegen Leberzirrhose: Lebensmittel und Gerichte für die Krankheit


Ernährung spielt eine unschätzbare Rolle in jedem Leben, unsere Gesundheit hängt in vielerlei Hinsicht davon ab. Es gibt einen interessanten japanischen geflügelten Ausdruck: "Ein Mann gräbt sich mit einem Löffel ein Loch...". Aber das ist die wahre Wahrheit - wir bestehen aus dem, was wir essen und allen Krankheiten, nicht nur aus Nerven, sondern auch aus Unterernährung. Wenn es um Ernährung geht, dann nimmt es bei Leberzirrhose einen großen Platz in der Behandlung ein und erfordert eine strikte Einhaltung..

Diät Nummer 5 nach Pevzner bei chronischen Lebererkrankungen

Diese Diät ist nicht das Vorrecht der Zirrhose. Es wird bei allen chronischen Lebererkrankungen angewendet, wenn keine Begleiterkrankungen anderer Verdauungsorgane vorliegen..

Der Zweck der Diät: der Leber eine funktionelle Entladung oder Ruhe zu geben, damit sie keine zusätzliche Energie für die Bildung von Galle, den Stoffwechsel und die Entgiftung des Körpers verbraucht. Alles in allem ist es eine sanfte Organdiät..

Die Hauptprinzipien, auf denen die Ernährung basiert:

  • Geben Sie dem Körper viel leicht verdauliches Protein;
  • Begrenzen Sie die Menge an Fett, insbesondere tierischen Ursprungs.
  • Sättigen Sie den Körper mit Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen aus Gemüse und Obst.

Ernährungsbedingungen für einen Patienten mit Leberzirrhose sind wichtig:

  • Erstens müssen Sie häufig alle 3-4 Stunden essen, d. H. bis zu 5-6 mal am Tag.
  • Zweitens sollten Lebensmittel ausschließlich gekocht, gedämpft, gedünstet und gebacken verzehrt werden. Aber keineswegs gebraten.
  • Drittens ist es wichtig, das Temperaturregime von Fertiggerichten zu beachten. Essen Sie nicht sehr heiß oder zu kalt.

Die tägliche Kalorienaufnahme bleibt auf dem Niveau, das vor der Krankheit war, d.h. für Frauen - 2000 kcal, für Männer - 2500 kcal.

Frage Antwort

Was ist Diät Nummer 5? Dies impliziert eine erhöhte Aufnahme von Eiweiß und Kohlenhydraten. Die Gesamtmenge an Lipiden reduziert sich um ein Drittel im Vergleich zur Tagesdosis einer Person, die keine solchen Gesundheitsprobleme hat (bis zu 50-70 g). Das Hauptprinzip der therapeutischen Ernährung besteht darin, das Verdauungssystem zu entlasten und den Körper mit allen Substanzen zu versorgen, die er für ein normales Funktionieren benötigt.

Welche Getränke kann ich mit Zirrhose trinken? Geschmorte Früchte, natürliche Säfte (besser mit den eigenen Händen zubereitet), Gelee, mäßig kräftige grüne und schwarze Tees.

Kann ich Obst essen? Ärzte empfehlen, saisonale und besser - lokale Früchte zu essen, während sie reif und süß sein müssen. Priorität: Äpfel, Pfirsiche, Pflaumen, Bananen. Unter dem Verbot - alle Zitrusfrüchte und unreifen Früchte.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Welche Lebensmittel sind in der 5 Diät erlaubt:

  • Milch und Sauermilchprodukte mit geringem Fettgehalt: Hüttenkäse, Sauerrahm, mageres Rindfleisch, Kalbfleisch, Putenfleisch, Huhn, Kaninchen;
  • Fettarmer Fisch (Kabeljau, Schellfisch, Hechtbarsch);
  • Gemüse: Kartoffeln, Karotten, Zucchini, Gurken, Kürbis, alle Arten von Kohl, einschließlich nicht sehr saures Sauerkraut;
  • Süße Früchte und Beeren;
  • Gemüse-, Obst- und Getreidesuppen;
  • Pflanzenöl in kleiner Menge;
  • Haferbrei
  • Honig, Marmelade, Marmelade, Marshmallows;
  • Getrocknete Backwaren, ungenießbares Gebäck, gefüllt mit Hüttenkäse, Fisch, Hackfleisch, Äpfeln, trockenen Keksen.

Die Essenz der Ernährung

Bei Zirrhose wird nach Pevzner eine medizinische Ernährungstabelle 5 verschrieben, die in Kombination mit der Einnahme von Medikamenten zur Wiederherstellung der Struktur von Leberzellen beiträgt und Organentzündungen in Zukunft verlangsamt.

Die Grundprinzipien der Diät 5 für Leberzirrhose:

  • Eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen (90 Gramm pro Tag), Fetten (90 Gramm pro Tag) und Kohlenhydraten (350 Gramm).
  • Fractional Nutrition. Sollte oft mit Zirrhose essen, mindestens 5-6 mal am Tag in kleinen Portionen;
  • Die Gesamtmenge der pro Tag verzehrten Lebensmittel sollte 3 kg oder 2800 kcal nicht überschreiten.
  • Gerichte mit Leberzirrhose sollten nur in warmer Form eingenommen werden. Warme und kalte Gerichte sind bei einer Diät ausgeschlossen.
  • Das Essen sollte nicht fest sein. Das Fleisch sollte durch einen Fleischwolf geleitet werden und dann Geschirr daraus kochen. Haferbrei und Kartoffelpüree müssen mit Wasser oder Milch verdünnt werden.
  • Kochen ist ausgeschlossen. Gerichte können gekocht, gedünstet, gedämpft und seltener gebacken werden.
  • Gemüse (ausgenommen Karotten, Kohl, Gurken und Tomaten) ist erforderlich
  • Eier während der Diät gegen Leberzirrhose werden nur weich gekocht und nicht mehr als 1 Stück pro Tag verzehrt. Bei der Herstellung von Omelett wird nur Protein verwendet.
  • Die Salzmenge musste auf 8 Gramm pro Tag reduziert werden.
  • Das Abendessen sollte während einer Diät mit Zirrhose kalorienarm sein. Vor dem Schlafengehen darf ein Glas fettarmes Sauermilchprodukt (Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt) getrunken werden..
  • Tagsüber müssen Sie viel Flüssigkeit trinken, mindestens 2 Liter sauberes Wasser ohne Gas. Erlaubt: Abkochungen von Beeren und Kräutern, schwache Tees, Gelee, gedünstete Früchte.

Bei Ernennung

Eine Diät gegen Zirrhose mit Aszites (eine Krankheit, bei der sich Flüssigkeit in der Bauchhöhle ansammelt) impliziert eine Einschränkung der Ernährung mit Salz und Flüssigkeit. Es wird empfohlen, Salz vollständig von Ihrer Ernährung auszuschließen und den Flüssigkeitsverbrauch auf 1 Liter pro Tag zu reduzieren.

Bei biliärer Leberzirrhose (eine Krankheit, die eine chronische Form angenommen hat) wird empfohlen, die therapeutische Diät Tabelle Nr. 5 nach M. I. Pevzner einzuhalten. Proteine ​​und Kohlenhydrate sollten in der Ernährung vorherrschen, und die Menge an verbrauchtem Fett wird um 30% reduziert. Der Kaloriengehalt der täglichen Diät gegen Zirrhose sollte zwischen 2500 - 3000 Kcal variieren.

  • ✅ Diät gegen Zirrhose und Diabetes
  • ✅ Diät gegen Fettleberhepatose: ein wöchentliches Menü mit Rezepten
  • ✅ Diät zur Lebervergrößerung für Erwachsene und Kinder
  • ✅ Sparende Ernährung bei Magen-Darm-Erkrankungen
  • ✅ Diät gegen Hepatitis C - Wochenmenü mit Rezepten
  • ✅ So reinigen Sie Ihre Leber zu Hause schnell und effizient

Bei Leberzirrhose im Stadium der Dekompensation treten Störungen bei der Neutralisation von Ammoniak auf. Bei dieser Krankheit reduziert das Diätmenü die Proteinaufnahme drastisch auf 20 Gramm pro Tag. Wenn für eine lange Zeit nach der medizinischen Diät Tabelle 5 nach Pevzner keine positive Dynamik vorliegt, sollten Proteinprodukte aus der Diät vollständig entfernt werden.

Die Ernährung mit Zirrhose und Hepatitis C ist so ausgewogen, dass das Verhältnis von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten 1: 1: 4 betragen sollte. 60% der täglichen Proteinaufnahme sollten tierischen Ursprungs sein. 20% des Gesamtfetts werden pflanzlichen Fetten verabreicht, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten.

Eine Diät gegen Zirrhose und Diabetes mellitus impliziert einen vollständigen Ausschluss von Zucker aus der Diät, der in der medizinischen Ernährungstabelle Nr. 5 akzeptabel ist. Die Ernährung sollte ausgewogen sein und darauf abzielen, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen. Es ist besonders wichtig, die Diät-Tabelle Nr. 5 für Leberzirrhose bei Frauen genau zu beachten, da sich der Krankheitsverlauf des fairen Geschlechts von dem der Männer unterscheidet und häufig in einer schwereren Form stattfindet.

Zulässige und verbotene Produkte

Diät 5 gegen Zirrhose - erlaubte Lebensmittel:

  • Fettarmes Fleisch (Kaninchen, Rindfleisch, Kalbfleisch);
  • Fettarme Geflügelsorten (Truthahn, Huhn);
  • Fettarmer Fisch (Seehecht, Hecht, Pollock, Karausche);
  • Milch- und Sauermilchprodukte (ungesalzener Käse, Hüttenkäse, Kefir, Sauerrahm);
  • Gemüse (Zucchini, Kartoffeln, Gurken, Tomaten, Karotten);
  • Getrocknetes Brot (Roggen, Vollkorn);
  • Hartweizennudeln;
  • Früchte und Beeren;
  • Getreide und Getreide;
  • Eier (nicht mehr als 1 Stück pro Tag);
  • Marmelade, Marmelade, Pastille;
  • Zucker;
  • Salz (nicht mehr als 7-8 g pro Tag).

Von Getränken während einer Diät sind Tabelle 5 erlaubt: Gelee, gedünstetes Obst, frisch gepresste Gemüse- und Fruchtsäfte, Smoothies, Abkochungen von Hagebutten, schwache Tees. Es ist notwendig, mindestens 1,5-2 Liter stilles Wasser pro Tag zu trinken.

Diät Tabelle 5 für Zirrhose - verbotene Lebensmittel:

  • Reichhaltige Fisch-, Fleisch- und Pilzbrühen;
  • Fetthaltiges Fleisch (Schweinefleisch, Lammfleisch);
  • Fetthaltige Geflügelsorten (Gans, Ente);
  • Schweinefleisch, Rindfleisch, Hammel, Fischöl;
  • Innereien;
  • Salziger Fisch;
  • Dosen Essen;
  • Geräuchertes Fleisch;
  • Würste;
  • Halbfertige Produkte;
  • Würziges Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen);
  • Hülsenfrüchte
  • Pilze;
  • Gewürze und Gewürze;
  • Margarine, Eis;
  • Schokolade und Pralinen;
  • Kaffee und Kakao
  • Alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke.

Welche Lebensmittel sind in der 5 Diät nicht erlaubt:

  • Fleisch- und Fischkonserven;
  • Bier und andere alkoholische Getränke;
  • Fettiges Fleisch: Gans, Ente, Schweinefleisch, fetthaltiges Rindfleisch;
  • Zwiebeln, Knoblauch, Spinat, Sauerampfer, Radieschen, Radieschen;
  • Fleischnebenerzeugnisse: Lunge, Leber, Gehirn;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte
  • Würzige Gewürze und Gewürze, Marinaden, saure und salzige Speisen;
  • Schokolade und Schokoladenbonbons, Kuchen und Gebäck, Kakao und Kaffee, Eis;
  • Walnüsse und andere Nüsse;
  • Frisches Brot und Gebäck;
  • Tomatensaft;
  • Hart gekochte oder Spiegeleier.

RICHTIGER SCHUTZ GEGEN VIREN ZU JEDER ZEIT DES JAHRES!

Es stellt sich heraus, dass die Fähigkeit unseres Körpers, Angriffe von in der Luft befindlichen „kalten“ Viren, die SARS und Influenza verursachen, abzuwehren, in erster Linie vom Zustand der ersten und wichtigsten Schutzbarriere abhängt - der Schleimhaut des Nasopharynx...

Weiterlesen... SlickJump®Es gibt Kontraindikationen. Einen Arzt konsultieren.

Verbotene Produkte

Lebensmittel, die für eine Leberzirrhose kategorisch nicht akzeptabel sind, sollten für immer sterben. Was kann man nicht essen?

Tisch 3

Fettfleisch - Schweinefleisch, Lammfleisch, Ente und Gans;
· Wurst, absolut alle geräucherten Produkte;
· Erhaltung;
· Leber, Herz, Lunge, Gehirn, Nieren, Schweinefleisch oder Rindfleisch;
Fettfischsorten sowie geräuchert und gesalzen:
· Spiegelei;
· Würziger, fettiger oder geräucherter Käse, fermentierte gebackene Milch, alle Arten von Sahne, saure Sahne mit einem hohen Fettanteil;
Pilze
· Senf und Paprika sowie alle Arten von Meerrettich;
Seekohl;
Reichhaltige Fisch- oder Fleischbrühen;
Butter backen
· Instant- und gemahlener Kaffee, starker schwarzer Tee;
· Stark alkoholische und alkoholarme Getränke sowie alkoholfreies Bier mit Zirrhose sind ebenfalls verboten.
· Marinaden und Gurken;
· Schokolade, Eis, Kondensmilch;
· Knoblauch, frische Zwiebeln, Radieschen, Paprika, Radieschen, Sauerampfer, Spinat;

Was ist der Unterschied zwischen der 5 Diät im frühen und späten Stadium der Zirrhose

In den frühen Stadien der Leberzirrhose reichen gesunde Leberzellen noch aus, damit die Leber normal funktioniert. Essen Sie einfach mehr Protein-Lebensmittel und weniger gesättigtes Fett.

Wenn die Zirrhose das Stadium 2 oder 3 erreicht hat, sollten Protein und Fett minimiert werden. Grundsätzlich sieht die Diät Gemüsegerichte in gekochter, gedünsteter und leicht roher Form vor. Obst, trockenes Brot und Brötchen, schwach gebrühter Tee, einige Milchsäureprodukte, Wasser.

Je nachdem, welche Komplikationen beim Patienten auftreten, nimmt der Arzt eine Korrektur der Ernährung vor.

Fünfte Tabelle für Zirrhose

Unabhängig davon, welche Faktoren das Auftreten und die Entwicklung struktureller Veränderungen in der Leber beeinflusst haben, wird gemäß der Klassifizierung der medizinischen Ernährung von V. Pevzner Tabelle 5 zugeordnet. Ziel der therapeutischen Ernährung ist es, die Belastung der Leber und anderer Organe des Verdauungstrakts zu minimieren. Mit einer richtig ausgewählten Diät sind die Leberzellen damit beschäftigt, ums Überleben zu kämpfen und die Funktion der betroffenen Drüse der äußeren Sekretion (Leber) aufrechtzuerhalten. Sie müssen keine Energie für die Verarbeitung kalorienreicher, fetthaltiger Lebensmittel aufwenden, die sie zerstören..

Die Ernährung bei Zirrhose umfasst eine Reihe von Verboten für die Verwendung von Fetten, Rohfasern, proteinreichen Lebensmitteln, ätherischen Ölen und synthetischen Zusatzstoffen. Bei schwerwiegenden Komplikationen wird die Ernährung an die Menge an Protein, Salz und Flüssigkeit angepasst. In der Dekompensationsphase wird die Menge an Proteinfutter so weit wie möglich reduziert, gefolgt von deren Entfernung aus dem Menü. Bei einer durch Aszites komplizierten Pathologie wechseln die Patienten zu einer salzfreien Ernährung.

Bei der Gallenform der Krankheit liegt der Schwerpunkt auf Produkten, die zum Ausfluss von Galle beitragen, einschließlich nützlicher Pflanzenöle (Oliven, Avocados, Erdnüsse). Die Grundlage der Ernährung sind komplexe Kohlenhydrate (weiche Ballaststoffe, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Pektin), die zur Entfernung von Lipotropika niedriger Dichte („schlechtes“ Cholesterin) aus dem Körper und zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen beitragen.

Zusätzlich zur Zirrhose wird Tabelle 5 für andere Pathologien des Verdauungssystems verschrieben:

  • Hepatose verschiedener Herkunft;
  • entzündliche Pankreaserkrankung (Pankreatitis);
  • entzündliche Erkrankungen der Gallenblase, der Leber und der Gallenwege (Cholezystitis, Cholangitis, Dyskinesie usw.);
  • das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase und den Gängen (Cholezystolithiasis und Choledocholithiasis).
  • infektiöse Hepatitis A, B, C, D und E (bei Hepatitis C im akuten Stadium wird eine strengere Version von Tabelle Nr. 5-a empfohlen);
  • Autoimmun-, toxische und Strahlenhepatitis.

Menü für eine Woche mit einem unkomplizierten Verlauf der Zirrhose

Diät gegen Leberzirrhose: Menüs und Gerichte werden Patienten mit Leberzirrhose auf dem Weg zu ihrer Genesung sicherlich große Vorteile bringen. Das Interessanteste ist, dass dieses Essen nicht schaden würde, wenn alle gesunden Menschen verwendet würden, insbesondere diejenigen, die überschüssiges Fett von Bauch und Seiten entfernen möchten! Super! Diät - für alle wird nützlich sein!

Montag:

  • Frühstück 1 - Haferflocken in Milch, Tee mit Honig, Cracker
  • Frühstück 2 - Gedämpftes Proteinomelett, Banane, Tee
  • Mittagessen - Vegetarischer Borschtsch, Buchweizen mit Fleischbällchen, Trockenfruchtkompott
  • Snack - Tee mit Haferkeksen
  • Abendessen - Gedämpfte Karottenkoteletts mit gekochter Hühnerbrust, Tee

Dienstag:

  • Frühstück 1 - Gekochte Nudeln mit Käse, Tee mit Milch, Cracker
  • Frühstück 2 - Quarkauflauf mit Tee
  • Mittagessen - Kartoffelsuppe, mit Gemüse gebackener Kabeljau, Beerengelee (Erdbeeren, Johannisbeeren)
  • Snack - Apfelmousse mit Grieß, Tee mit Honig
  • Abendessen - Gedämpfte Hähnchenschnitzel mit gedünstetem Blumenkohl, Teekekse

Mittwoch:

  • Frühstück 1 - Hüttenkäse mit saurer Sahne (fettarm), Reisbrei in Milch, grüner Tee
  • Frühstück 2 - Banane, Birne oder Apfel
  • Mittagessen - Sauerkraut-Kohlsuppe (nicht zu sauer), Salzkartoffeln, Dampf-Hähnchenfilet, Trockenfruchtkompott
  • Snack - Fruchtgelee, Tee mit Honig
  • Abendessen - Hirsebrei mit Kürbis, ein kleines Stück gekochter Hechtbarsch, Tee mit Honig und Cracker

Donnerstag:

  • Frühstück 1 - Haferbrei mit Milch, weichgekochtes Ei, getrocknetes Brot mit Käse, Tee
  • Frühstück 2 - Quarkauflauf mit Grieß, getrockneten Aprikosen, Tee mit Keksen
  • Mittagessen - Gemüsesuppe, Fleischbällchen aus magerem Rindfleisch mit gedämpftem Reis, Beeren und Apfelkussel
  • Snack - Bratapfel, Tee mit Honig
  • Abendessen - Gebackener Fisch (Seehecht), Kartoffelpüree, Gelee.

Freitag:

  • Frühstück 1 - Reisbrei mit Milch, Honig. Banane, geriebener Apfel. Tee
  • Frühstück 2 - Quark Souffle. Ungesüßte Kekse, grüner Tee, Honig
  • Mittagessen - Tomaten-Gurken-Salat mit Pflanzenöl. Milchsuppe mit Fadennudeln. Gedämpfte Rübenschnitzel mit gekochtem Truthahn. Hagebuttenbrühe.
  • Snack - Kürbisauflauf mit saurer Sahne, Haferkekse mit Tee
  • Abendessen - Gedämpftes Gemüse, Bratapfel, Tee mit getrocknetem Weizenbrot

Samstag:

  • Frühstück 1 - Hüttenkäse-Karotten-Auflauf mit Sauerrahm, Tee, getrocknetem Brot mit Käse und 5 g Butter
  • Frühstück 2 - Gedämpftes Omelett aus Hühnerproteinen. Haferflocken mit Honig. Tee mit Marmelade und Keksen
  • Mittagessen - Warme Rote Beete mit Rübenpüree, Kartoffelwürfeln, frischer Gurke, Hühnerprotein und saurer Sahne. Gebackene Nudeln mit Fleischbällchen. Trockenfruchtkompott.
  • Snack - Haferkekse, Erdbeergelee
  • Abendessen - Gekochter Buchweizen mit Milch, Käse, Tee mit Marmelade

Sonntag:

  • Frühstück 1 - Haferflocken mit Bananenscheiben, Tee, getrocknetem Brot mit Marmelade
  • Frühstück 2 - Naturjoghurt, Tee, Haferkekse
  • Mittagessen - Frische Kohlsuppe auf Gemüsebrühe mit Sauerrahm, gekochten Fadennudeln, Hühnerfleischbällchen in Sauerrahmsauce, Tee mit Marmelade
  • Snack - Bratäpfel mit Honig
  • Abendessen - Gedämpfter Kabeljau mit Kartoffelpüree, Gemüsesalat aus fein gehackten Karotten, Kohl, Gurke mit Olivenöl

Vor dem Schlafengehen können Sie täglich ein wenig Kefir trinken oder nicht saure Früchte (Apfel, Birne, Banane) essen..

Teilweise begrenzte Produkte

Die Ernährung bei Zirrhose sollte variiert werden, damit einige Lebensmittel nur in Maßen essen dürfen.


Mit Zirrhose können Sie nicht mehr als 1 Ei pro Tag essen

Tabelle 2

Gekochte EierBei Zirrhose darf nicht mehr als ein Eigelb pro Tag in die Ernährung aufgenommen werden
MilchprodukteBei Zirrhose können nur fettarme Sorten von 15 bis 20 Gramm pro Tag in die Nahrung aufgenommen werden
SalzBei Zirrhose ist auf 2 Gramm pro Tag begrenzt
Brot· Bei Zirrhose in der Ernährung ist frisches Brot in einer Menge von nicht mehr als 100 Gramm pro Tag erlaubt
Proteinprodukte· Sind ab dem zweiten Grad der Zirrhose notwendig
Traube· Bis zu 100 Gramm pro Tag

Viele Patienten interessieren sich für die Frage, ob es möglich ist, rotes Gemüse wie Tomaten, Paprika und dergleichen mit Leberzirrhose zu essen. Die Antwort auf diese Frage kann eindeutig gegeben werden - es ist erlaubt, aber mit individueller Vorsicht.

Rezepte für Patienten mit Leberzirrhose

Rezept 1: Foliengebackener Kabeljau mit Gemüse

  • Kabeljaufilet - 200 gr
  • Karotten - 1 Stck.
  • Kartoffel - 1 mittlere Knolle
  • Blumenkohl - mehrere Blütenstände
  • Dill - 1 Zweig
  • Olivenöl - 15 ml
  • Salz nach Geschmack
  • Kabeljaukadaver schälen und waschen. Filet 200 gr schneiden.
  • Folie in die Form geben. Legen Sie Fisch darauf. Geriebene Karotten, Kartoffelscheiben, Blumenkohl darüber, mit gehacktem Dill, Salz bestreuen, Öl darüber gießen.
  • In Folie einwickeln und eine halbe Stunde bei 180 Grad in einen vorgeheizten Ofen stellen.
  • Zum Abendessen warm servieren.

Rezept 2: Diät Fleischbällchen in saurer Sahne mit Soße

  • Mageres Rindfleisch - 200 gr
  • Karotten - 1 Stck.
  • Kartoffel - 1 kleine Knolle
  • Sauerrahm - 2 Esslöffel fettarme Sauerrahm
  • Gemüsebrühe - 100 ml
  • Dill, Petersilie - 1 Zweig
  • Olivenöl - 1 Teelöffel
  • Das Fleisch durch einen Fleischwolf geben oder fein und fein hacken;
  • Karotten auf einer groben Reibe reiben;
  • Kartoffeln mit einem Mixer mahlen oder mit Fleisch durch einen Fleischwolf geben;
  • Das Hackfleisch kochen - alle drei Zutaten mischen, salzen. Fügen Sie Fleischbällchen hinzu und legen Sie sie in eine Auflaufform;
  • Fügen Sie saure Sahne und Butter, fein gehacktes Grün der Gemüsebrühe hinzu. Gut umrühren und in unser Billet gießen;
  • In einen vorgeheizten Ofen bei 200 Grad für 30-40 Minuten stellen;
  • Servieren Sie fertige Fleischbällchen mit jeder Beilage: Kartoffelpüree, Nudeln, Karottenkoteletts.

Ernährungspostulate

Die Regeln, die ein Patient mit Leberpathologie einhalten muss, umfassen Folgendes. Essen Sie regelmäßig. Das Intervall zwischen den Mahlzeiten sollte unter Berücksichtigung von Snacks 3-4 Stunden nicht überschreiten. Trinkschema beachten. Die tägliche Norm der getrunkenen Flüssigkeit beträgt eineinhalb Liter (bei Aszites - es wird um das 1,5-fache reduziert). Behalten Sie den Energiewert von Lebensmitteln und Geschirr im Auge.

Um das hepatobiliäre System von kalorienreichen Lebensmitteln zu entlasten, sollte darauf verzichtet werden. Die tägliche Kalorie sollte innerhalb von 2500 kcal liegen. Es ist notwendig, den Salzverbrauch zu minimieren. Nährstoffverhältnis überwachen. Der Nährstoffgehalt (in reiner Form) in den Schalen verteilt sich wie folgt: pflanzliche Fette - 80 g, Proteine ​​- 80 g, Kohlenhydrate - 400-450 Gramm.

Was ist Zirrhose??

Diese Krankheit ist eine Läsion der Leber, die zu einer Verschlechterung ihrer Funktion führt. Die Ausscheidung von Toxinen, Allergenen und Toxinen aus dem Körper verschlechtert sich aufgrund des Todes gesunder Zellen.

Die Krankheit kann durch übermäßigen Verzehr von Lebensmitteln, Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln verursacht werden. Ein Patient, der die Hepatitis nicht vollständig geheilt hat, kann ebenfalls eine solche Pathologie erwerben.

Wichtige Ernährungsrichtlinien

Eine Diät jeglicher Art erfordert ihre eigenen strengen Regeln. Diese therapeutische Art der Ernährung ist keine Ausnahme. Jetzt muss der Patient seine Ernährung ernsthaft überprüfen und untersuchen, was mit Zirrhose gegessen werden kann und was strengstens verboten ist. Solche Änderungen sind von zentraler Bedeutung.


Was kann und was nicht mit Zirrhose gegessen werden

Der Patient muss all seine ungesunden Essgewohnheiten vergessen, um die Leber so weit wie möglich zu entladen und ihre Arbeit wiederherzustellen. Voraussetzung ist die direkte Beteiligung des Arztes an der Entwicklung einer Heildiät.

Patienten mit Zirrhose sollten sich an eines erinnern: Nur eine verantwortliche Person hat die Chance auf eine vollständige Genesung. Um sich zu erholen, müssen Sie die ärztlichen Vorschriften und die Regeln für eine gesunde Ernährung genau befolgen. Sie klingen wie folgt:

  1. Es sollte in Bruchteilen und in kleinen Portionen gegessen werden. Die zulässige Anzahl an Kalorien variiert täglich zwischen 2500 und 3000 kcal.
  2. Es ist notwendig, die verbrauchte Flüssigkeitsmenge zu erhöhen. Es sollte jetzt mindestens 1,5 Liter sein.
  3. Die Salzmenge wird reduziert. Der Patient darf einen solchen Zusatzstoff in einer Menge von bis zu 2 Teelöffeln pro Tag verwenden.
  4. Zu harten und festen Lebensmitteln muss man nein sagen. Mahlen oder mahlen Sie alle diese Lebensmittel..
  5. Das Essen wird nur in warmer Form eingenommen. Nicht zu heiß oder zu kalt.
  6. Es ist strengstens verboten, frittierte Lebensmittel zu essen. Gebackene Gerichte, die in der Mikrowelle oder auf dem Grill gekocht werden, fallen ebenfalls unter das Tabu. Jetzt wird das Essen ausschließlich auf Dampf gekocht, im Ofen gebacken oder bei schwacher Hitze gekocht.
  7. Sie können sich nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche Eintöpfe gönnen..

Die fünfte Diät berechnet streng alles: den Kaloriengehalt der Produkte, ihren Satz, die Art des Kochens und die Verarbeitung selbst. Wir betonen, dass nur ein Arzt an der Entwicklung eines Diätmenüs beteiligt ist, da Leberzirrhose eine individuelle Pathologie ist. Und der Arzt berücksichtigt strikt alle Nuancen dieser Krankengeschichte.


Gesunde Lebergesundheitsprodukte

Um der Leber zu helfen, angesammelte Toxine loszuwerden, sollten Tage der Entlassung auch mit einer Diät durchgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt isst der Patient nur Milch, magere Suppe (Gemüse) und weiche käsige Früchte.

Diät gegen Leberzirrhose: Grundsätze der richtigen Ernährung

Ernährung spielt eine unschätzbare Rolle in jedem Leben, unsere Gesundheit hängt in vielerlei Hinsicht davon ab. Es gibt einen interessanten japanischen geflügelten Ausdruck: "Ein Mann gräbt sich mit einem Löffel ein Loch...". Aber das ist die wahre Wahrheit - wir bestehen aus dem, was wir essen und allen Krankheiten, nicht nur aus Nerven, sondern auch aus Unterernährung. Wenn es um Ernährung geht, dann nimmt es bei Leberzirrhose einen großen Platz in der Behandlung ein und erfordert eine strikte Einhaltung..

Was werde ich lernen? Der Inhalt des Artikels.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung bei Zirrhose

Wenn man über die richtige Ernährung für diese Pathologie spricht, muss man verstehen, dass die Leber nicht in der besten Position ist. Alle seine Funktionen sind in erster Linie verletzt, verdauungsfördernd und entgiftend. Daher sollten Menüs und Gerichte einerseits thermisch und chemisch sparsam und andererseits vollständig sein und einen ausreichenden Gehalt an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen aufweisen. Im dekompensierten Stadium ist Proteinfutter jedoch im Gegenteil begrenzt. Patienten mit Lebererkrankungen werden 5 Tabellen zugeordnet.

Eine Diät gegen Leberzirrhose begrüßt die Dampfmethode der Lebensmittelverarbeitung oder des Kochens. Gelegentlich sind Öfen oder Öfen erlaubt. Es wird dringend davon abgeraten, Lebensmittel zu braten - dies ist ein schwerer Schlag für die erkrankte Leber. Die Portionen sollten klein sein, aber die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme beträgt 5-6 Mal pro Tag.

Zulässige Produkte

Die Ernährung bei Leberzirrhose sollte einen strengen Rahmen haben, und alle Lebensmittel können in drei Kategorien unterteilt werden: erlaubt, begrenzt und für den Verzehr verboten. Was kann gegessen und sogar empfohlen werden?

Tabelle 1

Servieren Sie gekochte Fleischprodukte in Form von Dampfkoteletts und Fleischbällchen· Huhn und Pute;

Kalbfleisch und Rindfleisch

Fisch - nur dämpfen oder kochen· Brasse und Kabeljau;

Blauer Wittling und Meeräsche;

Seehecht

MilchprodukteFettfreier oder fettarmer (1-3%) Hüttenkäse;

· Milchprodukte - Kefir, Joghurt;

15% saure Sahne

Auf Wasser gekochte Suppen, ohne zu braten und mit würzigen Gewürzen· Gemüse;

Müsli

Haferbrei sollte in Wasser oder Magermilch gekocht werden, jedoch ohne Zusatz von ButterBuchweizen und Hafer;

· Reis und Hirse;

Mais

Gemüse· Alles ist erlaubt, aber Salate nur mit pflanzlichen Ölen anrichten (Leinsamen ist besonders nützlich)
Welche Art von Früchten kann ich essen??Nicht saure Spezies
Säfte müssen roh sein (frisch gepresst)Alles ist möglich, aber das nützlichste von ihnen:

Kürbis

Süßigkeiten· Eigener Honig;

Marmeladen und Mousses

Zulässige Lebensmittel werden mit gesunden Lebensmitteln gleichgesetzt..

Teilweise begrenzte Produkte

Die Ernährung bei Zirrhose sollte variiert werden, damit einige Lebensmittel nur in Maßen essen dürfen.

Mit Zirrhose können Sie nicht mehr als 1 Ei pro Tag essen

Tabelle 2

Gekochte EierBei Zirrhose darf nicht mehr als ein Eigelb pro Tag in die Ernährung aufgenommen werden
MilchprodukteBei Zirrhose können nur fettarme Sorten von 15 bis 20 Gramm pro Tag in die Nahrung aufgenommen werden
SalzBei Zirrhose ist auf 2 Gramm pro Tag begrenzt
Brot· Bei Zirrhose in der Ernährung ist frisches Brot in einer Menge von nicht mehr als 100 Gramm pro Tag erlaubt
Proteinprodukte· Sind ab dem zweiten Grad der Zirrhose notwendig
Traube· Bis zu 100 Gramm pro Tag

Viele Patienten interessieren sich für die Frage, ob es möglich ist, rotes Gemüse wie Tomaten, Paprika und dergleichen mit Leberzirrhose zu essen. Die Antwort auf diese Frage kann eindeutig gegeben werden - es ist erlaubt, aber mit individueller Vorsicht.

Verbotene Produkte

Lebensmittel, die für eine Leberzirrhose kategorisch nicht akzeptabel sind, sollten für immer sterben. Was kann man nicht essen?

Tisch 3

Fettfleisch - Schweinefleisch, Lammfleisch, Ente und Gans;
· Wurst, absolut alle geräucherten Produkte;
· Erhaltung;
· Leber, Herz, Lunge, Gehirn, Nieren, Schweinefleisch oder Rindfleisch;
Fettfischsorten sowie geräuchert und gesalzen:

· Spiegelei;
· Würziger, fettiger oder geräucherter Käse, fermentierte gebackene Milch, alle Arten von Sahne, saure Sahne mit einem hohen Fettanteil;
Pilze
· Senf und Paprika sowie alle Arten von Meerrettich;
Seekohl;
Reichhaltige Fisch- oder Fleischbrühen;
Butter backen
· Instant- und gemahlener Kaffee, starker schwarzer Tee;
· Stark alkoholische und alkoholarme Getränke sowie alkoholfreies Bier mit Zirrhose sind ebenfalls verboten.
· Marinaden und Gurken;
· Schokolade, Eis, Kondensmilch;
· Knoblauch, frische Zwiebeln, Radieschen, Paprika, Radieschen, Sauerampfer, Spinat;

Beispielmenü für eine Woche mit Zirrhose

Ein Beispielmenü sollte von einem kompetenten Spezialisten zusammengestellt werden und kann bei Hepatitis und Zirrhose verwendet werden.

Befolgen Sie die Empfehlungen unbedingt und schließen Sie keine zusätzlichen Produkte aus Tabelle Nr. 2 und 3 ein.

Diät für Montag

8-00Reisbrei mit Magermilch ohne Butter.

Frischer Saft aus Äpfeln.11-00Gebackene Birne.14-00· Rote-Bete-Suppe auf einem hautlosen Huhn.

· Rinderdampfkotelett.

Käsekuchen mit Preiselbeermarmelade.16-00Minzbrühe.

· Ungesüßte Cracker.19-00· Dampffisch (Seehechtfilet).

Frische Karotten in einem Salat mit Leinöl.

· Trockenfruchtkompott.22-00Bifitat.

Diät am Dienstag

8-00Fettfreier Hüttenkäse-Auflauf mit Honig.

· Himbeertee.11-00Ofengebackener Apfel.14-00· Haferflocken-Getreidesuppe in Olivenöl.

· Ein Stück gekochtes Kaninchenfleisch.

· Geschmorter Blumenkohl.

Frisch gepresster Saft.

Käsekuchen mit Aprikosenmarmelade.16-00· Hagebuttenbrühe.

· Zuckerfreier Cracker.19-00Gedämpftes Omelett.

Zuckerfreier Joghurt.

Frisches Apfelkompott.22-00Kefir 1,5%.

Mittwoch Diät

8-00Hirsebrei mit Magermilch.

Hüttenkäse 1% mit Apfelmarmelade.

Melissa Tee.11-00Frische Banane.14-00· Reis-Müslisuppe in Olivenöl.

Gekochter Pollockfisch.

Frisch gepresster Karottensaft.

Käsekuchen mit Erdbeermarmelade.16-00· Hagebuttenbrühe.

· Rote-Bete-Salat in Sonnenblumenöl.19-00Gekochtes Ei.

· Zuckerfreie Cracker.

Frisches Beerenkompott.22-00· Joghurt.Das Menü für Zirrhose kann variiert werden

Donnerstag Diät

8-00Buchweizenbrei mit Magermilch.

Frisch gepresster Tomatensaft.11-00· Kohlauflauf.14-00· Kartoffelpüree in Olivenöl.

· Gekochtes Kalbsfleischstück.

Frischer Gurkensalat mit Leinsamen gekleidet.

· Grüner Blatttee mit Milch.

Käsekuchen mit Aprikosenmarmelade.16-00· Kamillenbrühe.

· Zuckerfreier Cracker.19-00Milchgrieß.

· Mineralwasser.22-00Kefir 1,5%.

Diät am Freitag

8-00· Ungesüßter Hüttenkäse, saure Sahne 15%.

· Haferflocken auf dem Wasser.

· Chicorée mit zuckerfreiem Einkaufszentrum.11-00Orange.14-00Vegetarische Gemüsesuppe in Pflanzenöl.

Gekochte Hühnerbrust.

· Trockenfruchtkompott.16-00· Hagebuttenbrühe.

Zuckerfreies Trocknen.19-00Gedämpftes Omelett.

Zuckerfreier Joghurt.

Frisches Apfelkompott.22-00Bifitat.

Das Menü für die nächste Woche sollte anders sein, um die Ernährung zu diversifizieren. Sie müssen streng pünktlich essen.

Samstag Diät

8-00Fettfreier Hüttenkäse-Auflauf mit Honig.

· Himbeertee.11-00Ofengebackener Apfel.14-00· Perlgerstensuppe in Olivenöl.

· Gekochtes Putenfleischstück.

Geschmorter Brokkoli.

Frisch gepresster Saft.

Käsekuchen mit Bananenmarmelade.16-00Minzbrühe.

· Zuckerfreier Cracker.19-00Gedämpfter blauer Wittlingfisch.

Frischer Gurkensalat mit Leinöl.

· Kompott aus getrockneten Früchten.22-00· Joghurt.

Sonntagsdiät

8-00· Ungesüßter Hüttenkäse, saure Sahne 15%.

Hirsebrei.

· Grüner Tee mit zuckerfreiem Einkaufszentrum.11-00Apfelgrün.14-00· Karottengemüsesuppe in Sonnenblumenöl.

· Gekochtes Rindfleisch in Milchsauce.

Himbeerkompott.16-00Melissa Brühe.

· Zuckerfreier Cracker.19-00Gedämpftes Omelett.

Zuckerfreier Joghurt.

Frisch gepresster Orangensaft.22-00Bifitat.

Rezepte für Leberzirrhose

Die Ernährung ist die Grundlage für die Behandlung von Zirrhose und Hepatitis. Betrachten Sie einige Rezepte.

Rindersteak

Zutaten: hausgemachtes Rindfleisch (300 Gramm), Eiweiß (1 Stück), Semmelbrösel (40 g), Speisesalz (0,5 Gramm).

  1. Das Fleisch 3 Stunden in warmem Wasser einweichen.
  2. In einem Fleischwolf oder Mixer auf die Hackfleischkonsistenz mahlen.
  3. Fügen Sie Eiweiß, Salz, Cracker hinzu und kneten Sie gründlich.
  4. In 100 Gramm teilen und 25 Minuten dämpfen.

Frische Kohlsuppe

Zutaten: frischer Weißkohl (200 g), Karotten (30 g), Kartoffeln (70 g), Dill (10 g), Salz (1 g), Sonnenblumenöl (1 Teelöffel), Wasser - (1 Liter).

  1. Kohl, Karotten und Kartoffeln hacken.
  2. In Abständen von 5 Minuten gekochtes Salzwasser hineinwerfen - Kartoffeln, Karotten und Kohl.
  3. 15-20 Minuten kochen lassen, dann Butter und Dill, Deckel schließen.

Der Weg zu einem gesunden Leben führt über die Ernährung. Dies ist sehr akut in Fällen, in denen es bereits Verstöße im Staat gibt. Als gut ausgewähltes Menü sind gesunde Rezepte ein wichtiges Element bei der Behandlung von Leberzirrhose und anderen Lebererkrankungen.

Diät für Hepatomegalie der Leber: erlaubte und verbotene Produkte mit Lebervergrößerung

Diät gegen obstruktiven Ikterus: Grundsätze der richtigen Ernährung und ein wöchentliches Menü

Richtige Ernährung bei Fettlebererkrankungen

Diät mit Lebervergrößerung: Was Sie essen können und was nicht?

Richtige Ernährung für Bauchaszites, ein Beispiel für ein Menü für eine Woche